SNGs...Varianz...Pech...Unvermögen ?!

  • 5 Antworten
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Wieviel Tables spielst du gleichzeitig ?
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      zunächst sind 170 sngs viel zu wenig um mit rel. sicherheit sagen zu können ob man ein winning player ist. wie du schon selbst sagst, gibt es genug beispiele von winning players (siehe 2+2) über 500 oder 1000 sngs breakseven oder gar mit minus abzuschließen.
      zunächst müsste man bei dir wissen, ob
      - du sng wiz / sng pt für nachträgliche analysen nutzt
      - du multitablest
      - du speeds / regulars spielst (bei speeds ist die varianz höher)
      - du icm verstehst
      - ob du 2+2 liest und postest hände postest
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      Original von shakin65
      zunächst sind 170 sngs viel zu wenig um mit rel. sicherheit sagen zu können ob man ein winning player ist. wie du schon selbst sagst, gibt es genug beispiele von winning players (siehe 2+2) über 500 oder 1000 sngs breakseven oder gar mit minus abzuschließen.
      zunächst müsste man bei dir wissen, ob
      - du sng wiz / sng pt für nachträgliche analysen nutzt
      - du multitablest
      - du speeds / regulars spielst (bei speeds ist die varianz höher)
      - du icm verstehst
      - ob du 2+2 liest und postest hände postest
      -nutze sng, zwar recht wenig, gucke mir aber ab und an ein turnier an um fast immer festzustellen das meine fehler da liegen wo ich folde,statt zu pushen,selten umgekehrt.

      finds aber im nachhinein schwer den gegner im wiz auf die range zu setzen wie ich es beim spielen in dem moment dachte...

      -multitable ja,erst nur 2, jetzt meist 4, ab und an 6, wenn paar shcon late sind um dann early welche anzufangen halt...komme aber damit klar und hab sehr selten zu wenig zeit, da geht wenig roi verloren denke ich,so das es sich eher "lohnt", wenn man denn mal plus macht.

      -speed
      -icm, ja dafür nutz ich ja den wizard, verstehe das prinzip nur muss man halt erstmal die richtige anwendung lernen, live rechnen ist ja schlecht.

      -nein, komm mit englischen beitragen nicht sooo gut klar und bei sngs post ich fast keine hände, im vergleich zum cashgame früher. hab halt fast nie ne situation wo ich nicht weiß ob ich falsch gepushed habe, weil ich momentan fast immer mit sachen wie pärchen, Aj und co rasufleige wenn ich unter 10bb first in pushe, da muss ich ja nicht fragen obs richtig ist...
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      ich würde erst zu multitablen anfangen, wenn du das spiel beherrscht. mit am wichtigsten ist das bubblespiel. hier solltest du ansetzen und mit sngwiz die pushes prüfen. wenn du mehr sngs gespielt hast poste deine statistiken aus poker tracker. poste (viele) hände aus kritischen situationen. wenn du mit der varianz bei speeds probleme hast weiche auf regulars aus. sieh dir mal ein paar der links aus meinem milleniumpost an. suche leute die mit dir hand histories austauschen und analysieren.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      ich würde mir noch keine sorgen machen. ich hatte auch schon nach 200 SnGs einen negativen ROI, das kommt halt vor. und 10-15 mal nicht ITM wird dir auch immer wieder passieren. wenn das im moment etwas häufiger passiert, dann ist es nicht zu verhindern, daß du im minus bist. aber lass dir gesagt sein: ein einziger upswing und die ganze sache sieht ganz anders aus. arbeite an deinem spiel und behalt die ruhe. dann sieht es nach 500 SnGs wahrscheinlich schon ganz anders aus. und selbst wenn nicht, heißt das immer noch nicht, daß du kein winning player bist.

      die coachings sind imo ein sehr guter weg, um sein spiel zu überprüfen.