nochmal SSS :PPP^^

    • xXPP
      xXPP
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 2
      Ich denke die SSS funkoniert,aber nur dann wenn man gegen schlechte Gegner spielt.

      Punkte die gegen die SSS sprechen
      1.Der Zentrale Pokerlehrsatz besagt immer wenn man eine Hand anders spielt,als man es tun würde wenn man alle gegnerische Karten sehen könnte,profitieren die Gegner(von Sklanskys Pokertheorybuch)
      wenn nun meine Gegner auch eingeweiht sind können sie meine karten auch auf ein minium beschränken und falsche Spiel wird unwahrschlich.

      2. In dem video wird dazu geraten,nach dem flop wenn man nix getroffen hat gegen 1nen gegner zu bluffen und 2/3 des potts zu setzen.
      Hier frage ich mich ob das nicht auffällig ist?????Die Gegener müssen keine genies sein um dies bei allen SSS spielern aufzudecken.
      Aber es kann auch sein das ich einen fehler eingebaut hab.^^
      Was denkt ihr dazu??

      3.
      Ist es nicht eig ein nachteil mit sowenigen chips am tisch zu sitzen?
      Ich dachte eig immer das es ein großer vorteil is mit vielen chips am table zu sitzen?????sagen die doch auch immer im freetv

      Liebe grüße und ich hoffe das ihr mir meine punkte widerlegen könnt
  • 5 Antworten
    • Impulse
      Impulse
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 407
      1: Das gute an der SSS ist ja eigentlich, dass man dich fast nicht exploiten kann.

      2: Auffällig - ja. Aber da man auf den lowcard-Flops öfters mal ein Overpair hat und der Gegner auch nur etwa in 1/3 aller Fälle was getroffen hat foldet er trotzdem noch oft genug.

      3: Ich meinte mal irgendwo gelesen zu haben, dass man entweder den kleinsten oder den grössten Stack haben sollte. Es gibt halt viele Vorteile die für einen kleinen Stack sprechen: Gegner unterschätzen dich evtl und bezahlen dich eher aus, du kannst die kleinen Equity-Vorteile eher ausnützen weil die BB-Schwankungen nicht so gross sind wie bei der BSS etc.
    • c0mpufreak
      c0mpufreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 780
      ZU 2.)
      Das ist ein massiver Vorteil der SSS nämlich der, dass du nicht readable wirst.
      Es ist ja nicht so, dass wir nur 2/3 Potsize/All In setzen wenn wir nichts getroffen haben sondern genausogut, wenn wir was getroffen haben. Von daher werden wir hier eben nicht schnell erkannt.
      Das ist auch generell eine der Säulen der SSS. Mit allen Karten das gleiche machen, sodass der Gegner nicht wirklich weiß, wo er steht. Kommt später bei den Steals/Resteals auch noch eine wichtige Rolle.
    • Kraaha
      Kraaha
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2008 Beiträge: 762
      ich fahre oft sehr gut mit nem 2/3 conti .. zu 75% nehme ich den pot mit selbst wen ich dreck auf der hand habe ... wie oben gesagt .. schwer für andere einzuschätzen ... wer glaubt schon das ein sss'ler bluff spielt zu mindestens in den micros :)
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.473
      1) Keienr spielt auf höheren limits nach der totalen basic SSS. Auf den unteren ist sie aber total ausreichend um die ganzen Fische auszunehmen und einen Einstieg in Poker zu erreichen.

      2)Ich bette doch auch mit starken händen, was soll hier auffällig sein? Auffällig wäre wohl eher, wenn ich NUR meine starken hände bette ;)

      3) Es gibt für jeden Stack eine optimale Spielweise...mti 20bb muss man eben anders spielen als mit 100, aber schlechter ist das deswegen noch lange nicht

      btw: kommentatoren im freetv haben ein wirklcih unterirdisches niveau...die zielgruppe sind da eben hobbyzocker und nicht mathematisch ambitionierte menschen ;)
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Original von IngolPoker
      btw: kommentatoren im freetv haben ein wirklcih unterirdisches niveau...die zielgruppe sind da eben hobbyzocker und nicht mathematisch ambitionierte menschen ;)
      Also bin ich die Zielgruppe :p.