Omaha Glossar

    • Ondrasch
      Ondrasch
      Silber
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 279
      Gibt es so etwas? Falls ja - wo?

      Mir sind anfangs 3 Begriffe über den Weg gelaufen: Wrap, Dengler, Rundown.

      Davon steht nur Wrap im allgemeinen PS-Glossar:
      Wrap
      Ein Wrap ist im Omaha Hold'Em eine Starthand, bei denen die einzelnen Karten stark miteinander verbunden sind. Den besten Wrap stellt 89TJ dar.


      Gibt es noch mehr Omaha-spezifische Fachbegriffe?
  • 4 Antworten
    • Enormo
      Enormo
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 721
      Ka, wo es sowas gibt, ich kann Dir nur mal was zu den 3 Sachen sagen.

      Wrap = Du hast mit 3 Karten auf Deiner Hand und 2 Boardkarten ne "Strasse" - heisst wiederum, dass noch eine von Deinen 3 Karten kommen muss, damit Du dann mit 3 Boardkarten und 2 von Deiner Hand ne Strasse bilden kannst. Wie z.B. Du hast 789Q auf der Hand und am Flop liegt 6T2, dann macht Dir jede 7, 8 oder 9 die (Nut-)Str8.

      Dangler = Eine Karte auf Deiner Hand, die nicht zu den anderen 3 passt und somit den Wert Deiner Hand deutlich senkt - z.B. AQJ6, da ist die 6 dann ein Dangler und absolut nutzlos, wenn die nicht suited mit ner andern Karte ist.

      Rundown = Zusammenhängende Holecards, wie z.B. 4567, 89TJ oder 3567 als Rundown mit Gap.

      Edit: Google hat dieses gefunden: http://www.omahaplanet.com/omaha_poker_glossary.html
    • Ondrasch
      Ondrasch
      Silber
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 279
      Danke für den Link.

      Also wenn ich das richtig verstehe ist der Eintrag im PS-Glossar für WRAP also flasch - oder? Dort steht, dass ein WRAP eine "Starthand" ist. Eigentlich ist genau der Rundown beschrieben.
    • PokerMarcel87
      PokerMarcel87
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 10.068
      Original von Ondrasch
      Danke für den Link.

      Also wenn ich das richtig verstehe ist der Eintrag im PS-Glossar für WRAP also flasch - oder? Dort steht, dass ein WRAP eine "Starthand" ist. Eigentlich ist genau der Rundown beschrieben.
      Man kanns imo zu beidem sagen, nur wenn sich 2 omaha spieler unterhalten dann wird der begriff eigendlich ausschließlich für postflop situationen verwendet, weil es ja bisschen unlogisch seine preflop hand als wrap anzugeben da der dann ja von 2345 bis JKQA reichen kann mit allen möglichen gaps.
      Wenn ich aber sage "Das board war xyz. Ich hatte also den 13 card nutwrap" ist das easy und man weiß gleich bescheid.
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Ja der Eintrag im ps.de Glossar ist falsch, ich werde mich um eine Änderung bemühen.

      Wrap (wrap around straight draw) ist nur eine Bezeichnung für bestimmte Straight Draws Postflop und hat demnach nichts mit Preflop zu tun.