Kleines Down auf den micros

    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Hey,

      zwar spiele ich nur auf den micros. Bin trotzdem die letzten Tage konstant auf den micros (nl5 12tabling) 30 dollar gedroppt. Habe letzte woche nen netten sprung von 60 dollar auf 190 gemacht und jetzt geht es wieder richtung tal.

      Auf nl5 kann man zwar natürlich auch schlechte Tage haben, jedoch wollte ich mal nachfragen, ob man auf solchen fischigen Limits soviel verlieren kann oder ob das auch häufiger an großen leaks liegt?

      Wie soll ich zudem mit dem Minidown umgehen? Jeden Tag mein Spiel machen und hoffen dass es wieder läuft. Oder paar Tage pause und nur strategie und coachings reinziehen (leider bin ich nur noch bronze status, wodurch ich keinen zugriff zu einigen coachings und videos habe, strategieartikel kann ich bis silber lesen)
      Oder soll ich einfach paar Tage pause machen.
      Hoffe ihr nehmt meinen Thread bissle ernst. Ich weiß, dass für euch nen 6 stack down nix großes ist. Nur geht es mir hier um das Selbstmanagement und ich will sogut wie möglich damit umgehen. Grad weil mich ab und an auch kleine downs bissle belasten :-). (oder soll ich die psychovids mir anschauen?)


      Bitte um Eure eigene Erfahrungen, womit ihr in eurem anfänglichen spiel am besten wietergekommen seit und die limits erklommen habt.

      lg Sahni
  • 64 Antworten
    • Nilfisk
      Nilfisk
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 111
      HI!
      Bei mir läufts zur zeit irgendwie auch so...
      Spiele auf NL20 und es geht die letzten Tage langsam aber stetig bergab.
      Bei mir sind es gerade mal 4 Stacks, aber ich hitte einfach nix und bei jedem Move den ich mache bekomm ich eins aufs Auge.
      Ich denk aber mal da muss man einfach Zähne zusammenbeißen und durch...
      Content schadet auch nie und natürlich das eigene Spiel analysieren...

      Ab und zu kanns auch nicht schaden mal ein paar Tage Pause zu machen und ein bisschen vom Poker abzuschalten...

      MIt der Zeit sollte man sich dann auch an die Swings gewöhnen denke ich...
      Die großen Swings kommen ja immerhinerst...

      Glaub es kann nicht schaden wenn man schon früh ein paar Swings mitbekommt...

      Ich habe mit FL angefangen und da is es bei mir irgendwie bis FL0,50/1FR ohne große Swings bergauf gegangen...
      Dann bin ich auf FLSH umgestiegen und hab meine ersten Down erlebt...
      Da das dann irgendwie gleich mal so 300$ waren bin ich damit nicht wirklich damit zurecht gekommen und hab nur noch getiltet...
      Könnte also eigentlich auch gut für die Psyche sein wenns schon früh mit ein paar kleinen Downs beginnt... Da sinds noch nicht so viele $$$ und man kann sich schon daran gewöhnen...
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Danke für deine Antwort. Denke früh ist schon nicht schlecht. Mache mir sorgen, dass ich aber vll auch einwenig tilte, nach den ganzen verlorenen händen...

      Werde mal heute content lesen und morgen wieder weiterspielen und hoffen, dass es wieder aufwärts gehts (wochenende ist schönste fischzeit :) ).
    • killedbamby
      killedbamby
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2008 Beiträge: 701
      hallo sahni,

      ich würde noch nicht so viele tische spielen, sondern lieber an meinem spiel arbeiten. nur so kann man schnell aufsteigen und von den micros loskommen.. ich würde dir vorschlagen mit 3-6 tischen weiterzuspielen.
      ich wechsel content und spiel ab. meist, wenn ich etwas neues gelesen habe, versuche ich darauf in der session zu achten und vielleicht in mein spiel aufzunehmen. das geht aber natürlich nur wenn man konzentriert spielt und das kann man nur mit einer kleinen anzahl von tischen.
      so konzentriert man sich auch nicht so stark auf downs, sondern sieht pokern eher wie ein denksport und freut sich über sein eigenes gelungenes spiel (oder auch nicht ;) ). man sieht das ganze dann eher als competition an.

      den umgang mit swings und miesen downs lernt man meiner meinung nach nur indem man sie auch selber durchlebt, das ist das beste lernprogramm. und gegen tilt hilft nur das rechtzeitige abbrechen der session und vll. einen tag oder mehrere pause. ich hab am besten aus meinen erfahrungen und fehlern gelernt auch wenn sie schmerzhaft waren.. letztendlich helfen aber auch sie dir und bestenfalls helfen sie dir dich zu motivieren und an deinem spiel noch intensiver zu arbeiten

      und wenn du dich dazu noch ans brm hälst, dann ist alles super
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hi Sahni1,

      Original von Sahni1
      Hey,

      zwar spiele ich nur auf den micros. Bin trotzdem die letzten Tage konstant auf den micros (nl5 12tabling) 30 dollar gedroppt. Habe letzte woche nen netten sprung von 60 dollar auf 190 gemacht und jetzt geht es wieder richtung tal.

      Auf nl5 kann man zwar natürlich auch schlechte Tage haben, jedoch wollte ich mal nachfragen, ob man auf solchen fischigen Limits soviel verlieren kann oder ob das auch häufiger an großen leaks liegt?
      Als Anfänger wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit noch über große Leaks verfügen und ja, man kann selbst auf den fischigen Limits viele BB verlieren. Für Dich sollte in erster Linie das Erlernen der Strategie im Vordergrund stehen, d.h. es ist wurscht, ob Du mal $3 mehr oder weniger auf der Bankroll hast. Wichtig ist, dass Du spielerische und strategische Fortschritte machst.


      Wie soll ich zudem mit dem Minidown umgehen? Jeden Tag mein Spiel machen und hoffen dass es wieder läuft. Oder paar Tage pause und nur strategie und coachings reinziehen (leider bin ich nur noch bronze status, wodurch ich keinen zugriff zu einigen coachings und videos habe, strategieartikel kann ich bis silber lesen)
      Oder soll ich einfach paar Tage pause machen.
      Wenn es Dich während einer Session belastet und Du kein A-Game mehr spielen kannst, hör sofort auf. Ansonsten würde ich an Deiner Stelle einfach weitermachen: Spielen (soll ja auch Spaß machen) und lernen (wichtig, damit Du besser wirst) sollten in einem vernünftigen Verhältnis zueinander stehen. Im übrigen gibt es auch guten Content, den man als Bronze-Member lesen kann, der einem für das eigene Mindset hilft --> Sorgenhotline - Rat und Hilfe


      Hoffe ihr nehmt meinen Thread bissle ernst.
      Unbedingt! Jeder von uns hat klein angefangen und ob etwas ernst genommen wird oder nicht, sollte nicht vom Status abhängig sein.

      Ich weiß, dass für euch nen 6 stack down nix großes ist. Nur geht es mir hier um das Selbstmanagement und ich will sogut wie möglich damit umgehen. Grad weil mich ab und an auch kleine downs bissle belasten :-). (oder soll ich die psychovids mir anschauen?)
      Schaden kann es nicht und kann u.U. sogar aufbauend und motivierend wirken. Also nix wie ran! :)

      http://de.pokerstrategy.com/video/psychology/

      Bitte um Eure eigene Erfahrungen, womit ihr in eurem anfänglichen spiel am besten wietergekommen seit und die limits erklommen habt.

      lg Sahni
      Es ist viel einfacher, als Du möglicherweise vermutest: Lernen, spielen, Pausen machen. Mehr gehört am Anfang nicht dazu.

      Viel Erfolg für die Zukunft :)
    • cse2004
      cse2004
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 231
      Das meiste ist ja schon gesagt worden und vieles davon wusstest du ja eigentlich auch schon selber, Psychologiesektion, Pausen einlegen und Fortbildung hast du ja in deinem Eingangspost bereits angesprochen.

      Ergänzend wollte ich nur kurz auf folgendes eingehen:

      Original von Sahni1
      Auf nl5 kann man zwar natürlich auch schlechte Tage haben, jedoch wollte ich mal nachfragen, ob man auf solchen fischigen Limits soviel verlieren kann oder ob das auch häufiger an großen leaks liegt?
      Das kann man ohne weiteres nicht sagen. Auf Leaksuche solltest du, wie michimanni bereits gesagt hat, auf jeden Fall gehen. Nichts desto trotz sind 6 stacks absolut im Rahmen der normalen Varianz, kann also auch passiert sein, ohne Fehler gemacht zu haben.

      Nimm dir die Hände in denen du diesen Verlust gemacht hast, analysiere sie selbst nochmal und stell sie in Handbewertungsforum.

      Außerdem solltest du die Haltung annehmen, dass du immer noch 20 (!!) Stacks up bist und nicht 6 Stacks down. Das hilft ungemein. ;)

      Viel Erfolg weiterhin.
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Danke für die Antworten. Werde Euren Rat befolgen und mir dann mal auf jedenfall paar psychologievideos anschauen. Die Strategieartikel von Bronze und Silber habe ich auch schon durch. (silber fehlen eventuell noch 2)
      Videos werd ich mir dann erstmal die bronze anschauen. Und mir am Wochenende wieder versuchen den silberstatus zu holen :-).

      Naja hab ja nicht wie die meisten mit 50 Dollar begonnen, sondern vor 3 Wochen oder 4 Wochen mit 5 Dollar und der bss. Davor hab ich mich mit der sss rumgeschlagen und bin so ziemlich im 50 dollar bereich trotz 20k hände geblieben. Sprich da ich anfangs nl2 gespielt hab und knappe 60 stacks up war, habe ich auf nl5 gewechselt. wo es rasant in 2 Tagen knappe 15 Stacks hochging. (klingt wohl bissle nach upswing, war aber auch empfingungsgemäß gut gespielt im vergleich zu den letzten tagen) :)

      Wegen den Händen wirds schwer. Komme nicht so gut zurecht mit dem design der Hände bei pokerstars und dem wiederfinden dieser. Da ich ja nicht über pokerstrategy getrackt bin, müsste ich eventuell einen anderen Handconverter als den Elephant finden.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Manchmal ist der michimanni ja echt nen Fuxxx, wa...? ;)

      Texas Grabem

      FlopTurnRiver Handconverter

      WeakTight Handconverter

      Everest Poker Handconverter

      Full Tilt Poker Handconverter
      [URL=http://www.pokerstrategy.com/de/forum/thread.php?threadid=132632rl=]
      HH Converter Titan Poker / Pokerstars / Everest Poker[/url]

      Ich hoffe, hier ist das richtige für Dich dabei, Sahni1 :)
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Soviel Auswahl, ob ich mich da entscheiden kann. :)
      Welcher ähnelt denn am meisten dem elephant, du fuxx? :P

      €: Habe mich schon für den schönsten entschieden :P
      Danke Dir :-)
    • besthoffi
      besthoffi
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 245
      ich hab leider nicht so ne grosse ss auf nl5,weil ich nach einer woche gleich hoch bin auf nl10,aber ich häng dir mal meinen graphen an für die paar hands,dann siehst was für schwankungen ich drin hatte,denke mal das is bei jedem limit gleich,auch auf nl2 kanns nicht nur up gehen.spiel auch auf pokerstars,wie ist denn dein nick da?evtl. können wir uns ja mal gegenseitig über die schulter schauen,steig gerade um auf sh,und hab da noch jede menge leaks zum beheben.
      spiele derzeit 18\16 , af 4,8.



      ach ja,spiele immer 6 tische,manchmal auch 9,aber eher selten,denke 6 sind optimal,genug action und genug zeit zum nachdenken.
    • element358
      element358
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 826
      Original von besthoffi
      ich hab leider nicht so ne grosse ss auf nl5,weil ich nach einer woche gleich hoch bin auf nl10,aber ich häng dir mal meinen graphen an für die paar hands,dann siehst was für schwankungen ich drin hatte,denke mal das is bei jedem limit gleich,auch auf nl2 kanns nicht nur up gehen.spiel auch auf pokerstars,wie ist denn dein nick da?evtl. können wir uns ja mal gegenseitig über die schulter schauen,steig gerade um auf sh,und hab da noch jede menge leaks zum beheben.
      spiele derzeit 18\16 , af 4,8.



      ach ja,spiele immer 6 tische,manchmal auch 9,aber eher selten,denke 6 sind optimal,genug action und genug zeit zum nachdenken.
      nagut! aber das is ja wirklich ein meisterhafter graph! nach 5k hands so viel up zu sein is für das limit echt nicht schlecht! es gibt zeiten wo du mehrere zeit nur breakeven spielst! spielst du nl5 bss auf pokerstars?
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      5k hands is ja nicht viel. Scheinst glücklich durchgekommen zu sein.

      Bin jetzt in den letzten 25k händen knappe 30 dollar down. Bei mir gings aber auch innerhalb von 5k händen mal 60 dollar hoch ^^. Aber ist nen bissle mit luck verbunden, die richtigen gegner und die richtigen karten zur richtigen zeit zu halten ;P.

      Bei pokerstars ist mein nick dem hier ziemlich ähnlich. Werde aber bei fr bleiben und noch lange nicht auf sh umsteigen :) .

      Und wieviele Tische hast du ca. parallel gespielt?
    • besthoffi
      besthoffi
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 245
      ging hier ja nicht um die hands,ich wollte ihm ja nur zeigen das ich in den 5k auch einige swings habe von 4-5 stacks,und das das auch auf mikro-limits normal ist,man kann nicht immer gewinnen.set>set und suckouts gibts überall,also deine 6stacks sind ganz normal.schau dir halt nochmal an wie du sie verloren hast,sicke setups und beats oder schlecht gespielt.wenns beats waren - kann man nix machen,wenns schlecht gespielt war arbeite am leak.
      mir hilts zur zeit sehr nach der session die hand in pt nochmal zu analysieren.

      ich hab vorher bss-fr gespielt bis auf nl100,und steig jetzt um auf bss-sh.bankroll für nl100 ist vorhanden,aber da das game doch ein ganz anderes ist als fr werd ich auf jedem limit ein paar k hands spielen bis ich mit dem game zufrieden bin,will nicht gleich meine br auf nl100 verblasen.

      spiel fr immer so 12-14 tische,sh 6-9,meist 6,und ja,zur zeit auf stars.
      also,wenn einer lust hat bischen am game zu arbeiten wär das echt nice.
      möchte eigentlich jetzt nl10sh spielen,10-20k hands,und wenns passt gehts weiter hoch
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Bleib doch beim 12 Tabling
      Werde weiterhin nur ausgesuckt. Mit AA nur verloren heut. 4 mal heute. Mit Kings gegen 64o mit AA gegen Q6 und Q5 zusammen in einem pot. Hatten beide ne queen getroffen aufn flop und meinten die stärkste hand zu haben. War dann so das turn und rivercard wieder genau passten um den nutflush zu machen.
      Danach mit AA gegen A5 verloren. Natürlich muss er ne runnerrunnerstraight machen.
      Und könnte noch weiter so machen. Mit AK gegen 22 verloren. Die fische folden nichtmal bei na potsize bet aufn flop ihr underpair.
      Im ganzen wär ich jetzt ganz nett mitn geld up, nur dass die (nachem equilator noch ausgerechnet) 1%-5% chance immer zutrifft.

      Werd jetzt wieder 12 Tabling machen. Samstags und Sonntags kann man da die idioten einfach besser ausziehen. Leaks habe ich keine großen verlustreichen atm für die micros entdeckt. Denke dass ich einfach verdammt scheisse pech hab atm. Alle draws bei den gegnern treffen und ich steh da immer weit vorne und turn und river completen dann noch ihre beschissene hand.
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Original von besthoffi
      ging hier ja nicht um die hands,ich wollte ihm ja nur zeigen das ich in den 5k auch einige swings habe von 4-5 stacks,und das das auch auf mikro-limits normal ist,man kann nicht immer gewinnen.set>set und suckouts gibts überall,also deine 6stacks sind ganz normal.schau dir halt nochmal an wie du sie verloren hast,sicke setups und beats oder schlecht gespielt.wenns beats waren - kann man nix machen,wenns schlecht gespielt war arbeite am leak.
      mir hilts zur zeit sehr nach der session die hand in pt nochmal zu analysieren.

      ich hab vorher bss-fr gespielt bis auf nl100,und steig jetzt um auf bss-sh.bankroll für nl100 ist vorhanden,aber da das game doch ein ganz anderes ist als fr werd ich auf jedem limit ein paar k hands spielen bis ich mit dem game zufrieden bin,will nicht gleich meine br auf nl100 verblasen.

      spiel fr immer so 12-14 tische,sh 6-9,meist 6,und ja,zur zeit auf stars.
      also,wenn einer lust hat bischen am game zu arbeiten wär das echt nice.
      möchte eigentlich jetzt nl10sh spielen,10-20k hands,und wenns passt gehts weiter hoch
      Naja es wirkt aber nach Angeben. 5k Händs hat nichts wirklich mit swingy zu tun. Spiele 5k sessions am tag und da gehts genauso zu. Nur dass du in deinen 5k Händen einfach nen fetten upswing hattest und das luck dir wohl auch nicht fehlte. Bei mir werd ich durchgehend ausgesuckt. von AK all in on flop nichts getroffen gegen meine kings --> river ace. Von all in preflop AA vs deuce. Ich mit AA am losen. Geht durchgehend so. Heut wieder 7k Hände gespielt. OHNE VERÄNDERUNG.
      Mich fuckt das alles langsam an. Natürlich hat poker viel mit glück zu tun. Und in der plattform sind ja hier zum größten teil einfach glückspilze. Aber hätte heute ca. 50 dollar up sein gemusst, wenn man "nur" die 95% und besseren chancen auf nen sieg rechnet. Zudem callen die Fische auch nichtmehr wenn ich made hands hab. Weil die einfach zu glücklich sind.

      Werd langsam überlegen ob ich lieber was anderes mache als poker. Spätestens wenn ich mit Medizin beginne, hätte ich eh nichtmehr interesse an so einem stupiden spiel. Es sei denn, man kann damit wirklich geld machen. Also 50k hands und nichts gewonnen. Was dagegen tun. Kann sich nicht mal jemand anbieten mich hier umsonst zu coachen ^^. Weil ich glaub weiterhin daran, dass ich leaks hab auch wenn die wixxer von lucker eigentlich nur schuld dran sind...
      Nen video machen hab ihc nicht drauf. Dafür fehlen mir programme.Also leudz, HELFT MIR!!
      Bin am verzweifeln, von fischen ausgezogen zu werden, die euch dann das geld von mir geben bzw,. das an andere verdonken.
    • Casihasi
      Casihasi
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2008 Beiträge: 183
      Ohne Dich zu kennen würde ich jedoch behaupten, dass deine Tischanzahl um Welten zu hoch ist und dass deine Konzentrationsphasen kürzer sind als die Zeit, die du an den Tischen verbringst.

      Btw.

      1. Wenn pokern dir keinen Spaß macht dann solltest du aufhören.

      2. Wenn du pokern als "zu stupide" empfindest, dann hast du einfach die Tiefe des Spiels noch nicht begriffen(was jedoch auf NL 5 zugegebener Maßen kaum zu erwarten ist. =)

      Sei dir im Klaren, dass du nicht wegen derartiger Aktionen deiner Gegner nicht nach oben kommst oder Geld verlierst sondern, dass du nur DANK der hirnlosen Trolle um dich herum überhaupt erst in der Lage sein kannst den Rake zu schlagen. Ohne dass deine Gegner schlechte Aktionen bringen würdest du nur Kohle verlieren. Dumme Setups hat übrigens auch jeder und in Situationen wo es nicht läuft und man "eigentlich alles richtig macht" und "wo schlechtes Spiel belohnt wird" kommt jeder. Das liegt in der Natur der Sache. Wenn du wirklich pokern willst, so musst du jedoch lernen mit derartigen Situationen umzugehen.

      In diesem Sinne...

      Viel Spaß!
    • bernie0303
      bernie0303
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 3.414
      blöde setups kommen vor.

      gestern: hab ein fullhouse gefloppt (flop: 772 :D ), der kollege halt die quads. kommt vor, was solls?
      oder ein anderes fullhouse verloren, weil er mit top trips top kicker mein all in gecallt hat -> hat sich die quads gezogen. was solls? hier war ich favorit, und hab reingestellt, auf lange sicht mach ich damit gewinn.

      ich kann dir nicht viel anbieten, da ich selbst noch NL5 spiele. aber wennst lust und laune hast können wir gerne mal u2u machen, paar hände besprechen und so.
      skype, icq, msn, ooVoo wär bei mir alles vorhanden (bis aufs headset momentan :D )
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Im Grunde muss man Casihasi einfach nur zustimmen, aber ein paar Worte möchte ich Doch noch an Dich richten, Sahni1.

      Original von Sahni1
      Natürlich hat poker viel mit glück zu tun. Und in der plattform sind ja hier zum größten teil einfach glückspilze. Aber hätte heute ca. 50 dollar up sein gemusst, wenn man "nur" die 95% und besseren chancen auf nen sieg rechnet. Zudem callen die Fische auch nichtmehr wenn ich made hands hab. Weil die einfach zu glücklich sind.
      Was soll man dieser schlagenden Logik entgegenhalten? Wenn alle anderen immer nur Glück haben, nur Du immer der Pechvogel bist, dann...

      Werd langsam überlegen ob ich lieber was anderes mache als poker. Spätestens wenn ich mit Medizin beginne, hätte ich eh nichtmehr interesse an so einem stupiden spiel.
      ... ist das möglicherweise keine schlechte Entscheidung, wenn Du tatsächlich aufhörst.


      Es sei denn, man kann damit wirklich geld machen.
      Profipokerspieler wird man nicht mit Glück - denk mal darüber nach.


      Also 50k hands und nichts gewonnen.
      ... ist absolut nichts ungewöhnliches. nani74 (einer unserer Black Member) hatte eine BE-Phase von 120k Händen und (ohne Dir zu nahe treten zu wollen) ich vermute, dass er deutlich besser spielt als Du.


      Was dagegen tun.
      Nutze den Content! Der besteht nicht nur aus den Strategie-Artikeln. Schau Dich zB. mal in der Videosektion um. Ich entdecke in vielen Spots in den Videos immer wieder, dass mein Spiel weit ab davon ist, perfekt zu sein.


      Kann sich nicht mal jemand anbieten mich hier umsonst zu coachen ^^.
      Gegenseitiges Coachen - Usercoaching FAQ Versuch hier mal Dein Glück.


      Weil ich glaub weiterhin daran, dass ich leaks hab auch wenn die wixxer von lucker eigentlich nur schuld dran sind...
      Das klingt ehrlich gesagt wenig überzeugend. Warum akzeptierst Du nicht, dass Suckouts, Setups, Bad Beats und manch andere unschöne Begleiterscheinung einfach zum pokern gehört?


      Nen video machen hab ihc nicht drauf. Dafür fehlen mir programme.Also leudz, HELFT MIR!!
      Bin am verzweifeln, von fischen ausgezogen zu werden, die euch dann das geld von mir geben bzw,. das an andere verdonken.
      1. Hilfe erhältst Du hier auf unterschiedliche Art und Weise. Konstruktive Kritik gehört dazu. Wenn Du Dich - wie in diesem Post - im Grunde nur über die Unfähigkeit Deiner Gegner beschwerst, habe ich zumindest Zweifel an einem vernünftigen Mindset.

      2. Helfen kannst Du Dir auf diesem Niveau am besten selbst und zwar aktiv. Arbeite nicht nur an Deinem Spiel, arbeite auch an Deiner Einstellung. Wenn Dir z.B. jemand schreibt, dass es Dir hilft, wenn sich jemand ein Video von Dir anschauen würde, ja, dann setz Dich doch mal dran und finde heraus, wie das geht! DU bist doch derjenige, der Hilfe in Anspruch nehmen möchte, also tu auch was dafür. Andere User haben nichts davon, wenn Deiner BR aufgrund ihrer Hilfe steigt.

      3. Eine persönliche Anmerkung von mir: Würden sich Deine Posts weniger fordend und arrogant anhören, würde es mir leichter fallen, Dir zu helfen. Möglicherweise geht es anderen Mitgliedern hier auch so.
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Erstmal danke für die sehr freundlichen Antworten auf meine wirklich ezwas arrogantes Posting. Es tut mir wirklich Leid. Nur bin ich ein sehr emotionaler Mensch und stand leider sehr unter Frust beim Verfassen.
      Bin erst seit einem Monat dabei und seit einem Monat mit der Bss aktiv. Auch liegt es an mir, selber meinen "arsch" mal hochzukriegen, wenn ich mich verbessern will.
      Leider war ich so frustriert, dass ich mich mit dem letzten posting nur übers pokern beklagen wollte.

      Danke deshalb an Euch drei, die noch nach meinem zweiten post was geschrieben haben.
      Werde mich Eure Ratschläge zugemüte führen.
      Speziell an michimanni, der ziemlich viel Geduld aufbringt und auch noch so ruhig antwortet.

      Die U2U-Coachings werde ich mir mal anschauen.
      Casihasi danke für die kritische stellungsnahme, habe bei skype fast den gleichen nick wie du hier. ;-)
      Bernie0303 dein angebot nehme ich gerne an.
      Und michimanni natürlich ist ein blackmember weitaus besser als ich (auch die meisten andereren), jedoch darf ich auch erwähnen, dass er auch gegen weitaus bessere Gegner spielt wie ich.

      Hab mir jetzt aber ein Pokerbuch bestellt und werde mich intensiver mit der materie beschäftigen.

      Danke An Eure belehrenden Antworten :) . Ich werde, wenn ich zeit hab, noch ein posting druntersetzen, welches sich stärker (explizit mag ich net) auf Eure Antworten bezieht.

      €: Die Videos der Bronzesektion über Bss von Hasenbraten hab ich unter anderem schon geschaut :-).
    • Casihasi
      Casihasi
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2008 Beiträge: 183
      Ich meine, dass Spieler mit einer sehr eingeschränkten (Spiel-) Erfahrung ein U2U-Coaching einfach noch nicht effektiv nutzen können. Besuche öffentliche Coachings und "imitiere" die von PS.de empfohlenen Spielweisen. Wenn du so weit bist, dann kannst du dir Gedanken machen, warum es gut oder schlecht ist so zu spielen, wie es dir empfohlen wird. Hierfür kannst du sehr gut die öffentlichen Coachings nutzen. Grade Hasenbraten, der die einsteiger NL-Sektion praktisch im Alleingang macht ist wirklich sehr kompetent & hat auch didaktisch meiner Meinung nach wirklich was auf dem Kasten. Ich denke er ist in den Coachings auch froh, wenn er auch mal pokertechnisch in seinen Anfängercoachings etwas anderes gefragt wird als irgendwas, was man auch so in irgendner Tabelle ablesen kann. Wenn dir keine Fragen mehr einfallen bzw. du nicht weißt woran du noch arbeiten sollst, so empfehle ich dir wirklich dir Möglichkeit in Anspruch zu nehmen, ein Video zu produzieren, in welchem du dein Spiel und deine Entscheidungsfindung dokumentierst. Sieh es dir selber an und stell es zur Diskussion. Die Frage, welche dich am weitesten Bringen wird ist die dämliche Frage nacht dem WARUM ich dies oder das mache und welche Folgen für andere Situationen daraus resultieren.

      Ich garantiere dir es werden sich zig neue Lernfelder und Perspektiven ergeben, die dich (wenn du sie richtig aufarbeitest) sehr weit nach vorne bringen werden.

      Aber eines ist noch wichtiger: Bring deine Art, sich dem Pokern anzunähern in den Griff! Selbst wenn du es schaffst dein Spiel signifikant zu verbessern, so wirst du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an deiner agressiven & unsachlichen Herangehensweise an den Pokertisch scheitern. Selbst wenn du es TROTZ dieser Einstellung 2-3 Limits weiter nach oben schaffst, so wirst du spätestens dann richtig schön auf die Nase fallen und deine Art am Tisch zu denken wird dich mehr Geld kosten als du dir überhaupt vorstellen kannst. Von daher..

      Es liegt allein in deiner Hand & nicht ob du Leute um dich herum mehr Glück haben als du.. Glück gleicht sich dank dem Gesetz der großen Zahlen wieder aus. Beim Pokern spricht man hierbei von einer signifikanten Samplesize, damit der Zufallsfaktor dort möglichst klein wird. Der Fisch wird nicht immer seinen 2Outer treffen sondern im Schnitt nur jedes 25. Mal ob er jetzt 2,3,10 oder 100x in Folge dich aussuckt ist auf lange Sicht irrelevant.

      Ob du Winning- oder Losingplayer bist hängt allein davon ab ob du im Schnitt bessere Entscheidungen fällst als die Spieler um dich herum, gegen die du spielst... Kein Zufall, kein Glück, kein Schicksal, keine Mutter, Freundin, Onkel oder großer Bruder, kein Gott, der Schuld sein kann..

      Ob du scheiterst oder nicht.. Es liegt allein an dir. =)