Plan realistisch?

    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Einige haben ja schon mitbekommen, dass ich vor 6 Wochen von FL cash auf SNGs umgestiegen bin.
      Jetzt wollte ich mal 2 Dinge wissen.
      Ich habe folgenden Aufstiegsplan:

      Jetzt nach 6 Wochen ~ 1500 SNGs 11er auf PP mit 14% ROI geschlagen.
      Ich will jetzt mit 80BI auf die 22er, dann mit 100BI auf die 33er und (weil der ROI sicher runter gehen wird) mit 200 BI auf die 55er.
      Ist das realistisch so (und zu empfehlen)?
      Ich merke nämlich, dass mit hoher BR mein Spiel deutlich besser ist.

      Und als zweites wollte ich noch etwas von den erfahrenen Tourneyplayern wissen, ob mein Eindruck richtig ist, das bei SNGs nicht nur ICM wichtig ist, sondern auch die richtige Einschätzung einer Situation, selbst wenn es nicht nach ICM richtig ist.
  • 7 Antworten
    • abakusschwarz
      abakusschwarz
      Black
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 1.598
      ja, passt ganz gut, 10k Bankroll für die 55er ist mMn nicht krass underrolled. Kommt noch dazu, dass die 109er eigentl. nicht mehr zu schlagen sind. (alles mit Vorsicht und ohne RB). Wenn dann müsstest du gleich Highstakes mit capped rake spielen.
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Original von underdog75
      Und als zweites wollte ich noch etwas von den erfahrenen Tourneyplayern wissen, ob mein Eindruck richtig ist, das bei SNGs nicht nur ICM wichtig ist, sondern auch die richtige Einschätzung einer Situation, selbst wenn es nicht nach ICM richtig ist.
      Definitiv! Du solltest auch beachten, dass das ICM immer den $EV von einer gespielten Hand wiederspiegelt. Das heißt das es zum Beispiel nicht berücksichtigt das du in der nächsten Hand in die Blinds kommt, oder das vor die sehr oft der Chipleader drankommt, der sehr aggresiv spielt und dir somit sehr viele Möglichkeiten nimmt die Blinds zu stehlen.

      Es gibt allerdings auch noch ein anderes Modell, das übrigends im ICM-Trainer von Pokerstrategy integriert ist. Das ganze nennt sich FGS (Futur Game Simulation).

      Scheint aber allerdings bei zu vielen Spielern am Tisch noch nicht zu Funktionieren. Das ganze findest du wenn du im ICM-Trainer eine Hand manuell eingibst (ICM Calculation). Man sollte halt immer beachten das der gesammte ICM-Trainer auf Nashranges bassiert und somit wenn man jetzt Blind danach spielen würde am Tisch zu falschen Entscheidungen verleiten würde.

      Allerdings ist es trotzdem sehr interesant zu sehen wie sich die Ranges verändern wenn man die FGS mit dem ICM vergleicht.

      Ob dein aufstiegsplan realistisch ist hängt wohl maßgeblich davon ab wieviel Glück du hast und wieviel der Theorie du schon verinnerlicht hast.

      Übrigends: Das ICM geht ja davon aus, dass alle Spieler am Tisch

      - Gleichstark sind
      - Die Position egal ist
      - Das Image der Spieler ist egal

      Was ich damit sagen will: Es ist halt nur ein Modell. Und das hat eben auch Fehler, und man wird nur richtig gut wenn man diese Fehler erkennt und sein Spiel dementsprechend anpasst.
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      ICM != Nash

      Und Nash berücksichtigt Positionen. Bei ICM ist noch nicht mal klar, welches Spiel wir spielen.
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Mir ist schon klar das ICM nicht das gleiche wie Nash ist.

      Ich hab hier nur einmal verplant Nash statt ICM zu schreiben. Aber iergendwann muss man ja mal durcheinander kommen :)


      "Allerdings ist es trotzdem sehr interesant zu sehen wie sich die Ranges verändern wenn man die FGS mit dem ICM vergleicht."

      Hier müsste es natürlich heißen "... wenn man die FGS mit Nash vergleicht."


      Das einzige Modell das die Position berücksichtigt ist übrigends definitiv die FGS.
      Nash bassiert ja einfach nur darauf das alle perfekt nach ICM pushen und callen.
      Daraus ergeben sich dann die Nash-Ranges (Nash Gleichgewicht).

      Also in gewisser hinsicht ist es iergendwie trotzdem das gleiche :)
    • Waaaghboss
      Waaaghboss
      Black
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 4.661
      ICM != Nash Und Nash berücksichtigt Positionen. Bei ICM ist noch nicht mal klar, welches Spiel wir spielen.


      ?

      Nash basiert auf ICM.
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Original von Waaaghboss
      ICM != Nash Und Nash berücksichtigt Positionen. Bei ICM ist noch nicht mal klar, welches Spiel wir spielen.


      ?

      Nash basiert auf ICM.
      Ja und?
      Trotzdem ist es nicht das gleiche.
    • dhuppert
      dhuppert
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 562
      ICM ist besser, nur die Anwendung schwerer :)