Das Ende rückt näher - 1984 - Big Brother like to watch us!

    • metaphysiker
      metaphysiker
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 867
      http://www.vorratsdatenspeicherung.de/

      Nach Plänen von Union und SPD soll ab Mitte 2007 zur verbesserten Strafverfolgung nachvollziehbar werden, wer mit wem in den letzten sechs Monaten per Telefon, Handy oder Email in Verbindung gestanden hat. Bei Handy-Telefonaten und SMS soll auch der jeweilige Standort des Benutzers festgehalten werden. Anonyme Emailkonten und Anonymisierungsdienste sollen verboten werden.

      [...]
      ßhm.. ja...
  • 41 Antworten
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      1984
    • Flotterfloh
      Flotterfloh
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 119
      Ich hab auch letzte Woche mal so mehr auf lange Sicht überlegt, wohin man denn noch auswandern kann. Leider viel mir kein liberales Land ein. Sind die USA auch schon zu kontrollierend (abgesehen vom Waffenkauf)? Vielleicht geht Canada noch?
      Jedenfalls könnte man Briefe wieder in Erwägung ziehen.
    • metaphysiker
      metaphysiker
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 867
      Mitmachen, auf die Seite gehen und dort sonnen Brief verfassen.
      Dieser wird dann an ALLE Bundestagsabgeordnete verschickt.

      UNDE VERDAMMT NOCH MAL, WENN SE NICHT ANTWORTEN GIBT ES SAURES!!
      Ist schließlich deren JOB auf unsere Mails zu antworten! :]
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      ist mir doch egal, ob die wissen mit wem ich telefoniere. solange die mein handy dann nicht mit werbung vollspammen, können die machen was sie wollen. ich kann da keinen nachteil für mich erkennen. ihr solltet halt nicht mehr mit eurem dealer telefonieren. aber persönlicher kontakt ist eh viel netter.
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      haha
      ich trete dem Islam bei und werde Fundamentalist, dann opfer ich mich für Allah und habe 71 Jungfrauen.


      hahah



      rofl ey, scheiss Vater Staat.

      Farin Urlaub - Lieber Staat


      Ich fange an unser system immer mehr zu hassen, diese ollen CDU Faschos gehn mir total auffen Sack, und dass die SPD da noch mitzieht, ich bin enttäuscht.
      @Faustfan:

      Du glaubst doch nicht, dass diese Daten nur Vater Staat hat. Die gehen dann evt auch immer hübsch an deinen Arbeitgeber weiter, wenn der herausfindet, dass du z.b. so einem Psycho Doc gehst [wegen familärer Belastung etc.], kann er dich ratz fatz auf die straße stellen. und wenn die Liberalen Faschos den Kündigungsschutz irgendwann noch weiter lockern, ham wir 1a) Kapitalismus, in dem jeder nur noch über sein eigenes ßberleben kämpft. Juhu.
    • metaphysiker
      metaphysiker
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 867
      Original von Faustfan
      ist mir doch egal, ob die wissen mit wem ich telefoniere. solange die mein handy dann nicht mit werbung vollspammen, können die machen was sie wollen. ich kann da keinen nachteil für mich erkennen. ihr solltet halt nicht mehr mit eurem dealer telefonieren. aber persönlicher kontakt ist eh viel netter.
      ßh ja.. :rolleyes: .. Du denkst auch noch nicht mal von zwölf bis Mittag oder?
      Und als se die Maut eingeführt haben hast du natürlich auch geglaubt das die NUR für LKW kommt und NIE auf PKW erweitert wird, gell? :rolleyes:

      Oh maaaan.. Wenn hier schon so naive Leute sind, ich will es gar nicht wissen wie es in der große Bevölkerung aussieht.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.540
      Und an der Maut für LKW UND PKW ist nun was genau so abgrundtief böse?
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Original von majorsnake

      Du glaubst doch nicht, dass diese Daten nur Vater Staat hat. Die gehen dann evt auch immer hübsch an deinen Arbeitgeber weiter, wenn der herausfindet, dass du z.b. so einem Psycho Doc gehst [wegen familärer Belastung etc.], kann er dich ratz fatz auf die straße stellen. und wenn die Liberalen Faschos den Kündigungsschutz irgendwann noch weiter lockern, ham wir 1a) Kapitalismus, in dem jeder nur noch über sein eigenes ßberleben kämpft. Juhu.
      rofl

      ich habe mir inzwischen abgewöhnt, mich über dinge zu ärgern, dir mir nicht schaden, daß vermeidet nämlich ungesunden stress. und mein arbeitgeber darf auch gerne wissen, was ich so mache, ich werde eh jedes jahr einer sicherheitsüberprüfung unterzogen.
      und kapitalismus ist mir auch total wayne, ich komme schon zurecht. und wenn ihr euch wirklich sorgen um arbeitslosigkeit und armut in deutschland macht, dann schaut mal lieber in die dritte welt, wo millionen verhungern. in deutschland hat jeder recht auf eine grundversorgung. in deutschland kann jeder mehr haben, als er braucht. das ist fakt.
    • metaphysiker
      metaphysiker
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 867
      Original von Dustwalker
      Und an der Maut für LKW UND PKW ist nun was genau so abgrundtief böse?
      Einfach ein Beispiel was der Staat sagt, wenn er etwas einführen möchte und was 5 Jahre später mit der Sache passiert und wozu es sich entwickelt.

      Wird mit den Daten ja nicht anders sein.
      Auch wenn man zunächst sagt sie seien sicher oder nur in Ausnahmenfällen hätte man Zugriff auf diese, so wird sich das in den darauffolgenden 10 Jahren wieder erheblich ändern und auch die Defenition des Ausnahmezustand ist dann mit Sicherheit eine andere. Eben die, wie sie die politik in dem Moment benötigt.

      Ergo werden die Daten da bleiben, aber der Zugriff wird vermutlich übeslt ausgeweitet.

      Dachte ein Beispiel mit Autos kann den unkritischenen Mitmenschen am ehesten über die Gefahren aufklären. ^^ Brumm Brumm, verstehts.. ^^

      Original von Faustfan
      rofl

      ich habe mir inzwischen abgewöhnt, mich über dinge zu ärgern, dir mir nicht schaden, daß vermeidet nämlich ungesunden stress. und mein arbeitgeber darf auch gerne wissen, was ich so mache, ich werde eh jedes jahr einer sicherheitsüberprüfung unterzogen.
      und kapitalismus ist mir auch total wayne, ich komme schon zurecht. und wenn ihr euch wirklich sorgen um arbeitslosigkeit und armut in deutschland macht, dann schaut mal lieber in die dritte welt, wo millionen verhungern. in deutschland hat jeder recht auf eine grundversorgung. in deutschland kann jeder mehr haben, als er braucht. das ist fakt.
      DAS ist WIRKLICH MAL ROFL!
      So ein dummes Gelaber, so indifferenziert, so wenig nachgedacht, so naiv, dass will man nicht sehen. Gut das dir alles egal ist, bist einder der ersten die weggeschafft werden. Schön immer alles egal finden, selber denken ist ja auch anstrengend.

      Und hey, wollte dich nicht beleidigen oder so.
      Es tut nur weh wie wenig die Menschen wieder nachdenken in diesem Staat und wie wenig es ihnen wert ist wofür einige Jahre zuvor noch Menschen ihr Leben gelassen haben. Und nun lässt man diese ganze Freiheit zu Grunde gehen weil man ja versorgt ist.. :(
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Die Politik liefert immer nur die unveränderbaren Nebenbedingungen im Leben, mit denen man zurechtkommen muss. Flexibilität ist gefragt! ;)
    • Flotterfloh
      Flotterfloh
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 119
      Was mich ja wundert ist, wieviele Leute Daten über sie einfach so freiwillig hergeben. Punktesammelkarten im Supermarkt zB. Mag jetzt für den durchschnittsmenschen nicht gefährlich erscheinen, aber an einem extremeren Beispiel vielleicht schon. Da kauf ich mir sagen wir jede Woche 8 Flaschen Schnaps, eine für jeden Tag und Sonntag zwei. Das speichert die Karte, die Daten kauft irgendwann mal ein Informationsservice für Arbeitgeber und man bekommt den Job nicht, weil der Chef gleich weiß, was so los ist. Außerdem kauft die Daten die Krankenversicherung, die einen dann auch gleich mal viel höher versichert, weil die das bald alles dürfen. Und wie gesagt, das Beispiel ist nur extrem. Irgendwann kriegt jemand raus, dass Schweinefleischesser ein höheres Herzinfarktrisiko haben, und dann?
      Kann mir also nicht vorstellen, dass die Leute, die das schon nicht juckt, eine Speicherung ihrer Mails und so weiter irgendwie beunruhigt. Mich schon.
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Original von Flotterfloh
      Was mich ja wundert ist, wieviele Leute Daten über sie einfach so freiwillig hergeben. Punktesammelkarten im Supermarkt zB. Mag jetzt für den durchschnittsmenschen nicht gefährlich erscheinen, aber an einem extremeren Beispiel vielleicht schon. Da kauf ich mir sagen wir jede Woche 8 Flaschen Schnaps, eine für jeden Tag und Sonntag zwei. Das speichert die Karte, die Daten kauft irgendwann mal ein Informationsservice für Arbeitgeber und man bekommt den Job nicht, weil der Chef gleich weiß, was so los ist. Außerdem kauft die Daten die Krankenversicherung, die einen dann auch gleich mal viel höher versichert, weil die das bald alles dürfen. Und wie gesagt, das Beispiel ist nur extrem. Irgendwann kriegt jemand raus, dass Schweinefleischesser ein höheres Herzinfarktrisiko haben, und dann?
      Kann mir also nicht vorstellen, dass die Leute, die das schon nicht juckt, eine Speicherung ihrer Mails und so weiter irgendwie beunruhigt. Mich schon.
      und was willst du jetzt dagegen machen ?
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Ich finde es auch erstaunlich, wie wenig die menschen nachdenken. und natürlich willst du mich beleidigen, weil du dich über meine aussagen ärgerst. aber ob du mich dumm findest, ist mir (du erräts es sicher) egal. schließlich kennst du mich überhaupt nicht.

      aber ich will es trotzdem etwas genauer erklären: mir ist die PKW-Maut egal. Mir ist es egal, ob der staat das recht hat meine telefongespräche abzuhören oder ob mein arbeitgeber erfährt, bei welchem arzt ich war, WEIL ich darüber nachgedacht habe. und ich habe erkannt, das es keinerlei schlimme auswirkungen für mich hat.

      tut mir ja leid, wenn ich bei eurer panikmache nicht einstimme, aber was genau soll denn schlimmes passieren? ich höre hier nur abstruse theorien, über den menschenverschlingenden kapitalismus und einen totalen überwachungsstaat. ich habe 1984 gelesen und sicher sind wir heute näher an solchen verhältnissen, als vor 30 jahren. aber ich kann nicht finden, daß der staat unangemessen in mein privatleben eingreift. vor ein paar jahern gab es ein riesengeschrei wegen des großen lauschangriffs und was ist daraus geworden? ein paar verdächtige wurden abgehört und sosnt gar nichts. finde ich nicht schlimm. mir ist es lieber, daß ich in einem sehr unwahrscheinlichesn fall mal unangebrachter weise belauscht werde, als daß an einem deutschen bahnhof eine bombe hochgeht.

      und ihr glaubt doch nicht wirkich, daß es den staat interessiert, was ihr am telefon sagt. es ist völlig panisch zu glauben, daß jetzt alle telefongespräche, die man führt, mitgeschnitten und gespeichert werden.

      viel schlimmer ist das adressensammeln von firmen, zwecks werbung. es nervt mich schon etwas, daß ich mich einmal irgendwo an,elde und dann tonnenweise werbung bekomme. aber auch das ist nicht wirklich ein eingriff in mein privatleben. ich muß nur öfter zum altpapiercontainer gehen.

      also echt: warum müssen immer manche anfangen, panik zu verbreiten, wenn sich irgendwas ändert. und dann auch noch mit solchen dummen parolen, wie "Das Ende rückt näher", als ob der dritte weltkrieg ausgebrochen wäre.

      Ich schlage vor, du denkst noch mal darüber nach, was denn jetzt schlimmes passiert ist und schreibst dann ein paar ARGUMENTE und nicht irgendwelche parolen oder versuchte beleidigungen. Dann kann ich mir das nächste mal vielleicht das ROFL zu deinem vorherigen post sparen.
    • Flotterfloh
      Flotterfloh
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 119
      Ich dachte schon du meinst mich, da du keinen direkt angesprochen hast. Ich wollte nämlich sicher niemanden beleidigen. Hab mich schon gewundert.
      @Goaranga: Hatte nicht vor, hier einen Aktionsplan zu entwickeln. Wollte nur mal meine Meinung zum AUsdruck bringen. Dachte, dass sei in Diskussionen so üblich. Um das zu präzisieren: Ich vermute, dass obwohl manche hier sehr betroffen zu sein scheinen, das der Mehrheit egal sein wird, und somit auch nichts dagegen unternommen werden wird.
    • metaphysiker
      metaphysiker
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 867
      @Faustfan:
      Wenn man zu 100% davon überzeugt ist und keinen Zweifell daran aufkommen lässt, dass der Staat in dem wir leben, die Rahemenbedingungen und unsere Persönlichkeitsrechte sich nicht ändern, dann kann man vielleicht sagen, gut, mir ist alles egal.

      Wenn man aber mal etwas realistisch die ganze Sache betrachtet, den aktuellen Vrogang und vergleichbare Vorgäbge in der vergangenheit, dann weiß man einfach das die Situation, so wie sie jetzt ist, nicht diesselbe sein wird in 10 Jahren und diese nicht diesselbe wie in 20 Jahren.

      Dadurch, das wir einer ständigen veränderung ausgesetzt sind und eine ständge Einschränkung unserer Persönlichkeitrechte hinnehmen ist ja eine solche Gesetztesgebung erst möglich.

      Du sagstest selbst wir sind näher am ßberwachungsstaat als vor 30 Jahren.
      Gut, dann hast du die Entwicklung ja wenigstens nicht ganz verschlafen..
      Nun sag mir, wird sich der Trend umwenden oder wird er so weiterlaufen?
      Ich denke jedenfalls er wird so weiter laufen. Wie weit sich das entwickelt ist nicht abzusehen, aber was ich weiß ist, dass EGAL wie es sich entwicklet meine Daten auch in 50 Jahren noch zur verfügung stehen und dann vielleicht den falschen.

      Lass die gesellschaft kippen in diesem Land. Lass eine falsche regierung rankommen. Egal was passiert, die daten BLEIBEN BESTEHN!

      Wenn man zu 100% sagehn könnte das der Staat immer mit den Daten so umgeht wie bisher ist es vielleicht ansichtssache zu welhem Schluss man kommt. Wenn man aber bedenkt das es NICHT so bleiben wird ist es serwohl sehr gefährlich Daten über die Bevölkerung in diesem Maße anzuhäufen und dies überhaupt zuzulassen.

      Du musst einfach nur bedenken das die gesellschaft sich ändern kann, auch sich vershclechtern kann, die Daten aber für die Ewigkeit gerspeichert werden können. :(

      Und der springende Punkt der Gefahr, die dahinter steckt ist eine extreme Einschränkung der Meinungsfreiheit. Auch in diesem Land (und das ist noch gar nicht so lange her) war das schon der Fall. Und das Internet ist nun einmal ein herlicher Platz für freie Meinungsäußerung. Wenn diese aber komplett kontroliert werden kann ist es möglich diese auch zu verhindern.

      Man könnte dies ewig so weiterführen.

      Und zu deinem ROFL brauche ich auch nichts mehr zu sagen, dass spricht für sich selbst.

      P.S.: Der Teil "Das Ende rückt näher" sollte keine Parole sein sondern auf zwei Dinge hinweisen.

      1.) Die Freiheit (und besonders
      2.) Was ist mit Poker? Staatsvertrag und offene E-Mails.
      Hmm.. Da ist es mit dem Onlinepoker nicht mehr soo gut bestellt.

      Original von Goaranga
      und was willst du jetzt dagegen machen ?
      Egal was man macht, und man nur hier darüber redet, so ist es besser als nichts zu unternehmen! Die, die nichts machen wundern sich dann immer wenn es auf einmal zu weit gekommen ist.
    • miracoolx
      miracoolx
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 320
      @metaphysiker:
      ähm vor was hats du angst? wenn in 50 jahren jemand weiß dass du ein gutes anständiges moralisch richtiges leben führst, kann ich mir nicht vorstellen dass es dann eine regieurng gibt die das schlimm findet oder einen arbeitgeber.
      und ganz ehrlich ich denke nicht dass eine regierung and ei amcht kommt die vergangenes nach aktuellen maßstäben beurteilt. wenn man zum beispiel heute nicht tolerant gegenüber schwuler ist und es in 50 jahren strafbar ist intollerant zu sien waß weiß ich wird dich deswegen auch keiner verurteilen oder?

      ausserem spielst du poker. dass heisst du bist minderstens 18. und dass beduetet du bist mindersten 68 jahre in 50 jahren. was juckt dich das alles dann noch.

      und ich bin mir ziemlich sicher dass die wahrscheinlichkeit größer ist dass du an einem magengeschwür oder herzinfarkt innerhaklb von 50 jahren stirbst aufgrund dessen dass du dich übe rso manches aufregst also dass dich der böse überwachungsstaat umbringt.

      andererseits muss ich dir sagen:
      es ist definitiv gut gesagt zu werden was aktuell passiert.
      und man sollte wirklich drüber nachdenken

      also meine frage:
      was erhoffst du dir von dem thread
      und was soll ich bzw andere leser dieses threads beim lesen nun unternehmen?
    • Acemaster
      Acemaster
      Einsteiger
      Dabei seit: 29.09.2006 Beiträge: 74
      Im Grunde genommen ist es mir auch egal ob der Staat meine Telefongespräche mithört, und ich bin mir fast sicher dass soetwas schon passiert ist, eigentlich jeder der öfters Interkontinentale Telefongespräche geführt hat kann sich sicher sein dass dies irgendwie mal "mitgehört" wurde.

      Wenn ich was zu sagen haette, würde ich an jedem öffentlichen Platz Kameras aufstellen und mit so erkennungssoftware wie in London ausstatten, direkt angebunden an die Datenbanken der Polizei mit den zu vollziehenden Haftbefehlen.

      PKW Maut Datenspeicherung , fahr doch mal durch Ungarn oder so , da sind diese Matriza Control Autos mit Kameras überall, lesen Deine Plakette ein und Dein Nummernschild und gleichen das mt den hinterlegten Daten ab... Stören tut das keinen, weil es einfach jeder weiss.
      Bei uns in D wird die Bewegung der Autos auch kontrolliert, oder meinste die Nummernschilder werden nur zum SPass eingescannt ?

      Mir ist es auch egal ob mein Nummernschild eingescannt wird, es wird sowieso gemacht, und an den doch offenen Grenzen ist das auch so ....
      Ich kann nur von einer Aussengrenze sagen, fahre mit offenen Augen mal dahin , und Du wirst ca. 1km vorher Kameras entdecken und eigentlich ist ab diesen Zeitpunkt Dein Auto bekannt und schon entschieden ob Du durchfahren kannst oder doch mal ausladen musst.

      Es besteht immer die Gefahr dass die Daten in falsche Hände kommen ... Und sozusagen gegen den Bürger verwendet werden können , aber wenn man sich nichts "zu schulden" kommen lässt interessiert es auch keinen....

      Ein weit aus größeres Problem sehe ich in den nächsten Jahrzenten und mich wundert das warum sich darüber keiner Aufregt oder etwas macht, ist der Wertverfall des Geldes ... Die GEldmengenerhöhung liegt vielleicht bei 6-8 % , also ist unser Geld auch um diesen Betrag weniger Wert.
      Der Sparerfreibetrag ist so minimal , dass sozusagen fast jeder darüber kommt ... Also DU hast rund 50 % Abgaben von Deinem Verdienst ( Steuern-Krankenkasse-Rente) und dann legst Du dir was beiseite um ein bisser was zu sparen und dann werden dir da von den erträgen wieder 25% abgenommen ... Das sollte mir zu denken geben. Und ich finde das Geldsystem steht auf wackeligeren Beinen als der Schutz der Privatsphäre...
      WIr haben eine hohe Neuverschuldung, Zinszahlungen jeden Tag das einem schlecht wird, und das sind unsere Schulden ( den Bürgern seine weil wir sind der Staat ).. Zeigt mir einen Privatmann der mit so einer Kassenpolitik lange überleben kann bevor er von den Banken zerquetscht wird....
      Bei einem Staat läuft das ein wenig anders wenn soetwas eintritt, entweder er zettelt einen Krieg an oder lässt das Geld einfach entwerten und gibt ein neues aus....
      UND das ist nicht abwähgig, ERSATZGELD zur DM war schon seit den 60er gedruckt und lag in den Tresoren der Zentralbank um im Notfall genau diesen Schritt zu gehen ( dieses wurde nach einführung des Euros vernichtet ).

      Ich glaube die Zukunft unseres Tauschmittels sowie die drohende Klimaveränderung stellt uns vor so große Herausforderungen in den nächsten 20-30 Jahren, da ist mir die ßberwachung echt egal, weil eigentlich nur noch das durchkommen zählt und ich glaube nicht dass dies so viele sein werden....
      Krieg kann ich mir nicht vorstellen ( also einen richtigen Krieg ) , eher so ein Terrorkrieg wie er ja aktuell schon beinahe ist...


      Zum SChluss noch ein kleiner "Gag" wobei der IMO nicht so aus der Luftgegriffen ist :
      Treffen sich zwei Planeten im Weltall: Meint der Eine : " Und wie gehts ? ", darauf der andere : " mir gehts total schlecht ",der eine fragt nach " Wieso denn das ? was ist denn los ? ", " Ich hab Mensch " antwortet der Planet..." Mach dir nix draus das geht vorüber "kontert der erste Planet
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      Bitte nicht aufregen, sondern die Idioten einfach nicht mehr wählen.
    • Acemaster
      Acemaster
      Einsteiger
      Dabei seit: 29.09.2006 Beiträge: 74
      Original von beni
      Bitte nicht aufregen, sondern die Idioten einfach nicht mehr wählen.
      Ich glaube Du hast es nicht verstanden :

      a) die Klimaveränderung ist nicht mehr vollständig aufzuhalten, eher vielleicht ein bisschen abschwächbar -> ISt egal wer da die Regierung bildet, da die Problemländer nicht wir sind

      b) Der Geldwertverfall ist ein Grundlegendes "Problem" besser gesagt darauf stützt sich unsere Geldpolitik, und dass dies Endlich ist ist unumstritten.. Ergo wiederum egal wer die Regierung bildet...

      Es gibt drei " lustige " Videos auf youtube, die erklären wie unser GEldsystem funktioniert, besser gesagt wie das GEld "produziert" wird. Nicht ganz astrein, aber fürs Grundverständnis reicht es

      http://www.youtube.com/watch?v=9BrLrwbkQWQ 1.tes
      http://www.youtube.com/watch?v=aK2yZlHk4cA 2.tes
      http://www.youtube.com/watch?v=0VOtdQrCoyk 3.tes