Vom Winning zum Loosing Player?

    • StephanN
      StephanN
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 6.522
      Ich spiele NL25 BSS und ich habe das Gefühl, dass ich nach 100K Händen mit ca. 4ptbb den Gegnern langsam anpasse und diese Woche schon 12 Stacks verloren habe(bestimmt ein Downswing^^, ach Mist, den gibts ja gar nicht!). Meine Bankroll stört das nicht habe schon 1K auscashen müssen und will erst aufsteigen wenn ich noch sicherer bin und NL50 auf Party sind eh fast keine Tische da.

      Also in letzter Zeit mache ich sehr viele schlechte calls oder schlechte AI, meistens TPTK AK/AQ ein wenig overplayed(anfangs haben meine "Hero calls" noch Prima geklappt, doch mittlerweile verlier ich dadurch mein Geld und ist ja auch sehr varianzlastig), habe auch ein wenig versucht 4bet bluff mit in mein Spiel zu integrieren was echt nciht funzt auf dem Limit, vermute ich mal, zumindest nciht so wie ich das mache.

      Ich bin schon am überlegen wieder die 11er Sng´s zu spielen, vielleicht brauche ich etwas Abwechslung. Ich dachte schon NL25 wäre das reinste Fischparadies aber irgendwie komm ich da nciht mehr klar.

      Ich glaube ich brauche mal eine kleine Pause, da wäre nur das Problem ich habe Semester Ferien und ja deswegen viel Zeit.
      Das Handbewertungsforum hab ich auch schon durch, bei mir liegt es wohl eher am "tilten" vermute ich mal, kann mir cnith vorstellen, dass mein Skill für NL25 nciht reicht^^, außerdem nerven mcih die Jackpot Tische, die muss ich ja spielen, weil es keine anderen gibt und wenn die mich 2ptbb kosten, dann kommt das ganz gut hin. Wenn es gut läuft interressieren mcih die 2ptbb nicht aber im moment...

      Ich weiss auch nciht ganz was ich mit diesem Thread bezwecken will, vielleicht ein paar Stellungnahmenoder Tipps.

      Schon mal Danke im Vorraus
  • 21 Antworten
    • joseph2000
      joseph2000
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 717
      schon mal sh versucht?
    • ZeroKiNG
      ZeroKiNG
      Silber
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 1.652
      moin

      kleiner denkanstoss...hör auf die highlimit-videos zu gucken !!!

      spiel diesen standard-tag-value-poker-style......jenau richtig für nl25

      NO MOVES

      und allet wird gut

      btw komm eigentl auch von sngs...zock mittlerweile nl50100 in the mix

      glaub mir weniger moves,
      (und wenn gegn ausgew,opfer,,die müssen auch wissen wo der foldbutton is ;)

      weniger,contibetten,keien dicken bluffs,weniger 2nd barreln

      mehr valuepoker

      gl
    • Vince1979
      Vince1979
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 265
      .
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich kann dir dringend einen Wechsel an die SH-Tische ans Herz legen.

      => Du suchst Abwechselung, was Neues
      => Du langweilst dich etwas (Limitafustieg deiner Meimung nach kaum möglich, du passt dich an, Gewinne/Verluste stören dich nicht etc.)
      => Du möchtest looser werden (daher integrierst du ja neue Plays (was grundsätzlich nicht verkehrt ist)

      Das alles spricht mMn für einen Versuch an den NLSH-Tischen, dort hast du genug Fische, mehr Action, kannst dich mehr ausleben. Mit der Varainz scheinst du dann ja umgehen zu könne, mit 12-Stacks downs wirst du dann wohl oder übel leben müssen. ;)
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      Als ich NL25 gespielt hatte, gings bei mir auch fast nur ab, aber einmal hatte ich auch nen 10 Stacks down aus verschiedenen Gründen. Kommt halt vor. Würde dir aber auch SH empfehlen, viel geiler
    • ch1pster
      ch1pster
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2008 Beiträge: 1.243
      10 stacks down is doch standard
    • StephanN
      StephanN
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 6.522
      Danke für eure Antworten, ich muss einfach mehr über mein Spiel nachdenken egal was ich spiele, erst mal ein paar sng´s zur Abwechslung und dann konzentriere ich mich wieder voll auf NL25 da habe ich mcih eigentlich ganz wohl gefühlt. :D

      12 Stacks ist echt nciht viel, bischen Pech und nur 75% A-Game, das passiert schnell hab ich gemerkt.
    • froed
      froed
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 118
      Original von Vince1979
      lose=verlieren
      loose=locker
      not
      www.leo.de
      (sry for spam)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von StephanN
      Danke für eure Antworten, ich muss einfach mehr über mein Spiel nachdenken egal was ich spiele, erst mal ein paar sng´s zur Abwechslung und dann konzentriere ich mich wieder voll auf NL25 da habe ich mcih eigentlich ganz wohl gefühlt. :D

      12 Stacks ist echt nciht viel, bischen Pech und nur 75% A-Game, das passiert schnell hab ich gemerkt.
      Vielleicht wäre dann eine Stoploss-Regel was für dich.

      Wenn du also X Stacks down bist, beendest du die Session, vor allem dann, wenn du sagst du bringst nur noch zu 75% dein A-Game.

      Die Wahrscheinlichkeit ist dann nämlich größer dass du deutlich mehr Stacks verlierst, und das hat nichts mit Varianz oder Downswing zu tun, sondern damit, dass du einfach unterbewusst tiltest und einen Mist zusammen spielst (ich kenne das aus Erfahrung...). Dann folgen die nächsten Stacks gleich hinterher und am Ende schiebt man die 10-Stacks-Down-Session auf die Varianz, obwohl man die letzten 5 eigenverantwortlich und dumm selbst in den Sand gesetzt hat!

      Solltest du Tiltprobleme haben bzw. nach bad beats weiterhin dein A-Game zu bieten:


      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1065/

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1090/
    • Vince1979
      Vince1979
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 265
      .
    • StephanN
      StephanN
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 6.522
      Ja ich gebe dir Recht, ich war wohl Unterbewusst auf Tilt, bin jetzt auf NL10 wieder abgestiegen und hab die Tischanzahl auf 16 erhöht, damit ich nciht einschlafe, bin schon wieder 16 NL10 Stacks up :D

      Ich muss mir noch überlegen was ich verändere, also ich hab auf NL25 eher wenig Tische gespielt aber dafür mich sehr auf IsoRaises und Blind Steals konzentriert, ich glaube ich werde auf NL25 auch 12/16 tabling betreiben udn einfach Mega tigth spielen und dann wieder langsam Looser werder.

      Wo ich noch Probleme habe ist, Asse am Flop wegwerfen gegen Raise von Regs oderso, weil meistens call ich Flop und spiel dann c/f c/f, was ja einfach burning money ist.

      Genauso TPTP mit AK/AQ, da muss ich viel mehr folden. Denn ich denke es ist besser lieber 2-3 schlechte folds zu machen als 2-3 schlechte calls. Jemand ein Tipp wie ich sowas besser spielen kann. Vor allem spiele ich sehr viel bet/fold, ich sollte mehr pot control betreiben, ich denke das sieht noch leaks von mir.

      Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von StephanN
      Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben.
      Ja, weniger Tische spielen. Und zwar deutlich weniger!

      Wenn du dich und dein Spiel weiterentwickeln willst, dann solltest du dich auf jede Hand konzentrieren. Sonst bringt das nichts.

      Wenn du den Plan hast nach und nach aufzusteigen, dann sollte dein primäres Ziel sein deinen Skill zu verbessern. Multitable-Autopilot kannst du dann immer noch spielen, wenn du auf deinem "perfekten" Limit angekommen bist.

      Wenn du dich mit wenigen Tischen langweilst, dann schau dir halt auch Hände an in die du nicht involviert bist und versuche zu raten welche Range die Spieler haben. Da lernst du nebenbei noch handreading. :)
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.841
      Original von Radioghost
      Original von StephanN
      Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben.
      Ja, weniger Tische spielen. Und zwar deutlich weniger!

      Wenn du dich und dein Spiel weiterentwickeln willst, dann solltest du dich auf jede Hand konzentrieren. Sonst bringt das nichts.

      Wenn du den Plan hast nach und nach aufzusteigen, dann sollte dein primäres Ziel sein deinen Skill zu verbessern. Multitable-Autopilot kannst du dann immer noch spielen, wenn du auf deinem "perfekten" Limit angekommen bist.

      Wenn du dich mit wenigen Tischen langweilst, dann schau dir halt auch Hände an in die du nicht involviert bist und versuche zu raten welche Range die Spieler haben. Da lernst du nebenbei noch handreading. :)
      Guter Tip, imo
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Original von Vince1979
      Original von froed
      Original von Vince1979
      lose=verlieren
      loose=locker
      not
      www.leo.de
      (sry for spam)
      not? das eine is n verb, das andere n adjektiv. you know?
      dont't teach the rechtschreibfisch :D ;) Aber "loose" im Sinne von "Verlieren" ist definitiv falsch! Und ich sage mal rund 85%+ der Leute hier machen das falsch. :spade:
    • gramule
      gramule
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.031
      also ich sag mal, vielen dank für die hilfestellungen. hab beim lesen des eröffnungsposts erstmal gecheckt, ob ICH den thread nicht zufällig erstellt hab... als nächstes kam dann die frage auf, warum ich es nicht gemacht hab.

      bin momentan auf nl25 bei everest und mir geht es wie StephanN - es geht einfach nur noch abwärts. und ich hab auch das gefühl, dass ich das meiste geld mit blöden calls oder 2nd/3rd barrels rauswerfe mit meinem AK/AQ TPTK scheiss. wobei die deppen da auch potsize bets am flop callen, nur um dann noch ihre 43s zu completen oder mein overpair zu runner-runner-fullhouse-crushen.

      dabei versuche ich - subjektiv betrachtet - schon sehr tight zu spielen, die steals nur in ausgewählten situationen anzusetzen und meine contibets relativ weit einzuschränken, wenn ich nichts getroffen habe. aber dann defende ich auch wieder mit AKs den sb und spiele statt 3bet/fold, 3bet/push... und lauf gegen asse. oder treffe mit QQ am KQ4 rainbow flop mein set, checke den flop gegen 2 (middle position) und am turn kommt ein A. check zu mir, ich bette, werde gereraist und push... gegen KK.

      da kommt dann wohl zum fragwürdigen spiel noch pech dazu. meine stats sind auf die letzten 15k hände 13/8 bei einer 4er aggression.
    • apple37
      apple37
      Black
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 1.493
      jo als ob ich themenstarter wäre.
      1:1 gehts mir genauso!

      sehr sick ..bald 1k down auf NL25 only, andere limits nicht einberechnet!
      wie ist das möglich nachdem ich über 100k hände das limit mit 15BB/100 geschlagen habe?
      nur down? oder 60% A game? zu viele tische?
      ich wäre um eine selbsthilfe coaching gruppe NL25 froh!
    • gramule
      gramule
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.031
      ich hab mir jetzt einfach mal eine woche pause verordnet. einfach mal ein paar tage die birne wegballern, sinnentleerte computerspiele spielen und nicht an pokern denken... gut, krankheitsbedingt fiel mir das die letzten 2 tage schon mal nicht schwer, aber vor mittwoch setz ich mich an keinen tisch.

      vielleicht ist bis dahin die gewitterwolke verzogen, vielleicht haben mich bis dahin gespräche und lerninhalte wieder auf spur gebracht, vielleicht auch nicht. aber ich will mich nicht mehr an die tische setzen und bei AA/KK/QQ/AK sofort denken, gegen was für einen crap ich denn diesmal verlieren werde.

      ergo - vorerst nur noch spielen, wenn ich auch mit einer positiven grundstimmung ausgestattet bin. zusätzlich ein stop-loss limit von 2 stacks (+1 stack bei verlorenem preflop all-in mit AA/KK) und dann wird das schon wieder...
    • savas3xl
      savas3xl
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 460
      Geht mir auch auch so. Ganz genau das gleiche. ?(
    • RaiserBlade
      RaiserBlade
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 5.759
      #27870980^^

      Ich hab mich schon so gefreut, dass NL25 kein großer Unterschied zu NL10 is und ja, die Vorfreude is erst mal etwas gedämpft worden.
      Bei mir waren es aber hauptsächlich üble suckouts und wenn man von NL aufsteigt und mal kurz 7 Stacks rausgesuckt werden sieht das schon scheiße aus.
      Ich mache aber auch noch zuviele Isolation raises, CBs, 2nd Barrels - glaub ich und spiel für NL25FR glaub ich noch zu "NL10-loose". Hab NL10 so 17/15 gespielt und da war das echt super.
      Was spielt ihr NL25 so? 15/12, 13/10...?
    • 1
    • 2