[SH]weiterspielen deepstacked? falls ja wann?

    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      wan sollte man bei 250BB+ weiterspielen an einem tisch?

      fall 1: 2-3 andere spieler sind in diesem stackbereich?

      fall 2: alle andern sind 100bb und kleiner?

      fall 3: hat nur 50bb und weniger am tisch? hier sag ich mir ab 150bb weg.


      ------

      gibts da ne mathematische lösung :) bei fall 1 reizt es halt schon 2 spieler zum verdoppeln zu haben. und im fall 2 ist halt immer: falls die gegner gegen mich doppeln hab ich immer noch nen plus...
      auf der andern seite: manchmal kommen halt die 1 oder 2 outer der gegner am river an :) und die kosten dann geld, oder sogar mehr geld durch den deep stack.

      da ich relativ frisch bei den SH tischen bin, irgendwer ratschläge? bei FR geh ich einfach immer bei 300bb weg...
  • 10 Antworten
    • Sturmination
      Sturmination
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2007 Beiträge: 1.341
      Hmmm, ist doch irrelevant wenn alle 100bb und kleiner sind, ob du mit 101bb oder mir 250bb am tisch sitzt...

      Wenn du deep mit jemandem bist (darum geht es ja, mit jemandem effektiv 250bb depp zu sein) auf den du eine edge hast, macht es sinn am tisch zu bleiben.
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Solang du eine Edge siehst bleibst du am Tisch und wenn nicht dann stehst du auf bzw. setzt dich erst gar nicht dran.

      Wenn du 250BB effektiv deep spielst machen sich zwar andere Faktoren bemerkbar aber das ist kein Grund prinzipiell den Tisch zu verlassen.
    • Ash05
      Ash05
      Global
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2.099
      also wenn du von cashgame redest, sollte es egal sein wer deep is und wer nciht.

      es geht um edge und mehr nicht.
      falls du dich mit 200bb unwohl fühlst, dann musst wohl immer den tisch verlassen.
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      ne fühl mich eigentlich nicht unwohl :)

      aber ich frag mich: soll ich 200bb gewinn an einem table mitnehmen, oder soll ich darauf spekulieren noch 100 weitere mitzunehmen und riskieren 100bb zu verlieren.
      oder soll ich an einem neuen tisch 100bb investieren und schauen wies läuft, verlier ich die bin ich über beide tische ja noch 100 up.
    • Jafeeio
      Jafeeio
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 924
      Du denkst viel zu shortterm, es interessiert überhaupt nicht wieviel Gewinn du an Tisch x gemacht hast.

      In Fall 1 riskierst du halt 200 bb, kannst aber auch 200 gewinnen, darum gehts doch. Solang keiner so deep ist wie du ist es völlig egal ob du mit 101 oder 10 mio bb am Tisch sitzt, das wirkt eher einschüchternd und wird möglicherweise die Spielweise der Gegner gegen dich beeinflussen.
    • JohnnyRico
      JohnnyRico
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 1.276
      grad nen 400 BB pot mit set<set mitgenommen, waren beide ~200BB deep

      solltest gegen andere deepstacks halt nich mit irgendnem crap brokegehen :P

      e: mh omaha forum lal ^^
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      ok :) dann spiel ich mal schön weiter deepstacked -g-

      wollte nur mal die meinung dazu hören. hab mir eben überlegt ob ich longterm: besser fahre wenn ich: keep the winnings spiele oder ob weiterspielen besser ist...
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      ....

      Edit: Omaha Forum....
    • Forty
      Forty
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 134
      ich merke auch dass wenn ich mit ca. 400BB dasitze irgendwie die leute weaker gegen einen spielen, die denken wohl es wäre ein turnier :D
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.516
      Ich mache das davon abhaengig, wer mit mir zusammen deep ist.
      Wenn's n Fisch ist, dann riskier ich auch schonmal mit einem 250BB Stack zu spielen. Wenn's ein Regular ist, dann spiele ich nur, wenn ich Position habe.

      Man sollte allerdings sein Spiel anpassen. Bisschen mehr Potcontrol in der Regel und ich c/r etwas weniger. Dazu spiele ich mehr Wrap-Hands, weil die einfach deepstacked deutlich profitabler sind.

      Jetzt kommt der Punkt, wo ich eigentlich unlogisch agiere. Am Ende einer sehr guten oder sehr schlechten Session spiele ich in der Regel ungern sehr deepstacked.
      Dort denke ich zuviel nach und versaue mir eine schoene Session oder versuche durch leichten Tilt das verlorene Geld in einem Pot wieder hereinzuholen. Das endet meistens schlecht.