Zukunft des Online Pokers

    • Buddharulez0
      Buddharulez0
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 186
      Hi,

      ich wollte jetzt nicht das gesamte Forum durchsuchen bzw. habe ich auch nichts zeitnahes gefunden. Ich hatte neulich mit einem Freund eine Diskussion um die Zukunft des online pokers.
      Ich vertrat dabei den, zugegebenermaßen kühnen Standpunkt, dass das online poker bzw. die damit verbundenen Verdienstmöglichkeiten in 3-5 Jahren nur noch sehr gering sein werden.

      Folgende Argumente sprechen meiner Ansicht nach, dafür:

      1. Die Spieler werden durch den besseren Zugang zu Poker Lernmaterial/ Informationen immer besser und somit wird die eigene Edge immer geringer, wenn man unterstellt, dass die Lernnzuwachsraten bei geringerem Wissensstand höher sind.

      2. Die online bots werden immer stärker. Vor allem durch den großen monetären Anreiz werden poker-bots ja mittlerweile, nach meinem Wissensstand, auf niedrigen Limits im beträchtlichen Maße eingesetzt. Und daher denke ich, dass es eigentlich nur eine Frage der Zeit ist, bis es auch in höheren No-Limit Bereichen so gute bots geben wird, dass es für den menschlichen Spieler kaum noch möglich sein wird, e nnen Vorteil gegenüber diesen zu haben. Ich sehe hier vor allem starke Parallelelen zu anderen online Spielen wie z.B. Counterstrike, bei denen Cheats ja mittlerweile an der Tagesordnung sind bzw. sich aufgrund der hohen Nachfrage auch immer mehr Programmierer die Mühe machen, dafür welche zu entwickeln.


      Würde daher gerne zu den obigen Punkten eine Diskussion beginnen und bin auf eure Meinungen hierzu gespannt.
  • 27 Antworten
    • Benni969614
      Benni969614
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2008 Beiträge: 242
      Natürlich wird es nicht mehr so leicht wie früher Gewinne einzufahren, aber es ist sicherlich auch noch in 5 Jahren möglich gute gewinnen einzufahren, weil es wird immer Leute geben, die einfach nur aus Fun spielen, wie die Leute im Casino, die gehen ja da auch nicht hin um mit Gewinn rauszugehen. Und es wird auch immer schlechte Regulars geben.


      Ich denke das die Pokerplatformen noch was gegen die Pokerbots unternehmen werden und ich glaube auch nicht wirklich das sie die Highstakes schlagen können
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Warum macht man sich nicht die Mühe, zumindest eine halbe Minute lang die Suchfunktion zu benutzen, wenn man schon an einer ernsthaften Diskussion interessiert ist?

      Das ist der geschätzt Vierte solche Thread in der letzten Woche. Natürlich ist das Thema interessant und bietet sehr viel Diskussionsspielraum, aber wenn man so interessiert daran ist, dann ist es doch wirklich nicht schwer, fix die Suchfunktion zu bemühen. :evil:

      Hier ein sehr interessanter Post aus dem Thread der etwa 10 Zeilen unter deinem steht...

      This is perhaps the most pitiful confession of a losing poker player I have ever seen in my life. Here's the reality of it. You can make money at any game, any limit, because poker is not a game based solely on luck.


      If everyone played the exact same way, was just as good as one another, yes at the end of the day we'd all just be trading money back and forth... but there's always someone out there better than the last guy and worse than the next guy.

      Fish is a relative term. Obviously, people aren't complete vagabonds like the misrepresentation in the 95' film Rounders, where poker is portrayed as such a lucrative, easy game. Yes there are videos, yes there are forums, yes there training sites, but that doesn't mean anything. People pay thousands of dollars to subscribe to a gym, and does it ever really do anything for them? No, people go to college only to come out with a useless degree and a wealthy loan, did it do anything for them? No. The point i'm trying to make is that these videos, these forums, and any other material people extract information from, isn't actually teaching them how to play. It's teaching them how teach themselves how to think, how to analyze... and the rest is up to them.

      You only get out of something what you put into it, and most people who subscribe to THIS site most particularly probably won't turn out to be any better than they are if they've subscribed to other sites. It's no different, just an IDEA... an IDEA that gives people a new hope, in essence, a false hope, but a second chance to prove to themselves that they can be better. The point is, the ability to outplay a person, to succeed over another in any given field, is completely based off of work ethic, will, and competitiveness.

      People who play 5-20 tables of online poker are nit drones who use a mathematical system to slowly, little by little, grind away at those who , NOT know less about poker, but simply make those tiny mistakes that chip away and give these drones a peace of mind. Playing 5-20 tables of online poker is not going to make you a better player than if you played say.. 4 tables, nor will it make you richer.

      If there's anything to be learned from this... it's that you need to work for what you want. I play poker for a living, I've made a TON of money. I am at a live casino almost every day, and I also play online and I'm a winning player. I sacrifice plenty to work hard for what I want, and I will never believe that the games are too tough. Are they "tougher"? Again, that's all relative. Any table can be profitable depending on the player's ability to overcome and adapt.

      The world isn't so black and white man. You know how easy it is to make money on stocks if you simply do your research, but ppl are too lazy or unwilling in ethics do such research, so they don't do stocks. Do you know how easy it is to make money off the right investments, in realestate? It's QUITE easy, and the material is always right at your fingertips, but ppl are too lazy. So as far as poker goes... yes there's material everywhere, but that doesn't mean anything. If the games have become tougher to you it's because you've lost your confidence and succumbed to being lazy and preferring an easy life. Poker's not an easy life, and any lucrative business where you have the potential to make a ton, is never going to be easy. It's going to require sacrifice, dedication, and a mindset like no other.

      Sir, your lack of optimism is only the beginning sign that you're not ready to be a winner in life. So when you quit doubting yourself and blaming it on others, when you're ready to quit being lazy and try harder than the next guy to do what he cannot, that's when you know you're ready to be a winner.

      P.S. I do not thrive on the fish when I play poker, in fact I thrive on thrill and victor of out-competiting the other regulars who know me so well. That's where I make the most of my profit, not from the fish.
      Ich finde, der Kerl hat absolut nur recht. Und was ich tagtäglich beim Pokern, ja sogar hier in einer "Pokerschule" erlebe, sagt mir, dass es sooo tough noch lange nicht ist.
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      es werden zwar immer fische da sein, allerdings wird das verhältnis von regs zu fischen immer schlechter. das niveau der einzelnen regs wird dadurch natürlich auch immer besser, wodurch neueinsteiger oder schwächere spieler einen extrem schweren weg durch die limits haben werden.
      die finanzkrise hemmt den fischzufluss natürlich auch.
    • Tenebrus
      Tenebrus
      Black
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 1.775
      Hab mir die letzten Tage auch mal den Kopf darüber zergrübelt und wenn man so ins Forum schaut und von Spielern , die vor 2-3 jahren noch gute winning player waren und dann ne Pause eingelegt haben und nun wieder anfangen wollten, hört dass sie mit ihrem alten wissen es nicht mehr schaffen zu gewinnen. dann macht man sich ja schon irgendwie sorgen ;(
      klar haben die in der zeit etwas vergessen, aber ich kann mir gut vorstellen als Sng-ler dass men jetztiges Stammlimit von 22-33$ früher denen von 55ern entsprach und das von den 6ern das der 22....

      Poker gibt es zwar schon jahrzehnte und folglich auch fische, da poker sonst ja nie so lang überlebt hätte.
      Aber als vor ca 6 Jahren der Online Boom bergann und jeder Hinz un Kunz , der mal ein Homegame gewonnen hat, meinte er könne pokern, dem ist doch bestimmt mitlerweile das Geld ausgegangen oder ist zum Winningplayer geworden oder ist süchtig und verzockt alles weiterhin, jedoch ist das 1. wohl am wahrscheinlichsten.

      Natürlich gibt es viele die mal einen Gewinn gemacht haben und ne zeit lang wieder alles schon wieder verlieren oder einfach ein paar hundert im Monat in ein Hobby investieren, aber ich kann mir kaum vorstellen,das es in 5 jahren noch so einfach ist wie heute. und heute ist es nicht mehr so einfach wie vor 5 jahren
      drum möglichst schnell, möglichst viel aus dem system ziehen und wenn der stundenlohn beim Poker sich nicht mehr lohnt, das Gewonnene anderweitig investieren.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      wie es mal jemand hier im forum gesagt hat: solange leute ihr geld für jamba-abos ausgeben, wird es auch immer welche geben, die ihre kohle beim onlinepoker verdonken.
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.354
      Derzeit liegt der Anteil an Winning Playern (vorausgesetzt meine Erinnerung lügt nicht) bei 3% und der auf Bwin vom Durchschnittsspieler verdonkte Betrag bei 2X€.

      Die Zunahme an Kunden ist auch sehr beträchtlich und steigt noch immer, von dem her würde ich mir (heute) keine all zu großen Sorgen machen...


      An die Quellen erinnere ich mich leider nichtmehr, evtl. hat sie ja jemand anderes im Kopf...
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Original von Knudsen
      wie es mal jemand hier im forum gesagt hat: solange leute ihr geld für jamba-abos ausgeben, wird es auch immer welche geben, die ihre kohle beim onlinepoker verdonken.
      da sehe ich auch das geringste problem drin. eher mit wievielen regs diese fische teilt.
      aber die quote in rateofdeath's post ist echt gut. man muss halt was dafür tun, um ganz oben mitzuschwimmen. hilft alles jammern nix.
    • yoda88
      yoda88
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 760
      Original von Tenebrus

      Natürlich gibt es viele die mal einen Gewinn gemacht haben und ne zeit lang wieder alles schon wieder verlieren oder einfach ein paar hundert im Monat in ein Hobby investieren, aber ich kann mir kaum vorstellen,das es in 5 jahren noch so einfach ist wie heute. und heute ist es nicht mehr so einfach wie vor 5 jahren
      drum möglichst schnell, möglichst viel aus dem system ziehen und wenn der stundenlohn beim Poker sich nicht mehr lohnt, das Gewonnene anderweitig investieren.
      ja, leider
      bei mir läuft auch nix mehr zusammen
      lohnt die zeit nicht mehr
      ich schrenke jedenfalls meine spielzeit ein und bin auch 2 levels runtergegangen

      ich habe zu spät angefangen ;(
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      2006 und zu spät angefangen?
      naja, wenn diese denkweise hier so weitergeht, wird poker definitiv profitabel bleiben, weil die "winning player" aufhören, zu spielen.

      also zumindest in den midstakes sehe ich noch so viele schlechte spiele, sowohl leute, die ohne und leute, die mit strategie spielen, dass es einfach nu rprofitabel sein kann. dass die anzahl der spieler innerhalb der nächsten zwei jahre drastisch zurück geht, glaube ich auch nicht. also ist es profitabel und macht spaß.
      dass es vielleicht schwieriger ist als "früher", kann gut sein. vielleicht erlebt poker einen neuen boom und es wird wieder leichter, wer weiß.
      wenn man gut ist, hat man jedenfall immer eine edge, die groß genug ist um einen guten nebenverdienst zu sichern.
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Die Börse existiert schon viel länger, und seit jeher leben gute Spekulanten von den Fehlern der schlechten.
    • Bannor
      Bannor
      Gold
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 674
      " If you can't detect the fish ... "
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      täglich grüßt das Murmelvieh:

      -stars umtracken
      -KK preflop folden
      -ist Poker noch profitabel/Zukunft von onlinepoker

      :rolleyes:
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Ich denke auch, dass Poker zwar noch einige Jahre profitabel bleiben kann, man allerdings seine Erwartungen in Zukunft zurück schrauben muss, und auch mal öfters über den Tellerrand schaun muss.

      Soll heißen, ein ABC-Standard-Spieler wird wohl keine hourly mehr von über 30$ erreichen, damit muss man sich einfach zufrieden geben, das leichte Geld wird wohl bald vorbei sein.

      Zudem sollte man sich auch andere Varianten anschaun. Wie ich immer öfters lese, ist z.B. FL in den Limits 2/4 - 5/10 nur noch SEHR schwer zu schlagen (siehe z.B. Alph0r, wo fast jeder hier sagen wird, dass er ein guter Spieler ist) -> Auch mal andere Sachen wie PLO o.ä. antesten.

      Gruß,
      Stefan.
    • Buddharulez0
      Buddharulez0
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 186
      was mich jedoch viel mehr interessiren würde, wie steht ihr zu den bots?
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      ich habe mich, bis ich hier etwas davon gelesen habe, nie mit bot beschäftigt. das sollte als aussage reichen...
    • Buddharulez0
      Buddharulez0
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 186
      Original von chrischiberlin
      ich habe mich, bis ich hier etwas davon gelesen habe, nie mit bot beschäftigt. das sollte als aussage reichen...
      warum sollte das also Aussage reichen? Schätze du hast dich mit vielem aktuellen noch nicht beschäftigt :rolleyes:
    • kronenbourg
      kronenbourg
      Black
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 6.712
      Mensch Leute! Kann es nicht mal ein eigenes Forum für den ganzen wiederkehrenden Schrott geben?

      Um auf die Frage zu antworten:
      Poker wird sehr bald nicht mehr profitabel sein, da alle Fische durch die unzähligen Ressourcen zu Sharks werden und alle gleich spielen werden. Geld wird nur noch hin- und hergeschoben und nur das Kasino profitiert.
      :rolleyes:
    • Jocks
      Jocks
      Global
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 520
      Das Thema Onlinepoker hat sich in 5 Jahren erledigt... dann nämlich wird "Online" sprich das Internet abgeschalten. 2014 laufen die Verträge mit dem IP-Vergabeamt aus, diese können nicht verlängert werden, da die IP-Adressen bis dahin aufgebraucht sind und Neue nicht lieferbar sein werden.... Das hat schon Nostradamus vorhergesagt.

      Wer es nicht glaubt kann ja jetzt schon hier http://dasinternetabschalten.de den Knopf drücken... Traut sich wer?
    • masterblub
      masterblub
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2007 Beiträge: 1.466
      da ich bald high stakes spiele werdet ihr keine chance mehr an den Tischen haben...

      ne ernsthaft^^
      Ich denk mal vorallem die leute die nur vom Poker leben könnten probs kriegen...
      der rest mein gott verdient dann halt mal n paar dollars weniger ...
    • 1
    • 2