An alle, die ICM richtig verstanden haben.

    • pal200
      pal200
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 1.485
      Nach ICM spielen bedeutet doch die Ranges der Gegner einschätzen,
      die Gewinnwahrscheinlichkeiten für die eigene Hand (für was es ja jeweils Programme gibt,
      die man mit einsetzen kann) und sich dann überlegen, ob ein Fold, ein Call oder ein Push mehr $EV bringt.
      So, nun zu meinen Fragen.
      1. Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden.
      2. Wie schafft Ihr es, in 30s. diese Entscheidung zu treffen?
      Durch Erfahrung? Bei den Ranges und Gewinnwahrscheinlichkeiten mag ich ja zustimmen. Aber muss man nicht bei $EV jedes Mal eine neue Berechung machen, da ja die Chipstände immer anders sind? Und da ICM-Rechner währen einer Session verboten sind………..
  • 11 Antworten
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von pal200
      [...]Durch Erfahrung?[...]
      Jo.
    • Alpo
      Alpo
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2008 Beiträge: 341
      Natürlich schafft man beim Spielen keine exaktem ICM Berechnungen, aber durch Erfahrung und Training kann man sich dem annähern und bessere Entscheidungen als die Gegner treffen. Das ist es, was die Edge ausmacht.
    • H4nd0fMida5
      H4nd0fMida5
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 3.333
      je mehr sng's du spielst um so öfter wirst du ähnliche situationen vorfinden, wo du nicht mehr viel überlegen musst und du entwickelst eine gewisse routine.
      der icm trainer ist dafür da um dir solche spots näher zu bringen und du wirst iwann in sekundeschnelle die richtige entscheidung treffen (meistens zumindest =) )
      die genauen berechnungen kannst du dann hinterher im eigenen session review machen und close spots nochmal durchdenken
    • kalaschwili
      kalaschwili
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 415
      Original von pal200
      Nach ICM spielen bedeutet doch die Ranges der Gegner einschätzen,
      Möchte zwar keine Haare spalten, aber den Gegner auf eine Range zu setzen, hat mit ICM nichts zu tun.
      Du brauchst eine Range, um ICM anwenden zu können. Aber selbst wenn du in der Lage wärest, in der kurzen Zeit eine korrekte ICM-Berechnung durchzuführen, würde dir das wenig bringen, wenn du ihm eine falsche Range gibst.
      Mit der Range steht und fällt also alles, und dafür gibt es ohnehin keine Hilfsmittel.

      Ansonsten wurde ja schon gesagt, üben, üben, üben...
    • meanbob
      meanbob
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 1.160
      SnG Wizard solltest du dir unb. zulegen wenn du vorhast längerfristig SnGs zu spielen, hilft ungemein.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von kalaschwili
      Original von pal200
      Nach ICM spielen bedeutet doch die Ranges der Gegner einschätzen,
      Möchte zwar keine Haare spalten, aber den Gegner auf eine Range zu setzen, hat mit ICM nichts zu tun.
      Du brauchst eine Range, um ICM anwenden zu können. Aber selbst wenn du in der Lage wärest, in der kurzen Zeit eine korrekte ICM-Berechnung durchzuführen, würde dir das wenig bringen, wenn du ihm eine falsche Range gibst.
      Mit der Range steht und fällt also alles, und dafür gibt es ohnehin keine Hilfsmittel.

      Ansonsten wurde ja schon gesagt, üben, üben, üben...
      yup. icm ist lediglich das mathematische model. im grunde liefert es deinen zu erwartenden anteil am preisgeld anhand deines stacks und unter der voraussetzung dass alle spieler gleich stark sind.
    • pal200
      pal200
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 1.485
      Und was ist jetzt der Unterschied zwischen Sng Wizard und Holdem Manager? Den Manger wollte ich mir jetzt zulegen.
    • Alpo
      Alpo
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2008 Beiträge: 341
      der SnG Wiz dient dir hauptsächlich, um deine gespielten Spiele zu analysieren. Du kannst deine Handhistories einlesen und deine Push/Fold-Entscheidungen mathematisch überprüfen lassen. Dies hilft sehr für zukünftige Sessions, in denen immer wieder ähnliche Situationen auftauchen werden.

      Holdem Manager legt eine Datenbank über deine Gegner (und dich) an. Du kannst das Spielverhalten der Gegner analysieren und dir Statistiken über sie direkt am Tisch einblenden lassen.

      Beide Tools sind sehr nützlich und beide gibt es als kostenlose Trial-Versionen. Probiere sie einfach mal aus und du wirst nicht mehr verzichten wollen ;)

      http://www.sngwiz.com/
      http://www.holdemmanager.net/
    • Lukas8462
      Lukas8462
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2007 Beiträge: 1.558
      Original von pal200
      Aber muss man nicht bei $EV jedes Mal eine neue Berechung machen, da ja die Chipstände immer anders sind?………..
      Dich interessiert ja bei den Push or Fold Entscheidungen nicht, wieviel du gewinnst oder verlierst, sondern nur, mit welcher Entscheidung du einen positiven Gelderwartungswert hast; und das kann man mit Erfahrung innerhalb kurzer Zeit entscheiden. ;)
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Ansonsten kannste natürlich auch mal den ICM Trainer (nicht light.) von PokerStrategy herunterladen. Der hilft auch ziemlich gut, um ICM pushes bald mal im Blut zu haben.
    • pal200
      pal200
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 1.485
      Danke für die schnellen Antworten.