SH!!! Non Sd-Winnings Swings

    • Marinho
      Marinho
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 3.574
      Könnt ihr mir bitte mitteilen, wie stark eure Non-Sd-Winnings swingen?
      Vllt vorzugsweise NL200+, kleinere Limits sind aber auch ok!

      Hab bisher FR gespielt und da war ich immer ziemlich breakeven mit den Non-SD-Winnings bzw minimal im Plus.
      War da auf 20k hands mal 1 Stacks down und 3 Stacks up.

      SH läuft zwar auch sehr gut an, aber da bin ich in der heutigen Session 1000hands 3-4 Stacks in den Non-Sd-Winnings down gegangen. Und ich würde auch nur ungern Non-Sd Losses akzeptieren wollen.

      Threads dazu gibts schon, ich weiß, aber mich interessieren so die Standardswings von SH, sagen wir mal auf ne Samplesize von 1000 Händen und eure maximale Auslenkung würde mich einfach mal interessieren. Da ich das weiterhin beobachten will.
  • 25 Antworten
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      die non sd winnings hängen halt extrem von deinem spiel.stil ab. im endeffekt kommt drauf an das du gewinne machst, egal ob am showdown oder halt ohne showdown. aber wenn du 18/16 spielst isses halt nur sehr schwer möglich positive non sd winnings zu haben.. aber das werden dir andere leute sicher besser erklären können.
    • RacOviedo
      RacOviedo
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.729
      Seine Frage bezog sich ja auf die Swings bei den non-sd-winnings. Also bei mir gehts momentan auch stark bergab non-sd. Hab mich auch schon gefragt, ob das nur ein Swing ist oder ob ich zu weak spiele momentan. Aber schätze mal schon, dass es auch im non-sd Bereich starke Swings geben kann.
    • Marinho
      Marinho
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 3.574
      Echt nett, aber mich interessieren einfach nur die Swings, die ihr so in der Session habt und die maximale Auslenkung der Kurve, dass das ganze uU ne Stilfrage ist, ist mir schon klar, das brauch mir auch keiner mehr erklären und bisher hatte ich die Sache gut in Griff und min. BE bzw leichte Winnings in den Non-Sd-Winnings.

      Sicher reagier ich überzogen, gleich nach einer Session rumzuheulen "Whaa 3 Stacks in NonSd gedroppt" ^^ Dass das normal ist, kann ich mir gut vorstellen, die NonSD Winnings auf SH werden sicher wie alles andere auch auf SH um einiges stärker swingen als auf FR. Aber die Tatsache heut hat für mich einfach die Frage aufgeworfen, was für Swings so normal sind und daher würd ich mich echt über ein paar Zahlen freuen wie:
      NonSDW-Session-Swing: ca. 2 Stacks im Durchschnitt
      max. Auslenkung: 5 Stacks über/unter der Nullkurve

      Sowas in der Art. ;)

      Mag für einige Leute sinnlos erscheinen. Aber ich will halt nicht erst nach 100k Händen da stehen und sagen:"Ok jetzt könnteste langsam mal was ändern" ;)

      Ich hab mich halt nur gefreut, das ich nach ner SSS-Lernphase endlich mein Stil soweit verändern konnte, das ich die NonSDW min. BE halten kann. Gestern mit dem 27/26 Stil konnte ich se auch halten. Heute hab ich mal n Gang zurück geschalten und 22/20 gespielt und da hab ich halt 3 Stacks da gedroppt und deswegen muss ich der Sache jetzt erstmal auf den Grund gehen. xD
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.802
    • xn321
      xn321
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 9.287
      Original von SteveWarris

      [ ] samplesize
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.802
      .
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.802
      Bei non-sds ist die samplesize nicht so wichtig. die schlägt mehr bei SD-winnings durch.




      Edit: Besser so? Diverse limits ich arbeite noch an meinen SD-Winnings. komm mir jetzt nich nochma mit samplesize.
    • kaubi
      kaubi
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.692
      Original von Marinho
      Echt nett, aber mich interessieren einfach nur die Swings, die ihr so in der Session habt und die maximale Auslenkung der Kurve, dass das ganze uU ne Stilfrage ist, ist mir schon klar, das brauch mir auch keiner mehr erklären und bisher hatte ich die Sache gut in Griff und min. BE bzw leichte Winnings in den Non-Sd-Winnings.

      Sicher reagier ich überzogen, gleich nach einer Session rumzuheulen "Whaa 3 Stacks in NonSd gedroppt" ^^ Dass das normal ist, kann ich mir gut vorstellen, die NonSD Winnings auf SH werden sicher wie alles andere auch auf SH um einiges stärker swingen als auf FR. Aber die Tatsache heut hat für mich einfach die Frage aufgeworfen, was für Swings so normal sind und daher würd ich mich echt über ein paar Zahlen freuen wie:
      NonSDW-Session-Swing: ca. 2 Stacks im Durchschnitt
      max. Auslenkung: 5 Stacks über/unter der Nullkurve

      Sowas in der Art. ;)

      Mag für einige Leute sinnlos erscheinen. Aber ich will halt nicht erst nach 100k Händen da stehen und sagen:"Ok jetzt könnteste langsam mal was ändern" ;)

      Ich hab mich halt nur gefreut, das ich nach ner SSS-Lernphase endlich mein Stil soweit verändern konnte, das ich die NonSDW min. BE halten kann. Gestern mit dem 27/26 Stil konnte ich se auch halten. Heute hab ich mal n Gang zurück geschalten und 22/20 gespielt und da hab ich halt 3 Stacks da gedroppt und deswegen muss ich der Sache jetzt erstmal auf den Grund gehen. xD
      Also ich speil nen etwas tighteren Stiefel als du, würde aber behaupten das 1-4 Stacks +- normal sein können. Bei mir hängt das immer davon ab, wie man am Tisch 3 betten kann, dann nat. auch davon ob man manchmal in nem größeren pot folden muss etc. etc. Ich würd mir da keine großen Gedanken machen. Allerdings verliere ich ind nsdw auch noch zu viel. Ich hatte die letzten 15K Hände be in den nsdw gespielt und seit 2 Tagen auch wieder 4 Stacks gedropt, was allerdings Situationsabhängig war.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664


      95% NL20, 5% NL50

      Die Swings kommen bei mir aber hauptsächlich durch die freeplays oder guten odds in den Blinds zustande. Wenn ich "freiwillig" den Flop sehe, gibt es so gut wie gar keine Swings:

    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      cool, wie filterst du das, einfach die beinde blindpositionen ausklammern? sieht übrigens sehr nice aus der graph. :)
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von DerBobs
      cool, wie filterst du das, einfach die beinde blindpositionen ausklammern? sieht übrigens sehr nice aus der graph. :)
      Einfach bei More Filters (ganz rechts) -> VPIP=true auswählen
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von Radioghost
      Original von DerBobs
      cool, wie filterst du das, einfach die beinde blindpositionen ausklammern? sieht übrigens sehr nice aus der graph. :)
      Einfach bei More Filters (ganz rechts) -> VPIP=true auswählen
      ok danke.
    • hendr1k
      hendr1k
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      ey lol das kann aber nicht sein,oder?
      bei mir gehen die non sd winnings auch krass nach oben, wenn ich sb & bb ausschalte.
      was heißt das für mein spiel? blinds immer folden?
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Original von hendr1k
      ey lol das kann aber nicht sein,oder?
      bei mir gehen die non sd winnings auch krass nach oben, wenn ich sb & bb ausschalte.
      was heißt das für mein spiel? blinds immer folden?
      Du verlierst ja auch jedesmal 1 BB bzw 1 SB...klar das ohne diese Positionen alles ansteigend verläuft.


      Meine Meinung: Und kümmert euch auf diesen Limtis nicht zu sehr um die Non-SD Winnings. Straight forward spielen und die Winrate und Hourlyrate wirds danken. Varianzärmer wirds dadurch auch. Ein riesen Hype um die "Red-Line" in letzter Zeit.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Original von hendr1k
      ey lol das kann aber nicht sein,oder?
      bei mir gehen die non sd winnings auch krass nach oben, wenn ich sb & bb ausschalte.
      was heißt das für mein spiel? blinds immer folden?
      # bei mir auch- =)
    • feYVGaMbLe
      feYVGaMbLe
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 478
      Original von Witz84
      Meine Meinung: Und kümmert euch auf diesen Limtis nicht zu sehr um die Non-SD Winnings. Straight forward spielen und die Winrate und Hourlyrate wirds danken. Varianzärmer wirds dadurch auch. Ein riesen Hype um die "Red-Line" in letzter Zeit.
      Nur gehts bei dieser Thematik nicht darum halbwegs profitabel durchs Limit zu
      kommen und respektable Winnings einzufahren, sondern einfach sein Spiel zu
      verbessern und irgendwann mal wirklich max. Value vs. random Villain spielen zu
      können. Varianzarm zu spielen bedeutet auch immer Value liegen zu lassen und
      sei der EV Spot noch so marginal. Irgendwann muss man solche Spots nehmen,
      um Monetas einzufahren. Ganz zu schweigen von den Effekten aufs eigene
      Image sowie wiederum dessen Ausnutzung, um nur einen Punkt zu nennen der
      auf jedem Limit das eigene Spiel bereichert und die Payouts erhöht. Das Ziel
      sollte stets die Verbesserung der eigenen Pokerskills unabhängig von
      angepeilten Limits, Winnings etc. sein.

      Der Rest wird ganz von allein kommen ...

      Insofern finde ich durchaus die Beschäftigung mit den eigenen Non-SDs äußerst sinnvoll.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Original von hendr1k
      ey lol das kann aber nicht sein,oder?
      bei mir gehen die non sd winnings auch krass nach oben, wenn ich sb & bb ausschalte.
      was heißt das für mein spiel? blinds immer folden?
      dran arbeiten dass sie auch nach oben gehen wenn man sb & bb nicht ausschaltet :p
    • hendr1k
      hendr1k
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      hab gerade mal geguckt.

      mit dem spiel aus sb/bb mache ich massig verluste.

      sollte ich meine blinds besser defenden und öfters mal folden?
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      natürlich machst du da verluste, du musst ja mit any2 den sb/bb bezahlen. wenn du in den blinds gewinn machen würdest, könntest du jede hand profitabel limpen ;)
    • 1
    • 2