SH mit AK Preflop broke gehn ??

    • Overmaster
      Overmaster
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 49
      Ich hatte den Verdacht, dass ich bei Preflop Situationen mit Pots > 100BB gegen unknowns Verlust mache wenn ich mit AK reinstelle. Daher hab ich mir mal die Mühe gemacht knapp 45k Hände (NL50 und NL100 auf Mansion) zu durchforsten und mir alle Situationen mit einem Preflop All in dem ich AK halte rauszusuchen. Ich kam zu folgendem Ergebnis:

      Ich hatte 72 Situationen, in denen ich Preflop mit AK All in war und der Pot über 100 BB betrug. Die Gegner waren unknwon oder ich hatte nur sehr wenig Hände von den jeweiligen Spielern im Elephant.

      Mit folgendem Ergebnis:

      Ich hatte 34mal einen Coinflip gegen 22 - QQ (14 gewonnen; 19 verloren; einen Splitpot)

      Ich lag 16 mal hinten gegen AA oder KK (14 verloren; 2 gewonnen)

      Ich habe 14 mal die gegnerische Hand dominiert (11 mal gewonen; 3 mal verloren)

      8 mal hatte ich einen 60/40 gegen any two ohne A oder K (5 gewonnen; 3 verloren)


      Ich denke hier man sieht, dass es eher unprofitabel ist, mit AK reinzustellen oder zumindest sehr "swingig". Die Frage is jetzt nur ob solche Statistiken überhaupt aussagekräftig sind.

      Falls ja, würde ich doch gerne ein paar Vergleichswerte sehen, falls sich jemand die Mühe machen will, evtl hat ja jemand ganz andere Werte und meine Ergebnisse sind um einiges schlechter als die Durchschnittswerte.

      Über ein paar Meinungen oder Vergleichswerte würde ich mich sehr freuen ;)
  • 16 Antworten
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      und was ist mit den situationen, in denen du das dead money (3bet/4bet von villain + blinds) preflop gewinnst?
      oder du damit eine dynamik erzeugst, die villain looser broke gehen lässt?
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      finde es auch nicht so dramatisch, siehe vorposter; ausserdem hast du immerhin 32 allins mit AK gewonnen bei 39 verlorenen. ich glaube, die vorteile wiegen die nachteile auf (natürlich muss man immer schauen, in welcher situation und gegen wen man AK reinstellt).
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      Original von TaZz
      und was ist mit den situationen, in denen du das dead money (3bet/4bet von villain + blinds) preflop gewinnst?
      oder du damit eine dynamik erzeugst, die villain looser broke gehen lässt?
      this.

      AK pre verhält sich wie wenn du 76s auf nem 35Kss shipst. das geld kommt aus den folds der gegner, wenn sie callen isses halt meistens nen flip.
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      so siehts aus
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Meistens rein damit =) .... erstens kriegst ja immer dann was, wenn die Gegner alle folden - und zweitens: Du hast ja auch schon >= 12 BB investiert, wenn die Weichen zum AI gestellt werden, die bei jedem Fold auch "verlieren" würdest

      PS: Gibt aber auch gelegentlich Situationen wo ein Fold besser ist - z.B. du raist aus UTG/MP oder so, jemand 3bettet dich - und eine Nit 4bettet dich - dann ist's wohl kaum mehr profitabel da noch drüberzugehen.
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      ich darf dich auf diesen Thread verweisen ;)

      Mit AK auf NL50 preflop broke gehen für 100BB ist -EV
    • Eastwood
      Eastwood
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 4.751
      Original von TaZz
      und was ist mit den situationen, in denen du das dead money (3bet/4bet von villain + blinds) preflop gewinnst?
      oder du damit eine dynamik erzeugst, die villain looser broke gehen lässt?
      Dazu kommt, daß ab NL 100 SH die Bluff 4 Bet immer wichtiger wird. Da möchte ich dann auch mal ne Hand haben wenn man 4 Betet, wie halt AK. Gegen ganz tighte Gegner, die aus UTg raisen kann man AK auch mal callen, selbst in den Blinds.

      Alles in allem ist es denke ich +EV AK Preflop reinzustellen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Im Grunde wurde schon alles genannt: Wenn du mit AK grundsätzlich aggressiv spielst, wirst du unterm Strich Gewinn einfahren.

      Zum einen durch...

      ..die Folds auf dein Raise
      ..die Folds auf deine 3-bet
      ..die Folds auf deine 4-bet
      ..die Folds auf deinen Shove

      ...des Weiteren durch...

      ..call von Villain von Raise/3-bet/4-bet und Gegner lässt sich auf A/K Board stacken
      ..call von Villain von Raise/3-bet/4-bet und Gegner gibt eine stärkere Hand am Flop auf

      ...und natürlich...

      ..Balancing/Deception
      ..wenn du 4-bettest/pusht, muss das nicht AA sein
      ..du bekommst somit vermehrt Payout für KK+, wenn du looser 4-bettest
      ..die Gegner setzen dich häuiger auf Bluff-4-bets, je häufiger du 4-bettest
      ..dadurch gehen sie wiederrum looser broke, was dein AK in der Equity-Anschauen wieder steigen lässt

      ...aber...

      ..geht wirklich All-in Preflop, bist du natürlich selten klarer Favourit
      ..meistens wirds in Richtung Coinflip gehen, was aber nach Bilanzierung der bisher genannten Vorteile durchaus zu akzeptieren ist!

      ..und nun das allerwichtigste...

      ..alle coolen Jungs und Mädels gehen Preflop mit AK broke!

      Daher die Frage für dich. Willst du cool sein? :P
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      Hab mal ausgerechnet und du hattest in den 72 Spots zusammen betrachtet 46,66% Equity. Also Foldequity und Imagenutzen macht das sehr +ev. Außerdem kriegst ja immer bessere Odds als 1:1 bzw. 50%.
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      falls es bei dir nicht profitabel sein sollte, bluff4bettest du zu wenig
    • incomplete_05
      incomplete_05
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 726
      naja, wenn ich deinen thread lese,
      merkt man, dass du es halt noch nicht so richtig mit

      EQUITy und
      EV

      begriffen hast.

      AUsserdem spielst du preflop NIE gegen genaue Haende,
      sondern immer gegen eine RANGE,

      wogegen AK immer eine gute equity hat,
      um preflop fancy zu werden ;)


      aus meiner erfahrung kann ich sagen, dass das meiste Geld mit den AK's postflop und nicht preflop weggeschmissen wird...
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.459
      Meistens muss es rein damit, gibt aber auch viele Situationen, in denen es mehr Sinn macht anders zu spielen.
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      Original von Dodadodadodada
      Meistens muss es rein damit, gibt aber auch viele Situationen, in denen es mehr Sinn macht anders zu spielen.
      sehr konkret und präzise, thx :D
    • humpf
      humpf
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 1.331
      Original von incomplete_05
      aus meiner erfahrung kann ich sagen, dass das meiste Geld mit den AK's postflop und nicht preflop weggeschmissen wird...
      QFT

      Die meisten verkraften es nicht, dass ihre 4. beste Starthand auf ragged Board nicht mehr wert ist oder overplayen TP.
    • froed
      froed
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 118
      Es gibt Gegner, gegen die man nicht broke gehen kann mit AK, weil z. B. ihre 3 bet range aus JJ+,AK besteht, und sie die 4 bets dann nur mit KK+ callen. Gegen die call ich kleine 3bets und folde große, und spiel dann nur mit TP+ weiter...
      Falls ich von so jemand ne 4 bet krieg, kann ich dann auch locker AK wegwerfen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Also ich sage immer dass es nahezu niemals ein Fehler ist mit AK(/QQ) für ~100BB broke zu gehen, aber natürlich nicht, dass man es jedes Mal muss.

      Wenn ich aber in einigen Situationen eher last-to-act bin und ich gegen einen Gegner nicht unbedingt broke gehen möchte, dann 3-bette ich halt nicht. Ich mag viel lieber einen coldcall mit AK als unnötig 3-bet/fold zu spielen, wenn ich weiß dass Villain ohnehin meistens folden oder 4-betten wird.

      Also "immer" gehe ich mit AK sicherlich nicht broke, aber genau für sowas haben wir den elephant und ähnliche Programme. Man muss sie nur auch mal nutzen...