Die Bedeutung des ROI

    • fm2606
      fm2606
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2008 Beiträge: 72
      Liebe Community,

      ich frage mich was man dem ROI eigentlich entnehmen kann und hoffe, dass Ihr mir dies erklären könnt.

      Im Gegensatz zu Cash Games (BB/100, hourly winrate) findet man bei SNGs allerorts den ROI angegeben, dessen Sinn im Poker ich allerdings nicht verstehe.

      Aufschluss über den tatsächlichen (wirtschaftlichen) Erfolg eines Pokerspielers gibt dieser ja offensichtlich nicht, ein Spieler auf 33 USD mit einem ROI von 10% gewinnt schließlich mehr als ein Spieler auf 1 USD mit einem ROI von 20%.

      Die Aussage über das Risiko, das ein Spieler trägt, die man diesem eventuell noch entnehmen könnte, ist im Poker aber ebenfalls unsinnig, da die Angabe eines ROIs nur über viele hunderte SNGs sinnvoll sein kann und ein positiver ROI dann zwangsläufig bedeutet, dass der Spieler trotz seiner höheren Investitionen kein höheres Risiko trägt, da er das Limit schlägt.

      Was meint Ihr dazu?
  • 8 Antworten
    • wess0r1982
      wess0r1982
      Black
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 1.028
      ist genau dasselbe wie BB/100. BB/100 gibt dir den Profilt pro gespielter Hand und ROI gibt dir den Profit pro gespielten SNG.

      musst beide mit den entsrprechenden $-Wert des BB bzw des Buyins skalieren und mit Hands/h bzw SNG/h verrechnen um auf ne hourly zu kommen.
    • stella34
      stella34
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2009 Beiträge: 40
      1. richtig, es gibt keine Aussage über das Risiko, das will es aber auch nicht

      2. wie schon oben angemerkt: es gibt die Aussage über die Rentabilität der Investition, wenn Du also langfristig 10% auf 33er SNGs machst, dann machst Du 3,30 Dollar je SNG Profit. Auf diese Weise kannst Du z.B. errechnen, wieviel Du pro Stunde verdienst, je nachdem, wieviele Tables Du gleichzeitig spielst, und somit feststellen, ob es sich für Dich lohnt oder nicht.
      Wenn Du z.B. nur einen SNG auf einmal spielen kannst, dann weißt Du, dass Du 3,30 Dollar/Std. verdienst, also ist ein anderer Job profitabler.

      Insgesamt also für alle, die mit Poker Geld verdienen wollen, eine durchaus wichtige Aussage.
    • swerch
      swerch
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.066
      ROI steht für Return on Investment.
      Er sagt aus, wie rentabel meine Investition ist, d.h. welchen Prozentsatz der Investition ich pro Investition gewinne.
      Und selbstverständlich kann ich damit auch unterschiedliche Buy Ins vergleichen, solange die Gesamtinvestitionssumme die selbe ich.
      Wenn ich also ein 33$ SNG mit 10% ROI spiele, werde ich weniger gewinnen, wie wenn ich 33 1$ SNGs mit 20% ROI spiele.
    • betwinner
      betwinner
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 2.385
      ROI = Gewinn / Eingesetztes Kapital * 100


      Das ist eine Verhältniszahl, und hat Aussagekraft über die "Verzinsung des Eingesetzten Kapitals" unabhängig von der Absoluten Höhe!

      Daher, wenn dein ROI bei 1$ SNG 50% ist, ist es besser als ein ROI von 10$% bei 20$ Turnieren.

      Zwar hast du Absolut höheren Gewinn, bei den 20$ Turnieren, aber die höchste Verzinsung des eingesetzten Kapitals erhälst du bei den 1$ Turnieren.

      Wenn du beispielsweise 10 Turniere mit 20$ spielst, und einen ROI von 10% hast, wirst du nach 10 Turnieren 220$ haben. Also ein Gewinn von 20%

      Wenn du hingegen 200 Turniere mit 1 $ spielst und einen ROI von 50% hast, wirst du nach 200 Turnieren 300$ haben. Also ein Gewinn von 50%
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      Kurze Anmerkung: ROI = o. Betriebsergebnis/betriebgsbedingtes GEsamtkapital, ist also mmn nicht klar mit den hier gegeben Aussagen zu vergleichen :P
    • betwinner
      betwinner
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 2.385
      Original von galam
      Kurze Anmerkung: ROI = o. Betriebsergebnis/betriebgsbedingtes GEsamtkapital, ist also mmn nicht klar mit den hier gegeben Aussagen zu vergleichen :P

      ROI hat mehrere Definitionen und dient zur Berechnung der Gesamtkapitalrendite!

      Für Poker wird ganz einfach, weil weder Steuern, noch Fremdkapitalzinsen eine Rolle spielen, der Gewinn im Zähler und der eingesetzte Kapital im Nenner in Relation gesetzt.

      Betriebswirtschaftlich wird zwischen Gewinn, EBIT, EBITDA, Gesamtkapital, betriebsbedingtes Gesamtkapital unterschieden, um präzisere Ergebnisse zu erreichen
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      ROI != Gesamtkapitalrentabilität, auch wenns natürlich mehrere Berechnungsmöglichkeiten gibt.
    • betwinner
      betwinner
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 2.385
      .....