Fragen zu Odds & Outs

    • bate
      bate
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 311
      Ich hab mir vorgestern das erste mal den Artikel zu Odds & Outs durchgelesen und ihn seitdem jeden Tag noch einmal überflogen und Situationen die mir beim durchdenken des Artikels unklar waren nocheinmal nachzulesen.

      Dennoch habe ich ein paar Fragen die ich mir nicht selber, oder mit Hilfe des Artikels beantworten kann.

      1. Betrachte ich die O&O auch wenn kein Gegner vor/nach mir setzt? Und wenn Ja, welche Aktion ist dann sinnvoll? 2/3 Potsize Bet? (Ausgehend davon das die Potodds > Hand Odds)

      2. Welche Aktion wird überhaupt durchgeführt nach betrachten der O&O? 2/3 Potsize bet bzw. call oder reraise?

      3. Wenn ich am Flop meinen Draw gespielt hab, was wäre dann die weitere Vorgehensweise am Turn falls der Draw sich nicht verbessern konnte. Check/Fold oder doch die O&O nochmal betrachten? Wenn nochmal betrachten, wieder die Odds von Flop -> Turn nehmen?

      Ich hoffe meine Fragen sind einigermaßen verständlich. Wäre nett wenn mich da mal jemand aufklären könnte.
  • 4 Antworten
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      1) Du betrachtest immer die O&O, wenn du keine made hands am Flop besitzt und mit einer Flop konfrontiert bist.
      2) Mit einer made hand bettest du. Da du keine made hand hast, da du ja gerade deine O&O betrachtest, musst du nun zwischen call und fold entscheiden. In dem Artikel bekommst du die Anleitung zumzählen der Outs udn der darausfolgenden Entscheidungsfindung.
      3) Die Potodds hängen immer von der betgröße deines Gegners ab!!! Bettet er $1 in $4Pot, dann haste Potodds von 1:4 (eigentlich ganz einfach :D ) Dementsprechend bekommste die Potodds vorgegeben vom better in der Runde und entscheidest wieder nach O&O.
    • bate
      bate
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 311
      danke erstmal für deine antwort.

      frage 1: war eigentlich sinnlos seh ich gerade ^^

      frage 2: also c/f ja? mir gings nur darum ob man evtl. auch mal nen raise anbringt

      frage 3: haste scheinbar falsch verstanden. das prinzip wie ich meine outs und pot odds berechne is mir schon klar. ich wollte aber explizit wissen wie man am turn vorgeht. betrachtet man dann wieder die o&o von flop->turn, hatte irgendwo gelesen das die odds von turn->river etwa gleich sind mit denen von flop->turn.

      alles andere hat sich mittlerweile erschlossen :D
    • michaelg5pro
      michaelg5pro
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 2.628
      Du kannst "gewiss", was ich aber nicht empfehlen würde, auch raisen, doch im Grunde geht es bei dem Artikel erstmal um die Frage, wann man profitabel mitgehen kann, sprich, wann ein call mathematisch korrekt ist. Lassen wir das mit dem bet oder raise daher mal an dieser Stelle raus, sind im Sinne des Artikels, der sich wirklich nur um die call/fold Frage dreht auch nicht gemeint (hier würde es dann darum gehen, villain diejenigen odds zu geben, die er nicht mehr korrekt callen kann, oder bei draws vielleicht zu isolieren, aber solche aktionen laufen dann schon unter bluff/semibluff und sind dann eher bei made hands angebracht). Also call, wenn profitabel, oop check fold oder conti.

      Zur dritten Frage verringert sich die Anzahl noch verfügbarer Karten um eines, also hat man eine Karte weniger gegen sich, was man neu kalkulieren kann aber des konstanten Nenners wegen ändert sich in der Tat nicht viel.
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Original von bate
      ...
      frage 2: also c/f ja? mir gings nur darum ob man evtl. auch mal nen raise anbringt
      ...
      wenn du über 50% hast, also abe einem 15 Outer, dann solltest du auch raisen bzw. all-in kommen, da diese Situation sofort profitabel ist. Diese Situtaionen sind aber recht selten, weshalb man diese auch am anfang weglassen kann. Später kommen auch noch semi-bluffs dazu, würde darauf aber auch noch ein bisschen warten und erst vollkommen bis zum Anschlag O&O verstehen