Spielidee

    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.134
      Ich weiß nicht, ob das jetzt blöd kommt, aber ich les grad den Artikel zum Erwartungswert und mir ist da spontan n Gedanke zu nem Spiel gekommen.


      Jeder bekommt 3 Würfelbecher und 3 Würfel. Am Anfang wird wie beim Poker ein Small Blind und ein Big Blind gesetzt und jeder beginnt zu würfeln. Es beginnt der Spieler nach dem BB und er kann entscheiden, ob er raist, callt oder foldet, danach geht es analog wie beim Pokern weiter ( ich gehe jetzt von FL aus, dann ist es einfacher ). Wenn jeder gleich viel Einsätze gebracht hat oder ausgestiegen ist, dann kommt die nächste Runde und es wird das 2. Mal gewürfelt usw. Der Gewinner ist, wer am Ende die höchste Augenzahl erreicht, wenn man alle Würfelpunkte addiert.



      Macht das Sinn? Ist ja eigentlich ne vereinfachte Art von Poker, aber denke, da kann man auch +EV oder -EV sielen und damit Strategien entwickeln.


      Wäre das zu simpel? Man könnte auch mit 5 Würfeln spielen, war nur ein Gedanke von mir, ich finds ganz interessant :)


      Vielleicht gibts das Spiel in ähnlicher Form ja auch schon, ich hab keine Ahnung, wollte wie gesagt nur mal meinen Gedanken hier reinwerfen und fragen, was Ihr dazu haltet!?

      Man könnte natürlich auch das gleiche mit NL-Setzform machen oder PL, je nachdem...
  • 18 Antworten
    • styx528
      styx528
      Black
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 4.879
      finde die Idee ganz cool :D
    • Picasso25
      Picasso25
      Gold
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 5.745
      :heart:

      aber mit 5 würfeln wäre es noch lustiger,
      dann spielste holdem würfel

      halt nur ohne flush, ausser du entwickelst 4 color würfel
    • luvmeluvme
      luvmeluvme
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 2.997
      wir haben so etwas ähnliches gespielt.


      jeder bekommt 5 würfel.

      und man bestimmt halt einen der als erstes dran ist.
      jeder würfelt vorher, zeigt aber seine würfel nicht, also nur selbst anschauen.

      spieler 1 macht dann eine behauptung.
      zB es sind 3 mal die 4 gefallen.

      Der Spieler danach, muss dann die behauptung höher setzen, falls er glaubt es könnte vorkommen, also 4x4.
      Oder er sagt dass er nicht glaubt. Danach müssen alle Aufdecken und man zählt nach. Hat der, der nicht geglaubt hat verloren. also wenn es 3 mal die 4 gab, oder mehr, muss er einen Würfen abgeben.
      Hat der Typ mit der Behauptung seine Behauptung falsch, so gibt er den Würfel ab.


      Je weniger würfel man hat, desto weniger druck kann man halt den anderen gegneüber machen.


      naja und die behauptungen die nach der ersten kommen, müssen einfach immer etwas höheres oder öfteres sein oder eben, das man einem nicht glaubt.


      später wenn man nur noch so 2 würfel oder so hat, wirds richtig tricky.
      anfangen würde ich mit 5 würfeln pro man.

      klingt vllt jetzt etwas langweilig, aber macht sau viel spass ;)



      @op. find deine idee auch gut, könnte man mal probieren^^
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.134
      Original von Picasso25
      :heart:

      aber mit 5 würfeln wäre es noch lustiger,
      dann spielste holdem würfel

      halt nur ohne flush, ausser du entwickelst 4 color würfel
      jo, 5 Würfel wären vermutlich besser, dann kann man auch mehr Fehler machen :)


      aber die "Gewinnerhand" ist immer diejenige mit der höchsten Punktzahl, es gibt keine Straßen oder Flushes oder so. Bei Gleichstand gibt es entweder einen Split oder die höchste Einzelpunktzahl gewinnt, aber das sind Verfeinerungen, ich wollt erst mal schaun, ob die Idde so im Algemeinen ankommt, es ist sicherlich deutlich einfacher als Poker, weil man eben zB. nur auf eine Art gewinnen kann ( wobei mir grad einfällt, man könnte auch Hi/Lo spielen, das würde zu dem Spiel passen ), aber es gibt jedenfalls bei weitem nicht so viele Möglichkeiten wie beim Poker und jeder Trottel weiß, dass ne 1 schlecht ist, wen man nur High spielt ( deshalb wäre Hi/Lo vermutlich interessanter ), was beim Pokern zB. bei der Hand 72o bei manchen Spielern glücklicherweise nicht zutrifft :D


      man kann sich auch überlegen, dass man sich die WÜrfel aus den vorherigen Setzrunden niht mehr ansehen darf, dann wirds geistig noch anspruchsvoller :P
    • doger23
      doger23
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 513
      Deine Variante klingt ein wenig nach Mäxchen luvmeluvme .

      Mir fehlt bei diesen ganzen Würfelstellen irgendwie der Punkt wo jemand einen Kurzen trinken muss...
    • styx528
      styx528
      Black
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 4.879
      Original von luvmeluvme
      wir haben so etwas ähnliches gespielt.


      jeder bekommt 5 würfel.

      und man bestimmt halt einen der als erstes dran ist.
      jeder würfelt vorher, zeigt aber seine würfel nicht, also nur selbst anschauen.

      spieler 1 macht dann eine behauptung.
      zB es sind 3 mal die 4 gefallen.

      Der Spieler danach, muss dann die behauptung höher setzen, falls er glaubt es könnte vorkommen, also 4x4.
      Oder er sagt dass er nicht glaubt. Danach müssen alle Aufdecken und man zählt nach. Hat der, der nicht geglaubt hat verloren. also wenn es 3 mal die 4 gab, oder mehr, muss er einen Würfen abgeben.
      Hat der Typ mit der Behauptung seine Behauptung falsch, so gibt er den Würfel ab.


      Je weniger würfel man hat, desto weniger druck kann man halt den anderen gegneüber machen.


      naja und die behauptungen die nach der ersten kommen, müssen einfach immer etwas höheres oder öfteres sein oder eben, das man einem nicht glaubt.


      später wenn man nur noch so 2 würfel oder so hat, wirds richtig tricky.
      anfangen würde ich mit 5 würfeln pro man.

      klingt vllt jetzt etwas langweilig, aber macht sau viel spass ;)



      @op. find deine idee auch gut, könnte man mal probieren^^
      haben das nicht die piraten auf der flying dutchman in irgendeinem Fluch der Karibik Film gespielt? :D
    • PokerMarcel87
      PokerMarcel87
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 10.068
      Original von doger23
      Mir fehlt bei diesen ganzen Würfelstellen irgendwie der Punkt wo jemand einen Kurzen trinken muss...
      :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart:
    • weberchris
      weberchris
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 168
      Original von styx528
      Original von luvmeluvme
      wir haben so etwas ähnliches gespielt.


      jeder bekommt 5 würfel.

      und man bestimmt halt einen der als erstes dran ist.
      jeder würfelt vorher, zeigt aber seine würfel nicht, also nur selbst anschauen.

      spieler 1 macht dann eine behauptung.
      zB es sind 3 mal die 4 gefallen.

      Der Spieler danach, muss dann die behauptung höher setzen, falls er glaubt es könnte vorkommen, also 4x4.
      Oder er sagt dass er nicht glaubt. Danach müssen alle Aufdecken und man zählt nach. Hat der, der nicht geglaubt hat verloren. also wenn es 3 mal die 4 gab, oder mehr, muss er einen Würfen abgeben.
      Hat der Typ mit der Behauptung seine Behauptung falsch, so gibt er den Würfel ab.


      Je weniger würfel man hat, desto weniger druck kann man halt den anderen gegneüber machen.


      naja und die behauptungen die nach der ersten kommen, müssen einfach immer etwas höheres oder öfteres sein oder eben, das man einem nicht glaubt.


      später wenn man nur noch so 2 würfel oder so hat, wirds richtig tricky.
      anfangen würde ich mit 5 würfeln pro man.

      klingt vllt jetzt etwas langweilig, aber macht sau viel spass ;)



      @op. find deine idee auch gut, könnte man mal probieren^^
      haben das nicht die piraten auf der flying dutchman in irgendeinem Fluch der Karibik Film gespielt? :D
      Jap, da hab ich auch gleich drann gedacht.
    • luvmeluvme
      luvmeluvme
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 2.997
      also vom film kenn ich das nich :D

      aber stimmt, ich glaub das haben wir auch mäxchen genannt^^.


      naja wer nen würfel verliert kann halt gleich noch ein trinken


      macht aufjedenfall total spass
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Original von luvmeluvme
      wir haben so etwas ähnliches gespielt.


      jeder bekommt 5 würfel.

      und man bestimmt halt einen der als erstes dran ist.
      jeder würfelt vorher, zeigt aber seine würfel nicht, also nur selbst anschauen.

      spieler 1 macht dann eine behauptung.
      zB es sind 3 mal die 4 gefallen.

      Der Spieler danach, muss dann die behauptung höher setzen, falls er glaubt es könnte vorkommen, also 4x4.
      Oder er sagt dass er nicht glaubt. Danach müssen alle Aufdecken und man zählt nach. Hat der, der nicht geglaubt hat verloren. also wenn es 3 mal die 4 gab, oder mehr, muss er einen Würfen abgeben.
      Hat der Typ mit der Behauptung seine Behauptung falsch, so gibt er den Würfel ab.


      Je weniger würfel man hat, desto weniger druck kann man halt den anderen gegneüber machen.


      naja und die behauptungen die nach der ersten kommen, müssen einfach immer etwas höheres oder öfteres sein oder eben, das man einem nicht glaubt.


      später wenn man nur noch so 2 würfel oder so hat, wirds richtig tricky.
      anfangen würde ich mit 5 würfeln pro man.

      klingt vllt jetzt etwas langweilig, aber macht sau viel spass ;)



      @op. find deine idee auch gut, könnte man mal probieren^^
      Ich kenn das als Mäxchen oder Lügenpasch, geht da aber nur mit zwei Würfeln
    • MaSSahas
      MaSSahas
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2008 Beiträge: 523
      Quit Poker, start craps.
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Original von luvmeluvme
      wir haben so etwas ähnliches gespielt.


      jeder bekommt 5 würfel.

      und man bestimmt halt einen der als erstes dran ist.
      jeder würfelt vorher, zeigt aber seine würfel nicht, also nur selbst anschauen.

      spieler 1 macht dann eine behauptung.
      zB es sind 3 mal die 4 gefallen.

      Der Spieler danach, muss dann die behauptung höher setzen, falls er glaubt es könnte vorkommen, also 4x4.
      Oder er sagt dass er nicht glaubt. Danach müssen alle Aufdecken und man zählt nach. Hat der, der nicht geglaubt hat verloren. also wenn es 3 mal die 4 gab, oder mehr, muss er einen Würfen abgeben.
      Hat der Typ mit der Behauptung seine Behauptung falsch, so gibt er den Würfel ab.


      Je weniger würfel man hat, desto weniger druck kann man halt den anderen gegneüber machen.


      naja und die behauptungen die nach der ersten kommen, müssen einfach immer etwas höheres oder öfteres sein oder eben, das man einem nicht glaubt.


      später wenn man nur noch so 2 würfel oder so hat, wirds richtig tricky.
      anfangen würde ich mit 5 würfeln pro man.

      klingt vllt jetzt etwas langweilig, aber macht sau viel spass ;)



      @op. find deine idee auch gut, könnte man mal probieren^^
      Das gibts schon lange kommerziell, mir ist sofort das in den Sinn gekommen:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Bluff_(W%C3%BCrfelspiel)

      Mir ist bei solchen Spielen oder auch wie OP es beschrieben hat, viel zuviel Glück dabei. Auf Poker bezogen ist es ja ähnlich wie 5 card draw. Erst die Idee mit den Boardkarten macht halt Texas Holdem so interessant. Aber wie das auf Würfel übertragen ist halt die Frage.
    • weberchris
      weberchris
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 168
      Dann koennte man ja auch einfach ein paar Gemeinschaftswuerfel nehmen :P
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.134
      Original von weberchris
      Dann koennte man ja auch einfach ein paar Gemeinschaftswuerfel nehmen :P

      ja, aber die "improven" ja jeden in gleicher Weise, weil nur die Gesamtsumme zählt, also kann man sie auch weglassen ;)
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.236
      warum nicht gleich mit FHs, Str8ts und Quads bei 5 würfeln? ?(
    • Folcwine
      Folcwine
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 296
      Original von luvmeluvme
      Der Spieler danach, muss dann die behauptung höher setzen, falls er glaubt es könnte vorkommen, also 4x4.
      Oder er sagt dass er nicht glaubt. Danach müssen alle Aufdecken und man zählt nach. Hat der, der nicht geglaubt hat verloren. also wenn es 3 mal die 4 gab, oder mehr, muss er einen Schluck Hochprozentiges trinken.
      FYP
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.134
      Original von ilja
      warum nicht gleich mit FHs, Str8ts und Quads bei 5 würfeln? ?(
      naja, dann wärs ja poker :)


      ich wollte ja n neues spiel erfinden, es ist dann halt deutlich simpler als poker es ist mir wie gesagt kurz in den sinn gekommen und ich musste es loswerden, wollte nur wissen, was Ihr davon haltet.
    • shackes
      shackes
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2005 Beiträge: 4.404
      naja würfel sind nicht gleich karten. man kann easy nen fünfling haben :D


      wenn nur die augenzahl zählt, ists ziemlich schnell langweilig bzw. auch "gelöst".