JJ - midpair als pfa auf dry board am turn

    • lester01
      lester01
      Black
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 923
      hab die hand zwar schon ins HBW gepostet, da die hand doch sehr allgemein ist poste ich sie hier:


      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $2(BB) Replayer
      SB ($405)
      BB ($37)
      Hero ($217)
      UTG+1 ($207)
      CO ($475)
      BTN ($303)

      Dealt to Hero Jh Jc

      Hero raises to $8, UTG+1 calls $8, fold, fold, fold, fold,

      FLOP ($19) Kc 4h 3s

      Hero bets $14, UTG+1 calls $14,

      TURN ($47) Kc 4h 3s 2d

      check, UTG+1 bets $30, Hero ?


      villain: 26/21/3/28


      zur hand:
      wir koennen den turn auch nochmal second barreln, das koennte man aber auch mit einer hand ohne SD value machen. vllt kann man hier mit JJ mehr anstellen, bluffcatcher spielen oder so smile
      von der playability her waere b/f wohl am einfachsten, jedoch von der logik gefaellt mir das nicht so, denn wir bekommen auf dem dry board ja von keiner schlechteren hand mehr value, wuerde das board drawheavy sein wuerde ich fast immer b/f spielen.


      hab hier mal n bisschen rumgerechnet wenn man auf c/c mode umsteigen will:

      villains calling range hier preflop ist:
      JJ-22, AJs-A2s, KTs+, QTs+, J9s+, T8s+, 97s+, 86s+, 76s, 65s, AJo-ATo, KTo+, QTo+, JTo das sind 18%

      davon haben uns 5% beat.

      das board eignet sich fuer villain zum floaten, nehmen wir einmal an er barrelt hier den turn und river mit er haelfte der haende ohne showdownvalue das waeren 5%.
      (was ja auch schon schlecht fuer uns gerechnet ist, denn haeufiger wird er nur einen step nehmen mit den haenden die wir beaten, dafuer aber seine value haende fast immer 2x betten)

      wenn villain am turn 30$ und river 80$ bettet riskieren wir 110$ um 160$ zu gewinnen.

      d.h. wir muessen zu 41% vorne liegen.

      oben angeknuefpt:
      5% schlagen uns, 5% blufft er. d.h. 50/50 und es waere ein +EV call.

      da hier die meisten bluffs zw. 2-3 outs gg uns haben und wir auch 2 outs haben, habe ich die equity der bluffs rausgelassen, denke in diesem bsp aendert sich dadurch nicht viel.

      in realitaet wird er ja wie schon gesagt nicht immer 2 streets bluffen, denke die rechnung ist schon sehr pessimistisch und damit waers noch ein call.

      kann die hand aber insgesamt schwer einschaetzen und weiss nicht ob meine schaetzungen total daneben sind.
  • 10 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Problem ist halt wenn du den Turn c/c spielst musst du auch den River c/c spielen. Gerade pure Bluffs ohne SD-Value wird er recht häufig 2nd Barreln, viell. sogar häufiger als Kx Hände mit gutem SD-Value.

      Wenn du also glaubst dein Gegner wird hier sehr häufig floaten, dann mag wa/wb eine gute Lösung sein. Wenn du jedoch der Meinung bist du kannst zwei Barrels kaum standhalten, ist b/f eine einfachere Lösung, auch wenn du in der Tat recht selten Value von schwächeren Händen bekommen wirst (wobei es immer drauf ankommt, viele Spieler callen hier auch 99- runter).
    • lester01
      lester01
      Black
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 923
      dank dir!

      "Gerade pure Bluffs ohne SD-Value wird er recht häufig 2nd Barreln, viell. sogar häufiger als Kx Hände mit gutem SD-Value."

      das finde ich auch einen interessanten aspekt.
    • humpf
      humpf
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 1.331
      Original von MiiWiin
      Problem ist halt wenn du den Turn c/c spielst musst du auch den River c/c spielen.
      Stimmt nicht
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      Original von MiiWiin
      Problem ist halt wenn du den Turn c/c spielst musst du auch den River c/c spielen. Gerade pure Bluffs ohne SD-Value wird er recht häufig 2nd Barreln, viell. sogar häufiger als Kx Hände mit gutem SD-Value.
      Warum sollte er pure Bluffs zweimal barreln und warum müssen wir den river c/c wenn wir den turn c/c ? Dazu müsste er wissen dass wir Kx Hände (top of our Range) auf 2 barrels folden, aber sowas kann er gar nicht wissen. Ausserdem können auch wir wunderbar etwas slowplayen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Jo, habt ihr natürlich Recht. Ein "muss" ist das gewiß nicht.

      Aber zustimmen müsstest ihr schon, dass er eher Floats/pure Bluffs/busted Draws am River betten wird als Hände wie KQ-.

      Also quasi Nuts or Nothing.
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      In der Theorie geb ich dir Recht, praktisch hab ich da auch schon Leute QQ value/bluffbetten (der übergang ist bei manchen fliessend) gesehen. :D
    • chessmasterD
      chessmasterD
      Black
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 2.385
      Original von lester01

      villains calling range hier preflop ist:
      JJ-22, AJs-A2s, KTs+, QTs+, J9s+, T8s+, 97s+, 86s+, 76s, 65s, AJo-ATo, KTo+, QTo+, JTo das sind 18%

      Die Range ist viel zu weit. Ein 26/21 Reg callt doch nicht Hände wie JTo-ATo oder Axs vs ein UTG raise, unwahrscheinlich in UTG+1 sind auch die kleinen SCs/Onegapper. Das verkleinert natürlich die Bluffing Range.

      Aber gegen Reg find ich c/c > b/f > c/f gegen diesen Gegner.
      Was den River betrifft, glaube ich eigl nicht, dass da allzuviel Air 2nd barrelt wird, denn er wird uns nach dem c/c auf Kx setzen und nicht glauben uns mit einer 2nd Barrel noch von dieser Hand runterzukommen. Von daher denke ich man kann durchaus c/c - c/f spielen außer er ist sehr aggro.
    • wunderfab
      wunderfab
      Black
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 6.557
      Original von chessmasterD
      Original von lester01

      villains calling range hier preflop ist:
      JJ-22, AJs-A2s, KTs+, QTs+, J9s+, T8s+, 97s+, 86s+, 76s, 65s, AJo-ATo, KTo+, QTo+, JTo das sind 18%


      Was den River betrifft, glaube ich eigl nicht, dass da allzuviel Air 2nd barrelt wird, denn er wird uns nach dem c/c auf Kx setzen und nicht glauben uns mit einer 2nd Barrel noch von dieser Hand runterzukommen. Von daher denke ich man kann durchaus c/c - c/f spielen außer er ist sehr aggro.

      aber weisch, wenn er genau das denkt, dass wir das denken......
    • lester01
      lester01
      Black
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 923
      kriegskeks hat gemeint dass ihm hier auch ein c/r am turn gefallen wuerde.

      mir gefaellt das auch sehr gut, daran habe ich vorher gar nicht gedacht.
      man verwandelt seine hand zwar in einen bluff, aber er kann fast nichts mehr weiter spielen ausser monster, selbst KQ wird er darauf wohl meistens folden.

      was meint ihr dazu?
    • phenomenem
      phenomenem
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2009 Beiträge: 29
      Hallo,

      zunächst einmal welcher Wert der Stats gehört zu was?

      Ich fänd in dem Fall die Variante b/f am günstigsten, da du mit einer Turnbet als UTG raiser eine Hand repräsentierst. Auf dem river dann wohl doch eher c/f.

      Wäre vllt. auch mal ganz interessant zu wissen wie deine stats zu dem Zeitpunkt waren?!


      Pheno