Je mehr content, umso größer der downswing?

    • Adornit
      Adornit
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 1.441
      Ich fange jetzt auch an, mir Sorgen zu machen. Ich habe versucht in den letzten Wochen mein Wissen über Poker zu steigern (Bücher, Videos, Coaching, Stats, Zuschauen, ...) und das Ergebnis scheint ein massiver downswing zu sein, sozusagen als Belohnung für die Arbeit. Auch noch jeder Fisch scheint einen suckout gegen mich aus der Trickkiste zu ziehen. Ja, ich habe gelesen, in welchen Ausmaßen einen die Varianz erwischen kann und mir ist zudem bewußt, dass meine samplesize nicht sonderlich ist. Allerdings sollte diese zur Bewertung schon eine gewisse Aussagekraft besitzen. Die Graphen von nl10 lasse ich weg, habe dort 33,2k Hände gespielt mit der big stack strategy. Und somit lasse ich mal die bilder sprechen:

      Übersicht gespielte Hände nl25 und nl50 fullring mit short-stack-strategy auf full tilt poker:



      Nach der Anwachsenden bankroll habe ich ein paar shots auf nl50 gemacht, bin wieder zurück auf nl25 und komme mir vor, wie im freien Fall.

      nl50fr sss ftp shots:



      Dies sind die letzten 14 Tage auf nl50fr sss ftp:



      Und hier noch die letzten 7 Tage auf nl25fr sss ftp, nachdem mich meine bankroll gezwungen hat, wieder im limit abzusteigen:



      Zudem hier noch meine stats auf nl25 und nl50. Mir ist bewußt, dass der ats ein wenig zu hoch ist, sind noch andere leaks ersichtlich?



      Ich bin nur leicht tilt-anfällig (ich Schreihe lieber, schlage mit der Faust auf den Tisch und flame auch mal im chat, aber stelle nur sehr sellten mit nicht-premium Händen meinen stack rein), ich bin auch nicht auf scared money, da ich die 50 bucks von ps.de + 50 selber eingezahlte nutze und diese bis dato vermehren konnte. Um es mal in der hier passenden Sprache zu formulieren: whats my line? check/fold?
  • 12 Antworten
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.915
      Es kann nicht nur ein Problem sein wenn man zuwenig Content durcharbeitet, sondern auch wenn mans übertreibt. Das Problem kann sein das man zuviele Informationen hat und die nicht richtig verarbeiten kann oder auch das man dann alles unbedingt ausprobieren will.

      Daher sollte man sich auch nicht zu sehr reinsteigern und unbedingt alles Lesen wollen und jedes Video schauen. Insbesondere ist es von Vorteil sich erstmal nur auf eine Sache zu konzentrieren, d.h. wenn du NLHE spielst solltest du erstmal keinen Content zu anderen Spielarten durcharbeiten.

      Jedoch alles unter 100K Hände hat nur relativ geringe Aussagekraft, d.h. solange du nicht auf eine Samplesize in dieser grössenordnung was feststellst würde ich da jetzt nicht zuviel reininterpretieren, es kann einfach nur Zufall gewesen sein das du nach durcharbeiten des Contents schlechtere Ergebnisse erzielt hast. Wahrscheinlicher ist es jedoch das du einfach noch nicht besonders gut bist und daher deine Winrate klein ist und solche Downswings dann eben auch wahrscheinlicher werden. Das macht aber nichts, das geht so ziemlich jedem so (ausser Superluckboxen und Supergenies) der noch nicht solange spielt.

      Mit dem Tilten ist das so eine Sache, ich denke du unterschätzt das. Sobald du schreist bist du IMMER auf Tilt. Daher gehe ich davon aus das du stark Tiltanfällig bist da du schreien noch nicht mal als Tilt wahrnimmst. Da der Bereich sehr wichtig ist solltest du da auch entsprechend was machen. Ich würde ja jetzt gerne die Ps.de Psychologie Videos empfehlen aber ich selbst finde die von der Aufmachung her sehr schlecht aber vielleicht stört dich diese Wir-sprechen-als-ob-wir-in-einer-Sekte-wären Form ja nicht :P
    • kaubi
      kaubi
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.692
      ich kenne Adornits Spiel und würde sagen das es schon ganz solide ist. Ich glaube er meinte nicht leicht tilt-anfällig zu sein, was du denke ich etwas falsch gelesen hast.

      Trotz dessen: Wenn man so nen Down am Anfang seiner Pokerkarriere hat, ist es nicht leicht sich zu motivieren und das Erlernte als richtig anzunehmen.
      Ich denke weiter spielen wird den Winner machen und das sollte Adornit tun.
      Es gab schon viele die mit nem gesunden UP gestartet sind un d sich als Gottes Geschenkn an Poker verstanden, Adornit kann jetzt einfach weiter an seinem game arbeiten und sich auf seine Seite der Vafrianz schlagen.
      thats it und good luck.
    • Adornit
      Adornit
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 1.441
      Ich habe jetzt einen Zettel direkt vor mir an der Wand: "Ärger schadet nur dir selbst. RELAX." Da bin ich mal gespannt, ob das meine Tiltanfälligkeit noch ein wenig mehr senken kann. Ansonsten habe ich zwei der Psycho-Videos gesehen und fand es anfangs enorm anstrengend, ich würde sogar sagen, dass mich diese ruhige Stimme noch aggressiver gemacht hat. Nach ca. 10 Minuten hatte ich mich damit abgefunden, ein Teil dieser Sekte zu sein und konnte mich auch wieder auf den Inhalt konzentrieren.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.915
      Ich glaube er meinte nicht leicht tilt-anfällig zu sein, was du denke ich etwas falsch gelesen hast.


      Nein ich habe es richtig gelesen aber ich halte seine Einschätzung für nicht zutreffend. Wenn man gelegentlich schreit und mit der Faust auf den Tisch haut dann ist das ein sicheres Zeichen das man in dem Bereich noch viel Potential hat sich zu verbessern selbst wenn man nicht dauernd Sinnlos Geld allzu offensichtlich verdonkt.
    • daphne66
      daphne66
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2008 Beiträge: 806
      Das Problem mit zuviel content hatte ich auch - man wird ungeduldig, will zuviel auf einmal und spielt nicht mehr sein a-game. Einfach mal nen Gang oder zwei runterschalten.. dann gehts wieder.
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Zum Pokern braucht man keinen content, was man v.a. braucht ist viel Glück.
    • master8005
      master8005
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 203
      Original von OrcaAoc
      Es kann nicht nur ein Problem sein wenn man zuwenig Content durcharbeitet, sondern auch wenn mans übertreibt. Das Problem kann sein das man zuviele Informationen hat und die nicht richtig verarbeiten kann oder auch das man dann alles unbedingt ausprobieren will.
      [x] solid post

      Grüße
      master <---- spricht aus Erfahrung
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von onezb
      Zum Pokern braucht man keinen content, was man v.a. braucht ist viel Glück.
      Was für ein Blödsinn... :rolleyes:

      Mit dieser Einstellung würde ich es mal beim Roulette probieren.

      @ OP:
      Ich habe es ähnlich gelesen wir OrcaAoc. Schau am besten mal in die Videosektion und fang an über Deinen Tilt nachzudenken. Alternativ habe ich hier und hier noch zwei hervorragende Artikel von MiiWiin zum Thema.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Kommt mir bekannt vor. Immer wenn ich viel Theorie mache, gehts runter.

      Da mag daran liegen, das ich von meiner bisherigen Spielweise abweiche und die neuen Elemente noch nicht perfekt behersche.

      Ich habe für mich die Lösung gefunden, in dieser Phase nur mit einem Tisch zu spielen um da neue Sachen auszuprobieren.

      Derweil beschäftige ich mich wieder mit Limit Holdem, nach langer Pause wieder bei 1/2 eingestiegen, hatte diese Variante ja vorher schon sehr deutlich geschlagen, aber jetzt 250BB runter (inklusive netter Downswing).
      Wenn ich mittelfristig auf 5/10 kommen will, muss ich Skill nachlegen.

      Also arbeite ich eben mit einem Tisch an meinen Holdem-Skills und spiele sonst eine andere Variante, die ich quasi bequem schlage (Stud 8b, Mixed Games z. B.).
    • Adornit
      Adornit
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 1.441
      danke für den hinweis of den artikel zum thema tilt - sicher ist auf diesem gebiet noch etwas für mich herauszuhohlen, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass dies das einzige problem ist - oder anders gesagt, mir scheint, dass die tilt geschichte ein wenig übertrieben gezeichnet wird - soll also heißen, dass ich nicht so oft tilte, wie es hier im moment den anschein macht
    • daphne66
      daphne66
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2008 Beiträge: 806
      Original von onezb
      Zum Pokern braucht man keinen content, was man v.a. braucht ist viel Glück.
      was machst Du dann auf pokerstrategy.de? die bunten Bildchen ankucken?
    • hahney111
      hahney111
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 42
      find ich witzig... ich habe auch die letzten 2 wochen content, videos und coaching geschaut (sehr intensiv). fange an zu spielen und es geht nur noch bergab. absolut unklar...so langsam finde ich es schon witzig weil ich nur noch suckouts bekomme. so sachen wie set over set, backdoorflush und runner runner.... 20 stacks down...

      aber egal ich dachte es geht nur mir so das ich lerne und es geht abwärts