Preflop Broke Range und 4Bet Bluff Frequency

    • killingmesoftly82
      killingmesoftly82
      Black
      Dabei seit: 19.06.2007 Beiträge: 137
      ich möchte meine preflop entscheidungen noch mehr auf mathematische grundlagen stellen, daher habe ich mir gedanken zu folgenden einfachen stats gemacht:

      1) Preflop Broke Range
      es handelt sich m.E. um alle hände, die man vs. eine 4bet weiterspielt (4bet call ist problematisch, aber für die berechnung soll angenommen werden, dass man nach einem 4bet call auch broke geht). dies sollte dann auch grob die range sein, mit der man 4bet / call spielt.

      berechnung wäre dann (3bet PF * (100 - Fold to 4bet PF)) / 100

      Bsp:
      3 bet PF 10
      Fold to 4bet PF 55

      (10 * (100-55)) / 100 = 4,5

      bei meinen eigenen stats haut die berechnung ganz gut hin!

      2) Tendenzielle 4-bet Bluff Frequency
      wenn man nun durch den unter 1) ermittelten Wert eine grobe Preflop Broke Range hat und diese in Beziehung zu der 4bet Steal Range setzt, müsste man eigentlich eine grobe 4bet Bluff Frequency ermitteln können (problematisch ist hier sicherlich der anteil der premium-hände, die man auf eine 3bet nur called).

      berechnung wäre dann (1-(Preflop Broke Range / 4bet Steal Range)) * 100

      Bsp.
      Preflop Broke Range 4,5
      4-Bet Steal Range 6

      ((1-(4,5/6)) * 100 = 25

      Die so ermittelten Werte sind sicherlich nicht genau, können und sollen aber tendenzen aufzeigen.

      was haltet ihr davon? sind diese stats prinzipiell hilfreich? geht ihr mit der berechnung konform? wie kann man die werte eventuell noch aussagekräftiger gestalten?

      ich habe schon versucht die stats für pt3 zu basteln, ist mir aber nicht gelungen.

      bin gespannt auf comments.
  • 1 Antwort