Problem mit Mieter......seriöser Rat gesucht

    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      Also es geht um einen Mieter der unter mir wohnt. Wohne jetzt 1,5 Jahre in der Wohnung. Der Typ ist 46, alleinstehend (geschieden), dauernd auf Montage (Energie...irgendwas) und ein absoluter Suffkopf. Der Typ ist dauerblau wenn er zuhause ist und dreht die Musik nachts schön laut (wenn er denn mal da ist 3-5x im Monat) auf. Habe bisher immer Verständnis wenn er die Musik nachmittags etwas lauter gemacht hat. Oder Mitleid triffts eigentlich eher. Das die anderen Mieter bis jetzt nichts unternommen haben wundert mich. Liegt aber wohl daran, dass der Rest von den sieben Mietparteien, drei alte Leute, eine Single-Mutter und eine Frau mittleren Alters sind.

      Nun hats mir vorhin gereicht und ich bin runter. Dachte zuerst er hat besuch weil ich zwischendurch noch Stimmen gehört hatte aber der Typ ist ganz allein, säuft und führt Selbstgespräche. Ich ihm gesagt er soll die Musik leiser amchen weil es 0:30 früh an einem Werktag ist und das Ruhestörung sei. Schlussendlich meinte er dann ich solle die Polizei rufen wenns mich stört und ich soll ja nicht so tun weil bei mir selbst doch immer Weiber sind die lange Telefonieren müssen nachdem ich sie gefickt habe und mein PC doch so laut ist. Also erstens hab ich die Polizei nichtmal erwähnt gehabt, zweitens schmeiß ich die Weiber eher raus und hör mir den seine Musik an durch die Decke an als mir nachts das Geschnatter anzuhören. Und drittens kann der meinen PC garnicht hören weil der mit noisblockern ausgestattet ist und ich Musik über meine guten Sennheiser höre. Wenn dann meint er vielleicht Fernseher und Soundsystem aber die sind um halb drei Nachts so gut wie nie an.

      Als das alles nix gebracht hat bin ich wieder hoch und er hat demonstrativ die Musik noch lauter gemacht und gerufen ich solle doch die Polizei rufen.

      Dann hab ich es mit gesundem Menschenverstand versucht bin nochnmal zu ihm runter mit dem Vorschlag, dass er mal hochkommen soll und selbst hören soll wie laut seine Musi ist. Öffnet der mir die die Tür mit einem Stück Stahl in der Hand, bereit mir eins reinzuziehen. Sag ich so zu ihm, wenn ich ihm eine hätte reinziehen wollen, hätte ich das schon beim ersten Mal gemacht. Als ich ihm dann meinen Vorschlag unterbreitet hatte hat er mich reingebeten weil er anscheinend eingewilligt hat. Drinnen labert er mir dann die Hucke voll mit "solche Typen wie dich kenne ich"; "du hast keine Ahnung wer ich bin"; "freundschaft" und so einen Mist. Dabei macht er immer Anspielungen ob wir uns nich schlagen möchten und er mir bestimmt parolie bieten kann weil er früher mal Judo gemacht hat. Hat er mir überall an meine Gesicht wie oft ich mich doch schon geschlagen habe und so eine Müll. Dann drückt der mir alle paar Sekunden seine Hand oder Faust in und brabbelt andauernd "du bist in Ordnung". Als ich ihn dann soweit hatte mit hochzukommen macht der doch glatt die Musik aus die eben noch so laut getönt hat und sagte ich hätte ihn eingeladen Meine Wohnung zu besichtigen und was zu trinken. WTF!!!!!!!!

      Dann versuch ich ihm ne halbe Stunde klar zu machen das ich nur wegen der Musik hier unten bin und nicht um etwas zu trinken (hab eh nur Scotch da und davon sieht der in seinem Leben gewiss nichts). Ich hab total gegen eine Wand geredet. Ich hab den Typen auch nciht mehr abwimmel können so penetrant war der. Der wollte unbedingt meine Wohnung sehen weil ich das doch gesagt hatte. Hab ich ihm notgedrungen meine Wohnung gezeigt, die er als schön bezeichnete. Ja klar ist die schön. Ich würde ja sonst nicht drin wohnen. Dann fing ich wieder mit dem Thema Musik an und ich wollte mal bei mir aufdrehen um bei ihm zu horchen wie laut das ist. Er hat sich dann absolut dagegen gesträubt und das Problem runtergeredet und mir wieder alle paar Sekunden seine Hand zum Freundschaftsbekänntnis hingehalten.

      Hat alles insgesamt 90min gedauert. Der Typ ist voll im Arsch. Ich hab ja schon viel erlebt aber das sprengt ganz klar den Rahmen. Weiß nichtmal wie meine zukünftige line aussieht.

      Line 1: Den Typen ignorieren weil die Musik eh nur 2-3x im Monat so laut ist.

      Line 2: Nächstes Mal einfach die Bullen rufen wegen Ruhestörung (find ich eher bescheiden weil er weiß dass der Anruf von mir kommt und es das Problem mit großer Wahrscheinlichkeit nur verschlimmert)

      Line 3: Mal unangemeldet klingen, ihn ausknocken und sagen "du kennst mich nicht". (Auch irgendwie ne scheiß line weil solche Typen entweder die ersten sind die bei den Bullen "mimimi" machen oder mal fix mit ein paar Kumpels vorbeikommen und dir die Tür eintreten)

      Line 4: Mit dem mal ordentlich einen saufen (obwohl der eh 24/7 voll ist) um etwas Akzeptanz zu gewinnen. (Problem hierbei ist, dass ich zu einem buddy werden könnte und er mich öfter zum saufen einlädt obwohl ich mit ihm nix zu tun haben will.)


      Irgendwie kann ich mich nur mit Line 1 anfreunden weil ich keine Lust habe mir wegen dem Pisser longterm Stress einzuhandeln und ich auch so nix mit dem zu tun haben will.

      Andere Vorschläge?

      btw schon mal danke für Tips.
  • 46 Antworten
    • sashman85
      sashman85
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2007 Beiträge: 2.198
      Ne Mischung zwischen Line 3 und 4 wäre optimal.

      Geh mit ihm einen Saufen bis er wirklich gar nix mehr kann und polier ihm dann die Fresse!
    • veK
      veK
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 625
      Dass Du Dich überhaupt auf ein zweites Gespräch eingelassen hast. Ich hätte nach dem ersten Gespräch die Bullen gerufen und am nächsten Tag Vermieter anrufen und Problematik schildern. Der will sicher auch keinen Suffkopp in seiner Bude haben...

      Ist vielleicht nicht so toll wie "ihm die Fresse einhauen", aber ist stressfrei und vollkommen in Ordnung.
    • sashman85
      sashman85
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2007 Beiträge: 2.198
      Original von veK
      Dass Du Dich überhaupt auf ein zweites Gespräch eingelassen hast. Ich hätte nach dem ersten Gespräch die Bullen gerufen und am nächsten Tag Vermieter anrufen und Problematik schildern. Der will sicher auch keinen Suffkopp in seiner Bude haben...

      Ist vielleicht nicht so toll wie "ihm die Fresse einhauen", aber ist stressfrei und vollkommen in Ordnung.
      Auch ne Lösung.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      ignorieren und beten das er nicht arbeitslos wird :P
    • kingf2sher
      kingf2sher
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 3.893
      ner freundin sagen sie soll in ner halben stunde die bullen rufen zu ihm runtergehen und mit ihm zusammen remmi demmi machen -> du kannst net der anrufer gewesen sein aber die bullen sehen das ne sause laeuft.
      und die naechsten male einfach immer selber anrufen da dus ja eh net die petze sein kannst :E
    • BoPer
      BoPer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.992
      grün weiß ist keine lösung...
    • SallyPolly
      SallyPolly
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 139
      Ich kann es mir richtig vorstellen, solche Menschen sind einfach nur abstoßend.
      Meine Line wäre wohl ausziehen, zumal ich sicherlich keine andere Wahl hätte würde ich es meinen Eltern erzählen. Da muss man ja im Treppenhaus immer aufpassen das man auf den oder seine Assifreunde nicht trifft.
      Andere Line wäre, nun nicht für mich, aber so als Mann^^
      Dass Du einfach mal zum Vermieter gehst bzw. zur Wohnungsgesellschaft und denen erzählst, was der so treibt und es als unverantwortlich darstellst, dass so jemand mit alten Menschen und alleinerziehenden Mutties unter einem Dach wohnt.
    • andygreen
      andygreen
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 466
      Original von SallyPolly
      dass so jemand mit alten Menschen und alleinerziehenden Mutties unter einem Dach wohnt.
      was ist sein verbrechen? das er eh nie da ist und wenn er mal frei hat sich einen hinter die binde giesst? dafür soll er rausgeschmissen werden? gehts noch?

      aber erzähl das mal deinen eltern... ;(
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Du willst mir nicht echt erzählen, dass du einen besoffenen 46ger der sich mit dir Prügeln wollte nachdem die Musik zu laut war mit in deine Wohnung genommen hast .... Mein seriöser Rat.

      - Lass deine zwischenmenschlichen Dinge mit dem und mach einfach alles über Polizei oder Anwalt und fertig, sonst hat er mal nen schlechten Tag und brettert dir voll eine und wer weiß was.

      Polizei rufen beim nächsten mal und fertig.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      1. Da wollte jemand n hidden brag einbauen auf den noch keiner reagiert hat. Ich tu dir jetzt mal den Gefallen: Alter, du bist anscheinend ein ganz großer Fickkünstler.

      2. Du scheinst ja bemüht zu sein, die Sache vernünftig zu regeln. Das geht aber nach dem er schon offensichtlich kein Interesse hat mit dir vernünftig zu reden wohl nur über eine Art Schlichtungstermin. Der Vermieter wird wohl daran Interesse haben, dass es im Haus ruhig bleibt.

      3. Sollte es einen Schlichtungstermin geben und der benimmt sich weiter daneben, dann ists einfach Zeit für die Polizei. Kann ja wohl nicht sein, dass du am Ende ausziehst, weil der Typ nicht klar kommt...
    • smartguy0815
      smartguy0815
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2008 Beiträge: 865
      ich fand die story witzig und hätte gern ein foto vom suffkopf hier im forum.

      danke.
    • veK
      veK
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 625
      Original von smartguy0815
      ich fand die story witzig und hätte gern ein foto vom suffkopf hier im forum.
      stimmt eigentlich: pics or...
    • deschik85
      deschik85
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.291
      Ich fin die Line mit Party machen und jemand andern anrufen lassen ganz in Ordnung. So schlecht ist die Idee eigentlich nicht...
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Ich fand die Story auch gut und der Typ scheint doch eigentlich ganz nett zu sein?
      "Du bist in Ordnung" find ich für eure Hintergrundgeschichte auf jeden Fall ein Schritt vorwärts und sollte auch belohnt werden.
      Ich hätte mit dem einen getrunken.
      Gerade nachdem er dich als krassen Stecher bezeichnet hat.
    • Stan
      Stan
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2006 Beiträge: 888
      nice hidden brag...

      pics or....
    • daphne66
      daphne66
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2008 Beiträge: 806
      Kenne das Problem: der Vermieter braucht ein Protokoll über die Lärmbelästigung - Du musst quasi brav aufschreiben, von wann bis wann, welcher Lärm usw. Polizei ist halt mords action, allerdings wärs dann dokumentiert.
      Reden wird nicht viel helfen - das hat er nach zwei Minuten wieder vergessen..
    • PizzaCalzone
      PizzaCalzone
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2005 Beiträge: 282
      hier mal was seriöses:

      ich schlage line 5 vor:

      du sprichst mit allen anderen mietparteien im haus, wie sie zu der situation stehen und ob sie sich auch von dem alki belästigt fühlen.
      da so wie ich das verstehe wohl alle genervt sind, sprichst du danach mit dem vermieter und schilderst ihm die situation.
      evtl. könntest du ja auch durch die blume sagen das der zustand wegen ihm so unerträglich ist, dass du und andere mietparteien sich schon überlegt haben aus dem haus auszuziehen.
      vielleicht lässt sich ja der vermieter "überreden", über eine kündigüng des alki nachzudenken.
      selbst wenn diese rechtswidrig sein sollte, kann ich mir kaum vorstellen das der alki sich großartig dagegen zur wehr setzen würde.
      wenn der vermieter es richtig anstellt, indem er zB sagt er braucht die wohnung wegen eigenbedarf, kommt der alki auch nicht auf die idee das du dahintersteckst.
    • HurleyReyes
      HurleyReyes
      Gold
      Dabei seit: 07.02.2009 Beiträge: 7
      Also ich bin in der Branche; mache WEG- und Mietverwaltung. Somit kenne ich mich in derartigen Fällen theoretisch und praktisch ein bißchen aus.

      Einzige Lösung zur dauerhaften Verbesserung, da ja Dein guter Menschenverstand nicht funktioniert hat, ist jedes Mal die Polizei zu rufen. Die Polizei ist grundsätzlich verpflichtet, bei derartigen Fällen von Ruhestörung zu kommen.
      Parallel ist es wichtig, wie daphne bereits gesagt hat, möglichst viele der betreffenden Vorfälle zu protokolieren; mit Uhrzeit, Dauer und was passiert ist. Dabei ist es auch umso besser, je mehr Bewohner da an einem Strang ziehen und mitmachen bzw. sich beschwert fühlen.
      Sobald genügend Sachvortrag vorhanden ist, diesen an den Hauseigentümer (bei einem Eigentümer des gesamten Hauses) oder an die Hausverwaltung und seinen eigenen Vermieter zu schicken, mit der Bitte dafür Sorge zu tragen, dass die Ruhestörungen aufhören und der Androhung einer eventuellen Mietminderung, falls die Situaton nicht besser wird (möglichst mit Fristsetzung).
      Wenn es besser wird, dann isses gut.
      Wenn nicht, Rechtsanwalt nehmen und Miete mindern und Deinem Vermieter sagen, er soll den Verlust gegen den anderen Vermieter geltend machen.

      Wenn Du es noch einmal im guten probieren willst, solltest Du versuchen, den Typen zu erwischen, wenn er mal nüchtern ist und dann mit ihm reden.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.239
      Bullerei rufen und gut is