Swings und BR-Management bei PLO8 SNGs ?

    • Xagon1
      Xagon1
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2008 Beiträge: 131
      Spiele seit kurzem die 11$ PLO8 SNGs auf Stars. Bisher ganz ordentlich. Die letzten 2 Tage hatte ich aber meine ersten kleine Negativserie. Wollte daher mal fragen mit was für swings man im allgemeinen rechnen muss das sie einen regelmäßig ereilen und wieviele Buy Ins man so in etwa für ein Limit haben sollte um auf der sicheren Seite zu bleiben.

      thx schonmal für eure Antworten.
  • 12 Antworten
    • vx2100
      vx2100
      Silber
      Dabei seit: 31.05.2008 Beiträge: 1.050
      spiele auch atm die 11$ sngs auf stars (seit 2 wochen allerdings überhaupt keine zeit mehr :) , ab montag gehts wieder los ;) )
      mein grösster 'downswing' auf diesem limit ist bis jetzt glaub ich höchstens 3-4 buy ins in folge ohne zu cashen :) dh die 11$ sind imo sehr einfach zu schlagen mit etwas solidem spiel :) (viel einfacher als die 6$ oder 16$X( turbos...)

      hab auch noch ne frage :
      wieviele tische spiels du so gleichzeitig? ich nie mehr als 2 eigentich , ab 3 komm ich wirklich nicht mehr zurecht...
      und wie ist dein SN? dann meld ich mich mal auf dem tisch falls wir einmal zs spielen sollten :)
    • rast0r
      rast0r
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 26
      hm sngs
      früher auf stars die 20-50 dollar hu liefen bei mir immer recht nice
      bei den full ring/6max ging bei mir auf stars nicht viel meistens wurd ich hart als 4. oa 3. ausgesuckt ka hab dass dann ganz schnell gelassen da waren die cashtables profitabler...

      seit ich auf ftp spiel ich manchmal son 22 oa 33 dollar nebenbei wenn nicht genügend tische auf sind. da läufts ziemlich gut; die ammis sind einfach sooo fishy :D wenn ich da mal bei 3 in folge nicht ins geld komm isses extrem sick gelaufen^^

      ahja turbos ham mir noch nie so gut gefallen. wennde da mal 2 runden keine ordentliche hand bekommen hast bist schon so weit runtergeblinded dann kriegst mal dein AA2x und die fishe callen dich mit trash und da bist dann meistens schon commited. getroffen hab ich mit soner hand eh noch nie richitg im sng :D

      also denke dassde bei deinen niedrigen buyins nicht sonderlich rücklagen brauchst 10 reichen da 100%ig hähä
    • pmoneyx1
      pmoneyx1
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 4.787
      ka so 40BI bei den nonturbos und schon mind 50 bei den turbos , hab die 16$ turbos ne weile gegrindet , problem ist halt das du am ende nicht mehr deep bist und ihr alle mit 5-10bb rumhängt , FE hat man da auch nur gegen die shortys ( sofern gerade bubble ist ) ansonsten wird sau viel gecallt und die equitys sind halt so das man sehr selten dominiert ist und so immer genug outs hat.

      Würde dir daher auch die non-turbos empfehlen, jedenfalls soviele davon mitnehmen wie es nur geht.
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.362
      @ Xagon

      mich würde interessieren, welche hände du in der early phase spielst. Spielst du weak-tight?

      Irgendwo bei 2+2 war mal ein Artikel über das ICM im Split-Pot-Poker.

      €dit: hier ist er
    • Xagon1
      Xagon1
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2008 Beiträge: 131
      Original von vx2100
      spiele auch atm die 11$ sngs auf stars (seit 2 wochen allerdings überhaupt keine zeit mehr :) , ab montag gehts wieder los ;) )
      mein grösster 'downswing' auf diesem limit ist bis jetzt glaub ich höchstens 3-4 buy ins in folge ohne zu cashen :) dh die 11$ sind imo sehr einfach zu schlagen mit etwas solidem spiel :) (viel einfacher als die 6$ oder 16$X( turbos...)

      hab auch noch ne frage :
      wieviele tische spiels du so gleichzeitig? ich nie mehr als 2 eigentich , ab 3 komm ich wirklich nicht mehr zurecht...
      und wie ist dein SN? dann meld ich mich mal auf dem tisch falls wir einmal zs spielen sollten :)
      Ja, ist mir auch aufgefallen, dass die 11er komischerweise einfacher sind als die 6er. Turbos vermeide ich eigentlich komplett, die liegen mir glaub ich nicht so.

      Tische spiel ich bis zu 4 gleichzeitig. Komme da eigentlich gut mit zurecht, weil es eben mehr als bei holdem auf die Karten und imo weniger auf reads usw ankommt. Würd also eventuell auch mehr Tische spielen, aber erstens mangelts da sowieso am Angebot und zweitens wirds bei mir ab 4 Tischen für mich auch von der Tischanordnung her unkomfortabel. Von daher max. 4 Tische.

      PS: SN ist relativ ähnlich meinem Namen hier. Also cu an den Tischen.
    • Xagon1
      Xagon1
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2008 Beiträge: 131
      Original von pmoneyx1
      ka so 40BI bei den nonturbos und schon mind 50 bei den turbos , hab die 16$ turbos ne weile gegrindet , problem ist halt das du am ende nicht mehr deep bist und ihr alle mit 5-10bb rumhängt , FE hat man da auch nur gegen die shortys ( sofern gerade bubble ist ) ansonsten wird sau viel gecallt und die equitys sind halt so das man sehr selten dominiert ist und so immer genug outs hat.

      Würde dir daher auch die non-turbos empfehlen, jedenfalls soviele davon mitnehmen wie es nur geht.
      Also grade mit der bubble Phase in der man immer looser spielt komme ich eigentlich am besten klar, jedenfalls wenn ich nicht total short bin. Unter anderem aus dem Grund war ich mir auch etwas unsicher wie ich PLO8 cashgame angehen soll, weil man da ja immer deep ist und nie in diese Phase kommt. Da muss man dann schon das Spiel mehr variieren um nicht vorhersehbar zu werden.
    • Xagon1
      Xagon1
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2008 Beiträge: 131
      Original von the_typhoon
      @ Xagon

      mich würde interessieren, welche hände du in der early phase spielst. Spielst du weak-tight?

      Irgendwo bei 2+2 war mal ein Artikel über das ICM im Split-Pot-Poker.

      €dit: hier ist er
      In der early Phase eigentlich fast nur A2xx, A3xx (edit: muss mich da korrigieren; As3h9cQd oder sowas würd ich zB aus ep eher folden early), AAxx (wenns suited ist und/oder gutes straight Potenzial hat aus LP raisen, ansonsten call ich damit in der early Phase meistens nur), gute high Hände nur aus lp, und Hände a la As5sKdQd (und vergleichbare) limp ich aus lp auch. Je mehr Leute schon im Pot sind mit desto mehr Händen limp ich in lp dann noch rein.

      Am Anfang spiel ich halt schon (relativ) pur auf die nutz. Also wenn meine Hand nach dem flop kein nutz Potenzial hat bin ich raus. Ab und zu wenn sich die Gelegenheit bietet (und es sich von der Potgröße her lohnt) sicher ich mir auch den ein oder anderen pot per bluff.

      edit: keine Ahnung wie man wirklich optimal spielt, hab mir nur ein paar recht kurze Anfänger guides durchgelesen und spiel ansonsten komplett freestyle.
    • vx2100
      vx2100
      Silber
      Dabei seit: 31.05.2008 Beiträge: 1.050
      ich mach mal wieder ne pause...
      bin die letzte sngs so was von card dead dass ich mich sogar über ein A3xx freu!! und damit broke geh X( weiss nicht was mit mir los ist aber die letzten 2 monate spiel ich nur noch break even... mach so dumme fehler dass ich mich am liebsten selber umbringe wenn ich nachher über meine moves und schlechte calls nachdenke... X(
      kanns vlt sein dass ich mit den etwas 'höheren' buy ins nicht mehr zurecht komm? ?( vor allem jetzt wo ich seit so 200 sngs break even spiel (spiel immer nur max 3-5 sngs am tag also ist das schon viel... ok etwas hu getilts ist auch dabei:) )
      und was mich auch noch nerft ist dass ich nach fast jedem sng mein sharkscope graphe anschaun muss und es mich halt tierisch ärgert dass dieser nicht mehr so schön bergauf geht wie am anfang und mein roi jetzt auch schon unter 20% ist :rolleyes: (ich weiss dass ich keine so grosse sample hab aber mich nerfts einfach...-.- glaub sperr mich dort mal einfach)
      hat noch jemand diese probleme? würd mich über hilfe freun ;)
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      Original von the_typhoon
      @ Xagon

      mich würde interessieren, welche hände du in der early phase spielst. Spielst du weak-tight?

      Irgendwo bei 2+2 war mal ein Artikel über das ICM im Split-Pot-Poker.

      €dit: hier ist er
      Bei 2+2 ist der Artikel nicht mehr verfügbar; gibt es andere Quellen oder Ausführungen zum Thema ICM + hi/lo?
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      *push*
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      Die Frage nach der Anwendung von ICM im Hi/low-Poker dürfte nach wie vor aktuell sein.
    • ktownler
      ktownler
      Einsteiger
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 4
      bei den $16 Turbos ist ein Startkapital von $500 sinnvoll