Umstieg die 1721.

    • NNNexX
      NNNexX
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 1.479
      Hallo,

      wie so viele SSSler gelüstet es mich derzeit auch mit vollem Stack zu spielen. So habe ich mich nun eine Weile auf Ipoker auf NL50 FR herumgetrieben. Allerdings ist es relativ unerträglich, da man kaum mal ein paar Tische findet, wo zumindest 4+ Bigstacks dran sitzen. Hat man dann einen gefunden, brechen die dann auch schnell wieder weg, so dass man Ruck-Zuck nur noch mit Shorties am Tisch sitzt.

      Nun frage ich mich, ob ich eher die Plattform wechseln oder SH in Angriff nehmen soll. Die Tendenz scheint ja eindeutig Richtung SH zu gehen unter den BSSlern. Ich denke an das loosere Spiel könnte ich mich schon gewöhnen. Allerdings habe ich noch nicht allzu viel Erfahrung als Bigstack. Ist der Umstieg auf SH dann deutlich schwerer?
      Allgemein habe ich zu Beginn SnGs, SSS und etwas BSS ausprobiert. Anschließend SSS bis NL100 gespielt (knapp 100k Hands) und nun knapp 6k Hands BSS seit meinem Umstieg.

      Man sagt ja dass SH swingiger wäre, als FR. Für NL20 hätte ich allerdings über 70 Stacks und wäre da schon relativ overrolled zumal ich mit den Stackgrößen auf NL100 als SSSler quasi ständig "um mich geworfen" habe. Für NL50 bin ich aber mit knapp 30 Stacks relativ knapp bestückt für einen "Anfänger". Also hänge ich irgendwo zwischen scared money und Leichtsinn wegen der kleinen Beträge.

      Was würdet ihr mir raten?
      Plattform wechseln und erst mehr FR Erfahrung sammeln? Welche?
      Auf SH umsteigen? NL20 oder NL50?
  • 6 Antworten
    • fehl2k
      fehl2k
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 974
      >> Ist der Umstieg auf SH dann deutlich schwerer?

      Ich würde dir auf keinen Fall empfehlen mit SH anzufangen. Als BSSler spielen die Implieds, die Playability und die Position eine wesentlich stärkere Rolle als bei der SSS, bei der meistens nur die Equity zählt.
      Außerdem musst du hier viel häufiger auf Turn und River spielen, was bei der SSS eher selten vorkommt. Weiterhin ist TPTK in der BSS bspw. nicht so viel wert wie in der SSS.
      Um mit diesen Veränderungen besser klar zu kommen ist es empfehlenswert mit FR zu beginnen.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Empfehlenswert ist für den Anfang definitiv FR, aber mit gutem Willen lässt sich auch SH packen.

      Würd dir da aber dringendst empfehlen NL20 zu spielen und nicht Nl50. Am Anfang wirst du zwangsläufig noch große Fehler haben, aber das macht nichts - auf NL20 SH dürften die Gegner im Großen und Ganzen auch noch sehr schlecht sein, sodass mit ABC-Poker ohne Moves und ohne lightem 3betten leicht guten Gewinn machen kannst. Ev. lässt du dir am Anfang von einem anderen User (vl. NL25 - NL50 SH Spieler mit etwas Erfahrung) über die Schulter schauen.
    • NNNexX
      NNNexX
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 1.479
      Danke mal für die antworten.

      Würdet ihr dann evtl. ne andere Plattform empfehlen?
      Ist halt schwer, wirklich nach BSS zu spielen, wenn man kaum Tische mit Bigstacks findet und ständig an die Shorties adapten muss.
      Neulich hab ich nichtmal 3 Tische zusammen bekommen, an denen zumindest 4 Bigstacks saßen und habe in einer Stunde glaub ich nur einen SD gesehn.
      Könnt ihr die min 50BB-Tische empfehlen?
      Sonst noch irgendwelche Tips? Vids gibts ja nicht gerade viele...
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Ich kenn nur Partypoker und da eig. auch nur NL100 und NL200 - aber dort sitz ich durchaus ab und zu an FR-Tischen wo nur 1 oder 2 Shortys (teilweise auch Shorty-Fische) dransitzen, ansonsten mäßig gute Midstacks und paar Bigstacks (teilweise gut, teilweise Fische). Wie das auf NL25 dort ist weiß ich leider nicht :(

      Aber unabhängig von der Plattform - schau v.a. nach sich gerade füllenden Tischen, je länger ein Tisch offen ist umso eher ist er von SSS-Parasiten verseucht^^ ;)
    • martin1008
      martin1008
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 706
      Also ich meine bei Everest kaum Shorties gesehen zu haben. Wenn dann warens meist so verrückte Franzosen die von SSS Null Ahnung haben, und die sind auch durchaus profitabel.

      Würd Dir aber dringend raten mit FR zu beginnen. Zum einen kannst Du die anderen Bigstacks aufgrund Deiner SSS Erfahrung wohl besser einschätzen, zum anderen kannst Du Dich erstmal bei tighterem Spiel ans Turn- und Riverplay heranarbeiten. Sind beim Spiel mit großen Stacks nunmal die wichtigeren Streets!

      Viel Erfolg!
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.405
      es spricht nix dagegen auch mit sh anzufangen
      vll schwerer am anfang, aber man lernt schneller find ich
      unterstes limit natürlich;) und dann hocharbeiten