Wann sind Stats sinnvoll??

  • 8 Antworten
    • olli13
      olli13
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.012
      Zusätzliche Information sind doch immer sinnvoll.
      Sicherlich kann man die Micros ohne schlagen, aber mit warum nicht sofort nutzen?
    • xirox
      xirox
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 574
      seh ich auch so. auch auf den micros gibt es ein paar regs, die nach strategie spielen. spricht nix dagegen, stats schon bei 0.01/0.02 zu verwenden...
    • Doninhas
      Doninhas
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 629
      Ich spiel auch seit den Mircos mit Stats (HM). Es ist einfach unglaublich nützlich, wenn du siehst, was die Leute für einen VPIP haben. Selbst wenn du nur 20 Hände hast: Aus einem VPIP 76, PFR 0 maniac wird nie ein 15, 9 TAG. Und aus einem 6, 0 TAG/ROCK wird kein looser Spieler mehr.

      Du hast einfach viel bessere Infos, was die Leute gerade haben können, oder wie ws es ist, dass sie deine Conti am Flop callen.
      Sicher kann man sich auf die Informationen nicht 100% verlassen (Stichwort Samplesize), aber es ist besser als gar keine Informationen.
    • Buju
      Buju
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 138
      ok, dann werd ich den Hud mal wieder anwerfen, aber wohl erst auf 0,25/0,5$. Ich hatte über ca 4k Hands auch schon mal mit Hud gespielt, leider nur break-even. Ohne lief es dann wieder bedeutend besser, aber wahrscheinlich lag es dann auch nicht an den Stats.
      Hier mal der Graph:
    • c0mpufreak
      c0mpufreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 780
      Naja du darfst ahlt nich den Fehler machen zu denken, dass nur weul Villain einen hohen VPIP hat er nie was trifft. Das kann mitunter sehr kostspielig werden
    • Buju
      Buju
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 138
      Original von c0mpufreak
      Naja du darfst ahlt nich den Fehler machen zu denken, dass nur weul Villain einen hohen VPIP hat er nie was trifft. Das kann mitunter sehr kostspielig werden
      Da haste wohl recht.

      Du spielst auf partypoker, oder?? :)
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Ich hab mit Stats nach ca. 3 Monaten angefangen. Am Anfang hätten mich die zusätzlichen Informationen auch nur verwirrt. Neben den Stats gibt es auch die Reads, die eigentlich noch wichtiger sind. Durch aufmerksames Beobachten der Hände (auch wenn man nicht in eine Hand involviert ist), erkennt man recht schnell die Soft Spots am Tisch bzw. lernt die Gegner und ihre Lines kennen. Anhand von Stats sieht man zwar wie loose und aggressive ein Gegner spielt, aber man weiß immer noch nicht, was ein check/raise am Turn bedeutet.
    • Buju
      Buju
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 138
      So, bin vorhin auf 0,25/0,5$ umgestiegen, werde aber erstmal weiterhin ohne Stats spielen. Tableselection reicht mir, da es so atm einfach gut läuft. Ich werde versuchen mir ein paar mehr reads zu notieren.