Challenge: 50k Hände NL5SH | Ziel: Psyche in den Griff bekommen!

    • Hasienda85
      Hasienda85
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 305
      Servus,

      mal wieder der nächste der meint sein Pokerdasein in einem Tagebuch festzuhalten. Ich hoffe es finden sich trotzdem ein paar Leser die mir mit guten Denkanstössen weiterhelfen.

      Wie im Topic schon anklingt soll das Hauptziel, neben der Verbesserung des eigenen Spiels, die Eindämmung von Tilt und das bessere verkraften von Varianz sein.

      Starten werde ich mit 150$ auf Stars.

      Weitere Infos zu mir gibts bestimmt im weiteren Verlauf des Tagebuches.
  • 3 Antworten
    • Belg
      Belg
      Platin
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 4.333
      -ev , wer soll 50k hands auf dem limit aushalten?

      denke es ist besser normal aufzusteigen mit 25-30 Stacks und eher auf nl10sh versuchen länger zu spielen. nl5 hat nicht im geringstem was mit poker zu tun imo.
    • Hasienda85
      Hasienda85
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 305
      Dessen bin ich mir durchaus bewusst. Trotzdem hoffe ich durch das einhalten dieses konkreten Zieles eine bessere Einstellung zum Pokern zu bekommen.
      Nach Beendigung der Challenge ist natürlich ein schnellerer, wenn auch konservativerer als von PS.de vorgeschlagener Limitaufstieg geplant.
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      puh viel spass. halte ich für zeitverschwendung, das ist als würdest du freiwillig 6 monate nen kloputzjob für 1,-/h annehmen, obwohl du genausogut den job den du gelernt/studiert/whatever hast ausführen könntest, nur um zu sehen wie gestank-resistent du bist.
      was für ein volumen schaffst du denn pro woche? wenn du vglw. wenig spielst dauern 50k hände ja auch ne gute weile.