always 4 bb openraise auf nl 50?

    • kechmaaden
      kechmaaden
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 1.657
      hi, ich in von fl zu nl gewechselt, habe innerhalb von 1,5 monaten nl 25 geschlagen und spiele seid gestern auf nl 50. so und jetzt zu meiner frage:

      und zwar hab ich auf nl25 preflop immer 4bb geraised, auf nl50 oder besser gesagt ab nl50 raisen viele nur noch 3bb aus den stealpositionen (co, bu, sb), mir ist schon klar das man nur 3bb raist um seine steals billiger zu machen aber eigentlich will ich doch ip eher nen großen pot spielen...
      ich handhabe das grad so das ich immer 4bb openraise außer aus dem sb 3bb, denn da reichen meiner meinung nach 3bb aus um erfolgreich zu stealen und ich verliere nicht so viel geld wenn ich ne 3bet kassiere usw.
      also mich interessiert jetzt eure meinung dazu und vieleicht könnt ihr mich ja eines besseren belehren
  • 24 Antworten
    • Nussknacker
      Nussknacker
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 16.276
      Original von kechmaaden
      hi, ich in von fl zu nl gewechselt, habe innerhalb von 1,5 monaten nl 25 geschlagen und spiele seid gestern auf nl 50. so und jetzt zu meiner frage:

      und zwar hab ich auf nl25 preflop immer 4bb geraised, auf nl50 oder besser gesagt ab nl50 raisen viele nur noch 3bb aus den stealpositionen (co, bu, sb), mir ist schon klar das man nur 3bb raist um seine steals billiger zu machen aber eigentlich will ich doch ip eher nen großen pot spielen...
      ich handhabe das grad so das ich immer 4bb openraise außer aus dem sb 3bb, denn da reichen meiner meinung nach 3bb aus um erfolgreich zu stealen und ich verliere nicht so viel geld wenn ich ne 3bet kassiere usw.
      also mich interessiert jetzt eure meinung dazu und vieleicht könnt ihr mich ja eines besseren belehren
      aus CO/BU will man mehr Hände raisen um steals billiger zu machen und die blinds dazuzubringen wegen besserer odds OOP spielen. IP kann man den Pot leichter bauen als OOP und man will möglichst viele Hände IP mit Initative spielen, gerade mit ner Postflopedge.
      SB würde ich immer 4bb machen da aus dem BB sonst lighter gecallt wird und man dann OOP spielt.

      Also lieber andersrum machen ;)
    • kechmaaden
      kechmaaden
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 1.657
      und wie viel würdet ihr gegen nen sb complete im bb raisen/ im sb gegen nen 20-25 bb typen (kein sss´ler, ich spiel sh)
    • kaiptn
      kaiptn
      Black
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 1.337
      gg nen completer auch auf 4 , kommt auf villain an ob er oft limp/fold spielt dann nur auf 3 mit any2, gg shortys kannste auch kleiner raisen da das geld eh locker reingeht
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Im Cutoff/Button ist 3BB prinzipiell ok. Im SB solltest du jedoch aufgrund deines Positionsnachteils wiederum auf 4 BB raisen.

      Es gibt da viele Diskussionen drüber, einige raisen OOP weniger da sie einen kleinen Pot spielen wollen, andere mehr weil sie höhere FE erzielen wollen. Für die Frage des Raises in Position läufts dann genau andersum. ;) :D

      Ich raise meistens eine konstante BB-Höhe in UTG/MP/SB, etwas niedriger am Button, ab und an am Cutoff.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Grundsätzlich sehe ich das so: Je größer deine Edge postflop ist, desto bessere odds kannst du deinen Gegnern preflop geben. Denn wenn die Edge groß ist willst du möglichst viel postflop spielen IP.

      open minraise vom Button ist auch sexy btw.
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Ich mache immer 3x, auch aus dem SB. Adapten die Gegner, stelle ich um, also fast nie.

      Gibt man dem BB bessere Odds und wird er deswegen von 3-Bets auf Calls runterschrauben, sofern er auf 4-Bets (Oder 3_Bet-Calls) optimal weiterspielt mag ich 3x mehr, da man nen Flop sieht. Gegen gute BB´s darf man nicht zu viel eröffnen.

      Schau dir an, wie die BB´s reagieren und mach 3x oder 4x, schließlich ist es total Banane exploitbar zu sein oder OOP zu spielen, sofern die Gegner sowieso nicht adapten und schlecht spielen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Radioghost
      Grundsätzlich sehe ich das so: Je größer deine Edge postflop ist, desto bessere odds kannst du deinen Gegnern preflop geben. Denn wenn die Edge groß ist willst du möglichst viel postflop spielen IP.

      open minraise vom Button ist auch sexy btw.
      Heißt das bei dir konkret dass du auf verschiedenen Limits unterschiedlich raist oder an einem Tisch gegen verschiedene Gegner?
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von MiiWiin
      Original von Radioghost
      Grundsätzlich sehe ich das so: Je größer deine Edge postflop ist, desto bessere odds kannst du deinen Gegnern preflop geben. Denn wenn die Edge groß ist willst du möglichst viel postflop spielen IP.

      open minraise vom Button ist auch sexy btw.
      Heißt das bei dir konkret dass du auf verschiedenen Limits unterschiedlich raist oder an einem Tisch gegen verschiedene Gegner?
      Jein. ;)

      Momentan (NL20) openraise ich unabhängig von meinen Karten aus UTG, Hijack und SB auf 4BB, CO auf 3BB und vom BU auf 2BB. Reraises oder raises gegen Limper fallen hingegen ganz normal aus.

      Von dieser Strategie weiche ich dann ab, wenn jemand darauf (gut!) adapted und/oder ich der Meinung bin dass es gegen bestimmte Gegner profitabler ist die Größe des raises anzupassen (Weil sie entweder besonders gut oder besonders schlecht sind). Und natürlich raise ich auch größer wenn ich mit einem oder mehreren Gegnern deep bin.

      Ob ich das beibehalte wenn ich aufsteige weiß ich noch nicht. Aber momentan spricht nichts dagegen. :)
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      minraise vom Bu oder wie?
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von zweiblum88
      minraise vom Bu oder wie?
      Ja!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Radioghost
      Original von zweiblum88
      minraise vom Bu oder wie?
      Ja!
      Und warum? Ein BB kann doch da quasi any2 callen? Also hast du massig drawing Hands gegen dich und einen kleinen Pot am Flop! Warum willst du sowas?

      Spielst du auch mit JJ+/AK vom Button so?
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von MiiWiin
      Original von Radioghost
      Original von zweiblum88
      minraise vom Bu oder wie?
      Ja!
      Und warum? Ein BB kann doch da quasi any2 callen? Also hast du massig drawing Hands gegen dich und einen kleinen Pot am Flop! Warum willst du sowas?

      Spielst du auch mit JJ+/AK vom Button so?
      Das ist ja das geile, die können zwar quasi any two callen - machen es aber zum Großteil nicht! Oder sie machen es, aber folden viel zu oft auf die contibet oder spätestens auf die second barrel (Die dementsprechend natürlich relativ günstig sind). Dazu kommt, dass ich dadurch wahnsinnig viele obv. bluffs induziere, weil die Gegner irgendwann angepisst sind von den fishy minraises. Und weniger credit geben sie mir auch. ;)

      Und noch viel geiler ist es, wenn die zwar anfangen light zu 3betten, aber aufgrund meines minraises viel zu klein. Die klicken dann einfach auf 3x und gut ist. Dann bekomme nämlich ich wiederum super odds die 3bet mit Händen die mir gefallen zu callen und IP einen netten Pot zu spielen.

      Das Konzept wurde mal irgendwann in einem DC NL600 Video besprochen (whitelime oder foxwoodsfiend). Da hab ich mir gedacht, was für ein Quatsch. Aber dann hab ich es einfach mal ausprobiert und bin seitdem sehr überrascht wie gut das klappt!

      Wie gesagt, ich spiele NL20. Keine Ahnung ob das gegen bessere Gegner auch noch so gut funktioniert.

      Und ja, ich spiele auch mit JJ+/AK so.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Ich hab gerade mal mit ein paar Filtern im HM rumgespielt, Samplesize ~50K Hände NL20.

      Alle Hände in denen ich vom Button first in einen minraise gemacht habe:



      Davon alle Hände die den Flop gesehen haben:



      Und davon wiederum alle Hände die nicht zum showdown kamen:



      Und noch die Hände mit showdown:




      So, jetzt kommt aber der Knackpunkt: Ich hab keine Ahnung ob die Werte mit "normaler" raise size vom Button besser oder schlechter ausfallen würden. Aber subjektiv spiele ich so deutlich profitabler und vor allem komfortabler.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      50k Hände sind keine Samplesize. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass die Minraise BU strategie funktioniert, allerdings nur weil auf NL50 die meisten Gegner keine Ahnung haben und entsprechend nicht wissen, wie sie dagegen am besten Spielen sollten (d.h. sie adapten nicht oder callen und spielen fit or fold). Sobald Du ein paar Spieler hast die entsprechend öfter callen und am Flop donken oder c/r bzw. Dich trappen wenn Du oft second barrelst dürfte die Strategie nicht mehr sooo profitabel sein ;)
    • Khali
      Khali
      Gold
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 1.307
      Das funktioniert schon ab NL50 nicht mehr (zumindest auf Stars)...
    • Lonskar
      Lonskar
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 1.280
      mach immer 1,75 stani und nur am sb 1,5 funzt gut.

      ot: was bedeutet bei den stats da "EV Adjusted"?, bei mir steht nu EV
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Genau im SB würde ich eben auf 4 BB openraisen, sonst bekommt der BB ja PodOdds von 2 : 1 - hier kann er dann any 2 IP profitabel fehlerlos callen.
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Original von IronPumper
      Genau im SB würde ich eben auf 4 BB openraisen, sonst bekommt der BB ja PodOdds von 2 : 1 - hier kann er dann any 2 IP profitabel fehlerlos callen.
      So habe ich´s ma gemacht, find´s auch nicht so schlecht. Könnte mir auch 5x vorstellen.
      Jedoch adapten die meisten Gegner überhaupt nicht und folden zu den 3x Openraises so dermaßen viel weg, dass es sich lohnt nur 3x zu raisen.

      Zudem finde ich 3x Openraises gegen gute Gegner schöner, sofern sie optimal auf 3x und 4x Openraises adapten, weil man nen BB weniger bezahlt, sie zudem öfters nur callen anstatt zu 3-betten.
      Erfahrungsgemäß callen sie auch mehr als das Verhältnis von 4x zu 3x.

      Auf NL 50 kann man zu 99,5 % die 3x-Strategie verwenden denke ich.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      hab mal bei foxwoodsfiend glaub gesehen, dass er das macht mit minraises vom BU, weil die die gegner tilten und es echt schwer ist, dagegen zu spielen, weil man eigentlich mehr callen müsste, man aber weniger lust hat, mit crap oop und ohne initiative zu spielen, wenn noch viel raum nach oben ist für moves.
    • 1
    • 2