Diskussionsthread zum Quiz der Woche: NL- Reifeprüfung Gold

  • 26 Antworten
    • sgejasi
      sgejasi
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2007 Beiträge: 4.685
      34 - 16 Punkte <-- Kann es sein, dass das 26 heißen soll ;)
      Herzlichen Glückwunsch und Gratulation, dass du dich im bei den schwierigen Fragen so gut zurechtgefunden hast. Du hast dir die Goldmedaille erkämpft und bewiesen, dass dir auch solche Spots nichts anhaben können!!
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      die anderen fragen sehe ich genauso wie du, nur bei frage 9 würde ich entweder eine street betten und danach aufgeben oder alle 3, denn nen weaken K wird er 2x peelen und danach je nach größe der riverbet oft aufgeben.

      allerdings wird er ein schwächeres pocket als deins am river nicht vbetten, sodass man da nicht callen kann mit 88 eigentlich. eun busted FD ist da so ziemlich das einzig schlechtere, was er betten kann.

      viele schlechtere sachen wird er am turn ja auch nicht callen, wenn man nicht grad 1/2 pot size bettet.
    • ChaosKlamsi
      ChaosKlamsi
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 667
      lol @ quiz

      3Bet Preflop wäre meistens noch ne sehr interessantes Stat

      Hand 14.
      Das zeigt genau warum der Call preflop schlecht ist. JJ im 3betted Pot OOP weiterzuspielen ist super eklig. Und wenn man Preflop 4Betted kommt man gar nicht erst in die Situation.
      Und nun stehen wir hier - ich check/call macht find ich wenig sinn da man dann nicht weiss wie man die Hand weiterspielen soll. Foldet man auf weitere barrels oder nicht? Alles eklig. Check/raise find ich auch ziemlich bescheiden, da wir uns hier immer gegen die bessere Hand isolieren.
      Donk/fold bzw. Donk/raise naja kommt stark auf gegner und History an, ich sehe die meisten Leute auf Nl100 selten bluffraisen gegen ne vernünftige Donk. Von daher gefällt mir Donk/3-Bet auch nicht wirklich, und ich hab mich für Donk/fold entschieden.
      Naja ich bin aber nie in der Situation...

      Sind noch paar andere Hände mit denen ich nicht ganz einig bin. Aber grad nicht mehr Zeit.

      Lg Klamsi
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Hand 14 c/c 3Punkte is jawohl ein Witz. Dann passiert genau folgendes. QQ+ valuetownen uns und AQ AK kriegen 2(!) freecards. Btw find ich schon den call pf nicht gut, denn genau so ne situation können wir uns mit ner 4bet pf ersparen. Wenn man da meint pf callen zu müssen, dann dann c/r ichs wenn ich ihn AK AQ auf dem Board conti betten sehe(was ich def nicht für sooo wahrscheinlich halte, weils einfach absolut mies ist für ne conti) oder ich donk/3bette wenn ich ihn AQ AK ect häufig bluffraisen sehe.

      Hand 11 find ichs auch zu einfach zu sagen "ich hab ne top hand ich geh broke". Mal ehrlich, ich hab noch so nen grossen reststack und wenn mich jemand der 18/15 spielt pf ausm Bb gegen UTG cc und diesen flop nur c/c um dann den Turn zu c/r dann hat er einfach AJs + und wir sind dead. Die Line ist einfach nie ein bluff und ein set am Flop zu c/c und am Turn auf den angekommen flushdraw zu c/r seh ich ihn auch nicht. Andre Starke hände wie 2pairs hab ich nicht in seiner range genauso wenig wie pair + fd. Weil ich aber nicht b/f kann (dafür ist die hand wirklich zu stark) spiel ichs cb und calle den river bzw bette selbst wenn er nochmal checkt. Kommt ein herz , spiel ichs cb oder calle je nach betsize oder reads vielleicht.
    • wEkZoNe
      wEkZoNe
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 1.102
      Du hast 25 von 34 möglichen Punkten erreicht. Das entspricht 74 %!


      schönes quiz, ich hoffe ich kann mit dem result zufrieden sein =)
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.400
      bei aufgabe 13 sollten bei 1250 hands wohl mehr stats drin sein als die angegebenen. zumal die einzig relevanten stats fehlen.
    • Kriskator
      Kriskator
      Black
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 2.718
      hand 14) finde c/c auch nicht gut, sollte nur max 2 punkte geben. c/r oder donk/3bet

      hand 6) b/call find ich hier total overplayed, wir haben kaum was investiert und schlagen nur noch nen bluff wenn wir gecheckraist werden, dazu gegen recht passive gegner. für mich eindeutig b/f
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.496
      Aufgabe 3:

      Ok, die Bet ist nicht so gross. Zwei Fragen: Was macht man, wenn der Gegner stattdessen 3/4 Pot bettet? Dann könnte er einen am River mit einer weiteren 3/4 Bet stacken. Zweite Frage: Was macht man nach einem Call auf eine 1/2-3/4 Bet am River?

      Aufgabe 5:

      Angenommen, man raist und bekommt eine 3-bet. Gegen welche Hand erwartet man da noch vorne zu sein? Hero signalisiert Flush oder FH und die Gegner sind keine Maniacs. Schwächere Flushes gibt es nicht so viele. Das Verhältnis schwächere Flushes zu besseren ist ca. 1:9. Die Odds hat man dann auf keinen Fall. Wieso ist dann der Pot zu gross für den Fold?

      Klar ist die eigene Hand erst mal stark, aber eine 3-bet gegen 2 gibt doch einigen Grund zur Neuevaluierung.
    • MagicH
      MagicH
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 387
      wieso kann man in Aufgabe 5 nicht folden. Der SB zeigt bettet in zwei Gegner rein, dass zeigt schon Stärke zusätzlich call der andere auch noch. Da ist mir mein mini-Flush doch echt ein wenig zu schlecht. Mag sein, dass ein call vielleicht plus EV ist, aber er ist doch sehr varianzlastig. Und Varianzlastiges Spiel kann dazu führen, dass eventuell nicht nicht mehr in der Lage bin mein A-Game zu spielen. (Obwohl ich es natürlich immer versuche). Von daher kann der call langfristig auch minus EV sein, oder?
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      In Aufgabe 5 ist ein Fold definitiv zu weak. Ein call ist denke ich die beste Lösung, um am River neu zu entscheiden. Mit dem Positionsvorteil ist das imho definitv kein Fold.
    • maxwi
      maxwi
      Black
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 451
      Mit der Lösung von Aufgabe 10 bin ich gar nicht einverstanden:

      Problem ist aber: Da liegen einfach viel zu viele Draws, es gibt massig Karten, die dir am River die womöglich zweitbeste Hand bescheren. Hier nützt alles hin und her nichts, du solltest hier betten. Wenn dein Gegner check/raist, wird da auch ab und an ein (Semi-)Bluff dabei sein, dennoch kannst du ohne weitere Reads hier nicht mit einem guten Gewissen broke gehen. Wenn du bettest, ist es ein bet/fold.


      Der Gegner ist äusserst aggressiv. Er hat häufiger einen Draw, als dass sein Draw ankommt. Wenn er ein guter Spieler ist wird er uns fast immer am Turn checkraisen und wir donaten ihm Chips.

      Ich finde Bet/Fold am Turn gegen einen guten aggressiven Gegner sollte sogar 0 Punkte geben.

      Check behind ist deutlich besser. So können wir am River noch einmal evaluaten und je nach gegnerischer Bet, Betsize und Riverkarte noch callen, folden oder selbst betten, selten sogar raisen.
      Wir donaten keine Chips, sondern gewinnen oft einen kleinen Pot.
    • KillerUrs
      KillerUrs
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.213
      Sehe ich genauso.
      Wir haben hier oftmals noch die beste Hand, können aber gleichzeitig einem raise nicht standhalten und Villain scheint aggressiv. Deswegen cb und call so ziemlich jeden River wäre meine Line.
      Gegen einen passiven Spieler fände ich bet/fold ok.


      Hand 14 am Flop c/call zu spielen finde ich ziemlich schlecht.
      Sehe es auch nicht unbedingt als way ahead / way behind. AK, AQ, KQ, JQ, KJ sind in keinster Weise way behind. Alles Hände mit 6 Outs und mehr.
      Ausserdem können viele Karten fallen, die jegliche Action killen und wir kein Geld mehr extrahieren können.
    • Eastwood
      Eastwood
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 4.751
      Hand 14:

      Check/raise Flop ist einfach nur Mega-schlecht. Hände, die uns beat haben werden niemals folden und wir sind broke. 66,99,TT und QQ+, sowie 78 und 9T.
      callen wir hier haben AJ+ zwar sechs outs wir sind aber ca. 75% vorne. Fällt keine Scarecard und Villian bettet nochmal sehe ich mich auch geschlagen. So gut wie niemand bettet T high Board 2 mal mit Overcards.

      Wichtig wären für die Preflop Entscheidung die 3 Bet Stats von Villian.
    • KillerUrs
      KillerUrs
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.213
      Original von Eastwood
      Hand 14:

      Check/raise Flop ist einfach nur Mega-schlecht. Hände, die uns beat haben werden niemals folden und wir sind broke. 66,99,TT und QQ+, sowie 78 und 9T.
      Wir c/r hier nicht um bessere Hände zum Folden zu bringen. Meiner Meinung nach ist der c/r for protection und auch damit die Hand einfacher zu spielen ist und wir nicht von der besten Hand geblufft werden.

      Denn angenommen wir spielen am Flop c/c und es fällt eine Q, K, A, 8 oder 7. Spielen wir dann nochmals c/c und folden auf die 3. Barrel am River?

      Oder es fällt eine Blank und trotzdem bettet Villain auch den Turn, folden wir dann wirklich unser Overpair wie du es schreibst?

      Mit einem c/c bringen wir uns doch nur in ekelhafte Positionen, die es Villain ermöglichen perfekt gegen uns zu spielen.


      Und wie schon mal erwähnt, für mich ist das überhaupt nicht way ahead / way behind. Angenommen Villain hält AKs, also Overcards + backdoor flush. Das sind ~7.5 Outs, also bereits 30% Equity.
      Bei Händen wie KQ, KJ, JQ sieht es sogar noch ungünstiger aus. Ich wäre deshalb überhaupt nicht böse wenn er das alles am Flop wegfoldet.
    • mister23
      mister23
      Gold
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 1.938
      Original von KillerUrs
      Original von Eastwood
      Hand 14:

      Check/raise Flop ist einfach nur Mega-schlecht. Hände, die uns beat haben werden niemals folden und wir sind broke. 66,99,TT und QQ+, sowie 78 und 9T.
      Wir c/r hier nicht um bessere Hände zum Folden zu bringen. Meiner Meinung nach ist der c/r for protection und auch damit die Hand einfacher zu spielen ist und wir nicht von der besten Hand geblufft werden.

      Denn angenommen wir spielen am Flop c/c und es fällt eine Q, K, A, 8 oder 7. Spielen wir dann nochmals c/c und folden auf die 3. Barrel am River?

      Oder es fällt eine Blank und trotzdem bettet Villain auch den Turn, folden wir dann wirklich unser Overpair wie du es schreibst?

      Mit einem c/c bringen wir uns doch nur in ekelhafte Positionen, die es Villain ermöglichen perfekt gegen uns zu spielen.


      Und wie schon mal erwähnt, für mich ist das überhaupt nicht way ahead / way behind. Angenommen Villain hält AKs, also Overcards + backdoor flush. Das sind ~7.5 Outs, also bereits 30% Equity.
      Bei Händen wie KQ, KJ, JQ sieht es sogar noch ungünstiger aus. Ich wäre deshalb überhaupt nicht böse wenn er das alles am Flop wegfoldet.


      du hast nicht unrecht,aber durch den c/r verwandeln wir JJ in einen bluff und falls villain auf dem board schlechtere hände callt , dann gibt es sicherlich bessere spots um sein geld zu holen...

      davon ab ist ne 2.barrel mit air eher unwahrscheinlich, da wir doch mit sehr starken händen den flop eher callen und nur hände wie JJ ch/raisen...

      ausserdem finde ich ,dass wir es villain eher mit nem ch/raise ermöglichen perfekt gegen uns zu spielen als mit nem ch/call,denn er weiss am turn nicht ob wir nen monster ,nen draw oder evtl. TP/overpair halten....

      um diese hand vernünftig zu bewerten , sind imo relevante stats nötig und nicht nur vpip und pfr, aber man sieht wohl ,dass ein call oop in dem spot evtl. mehr +EV sein kann ,aber definitiv viel schwieriger zu spielen ist als 4bet/call.
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Original von KillerUrs
      Original von Eastwood
      Hand 14:

      Check/raise Flop ist einfach nur Mega-schlecht. Hände, die uns beat haben werden niemals folden und wir sind broke. 66,99,TT und QQ+, sowie 78 und 9T.
      Wir c/r hier nicht um bessere Hände zum Folden zu bringen. Meiner Meinung nach ist der c/r for protection und auch damit die Hand einfacher zu spielen ist und wir nicht von der besten Hand geblufft werden.

      Denn angenommen wir spielen am Flop c/c und es fällt eine Q, K, A, 8 oder 7. Spielen wir dann nochmals c/c und folden auf die 3. Barrel am River?

      Oder es fällt eine Blank und trotzdem bettet Villain auch den Turn, folden wir dann wirklich unser Overpair wie du es schreibst?

      Mit einem c/c bringen wir uns doch nur in ekelhafte Positionen, die es Villain ermöglichen perfekt gegen uns zu spielen.


      Und wie schon mal erwähnt, für mich ist das überhaupt nicht way ahead / way behind. Angenommen Villain hält AKs, also Overcards + backdoor flush. Das sind ~7.5 Outs, also bereits 30% Equity.
      Bei Händen wie KQ, KJ, JQ sieht es sogar noch ungünstiger aus. Ich wäre deshalb überhaupt nicht böse wenn er das alles am Flop wegfoldet.
      This!

      Und um dem ganzen ausm Weg zu gehn (es ist nunmal nen absolut mieser Spot) würde ich pf einfach 4betten und fertig. JJ sind nun wirklich ne hand mit der mans gegen so jemand in der Situation reinstellen kann. Und hat er hier wirklich sooo oft QQ+ und nen entsprechenden 3bet Wert, dann schmeiss ichs halt pf.
    • Eastwood
      Eastwood
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 4.751
      Original von mister23

      du hast nicht unrecht,aber durch den c/r verwandeln wir JJ in einen bluff und falls villain auf dem board schlechtere hände callt , dann gibt es sicherlich bessere spots um sein geld zu holen...

      davon ab ist ne 2.barrel mit air eher unwahrscheinlich, da wir doch mit sehr starken händen den flop eher callen und nur hände wie JJ ch/raisen...

      ausserdem finde ich ,dass wir es villain eher mit nem ch/raise ermöglichen perfekt gegen uns zu spielen als mit nem ch/call,denn er weiss am turn nicht ob wir nen monster ,nen draw oder evtl. TP/overpair halten....

      um diese hand vernünftig zu bewerten , sind imo relevante stats nötig und nicht nur vpip und pfr, aber man sieht wohl ,dass ein call oop in dem spot evtl. mehr +EV sein kann ,aber definitiv viel schwieriger zu spielen ist als 4bet/call.
      Sehe ich genauso. Wäre schön, wenn sich noch ein paar Handbewerter aüßern könnten.
    • KillerUrs
      KillerUrs
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.213
      Original von mister23
      ausserdem finde ich ,dass wir es villain eher mit nem ch/raise ermöglichen perfekt gegen uns zu spielen als mit nem ch/call,denn er weiss am turn nicht ob wir nen monster ,nen draw oder evtl. TP/overpair halten....
      Sehe ich nicht ganz so. In einer solchen Situation können wir relativ viel c/r. Set, Overpair, starker Draw oder auch mal als reiner Bluff.


      Bei c/call sehe ich unsere Range schon stärker eingegrenzt.
      Monster wie Set spielen wir doch selten check/call Flop, check/raise Turn auf einem solchen Board. Die Gefahr des check behind bzw. free card verteilen ist viel zu gross. Kommt hinzu, dass wir ihn mit einem Set stacken wollen und das gelingt uns mit einer solchen Line viel zu selten (wegen check behinds und auch weil einige Turn Karten das Board sehr hässlich machen für Villain --> 4 str8...).
      Top pair halten wir hier wohl auch nie, callen wir AT oop preflop oder sowas wie JT? Wohl eher nicht.
      AA-QQ kann Villain meistens auch ausschliessen, da 4bet preflop.
      Suited connectors wie 9Ts, 78s callen wir in der Regel auch nicht oop.
      Allzu viel bleibt nicht mehr übrig ;)


      Ist natürlich auch davon abhängig, wie häufig man solche Flops c/r. Wenn man es nur mit Overpairs macht, hat man natürlich ein Problem.
    • Phalanx
      Phalanx
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 3.737
      Original von KillerUrs
      Bei Händen wie KQ, KJ, JQ sieht es sogar noch ungünstiger aus. Ich wäre deshalb überhaupt nicht böse wenn er das alles am Flop wegfoldet.
      mit dem af kann er diese hände auch pushen und Hero muß folden :P
    • 1
    • 2