hm hohes limit manchmal besser?!

    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Hallo Leute
      habe heute schon paar hundert Hände gespielt (0.05-0.1)
      hatte auf und abs.(obwohl ich sonst nur 0.02-0.04 bei einem br von fast14$ spiele)
      Schlecht lief es vorallem am ende.
      Naja dann habe ich mich mal an einen 0.05-0.1 Tisch gesetzt
      nach ca. 20-30 Händen war mein Gewinn 16 cent (muss dazu sagen das ich da von dem Fullhouse mit assen bei einem pot von über 2$ geschlagen wurde (ich persönlich hatte A-trip))
      bin da jetzt nicht stolz drauf oderso :D
      vorallem da 20-30 Hände garncihts aussagen was ich ja auch weiss ;)
      naja aber habe da halt weil das Limit höher war viel vorsichtiger gespielt und nur bei Händen wo ich mir sicher war das beste Blatt zu haben gespielt.
      Durch das kleine "Erfolgserlebniss" (immerhin 16 cent gewonnen =) )
      habe ich aber dann auch auf 0.02-0.04 wieder sehr viel vorsichtiger gespielt und habe mit ca. 60 Händen 1$ Gewinn gemacht und hatte 6BB wovon ich 5 gewann zudem habe ich die gegner auch öfters durch aggresiven Spielstil bei guten Karten zum vorzeitigen folden gebracht.
      Hm jetzt ist meine Frage ob es nicht beeser ist sozusagen zum aufwärmen oderso ne Runde 0.05-0.1, weil ich weiss nicht aber irgendwie gehe ich bei den 0.05-0.1 mit der Zeit in ein risikoreicheres und so auch verlustreicheres Spiel.
      weil es ist zwar leicht gesagt immer gut zu Spielen aber hat mir halt doch noch was schwer gefallen vorallem da ich manchmal einfach zu viel wollte...

      also meint ihr ich kann micht an nen 0.05-0.1 wagen oder ist davon in der Regel stark abzuraten
      (bei anhaltendem Verlust müsste ich ja sowieso zwangsweise wieder runter wechseln)
  • 1 Antwort