Advanced Resteal

    • graceyy
      graceyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2008 Beiträge: 69
      Kann man mittels Equilator einfach den ATS des Gegners angeben und ein paar prozent davon abziehen um die resteal range zu berechnen oder halten sich advanced spieler immernoch an AJ+ 88+?

      Gibt es dazu eine Tabelle oder andere Anregungen?
  • 26 Antworten
    • fehl2k
      fehl2k
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 974
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/207/

      also in der Strategiesektion hättest du ja schon mal als erstes nachgucken können ;) .

      Außerdem gibts im FAQ noch diesen Link:

      Mit welchen Händen bb und sb defenden?
    • waiting
      waiting
      Silber
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.403
      Original von graceyy
      Kann man mittels Equilator einfach den ATS des Gegners angeben und ein paar prozent davon abziehen um die resteal range zu berechnen oder halten sich advanced spieler immernoch an AJ+ 88+?

      Gibt es dazu eine Tabelle oder andere Anregungen?
      bitte gebt mir eine tabelle im einsteigerforum für advanced spiel.
    • graceyy
      graceyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2008 Beiträge: 69
      das hab ich gesucht... sorry habs wohl 10fach überlesen
    • Hands
      Hands
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 42
      HAllo Zusammen,

      Hier eine These, die ich gern zur Diskussion stellen würde:

      Die optimale RESTEALRANGE in der SSS liegt bei Villains STEALRANGE!
      (eigentlich sogar geringfügig drüber)

      Für jene, die mit dieser These übereinstimmen:
      Wie kann man bei geringen Handzahlen optimal adapten um den Preis eines Irrtums (Schätzfehlers) möglichst klein zu halten?

      Gruß,
      Hands
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      hä?^^
      du meinst, wenn er mit 88+;aj+ stealt, sieht deine restealrange gegen ihn genauso aus oder wie?
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Original von Hands
      HAllo Zusammen,

      Hier eine These, die ich gern zur Diskussion stellen würde:

      Die optimale RESTEALRANGE in der SSS liegt bei Villains STEALRANGE!
      (eigentlich sogar geringfügig drüber)

      Für jene, die mit dieser These übereinstimmen:
      Wie kann man bei geringen Handzahlen optimal adapten um den Preis eines Irrtums (Schätzfehlers) möglichst klein zu halten?

      Gruß,
      Hands

      einer these sollte immer eine begründung folgen...da warte ich jetz erstmal drauf und dann sag ich dir warum das quatsch ist ;)
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von Hands
      HAllo Zusammen,

      Hier eine These, die ich gern zur Diskussion stellen würde:

      Die optimale RESTEALRANGE in der SSS liegt bei Villains STEALRANGE!
      (eigentlich sogar geringfügig drüber)

      Für jene, die mit dieser These übereinstimmen:
      Wie kann man bei geringen Handzahlen optimal adapten um den Preis eines Irrtums (Schätzfehlers) möglichst klein zu halten?

      Gruß,
      Hands
      Dann schau mal folgendes Beispiel an:
      der Gegner stealt mit 22+
      Willst du da wirklich mit der gleichen Range restealen?

      Also auch mit 22 ?
    • Hands
      Hands
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 42
      letzlich genau das!

      In einem Artikel zum Steal und Resteal (ich glaube er wurde mitlerweile in die Goldsektion verlegt) stand, dass die optimale callingrange des Stealers auf einen Resteal bei der Restealrange liegt.

      Zitat: "Als Faustregel gilt: callt einen RESTEAL mit allen Händen, die in der Restealrange des GEgners sind"

      Was bedeutet das aber für mich als Defender/restealer?
      1. WEnn ich mit allen Händen des Aggressors Resteale, muss er immer callen um optimal zu spielen - richtig?

      2. WEnn er immer called, kollidieren identische Ranges. Das bedeuten longterm 50:50 an Ausgängen richtig?

      3. Wenn ich longterm eine Equity von 50:50 habe aber aufgrund des BB weniger als 50% in den Pott legen muss, fahre ich dann nicht +EV?
      Achtung: das RAKE kann ein Problem sein -

      4. Wenn der Stealer nicht immer called, macht er einen Fehler. HIerzu empfehle ich den Stealartikel durchzuarbeiten.


      Wer einen Fehler findet, nur her damit.
      Danke für die Beteiligung
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      1. is die regel die du zitierst relativ großer blödsinn, auch wenn sie in nem artikel steht.

      2. hast du nichts davon wenn deine range 50% gegen seine hat, wenn du IM MOMENT das unterste ende deiner range hast und meilenweit hinten liegst


      um auf andys 22 beispil zurückzukommen: da würdest du mit 18% gewinnchance allin gehen, was soll das bringen außer geld zu verschenken?
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von IngolPoker
      um auf andys 22 beispil zurückzukommen: da würdest du mit 18% gewinnchance allin gehen, was soll das bringen außer geld zu verschenken?
      genau

      Rechnen wir mal ohne Rake.

      22+ Range. Der Stealer aus dem SB call deinen Resteal immer.
      Damit macht man mit der kompletten Restealrange (22+) 1 BB Durchschnittsgewinn pro Hand (den Big Blind den man bereits investiert hat) !!

      Schauen wir aber mal 2 Hände genauer an (vereinfacht mit 20% Equity gerechnet)
      AA macht einen Gewinn von 13 BB pro Hand !!!
      (80% Equity vom 40 BB Pot = 32 BB, 19 BB nachgezahlt)
      Mit 22 verliert man pro Hand 11 BB !!!
      (20% Equity vom 40 BB Pot = 8 BB, 19 BB nachgezahlt)

      Zusammen: (13 BB - 11 BB ) / 2 = 1 BB Gewinn pro Hand.

      Toll gespielt. Pro Hand 1 BB Gewinn gemacht, weil man den dicken AA Gewinn mit 22 wieder verloren hat.
    • Hands
      Hands
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 42
      Es mag sein, dass dies für den unwahrscheinlichen Fall, dass nur Paare gespielt werden zutrifft.

      Szenario:
      Sb attackiert mit 20,7% der Hände.
      Hero defendet mit 20,7% der Hände.

      Villain called tighter,nur mit den besten 10,3% (nach Pokerstove 77+, QTs, KTs,KQo,A9s, Ajo) also in 50% der Fälle.

      Nach Pokerstove hat er damit eine erst eine Equity von 57/43
      Der limitierende Stack sei 20 BB
      Stealsize:3BB

      Aus Restealer Sicht: 0,5*3BB + 0,5*(0,43*20-0,57*19) = 1,5BB - 1,115BB = +0,385BB
      Wie ich schon sagte, Rake kann ein Problem sein.
      Auch mag es Ausnahmen geben, wenn die Stealranges klein sind.
      Aber ist die Annahme, dass die optimale Restealrange zumindest sehr nahe an der Stealrange liegen könnte per se falsch?

      Selbst im Falle dass nur Paare gestealt und gerestealt werden.
      Was macht der Agressor denn mit 44?
      WEnn er nur 88+ gegen meine 22+Range called hat er auch nur eine Equity von 64,97/35,1 foldet aber fast 50% der Steals. Ist zwar ein Verlustfall, aber wie gesagt: Die Stealrange ist (beinahe zum Vernachlässigen) klein.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      du hast aber nur EINE hand, und nicht eine gesamte range auf der hand....
    • Rinerd2
      Rinerd2
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2007 Beiträge: 968
      Im BB verlierst du 19 oder gewinnst 19.5 (21.5-2BB Rake (5% von 40BB)), im SB verlierst du 19.5 oder gewinnst 19.5.

      Longterm +EV in der Theorie, aber sicher nicht maximal +EV.
    • Hands
      Hands
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 42
      Doch zum Glück kennt Villain meine Hand nicht sondern im besten FAll meine Range und gegen die trifft er doch seine Entscheidung.

      Gut, ich sehe, die These stößt auf heftig Gegenwehr und es wurden Beispiele angeführt in denen diese nicht gilt.

      Danke für den Lernfortschritt.


      Neue These: Das Optimum liegt bei der halben Stealrange

      Ihr seht, ich möchte mich schrittweise einem Ergebnis annähern, dass uns allen etwas bringen kann. Auch wenn wir nicht das Optimum finden, hoffe ich auf einen guten Kompromis und weiterhin rege Beteiligung.

      Thx @ all
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von Hands
      Szenario:
      Sb attackiert mit 20,7% der Hände.
      Hero defendet mit 20,7% der Hände.

      Villain called tighter,nur mit den besten 10,3% (nach Pokerstove 77+, QTs, KTs,KQo,A9s, Ajo) also in 50% der Fälle.
      Habs mal nachgerechnet (ohne Rake).

      eine Stealrange mit 20,6% und 50% Foldequity als Callrange von 10,2%

      in dem Fall wären ein push mit folgenden Händen +EV
      A2s+, ATo, KTs+, QJs, KQo, 55+
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      ja, der gegner kennt nur deine range und passt sich der range an
      du kennst aber deine exakte hand...den umstand würd ich mir halt zu nutze machen ^^
    • wassers
      wassers
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 858
      Original von IngolPoker
      ja, der gegner kennt nur deine range und passt sich der range an
      du kennst aber deine exakte hand...den umstand würd ich mir halt zu nutze machen ^^
      thx 4 Sig :D
    • Hands
      Hands
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 42
      @BigAndy

      Wo liegt dann aber in meiner Rechnung der Fehler?
      Hast du auch mit eingerechnet, dass ich bei einem Pot von 40BB nur 19BB Zahle?

      @all
      wenn man nun Villains callingrange nicht kennt, liege ich mit seiner halben Stealrange für den Resteal gut?

      Ist die Hälfte noch zu lose oder doch schon zu tight?

      @ Ingolpoker:
      du hast deine eigene Stealrange und triffst auf einen Gegner, der scheinbar
      Fall 1. deine Range called
      Fall 2. deine halbe Range called.

      Was tust Du?
      --> gut vermutlich würdest du als erstes deine Range ändern^^
      tighter werden um immer zu callen?
    • MrTonno
      MrTonno
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2009 Beiträge: 43
      Setzt sich die richige Restealrange nicht aus seiner
      Steal-und Call range zusammen?

      beispiel:
      Villian stealt 30%, und called 10%.
      wir sitzen im BB im Schnitt mit 18BB.
      4,5BB sind im Pot(3BB Steal von Villian)

      Unser ziel ist es, einen profitablen Move zu machen,
      sagen wir 3BB sollte unser EV betragen,
      habe dies so hoch angesetzt wegen dem Rake.

      Wir restealen 3mal, 2mal foldet er, einmal called er.
      2*4,5BB + 1*XBB = 3BB

      9BB+XBB=3BB

      X= -6BB
      Bei einem Call "koennen" wir also im Schnitt 6BB verlieren,
      das ist der Fall wenn unsere Equity gegen seine Hand
      33%
      *Equilaor*
      ergibt

      Paare
      22+

      Suited
      A2s+
      K5s+
      Q8s+
      J8s+
      T8s+
      97s+
      87s
      76s

      Offsuit
      ATo+
      KTo+
      QTo+
      JTo


      Wow, das ist weit mehr als ich gedacht haette.
      Ist das korrekt errechnet?
      Brauch Gold Status, aber grind das mal auf NL25 :P
    • 1
    • 2