Lohnt sich AK wirklich?

    • DerGrinch
      DerGrinch
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2008 Beiträge: 2
      Hey Leuts,

      ich spiele jetzt eine wiele SSS und eigentlich geht es ständig bergab.

      Was mich aber speziell mal interessiert ist die Situation AK:

      Wenn ich AK hab und PreFlop raise... und dann werd ich ge re-raised (am besten noch auf All In), dann sagt mir die Strategie: All In gehen.
      Von den Wahrscheinlichkeiten her liege ich aber hinten gegen sämtliche Paare (sogar 22). Vielleicht kommt es mir nur so vor (besonders weil ich in den letzten 2 Tagen 4 mal AK gegen AA verloren hab), aber ich verliere AK wirklich NUR. Ist es wirklich so schlau AK (besonders wenn nicht suited) zu spielen?
  • 22 Antworten
    • caesars
      caesars
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 1.527
      gegen aces bist du mit jeder hand preflop hinten.

      mit ak kannst du mit dem shortstack schon getrost all in gehen.
      hättest du einen größeren stack, sähe die geschichte schon etwas anders aus.

      natürlich solltest du auch deine gegner anschauen, die dich reraisen.
      ein sehr tighter gegner wird dich wohl auch nur mit premiumhands reraisen.
    • Ohare
      Ohare
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2008 Beiträge: 34
      Ich habe mit AK ähnliche Erfahrung gemacht. Subjektiv verliere ich mit dieser Hand sehr oft. Habe mich zwar davon nicht abbringen lassen die Hand weiter nach SSS zu spielen, bin aber dennoch immer wieder am grübeln.
    • Flame98
      Flame98
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2008 Beiträge: 2.387
      beschäftigt euch mit EQ, dann werdet ihr selbst herausfinden ob es sich lohnt AK gegen ein Reraise zu spielen.
    • BensChip
      BensChip
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2009 Beiträge: 175
      Meiner Meinung nach ist AK, gerade für Anfänger und Beginner, eine etwas überbewertete Hand.. Man kann Sie wirklich gut spielen, in dem man Druck macht, allerdings gegen re-raises ist die Hand oft wertlos..

      Zu dem wird die Hand in SnG´s bzw. MTT´s und im Cashgame unterschiedlich bewertet.. Die Hand ist im Cashgame weniger wert als im Tunier!

      Bei tightem Gegenspieler der re-raised, folde ich meist.
      Bei loosen Gegenspieler der re-raised, kommt es drauf an, ob ich den Spieler kenne, bzw. schon eine Zeit mit ihm Spiele..
      z.B. Weiss ich das er sowas schon mit AJ, AQ oder KJ machen würde?? - All in
      anderen Falls calle ich, und wenn kein K oder A auf dem Flop ist, und der Re-raiser anspielt - Fold

      AK sind auch nur 2 hoche Karten, nicht mehr, nicht weniger..
    • carlinchen
      carlinchen
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 2.474
      Ja AK in einem multiway pott sind schon weniger wert gegen einen loosen fish der uns auch mit schlechteren Assen callt jedoch sehr gut. Wie immer kommt es halt darauf an wer an dem pott beteiligt ist. Später wenn du dann mit Stats spielst und die Handrange deiner Gegner einschätzen lernst bekommst du mit wann du AK veileicht sogar folden kannst.
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      also nach ~100k händen mit der SSS ist AK die hand bei mir mit den dritthöchstem gesammtgewinn.
    • Seekorn
      Seekorn
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 496
      Die Rechnung sieht m.E. doch so aus:

      AK vs 22-AA gewinnt mit einer Wahrscheinlichkeit von 42,7%.

      Du raist AK im "ungünstigsten" Fall auf 4BB, da noch keiner gecallt hat. Nun wird nach dir, wie in deinem Beispiel, auf 20BB geraist, also ein möglicher Allin-Call für dich.

      Wenn man jetzt mal die Situation betrachtet, liegen 24BB + 1,5BB (Blinds, je nachdem vllt. auch nur 0-1BB) im Pot. Du müsstest jetzt noch 16BB zahlen um dann einen Pot von ~25BB gewinnen zu können, was Pot-Odds von 25:16 bzw. 1,56:1 entspricht. Die Odds deiner Hand liegen bei ~1,34:1. Demnach ists langfristig +EV.

      Und das auch nur für den "Worst-Case", dass AK wirklich nur gegen Paare AI gestellt wird. In der Range liegen häufig auch AQ und AJ, was deine Gewinnwahrscheinlichkeit logischerweise steigert. Die Pot-Odds steigern sich auch nochmal, sofern andere evtl. den BB gecallt haben oder sogar dein Raise und dann auf ein AI aber folden.


      Ich hoffe, ich hab das so richtig erklärt? ?(
    • sawya
      sawya
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 280
      also ich mach auch ganz gute winnings mit AK :D
    • Loathing
      Loathing
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 171
      auf meine gespielten Hände ist AK mitunter die profitabelste Hand....deutlich schöner als z.B. ein JJ
    • Dekurio
      Dekurio
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2009 Beiträge: 170
      AK ist die Hand mit der ich eigentlich auch im Durchschnitt die meisten Gewinne einfahre. Natürlich nach AA und QQ. Merkwürdigerweise verliere ich jede Situation in der ich KK habe, aber egal, da AK ja wieder alles reinholt ;)
      Ich fühle mich schon wesentlich sicherer Preflop wenn ich zB AKs halte im Gegensatz zu KK.
    • Airborne1988
      Airborne1988
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2008 Beiträge: 2.246
      den größten fehler den ihr hier macht ist nur AA gegen 22 zu berechnen. Natürlich liegt ihr hinten, aber a) liegt oft noch dead money im pot = ihr braucht weniger equity um auf lange sicht + ev zu spielen und
      normalerweise rechnet man ja nicht hand vs hand, sondern auch die handRANGE gegen handRANGE , denn auch gegen jeden Fish kann man mal mit KK gegen AA rennen, aber in der masse ist man gegen einen Fish sogar mit AQs preflop allin locker weit vorne -jedenfalls bei dem was ich so rumschwirren sehe-
    • andyqfjf
      andyqfjf
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2007 Beiträge: 163
      Original von Seekorn
      Die Rechnung sieht m.E. doch so aus:

      AK vs 22-AA gewinnt mit einer Wahrscheinlichkeit von 42,7%.

      Du raist AK im "ungünstigsten" Fall auf 4BB, da noch keiner gecallt hat. Nun wird nach dir, wie in deinem Beispiel, auf 20BB geraist, also ein möglicher Allin-Call für dich.

      Wenn man jetzt mal die Situation betrachtet, liegen 24BB + 1,5BB (Blinds, je nachdem vllt. auch nur 0-1BB) im Pot. Du müsstest jetzt noch 16BB zahlen um dann einen Pot von ~25BB gewinnen zu können, was Pot-Odds von 25:16 bzw. 1,56:1 entspricht. Die Odds deiner Hand liegen bei ~1,34:1. Demnach ists langfristig +EV.

      Und das auch nur für den "Worst-Case", dass AK wirklich nur gegen Paare AI gestellt wird. In der Range liegen häufig auch AQ und AJ, was deine Gewinnwahrscheinlichkeit logischerweise steigert. Die Pot-Odds steigern sich auch nochmal, sofern andere evtl. den BB gecallt haben oder sogar dein Raise und dann auf ein AI aber folden.


      Ich hoffe, ich hab das so richtig erklärt? ?(
      this, wenn du bereits geld im pot hast durch einen raise, kannst du das nicht folden. das man die coinflips dann verliert, ist eine andere geschichte. Wo man über einen fold nachdenken könnte, ist wenn ein shorty (wohl gemerkt nach sss strategy und nicht irgend ein fish mt seiner letzten br) aus utg raised, da ist man mit AK gegen die range deutlich hinten und ohne deadmoney im pot ist ein push nicht profitabel.
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      .
    • LkyLeprechaun865
      LkyLeprechaun865
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 543
      Ich hab nach 17k händen und 220 AKs einen durchschnitt gewinn von 2 BB pro AK.
    • Xiri101
      Xiri101
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2008 Beiträge: 362
      Das tolle an AKo ist halt die doppelte Chance auf einen Flush :D

      Known players:
      SB:
      $13.89
      Hero:
      $1.70
      UTG2:
      $2.07
      MP1:
      $4.88
      MP2:
      $1.70
      MP3:
      $2.00
      CO:
      $10.02
      BU:
      $1.85

      0.05/0.1 No-Limit Hold'em (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.67 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with A:club: , K:heart:
      5 folds, BU raises to $0.30, SB folds, Hero raises to $1.70 (All-In), BU calls $1.40.

      Flop: ($3.45) 6:club: , 9:club: , 5:diamond:
      Turn: ($3.45) 5:club:
      River: ($3.45) 2:club: (1 players)


      Final Pot: $3.45
      Results follow (highlight to see):
      Hero shows a flush, ace high (Ac Kh)
      BU shows two pairs, aces and fives (As Ah)

      Hero wins with a flush, ace high (Ac Kh)
      Damit kann man sogar AA schlagen :D
    • streictt
      streictt
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 951
      Aber nicht Pocket-5. ;)
    • BensChip
      BensChip
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2009 Beiträge: 175
      .. und auch nicht 7 :club: 8 :club: und 3 :club: 4 :club: ...;)
    • Jocks
      Jocks
      Global
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 520
      Original von Seekorn
      Die Rechnung sieht m.E. doch so aus:

      AK vs 22-AA gewinnt mit einer Wahrscheinlichkeit von 42,7%.
      Kannst Du mir das mal näher erklären? Ich steh da auf dem Schlauch mit Deiner Rechnung. AK gewinnt doch gegen AA nur in 6,9% der Fälle... erst gegen 22 sind es dann 46,6%.... Denke ich da irgendwie falsch?
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Original von Jocks
      Original von Seekorn
      Die Rechnung sieht m.E. doch so aus:

      AK vs 22-AA gewinnt mit einer Wahrscheinlichkeit von 42,7%.
      Kannst Du mir das mal näher erklären? Ich steh da auf dem Schlauch mit Deiner Rechnung. AK gewinnt doch gegen AA nur in 6,9% der Fälle... erst gegen 22 sind es dann 46,6%.... Denke ich da irgendwie falsch?
      Sowas nennt man Range. AK vs die Range 22-AA hat 42.7%.

      Gegen AA hat man 6.9%, gegen KK etwas mehr, gegen QQ noch etwas mehr, gegen JJ noch mal mehr, etc, etc. Der Durchschnitt sind dann 42.7%

      Sonst vielleicht mal den Equilator runterladen und damit rumspielen und dementsprechende Strategieartikel lesen.
    • 1
    • 2