Resteals gg unknown SSS & BSS

    • knuddlente
      knuddlente
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 87
      Hi,

      Wollte mal fragen ob ihr einen Steal von einem "unknown" SSS gleich wie einen Steal vom BSS behandelt? (unknown im CO&BU)

      Würdet ihr mit der selben Restealrange agieren?

      Falls das Limit eine rolle spielt dann NL100!

      Meine Fragen! (bezieht sich alles auf unknown Gegner)

      Hero stets ihm SB & BB!

      1. Wenn ihr gegen einen SSS tighter restealt, wie sieht eure Restealrange aus (CO & BU ) ?

      2. Welche Restealrange verwendet ihr gegen den BSS? (CO& BU)

      3. Sollte jemand einen fertigen Chart dafür haben, danke im voraus :)
  • 5 Antworten
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      das kann man so pauschal nicht sagen... standard resteal-range ist glaube ich aj+,88+... ansonsten kann man sich dazu selbst gedanken machen, erfahrungen sammeln, um eine allgemeine einschätzung zu bekommen, wie die gegner stealen, insbesondere gegen dich, ob du besonders tight bist im blindbattle oder eher loose etc.
    • pr4x666
      pr4x666
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 806
      auf Nl100 tigther als auf Nl200 und NL50... so ist bei mir, alles alles reine ehrfahrungs- und persönliche einstellungssache meiner meinung nach.

      wenn du an 4 tischen mit dem gleichen sss sitzt musst du dir schon irgendwie gedanken machen wie du adapten kannst....

      gegen unknown spiele ich meisten AJ+ 88+
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Würde mal behaupten dass der Bigstack looser Stealen wird, aber gerade da bei unknown eine relativ hohe Fisch-Warhscheinlichkeit besteht kann man das nicht pauschal festlegen weil Fische halt tendenziell unberechenbar sind.

      Gegen unknown kann aber eh immer nur grob rechnen, daher würde ich für CO einfach mal 20% Openraise und für BU 25% annehmen und dann damit rechnen.
      Wie dann letztlich die Range aussieht kommt auf die Größe des Raises und deinen Stack an, aber Aj+, 88+ ist fast immer zu tight.
    • pr4x666
      pr4x666
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 806
      naja man muss in die überlegung ja auch reinnehmen, dass man bei normalen gegner davon ausgeht, dass er einen recht hohen on3betfold wert hat. bei unknown kennt man den ja nicht und dann kann man ja nicht hingehen und sagen er hat average 25% ATS vom BU und und 89% on3bet fold am BU...

      deswegen nimmt man als average auch ne range AJ+ 88+ und denke bei den meisten KQs. das ist ne range mit der man genug equity hat gegen unknown da mal broke zu gehen... alles was losser ist, wäre mir zu swingy.

      grade shorties haben ganz oft das leak viel zu viele 3bets in stealsituation zu callen und fast alle die das machen sind von den stats her recht reasonable... zwischen 8/8 und 14/14 und sind alle so im minus weil sie einfach zu oft in spots geraten wo die BSS sie exploiten... beim masstablen halt einfach ne recht tighte range, weil man selber wenig aufmerksamkeit spendet und nur stats hat und die gegner mancmal beobachten was man so treibt (ab NL100+)
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Original von pr4x666
      naja man muss in die überlegung ja auch reinnehmen, dass man bei normalen gegner davon ausgeht, dass er einen recht hohen on3betfold wert hat. bei unknown kennt man den ja nicht und dann kann man ja nicht hingehen und sagen er hat average 25% ATS vom BU und und 89% on3bet fold am BU...
      Wer soll denn 89% gegen Resteal folden? Wenn ich solche Gegner hätte würde ich problemlos ATC restealen.