Non-Showdown-winnings

    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.479
      Also das mit dem Non-SD- winnings wüsste ich jetzt auch mal ganz gern näher: Ich bin die letzten 12,5k Hände auf NL10 FR insgesamt 3,3ptBB/100 im plus. Allerdings hab ich Non-SD-winnings von -1ptBB/100.

      Was soll mir das sagen?

      Hab ich nur Glück ider spiele ich die richtigen Betgrößen, so daß Villain im richtigen Moment bis zum SD mitgeht? Oder ist das einfach nur ganz normal?
  • 2 Antworten
    • nekkx1
      nekkx1
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 1.448
      Ist "normal", solang du nicht übermäßig viel movest, bluffst, den river ständig pottest oder nicht laydownst. Sagt halt aus, dass du etwas weak bist und standardpoker spielst, was ja auch locker für NL10 reicht. Jemand der im non Showdown BE spielt oder + macht spielt aber nicht zwangsläufig besser, als jemand dessen non showdowns kontinuierlich runter gehen, kommt halt aufs play an und da sagt ein isolierter Graph nicht soviel aus.
    • p4nopticon
      p4nopticon
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 967
      D.h. du machst deinen Gewinn hauptsächlich am Showdown und trennst dich vorher von deinen schwächeren Händen und gibst den Pot auf.
      Fast alle TAGs haben diese Differenz, die auch nicht schlimm ist. Wenn man Non-SD-Winnings haben will muss man schon ziemlich loose spielen, viel stealen und in Position 3betten.
      Praios (unser Highstakes NL Spieler) hat afaik auch Non-SD-Losses und nicht Winnings, ist aber deutlicher Winningplayer.

      Allerdings werden zwangsläufig deine Showdown Winnings runtergehen, wenn du versuchst die "rote Linie" (das ist die, die die Non-SD-Winnings anzeigt) nach oben zu kriegen.

      Also, keine Sorgen drüber machen und einfach weiter spielen.