NL25 ---> RailHeaven / RailHell

    • DexterIsGreat
      DexterIsGreat
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 17
      Hallo,

      also ich habe mich durchgerungen einen Thread zu erstellen da ich gerade wieder eine Session der Extraklasse hinter mir habe.

      Zu den Fakten:
      • spiele seit 2,5 Jahren Poker (seit 1,5 online)
      • spiele derzeit BSS, NL 25 SH auf FT
      • spiele erst seit Kurzem (siehe Graph) Cashgame, davor war ich recht erfolgreich mit S&G's, die Varianz war mir aber zu hoch
      • habe fast alle Strategie Artikel hier durchgemacht, Videos angeschaut, Forenbeiträge lese ich täglich und Poker-Bücher hab ich auch intus


      Hier mal der Graph aus dem Elephant:


      Naja, wie ihr seht ging es in den letzten 2500 Händen 10!!! Stacks runter.

      Achja und hier noch die Elephant Stats:
      VP$IP: 21,1%
      PFR: 12,0%
      AF: 1,4
      WtSDwsF: 24,4%
      W$@SD: 53,0%
      W$wsF: 35,3%
      BB/100: -5,6

      So und was soll das Ganze jetzt? Ich würd gern mal von erfahrenen Cashgamespielern eine Bewertung meines Spiels haben (soweit das bei der Samplesize möglich ist), um mich zum Weitermachen =) zu pushen, oder zum Quitten :( . Da ich schon viel Onlinepoker gespielt habe (S&G's großteils) bin ich doch recht tiltresistent geworden. Ich mache sicher noch Fehler die ich nach jeder Session nochmal anschau, aber ich glaube für NL 25 sollte mein Skill schon lange reichen.
      Da ich bereits genug Graphen gesehen habe weiß ich das 37k keine Samplesize sind. Dennoch habe ich hier gelesen dass man auf den low limits auch schon früher eine Aussage treffen kann, k.A. inwieweit das wirklich geht.

      Also, THE THREAD IS YOURS - lol@Uri Geller

      Mfg und thx Dexter

      PS: Ich hoffe ich hab den Graph richtig verlinkt ....
  • 20 Antworten
    • Countit
      Countit
      Black
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 8.458
      Original von DexterIsGreat


      PS: Ich hoffe ich hab den Graph richtig verlinkt ....
      wenn da denn einer wäre
    • skudidibaba
      skudidibaba
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 888

      Naja, wie ihr seht ging es in den letzten 2500 Händen 10!!! Stacks runter.
      Sind die Stats auch nur von 2,5k Hands? VPip und PFR sind definitiv zu weit auseinander. Heißt du limpst zu viel, completest zu viel ausm SB. Nich gut!! Ansonsten wahrscheinlich normale Varianz in Kombination mit bisschen tilten, dann geht das ganz schnell. Merke das selber immer wieder, rede mir ein das ich eigentlich gar nicht tilte, dabei spiel ich auf einma fast jede Hand und denk mir immer das ich den Gegner ausspielen könnte :) Kennt wohl jeder, wenn man UP ist, ist alles viel einfacher mMn...
    • DexterIsGreat
      DexterIsGreat
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 17
      Original von Countit
      Original von DexterIsGreat


      PS: Ich hoffe ich hab den Graph richtig verlinkt ....
      wenn da denn einer wäre
      So jetzt sollts funzen ....

      Original von skudidibaba

      Sind die Stats auch nur von 2,5k Hands?
      Nein, sind die Stats von 37k Händen.

      Mfg Dexter
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      also zu den stats:
      pfr und vpip recht weit aus einander. dadurch machst du dir das Spiel viel schwerer und grade mit fehlendem skill kann man ohne Initiative viele Hände nicht profitabel spielen.

      AF ist mit 1,4 viel zu klein => du bist viel zu passiv
      wts + won@sd sind beide recht normal. der Won@sd ist auch nicht zu klein, was eventuell für nen downswing sprechen würde.

      W$wsF: 35,3%=won when seen flop ist imo viel zu gering und spricht für deine passivität. Ich denke, dass man auf jedem limit mindestens 40% haben sollte. Imo habe ich fast 50%.

      Poste mal so nen non-showdown winngs graphen. Ich vermute, dass du viel zu weak bist und durch non-sd Winnings herbe verluste einfährst (es ist schon okay, dass sd winnings > non sd winnings, aber zu extrem darfs nicht werden).


      Das alles lässt auf große Leaks schliesen - Preflop und postflop.
    • DexterIsGreat
      DexterIsGreat
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 17
      Erstmal Danke für das Posten eurer Meinung!

      Das VP$IP und PFR weit auseinander sind hab ich auch schon bemerkt bzw. habe ich mich da an die Werte aus dem Strategieartikel "Wie verwendest du PokerTracker-Stats?" gehalten (Angaben: VPIP: 17-23%, PFR: 11-16%). Also sollte ich wenn ich dein Argument richtig verstanden habe weniger Hände spielen, diese aber aggresiver.

      AF ist verdammt klein das stimmt, ich sollte aktiver spielen. Jedoch wird der AF auf diesem Limit auch durch das häufige durchchecken eines Freeplays aus dem BB verkleinert (hab ich hier im Forum auch schon öfters aufgeschnappt). Ergo - ich muss mehr raisen.

      W$wsF viel zu gering - spricht wohl wirklich dafür dass ich zu loose/passive bin (obwohls mir nicht so vorkommt ?( ). Da bin ich von den 40% oder gar 50% noch ewig weit entfernt :( .

      Einen non-showdown winnigs Graphen gibts beim Elephant nicht, oder? Ich hab auch stark das Gefühl oft die bessere Hand zu folden aufgrund von schlechtem bzw. passivem Spiel. Ich erlebe die Situation recht häufig das ich der Meinung bin vorne zu sein aber Villain zu viel Equity gebe. Ich werde aus der nächsten Session vllt. ein paar Beispielhände posten bei denen diese spezielle Situation der Fall war.

      Oh mann, da hab ich noch einiges vor mir .... achja für mehr Tipps bin ich gerne offen.

      Mfg Dexter
    • Mario86
      Mario86
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 1.432
      Hi, spiele auch NL25 auf Full Tilt allerdings FR.

      Ich bin glaube ich gerade das Gegenteil von dir, schon einen Schuss zu Aggro. Spiele 19/16, AF so um die 5 (weiss es gerade nicht auswendig und der Elephant ist grade nicht zur Hand). Das lauft im Prinzip ganz gut, kann dir aber sagen, dass 10 Stacks down nichts ungewoehnliches sind, hatte ich Anfang dieser Woche auch (11 Stacks auf ca 2,5k Haende).

      Zu den Stats sollen SH Spieler was sagen, die wissen da besser bescheid, aber ich denke, du solltest auf jeden Fall gerade SH aggressiver spielen, pre- und postflop.

      Ansonsten: Content, content, content! Schau dir alte Videos nochmal an, das hilft mir immer, gerade fuer die Micro- und Lowstakes gibt es ja viele SH-Videos (Hasenbraten).
    • cdset
      cdset
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 632
      ein kleiner rat um den pfr dem vpip anzugleichen

      wenn du eine hand spielen willst dan raise wenn du nicht raisen wilst dan folde aussere pp da ist es dan nicht so schlimm wenn du sie mal callst.

      wie hoch ist eigendlich dein ats wert
    • Mario86
      Mario86
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 1.432
      Original von cdset
      ein kleiner rat um den pfr dem vpip anzugleichen

      wenn du eine hand spielen willst dan raise wenn du nicht raisen wilst dan folde aussere pp da ist es dan nicht so schlimm wenn du sie mal callst.
      Und selbst die kannst du doch SH eigentlich immer raisen bzw callen eben nach einem Raise auf Setvalue.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      Original von DexterIsGreat
      Erstmal Danke für das Posten eurer Meinung!

      Das VP$IP und PFR weit auseinander sind hab ich auch schon bemerkt bzw. habe ich mich da an die Werte aus dem Strategieartikel "Wie verwendest du PokerTracker-Stats?" gehalten (Angaben: VPIP: 17-23%, PFR: 11-16%). Also sollte ich wenn ich dein Argument richtig verstanden habe weniger Hände spielen, diese aber aggresiver.

      AF ist verdammt klein das stimmt, ich sollte aktiver spielen. Jedoch wird der AF auf diesem Limit auch durch das häufige durchchecken eines Freeplays aus dem BB verkleinert (hab ich hier im Forum auch schon öfters aufgeschnappt). Ergo - ich muss mehr raisen.

      W$wsF viel zu gering - spricht wohl wirklich dafür dass ich zu loose/passive bin (obwohls mir nicht so vorkommt ?( ). Da bin ich von den 40% oder gar 50% noch ewig weit entfernt :( .

      Einen non-showdown winnigs Graphen gibts beim Elephant nicht, oder? Ich hab auch stark das Gefühl oft die bessere Hand zu folden aufgrund von schlechtem bzw. passivem Spiel. Ich erlebe die Situation recht häufig das ich der Meinung bin vorne zu sein aber Villain zu viel Equity gebe. Ich werde aus der nächsten Session vllt. ein paar Beispielhände posten bei denen diese spezielle Situation der Fall war.

      Oh mann, da hab ich noch einiges vor mir .... achja für mehr Tipps bin ich gerne offen.

      Mfg Dexter

      wie cdset es gesagt hat: first in spielst du raise/fold. Das sollte klar sein. Wenn vor dir einer geraist hat callst du PPs auf setvalue, reraist starke ValueHands (sowas wie AK+ JJ+. ist aber nur ein richtwert. man kann manchmal auch mehr 3betten. AQ/TT und manchmal auch SCs.)und foldest den rest. Das ist sicher nicht optimal, aber für den Anfang deutlich besser als Hände wie 89s/Ajo etc zu callen oder zu 3betten.

      Wenn du das machst wird dein AF automatisch höher werden, weil du viel öfter mit initiative am flop stehst und dann einfach alle guten flops contibetten wirst. Dadurch wird es viel einfacher und du wirst viel weniger Fehler machen. Sonst ists schwer was zu "also muss ich mehr raisen?" zu sagen. Du musst mehr betten und raisen (beides zählt zum af), aber durch die veränderte preflop strategie wird das zumindest nen bisl besser. Feintuning ist nur durch Coachings/Handbewertungsforen möglich.


      Ich benutzte den Elephanten nicht. kA obs da so nen non-sd winning graphen gibt. Ist aber auch nicht so wichtig.
    • DexterIsGreat
      DexterIsGreat
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 17
      Ok da hab ich mich falsch ausgedrückt, mit raisen meinte ich eh betten+raisen, sowohl preflop als auch postflop.

      Ich hab das Prinzip jetzt eine Session lang vermehrt ausprobiert (2k Hände und AF 2,5) und kann mich gut damit anfreunden. Hände entweder betten (bzw. raisen) oder folden ist einfacher und "sicherer" als häufiges Callen. Und auf diesem Limit vermutlich die beste Variante.

      Ich habe auch meine Betgröße erhöht. Statt 3,5BB auf 4BB + Limper so wie es auch Coaches und PS vorschlägt. Auf dem Limit callen die Fische es eh noch runter.

      Naja trotzdem heute wieder 1 Stack runter :( , aber mit so viel neuer/verbesserter Theorie im Rücken werd ich mich weiter aufraffen und versuchen endlich winningplayer zu werden :D .

      Mfg Dexter
    • DexterIsGreat
      DexterIsGreat
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 17
      So kleines Update:

      Derzeit ist das Gefühl sich einen rostigen Nagel in die Mundschleimhaut zu bohren um einiges spaßiger als zu Pokern.

      Was in den letzten Tagen (Wochen) abgeht ist einfach zu schön. Auf die letzten 9k Hände hab ich die Tipps die ich hier bekommen hab so gut ich konnte befolgt.

      VP$IP: 15,5%
      PFR: 12,1%
      AF: 3,5
      W$wsF: 37,2% - der muss noch höher rauf

      Hier die aktuelle Talfahrt:


      Immerhin schon fast 27 Stacks seit Hand 1. Irgendwie ernüchternd.

      Kurz wein ich mich noch aus, weils gut tut:
      Ich freue mich wenn ich die Assen im BB halte und der SB nicht ausfällt sondern foldet.
      Ich freue mich wenn ich Topset hitte und der Gegner mit seinem 7-10 BB Stack mich nicht aussuckt.
      Ich freue mich wenn ich jedes 4te Mal gegen den 5 bzw. 3 Outer gewinne.
      Ich freue mich wenn ich die Session mit 1/2 Stack down beende.

      Ich bitte euch, wenn jemand Ähnliches auf NL25 durchgemacht hat, seinen Graph zu posten um mir zu zeigen dass es doch wieder bergauf gehen kann, denn im Moment seh ich vom Tal aus keine Gipfel sondern nur eine dichte Nebelwand ... :(

      Mfg Dexter
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Hände posten! Nutz die Handbewertungsforen und poste nach jeder Session die Keyhands. Deine stats sagen noch nix darüber aus, ob du in den entscheidenden Situationen nicht doch grobe Fehler machst.
    • DerEismann
      DerEismann
      Silber
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 2.076
      Soviele Stacks droppen auf Nl25 geht niemals ohne dicke Leaks.
      Kann mich Buzi nur anschließen: Handbewertungsforen nutzen!
    • FloJi
      FloJi
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.204
      So ein Swing kann durchaus passieren, allerdings solltest du versuchen, dass Handbewerterforum zu nutzen. kA ob du das schon machst, aber das hilft einfach am meisten.

      Raisegröße ist nicht das entscheidende, sondern die Keyhands sind wichtig, such mal Pots, in denen du große Verluste gemacht hast (aber auch winnings ;) )

      Und bitte keine Preflop All-Ins, das kannst du im Equilator selber ausrechnen. Schau auch nach Händen, bei denen du am Turn Probleme hattest, bei denen du dir nicht sicher warst, ob man B/F, B/C oder C/F spielen sollte.
    • Dezfaldera
      Dezfaldera
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 2.158
      Kann auch noch länger dauern so ein Downswing, aber wird auch wieder.

      Aber poste wirklich viele Hände. Ich poste zum Beispiel immer die drei größten Looser.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Dezfaldera
      Aber poste wirklich viele Hände. Ich poste zum Beispiel immer die drei größten Looser.
      Unabhängig davon, ob Du weißt, dass sie gut oder schlecht gespielt sind? ?(
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Jedoch wird der AF auf diesem Limit auch durch das häufige durchchecken eines Freeplays aus dem BB verkleinert


      Das ist leider falsch.

      Der AF stellt sich aus dem Quotienten (Raise+Bets)/Calls zusammen. Du bist also generell wohl sehr dazu geneigt häufig nur zu callen anstatt zu raisen oder zu folden.
    • DexterIsGreat
      DexterIsGreat
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 17
      Wirkt so als würde sich das "Hände bewerten lassen" wohl recht gut aufs Spiel auswirken, werd ich auf jeden Fall in Zukunft machen.

      Original von Ghostmaster

      Das ist leider falsch.

      Der AF stellt sich aus dem Quotienten (Raise+Bets)/Calls zusammen. Du bist also generell wohl sehr dazu geneigt häufig nur zu callen anstatt zu raisen oder zu folden.
      Hab auch kurz nach meinem Post festgestellt dass das ein Blödsinn ist :D

      So, wenn mich jemand sucht ich bin im Handbewertungsforum, lol.

      Mfg Dexter
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Wie sehen btw. deine Position-Stats aus?

      Und ja: Hände bewerten lassen wirkt sich definitiv gut aufs Spiel aus ... am besten jedes Mal wenn dir sehr unsicher bist wie die Hand am besten spielst eine Notiz machen, und am Ende der Session diese Hände selbst nochmals in Ruhe durchgehen. Manchmal siehst du dann selbst wo es gehapert hat, manchmal fällt dir auch dann nicht ein wie man die Hand spielen hätte können --> Handbewerter-Forum
    • 1
    • 2