Wie wichtig sind Resteals?

    • Sissa
      Sissa
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 508
      Wie wichtig ist Restealen?

      Wie viel mancht es ca. von der winrate aus, wenn mann nicht stealt?

      Läßt mann viel value liegen?

      Was ist wichtiger "steal" oder "resteal"?

      Kann mann ohne resteal überhaupt NL50 Spielen (schaffen)?
  • 4 Antworten
    • Apriorisuperior
      Apriorisuperior
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 1.787
      Ja kann man schaffen. Muss aber sagen dass bei mir zumindest (Zufall?) auf NL50 viel mehr gerestealed wurde als auf NL100.

      Kommt auch drauf an welchen Gegner du restealst. Sind es richtige SSSler, haben die meistens schon ne gute Hand. Außer sie sind vielleicht First In, Late Position, dann kann es gut sein dass es ein purer Steal war und ein richtiger SSSler foldet dann auch wenn du restealst.

      Aber die meisten Shortstacks spielen keine richtige SSS. Bei denen würde ich mir einfach Reads und vor allem Stats anguggen wie oft die folden auf nen Resteal.

      Du kannst mit Resteals schon gut Value rausziehn aber auch deutlich mehr verlieren.

      Deepstacked Player stealen imo öfters, schätz mal weil die nicht gleich fast committed sind.

      Resteal mach ich generell nur wenn der Raiser in Late Position sitzt und / oder ich auch ne Hand habe wo man das dann auch durchziehn kann bzw. am Flop die Chance hat vorne zu sein.

      Also mit Suited Connectors resteal ich jemanden bei dem ich weis dass er aus Late Position gerne raised schonmal. Wenn aber dann der Re-Resteal kommt bin ich draussen.
    • Quiesel
      Quiesel
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 585
      Original von Apriorisuperior

      Deepstacked Player stealen imo öfters, schätz mal weil die nicht gleich fast committed sind.

      Resteal mach ich generell nur wenn der Raiser in Late Position sitzt und / oder ich auch ne Hand habe wo man das dann auch durchziehn kann bzw. am Flop die Chance hat vorne zu sein.

      Resteal setzt nunmal einen Steal vorraus, und das ist stets ein Raise aus Late Position, ein Raise aus MP1 ist für mich kein Steal.

      Ne Hand brauchst du auf jeden Fall, weil du als SSS nach nem Reraise in den meisten Fällen eh comitted bist, ich selber pushe eh die meiste Zeit direkt drüber um die FE zu maximieren.

      @topic: Denke schon das man NL50 seht gut ohne Resteals schlagen, bin selber gerade auf NL50 und bin recht tight in den Blinds, versuche da zwar daran zu arbeiten, aber man brauch auch immer die Gegner zum restealen.
    • Sissa
      Sissa
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 508
      Was macht denn mehr win ? Steal oder Resteal ?
      Womit habe ich kleinere varianzen. Da ich zwar restealen möchte, habe aber im Moment ein 30stack down in NL50 und das obwohl ich so gut wie nie gerestealt habe. Nun kommt bei mir der Gedanke, dass es vielleicht damit zu tun hat, dass ich nie gerestealt habe. Wenn ich mich an die Resteal Range halte, versuche ich immer die nächst höhere Range zu nutzen, um nicht all zu große varianzen zu haben. Beispiel PFR 20% laut Range AT+ ich Raise, aber eine range höher also AJ+
    • primorac
      primorac
      Black
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 12.414
      Steals und Resteals setzen ein ordentliches Verständnis von Equity, Ranges und Umgehen mit Stats vorraus. Wenn man das halbwegs sicher beherrscht sollte man sich langsam ans stealen/restealen vortasten. Ich würde wie gesagt empfehlen dies Schritt für Schritt zu machen und immer wieder Rückmeldungen im Handbewertungs-Forum zu suchen.