Bankroll gekillt - wie am besten neu grinden

    • Frijolero
      Frijolero
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 128
      Bevor ich angefangen hab, diesen Post zu schreiben, hab ich mich bereits 1,5 h mit Threats aus diesem und aus dem Gegnerpyschologie Forum durchgelesen, was mir schon manchmal fast wieder ein Grinsen auf die Lippen gezaubert hat. Das mal als Bemerkung vorneweg.
      Nun, hoffe ich dass es nicht zu lang wird, sonst könnt ihr auch direkt zum vorletzten Absatz und zu den Fragen am Schluss springen...

      Also, bin seit gut einem Monat bei PS.de dabei. Hab mit der SSS angefangen und obwohl ich am Anfang viele Leaks hatte, hab ich eig. schon knapp 1 Woche nach Anmeldung einen heftigen Upswing erwischt, hab 5 Stunden gezockt, 15-20 Tische gleichzeigt, und war 30 Dollar oben. Für euch nichts besonderes, bei NL10 denke ich aber sind 6$/h ganz ordentlich. Natürlich gings auch wieder runter, dank einem freigespielten Boni über 25 bin ich grad bei 40$. Schätze mal so ca. 15k Hände

      Nun hab ich nebenher auf meinem ungetrackten Starsaccount mit SnGs anfangen. Ich hatte mal 15$ eingezahlt und war sogar auf 70$ oben. Ich hielt mich für unbesiegbar, hab aufgehört Hände zu posten und mein Spiel zu analysieren. Dann bin ich auf die dumme Idee gekommen, neben den 3.40$ SnGs auch noch die Turbos zu spielen. Es lief nicht mehr so gut, bin zu den normalen 3.40$ gewechselt, hab wieder mehr DoN 1.10 gezockt aber es ging ab und ab. Die letzten 10$ hab ich dann mit einem 5$ DoN und einem 2$ HU und 3 1.10$DoN verzockt. Insgesamt dürften es so 300Sngs gewesen sein.

      Fakt ist dass ich meine schön erspielte und geluckte Bankroll von 60-70$ kurz verzockt hab, anstatt einfach das Limit runterzugehen oder mal ein paar Tage Pause einzulegen. Meine erste Konsequenz war, mich 7 Tage vom Spiel auszuschließen, bei 0.46$ ist das aber auch nicht unbedingt mehr notwendig :D :D

      Nun, mein BRM war nicht hyper-agressiv sondern vielmehr super-dumm. Dennoch möchte ich nochmal neu anfangen, da ich mir die Edge eigentlich schon gebe, diese Limits zu schlagen. Meine Gegner waren definitiv schlecht und mit einer gescheiter Bankroll hätte ich den Aufstieg geschafft.
      Die SSS geht mir inzwischen wirklich auf den Sack, aber immerhin hab ich noch 75$ bei PP freizuspielen und PP verspricht ja zur Zeit auch noch einen 100$ Bonus.

      1. Ist das jetzt der einzige sinnvolle Weg, um wieder eine Bankroll zu erspielen?

      2. Soll ich mal die BSS versuchen?

      3. Soll ich den PS.de Startbonus auf Mansion mitnehmen und versuchen, da mal mit SnGs anzufangen?
  • 32 Antworten
    • dreister
      dreister
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2008 Beiträge: 178
      Hi,

      also derzeit ist PP mit SSS wohl locker zu schlagen, so mein Gefühl. Am besten du zockst da auf deinem Lieblingslevel deinen Bonus durch und sammelst dir so ne BR. Mit der kannst du dann ja zu dem Pokeranbieter deines Vertrauens wechseln, und deine SNGs durchziehen. Allerdings würde ich tippen, dass du noch einige Leaks hast, denn wenn du dir zwar ne Edge gibst und die Gegner beim SNG schlecht seien, dann kannste deine BR doch nicht nur durch Suckouts verzockt haben? Also Hände posten und Strategie nochmal durchackern.

      Eine andere Variante: Auf PP den Bonus mit SNGs clearen (dann natürlich auch hier vorher nochmal Strategie büffeln und Hände posten), um zu schauen, ob du auf Dauer auf Upswings angewiesen bist, oder auch so +EV spielen kannst. Die Bonushäppchen halten dann da deine BR zur Not auch noch ein wenig über Wasser.

      Zu 2) würde ich sagen: Mal so eben BSS spielen ist nicht drin. Wenn du die BSS attraktiv findest und die nötige BR hast (BRM!), dann lese dich in die Thematik ein. Nur wie es aussieht hast du ja eben nicht die BR, die notwendig wäre.

      Und zu 3), wenn du da den Non-Deposit/2te-BR meinst (wobei ich jetzt auch nicht weiß, ob der noch läuft): Machen. Nur dann zieh deine Line durch und spiele bei allen Anbietern nur eine Variante (SSS, BSS oder SnG, nicht alles gemixt), weil ich momentan schätze, alles durcheinander täte dir und deiner BR nicht gut :D

      Greetz
    • Frijolero
      Frijolero
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 128
      Original von dreister
      Hi,

      Allerdings würde ich tippen, dass du noch einige Leaks hast, denn wenn du dir zwar ne Edge gibst und die Gegner beim SNG schlecht seien, dann kannste deine BR doch nicht nur durch Suckouts verzockt haben? Also Hände posten und Strategie nochmal durchackern.

      Und zu 3), wenn du da den Non-Deposit/2te-BR meinst (wobei ich jetzt auch nicht weiß, ob der noch läuft): Machen. Nur dann zieh deine Line durch und spiele bei allen Anbietern nur eine Variante (SSS, BSS oder SnG, nicht alles gemixt), weil ich momentan schätze, alles durcheinander täte dir und deiner BR nicht gut :D

      Greetz
      Also erstmal dankeschön für die ausführliche und schnelle Antwort! Nun zu diesen beiden Punkten meine Anmerkungen.
      Mag sicherlich keinesfall behaupten, dass ich nicht noch viele Leaks hätte, allerdings bin ich oft gebustet weil z.B. mindestens jeder 2. Flush in 2way pots angekommen ist. (und das obwohl meine Gegner immer nur eine Karte der Farbe hatten ;( ), und dass man mit höherem Pärchen oder höherem Ass immer verliert, war die 2. Lektion die ich gelernt hab :D . Nun, das zeigt mir aber trotzdem, dass ich die Ranges meistens richtig eingeschätzt hab und vornelag, nur halt etwas Pech hatte.

      Und vielleicht war das noch nicht ganz klar herausgekommen, aber ich hab im Endeffekt ja nur mit ca. 20 Buyins Bankroll gespielt und bis ich von den Turbos weggekommen bin, war ich nur noch bei 10 BI's... Also ich vermute bei dieser Ausgangskonstellation hätte man selbst bei perfektem Spiel gute chancen broke zu gehen, oder liege ich da so falsch? Ein bisschen Tilt tut da sein übriges...

      Kann natürlich sein, dass es selbst schon zu viel war, Dons, normale Sng und MTT's gleichzeitig zu spielen. Ich hab definitv noch Probleme meine Spielweise in Sekundenschnelle auf die richtige Turnierart anzupassen.
    • Frijolero
      Frijolero
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 128
      Ach und weiß jemand, ob das Mansion Angebot noch gilt? Selber Geld einzuzahlen, wäre gerade auf keinen Fall der richtige Zeitpunkt :D
    • pocketquads
      pocketquads
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 3.639
      spiel weniger tische...
    • Kraaha
      Kraaha
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2008 Beiträge: 762
      Original von Frijolero
      Ach und weiß jemand, ob das Mansion Angebot noch gilt? Selber Geld einzuzahlen, wäre gerade auf keinen Fall der richtige Zeitpunkt :D
      bin ziemlich sicher das es nur bis zum 28.2. galt
    • frenshgermany
      frenshgermany
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2008 Beiträge: 120
      Mansion sollte noch gelten, 50$ die Du noch erspielen muss...bei 2000MCP gehört es Dir, bei 5000MCP kannst Du es dann auszahlen.....für die nächsten 100$ dann 6500 MCP, also +1500MCP zu die 5000MCP.
      Bei Mansion sind 100MCP Pro Tag locker drin ;-)

      EDIT : ooops, wenn bis 28.02 dann pesch
    • Frijolero
      Frijolero
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 128
      Original von pocketquads
      spiel weniger tische...
      Sry, das stimmt zwar, aber darum gehts ja jetzt nicht. Selbst wenn ich SSS spiel, mach ich nicht mehr als 12 Tische.
    • Fliegus123
      Fliegus123
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 603
      Spiel die DoN Sngs bei Stars im Multitabling-Verfahren. Easy money mit Nobraining. Und der Rake ist auch nicht sonderlich hoch.

      Auf Mansion ist der Rake abnormal. Ich bezweifle stark, dass man die longterm +Ev spielen kann, jedenfalls auf den unteren Limits.

      Wenn du magst: ich biete für 2 Buyins pro Set ein Coaching dafür an, Skype: fliegus123. Für Referenz kannste mich scopen. Screen Fliegus123.
    • dreister
      dreister
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2008 Beiträge: 178
      Wenn die Draws deiner Gegner ankommen, hoffe ich, dass du dann wenigstens schon recht früh All-in gewesen bist. Sonst tippe ich dadrauf, dass du im Preflop korrekt spielen magst, Postflop aber Schwächen hast. Aber ne genaue Analyse mag ein Experte machen.

      Punkt 1 auf deiner Liste sollte also das korrekte BRM sein. Also immer noch mit BSS anfangen? Ich glaube kaum ;)

      So ein Coaching wie Fliegus123 es anbietet könnte für dich evt. hilfreich sein. Der Coach sollte natürlich Know-How besitzen, darfst Fliegus jetzt aber selber scopen. :D
    • Frijolero
      Frijolero
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 128
      Original von Fliegus123
      Spiel die DoN Sngs bei Stars im Multitabling-Verfahren. Easy money mit Nobraining. Und der Rake ist auch nicht sonderlich hoch.

      Auf Mansion ist der Rake abnormal. Ich bezweifle stark, dass man die longterm +Ev spielen kann, jedenfalls auf den unteren Limits.

      Wenn du magst: ich biete für 2 Buyins pro Set ein Coaching dafür an, Skype: fliegus123. Für Referenz kannste mich scopen. Screen Fliegus123.
      Hm das hab ich eine Zeitlang gemacht und werde ich wieder machen. Allerdings wollte ich eben auch spielerisch weiterkommen....
      Danke für dein Angebot bezüglich Coaching! Wenn ich darauf zurückgreife, dann wirds aber wohl diesen Monat nichts mehr da 7tage sperre + bald Abi + z.Z keine Bankroll. Bis zu welchen Limits würdest du denn ein Coaching anbieten?

      Wieviele Dons spielst du denn gleichzeitig? Ich hab zu meinen Winningzeiten zwischen 3 und 20 alles ausprobiert. Was ist bei dir am erfolgreichsten?
    • Frijolero
      Frijolero
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 128
      Original von dreister
      Wenn die Draws deiner Gegner ankommen, hoffe ich, dass du dann wenigstens schon recht früh All-in gewesen bist. Sonst tippe ich dadrauf, dass du im Preflop korrekt spielen magst, Postflop aber Schwächen hast. Aber ne genaue Analyse mag ein Experte machen.
      Postflop skills kann man wahrscheinlich gar nie genug haben. Die meisten Suckouts hab ich aber bekommen, wo ich Preflop oder am Flop noch vorne war (und allin), dann der aber sein Trips oder Backdoorflush getroffen hat. Postflopplay gibts bei den Turbos ja eigentlich kaum, weil man eben so schnell in der PoF phase ist.
    • Fliegus123
      Fliegus123
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 603
      Ich spiel zur zeit Sets mit 28-32 Tischen, je nach dem, wie fit ich bin. Das Coaching kann ich in jedem Fall bis zu den 5ern machen, da ich die schon erfolgreich gespielt habe. Aus Gründen konservativen BRMs und notwendigem Cashout bin ich jetz wieder bei den 1.10ern. Läuft aber super.
      Schreib mich einfach in Skype an. Ist am einfachsten.
    • Soulblade80
      Soulblade80
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 188
      Original von Frijolero
      Original von pocketquads
      spiel weniger tische...
      Sry, das stimmt zwar, aber darum gehts ja jetzt nicht. Selbst wenn ich SSS spiel, mach ich nicht mehr als 12 Tische.
      12 Tische als Einsteiger?

      Bevor du andere leaks suchst halbier das mal
    • Frijolero
      Frijolero
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 128
      Naja, ehrlich gesagt solange ich nach der Basicstrategie spiele, spricht da nichts dagegen...? Bzw. ich gehe ja auch während einer Session langsam hoch bis ich mich sicher fühle. Und mit der SSS hab ich weder mein Geld verbraten noch hab ich ernsthaft mich weiterzuentwickeln.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Frijolero
      Naja, ehrlich gesagt solange ich nach der Basicstrategie spiele, spricht da nichts dagegen...?
      Doch, natürlich. Du eignest Dir z.B. nicht die Fähigkeit an, Deine Gegner zu beobachten. Hand aufs Herz: Wieviele Notes machst Du Dir bei 12 Tischen gleichzeitig? Wie qualitativ hochwertig sind die?
    • Frijolero
      Frijolero
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 128
      Naja bei der SSS mach ich mir keine Notes und benütz keine Stats. Zum einenmal weil bei NL10 die Gegner eh dauernd wechseln und zum anderen weil es einfach sehr wenige gibt, die dort vernünftig spielen. Oft reicht es auf den Stack, das Herkunftsland und die Spielweise zu schauen, um einen anderen SSS'ler zu identifizieren.

      Na und gut, bei den SnGs hab ich nie 12 gleichzeitig gespielt, außer wenn ich nur die DoNs gespielt hatte. Aber auch da reicht es imho vollkommen, den anderen regulars eine note zu geben. Die anderen trifft man zu selten und nach ein, zwei Aktionen in so ne kurzen TurboDon bringt so eine note einfach nichts.

      Allerdings, ich hab mir gleich für meine "Rückkehr" zu den Sng's einige Regeln aufgestellt, sobald ich wieder die regulären 3.40er spiele, werde ich es bei 3 Tischen belassen. Da ist Gegnerbeobachtung tatsächlich unerlässlich.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Frijolero
      Naja bei der SSS mach ich mir keine Notes und benütz keine Stats. Zum einenmal weil bei NL10 die Gegner eh dauernd wechseln und zum anderen weil es einfach sehr wenige gibt, die dort vernünftig spielen. Oft reicht es auf den Stack, das Herkunftsland und die Spielweise zu schauen, um einen anderen SSS'ler zu identifizieren.

      Na und gut, bei den SnGs hab ich nie 12 gleichzeitig gespielt, außer wenn ich nur die DoNs gespielt hatte. Aber auch da reicht es imho vollkommen, den anderen regulars eine note zu geben. Die anderen trifft man zu selten und nach ein, zwei Aktionen in so ne kurzen TurboDon bringt so eine note einfach nichts.

      Allerdings, ich hab mir gleich für meine "Rückkehr" zu den Sng's einige Regeln aufgestellt, sobald ich wieder die regulären 3.40er spiele, werde ich es bei 3 Tischen belassen. Da ist Gegnerbeobachtung tatsächlich unerlässlich.
      Wo willst Du denn anfangen mit Notes zu arbeiten, wenn nicht auf den Micros? Wenn Du erst auf den Midstakes damit anfängst, hast Du Dich schon lange daran gewöhnt, sie gar nicht zu benutzen, was imo ein grober Fehler ist. Ich denke, Du unterschätzt die Wichtigkeit von guten Notes ungemein.
    • Frijolero
      Frijolero
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 128
      Halte mich bitte nicht für Lern- oder Beratungsresistent, wirklich, sonst würde ich hier nicht posten :D
      Aber sei mal ehrlich, hast du SSS jemals mit ausführlichen Notes gespielt?
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Frijolero
      Aber sei mal ehrlich, hast du SSS jemals mit ausführlichen Notes gespielt?
      Ich habe nie SSS gespielt, aber darum geht es auch nicht. Es geht darum, dass Notes in jeder Variante Sinn machen und es daher nicht sinnvoll ist, mit einem Instrument wie Notes erst später anzufangen.

      Im übrigen halte ich Dich nicht für beratungsresistent - ich kenne Dich ja gar nicht ;) . Ich gebe nur zu bedenken, wo ich Leaks oder falsche Ansätze sehe und es steht Dir (wie jedem anderen hier), einen Ratschlag anzunehmen oder es eben sein zu lassen.
    • 1
    • 2