Partypoker $s SNG

    • Narcast0r
      Narcast0r
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2009 Beiträge: 12
      So ich spiel Partypoker 1$ SNG (wobei es da nur speed tables gibt)

      Die Blinds werden so in 2-4min. Abständen erhöht -> eine Runde geht so 15-20 Minuten.

      Ich hab das jetzt so ausprobiert, hübsch strategie vor mir liegen, ABER ich hab kein einziges drecks blatt gespielt bis ich im BB pleite gegangen bin.
      Ich wende da hübsch die jeweilige Starting Hands card für die jeweiligen "Phasen" im Spiel an (die jeweils so 6 min dauern) aber in der Zeit bekomme ich keine spielbare hand --> ich spiele auch nicht.
      Dann Push or Fold phase habe ich kein blatt um all-in zu gehen --> ich spiel einfach bis ich im BB pleite gehe.

      Was ist falsch daran? Ist es schlecht solche Speed-SNG zu spielen oder liegt es an mir?
      Danke schon im voraus
  • 17 Antworten
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Wahrscheinlich orientierst du dein Spiel zu sehr an "spielbaren Händen", die du in irgendeinem Chart gesehen hast. Das führt dann dazu, dass du in jeder Situation einfach x% deiner Hände spielst, statt individuell zu entscheiden welche Range passt.
    • garga
      garga
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 83
      party ist auch nicht gerade die beste site für SNG auf den Limits.

      Und wie schon geschrieben wurde. Nicht 100% stur an die Charts halten vorallem nicht in den Speeddingern bei Party die sind eh unnormal.
    • Killer07
      Killer07
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 603
      Spiel mal ein wenig mit dem ICM Trainer.
    • Tombery
      Tombery
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 3.262
      mit den charts erreicht man gar nichts,kann net oft genug schreiben wie sehr man die leute unnötig scheisse lernen lässt.guckt videos,nutzt programme und lernt dadurch icm.
      charts sind das letzte was da einem hilft.
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Original von Tombery
      mit den charts erreicht man gar nichts,kann net oft genug schreiben wie sehr man die leute unnötig scheisse lernen lässt.guckt videos,nutzt programme und lernt dadurch icm.
      charts sind das letzte was da einem hilft.
      ich kann/will das so nicht stehen lassen, deine Aussage ist nämlich nicht richtig

      Man kann einem Menschen der noch nie Poker gespielt hat nicht sagen schau dir Videos an und nutze den ICM Trainer, das wird er nicht verstehen, bzw. sehr viel Lehrgeld bezahlen bis er es versteht. Um dieses Lehrgeld zahlen zu können hat er aber gar nicht die BR. Und genau dazu sind die Charts da und auch sinnvoll, sie sollen einen Einstieg erlauben und EINFACH anzuwenden sein. Erst danach, also wenn man verstanden hat, was die Phasen sind, was der Unterschied der Einzelnen ist, warum man tight spielt usw. dann kann und muss man anfangen selbstständig zu arbeiten, darum wird ja auch gerade massiv die Silbersektion ausgebaut, um genau das zu ermöglichen.
      Wie du aber richtig erkannt hast, die Charts führen nur bis zu einem gewissen Punkt, darum wirst du auch in keinem Silberartikel (zumindest keinem von mir geschriebenem) einen Chart finden.
    • Awesomeness
      Awesomeness
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2008 Beiträge: 7.231
      Glaube aber kaum, dass 1$ sngs bei Party(hi@sick rake) mit dem chart schlagbar sind...

      Als absoluter Anfänger sollte man eh lieber mit SSS/FL anfangen, weil man da viel profitabler nur nach chart spielen kann.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Awesomeness
      Glaube aber kaum, dass 1$ sngs bei Party(hi@sick rake) mit dem chart schlagbar sind...

      Als absoluter Anfänger sollte man eh lieber mit SSS/FL anfangen, weil man da viel profitabler nur nach chart spielen kann.
      als richtlinie sind die starting hand charts für einsteiger durchaus brauchbar und die micros sollten damit durchaus zu schlagen sein.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von shakin65
      Original von Awesomeness
      Glaube aber kaum, dass 1$ sngs bei Party(hi@sick rake) mit dem chart schlagbar sind...

      Als absoluter Anfänger sollte man eh lieber mit SSS/FL anfangen, weil man da viel profitabler nur nach chart spielen kann.
      als richtlinie sind die starting hand charts für einsteiger durchaus brauchbar und die micros sollten damit durchaus zu schlagen sein.
      Original von Narcast0r
      Dann Push or Fold phase habe ich kein blatt um all-in zu gehen --> ich spiel einfach bis ich im BB pleite gehe.
      es gibt genug spots in denen du nicht mehr ausschließlich deine hand spielst sondern die jeweilige situation. ein ausblinden wird in keinem strategieartikel empfohlen. am besten du liest dir diese artikel durch.
      grundsätzlich: early tight, mittlere phase nicht mehr ganz so tight, vermehrte blindsteals, im end game nicht mehr tight
    • magicbluemoon
      magicbluemoon
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 14
      Wieviel SNG's hast Du denn schon gespielt?
      Grundsätzlich ist das schon so, das Speed-SNG's mit schnellerem Blind-Anstieg für eher konservatives, rein am Chart orientiertes Play sicher weniger gut sind als die normalen, einfach weil man weniger Zeit hat. Man bekommt weniger Hände bis zur späten Phase, vor allen Dingen aber haben auch die Gegner weniger Zeit Fehler zu machen bevor man selbst unter Zugzwang gerät.

      Mir ist das am Anfang auch extrem aufgefallen. Bei den Normalos war man teilweise schon bei 100/200 Blinds an der Bubble oder so (bei den 1ern auf Stars damals).

      Grundsätzlich ist das "schöne" an SNG's ja, dass die spielbare Handrange immer größer wird, je shorter man wird (späte Phase). Also mit 3BB z. B. kannst Du ja First-in unheimlich viel pushen. Oft bekommt man dann von BigStacks Calls gegen die man noch gut vorne ist und aufdoppeln kann.
      Oder man verteilt einen Suckout.

      Natürlich fliegt man auch regelmäßig sang und klanglos raus, aber das gehört dazu und muss über BRM abgefangen werden.

      Also, man gewöhnt sich dran, Erfahrung spielt ne große Rolle. Ziel sollte natürlich sein, gerade in der Push-or-Fold Phase immer nach ICM korrekt zu pushen. Dafür gibt's ja auch den guten ICM-Trainer von ps.de

      Zuletzt ist natürlich klar, dass SNG's swingig sind. Wenn man mal 5 oder 6 SNG's hintereinander OOTM ist, kann das relativ normal sein. Wichtig ist, dass man nicht zu oft gegen bessere Hände rausfliegt. Solange man nach nem Push preflop vorne liegt, hat man ja im Prinzip alles richtig gemacht, sofern der Push an sich bzgl. der Stacksizes angebracht war.
    • Narcast0r
      Narcast0r
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2009 Beiträge: 12
      Okay danke für die vielen Tipps! Würdet ihr mir aber empfehlen auf einer anderen Platform SNG zu spielen?
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Ja auf Stars.
    • Dvl321
      Dvl321
      Black
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 6.780
      Bis zu den 11ern ja
    • Cornel80
      Cornel80
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 455
      auch everest geht für die micros
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      Original von shakin65

      es gibt genug spots in denen du nicht mehr ausschließlich deine hand spielst sondern die jeweilige situation. ein ausblinden wird in keinem strategieartikel empfohlen. am besten du liest dir diese artikel durch.
      grundsätzlich: early tight, mittlere phase nicht mehr ganz so tight, vermehrte blindsteals, im end game nicht mehr tight
      das find ich interessant, da das genau andersherum ist, als es in den SHCs in den einsteiger artikeln steht. dort ist die mittlere nochmal deutlich tighter als die frühe phase. (ich spiel erst seit einer woche sngs)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von qwertzui666
      Original von shakin65

      es gibt genug spots in denen du nicht mehr ausschließlich deine hand spielst sondern die jeweilige situation. ein ausblinden wird in keinem strategieartikel empfohlen. am besten du liest dir diese artikel durch.
      grundsätzlich: early tight, mittlere phase nicht mehr ganz so tight, vermehrte blindsteals, im end game nicht mehr tight
      das find ich interessant, da das genau andersherum ist, als es in den SHCs in den einsteiger artikeln steht. dort ist die mittlere nochmal deutlich tighter als die frühe phase. (ich spiel erst seit einer woche sngs)
      ich zitiere mal aus dem Einsteiger Artikel "Wie spielst du ein Turnier":

      Die frühe Phase (Du hast mehr als 24 Big Blinds)

      Sind die Blinds noch klein, bist du in Phase 1 deiner Strategie, in der du keine unnötigen Risiken eingehst und geduldig auf gute Karten warten kannst. Geduld ist hier die oberste Tugend.

      Die mittlere Phase (Du hast 14 bis 24 Big Blinds)

      Wenn die Blinds ansteigen und schon einen größeren Teil deines Chipstapels ausmachen, geht deine Strategie in Phase 2 über. Du wirst aggressiver und nimmst auch besondere Spielzüge in deine Strategie auf.

      Die späte Phase (Du hast weniger als 14 Big Blinds)
      Sind die Blind so hoch, dass sie deinem Chipstapel ordentlich weh tun, dann kommst du in die wichtigste und eigentliche Spielphase, die Push-or-Fold-Phase, in der du vor dem Flop entweder All-In gehst oder aussteigst.
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      ok sorry, hatte vergessen das sich das durch die blndsteals ja wieder ausgleicht

      edit: nun seh ich ja dass du das sogar geschrieben hast -.-
    • Awesomeness
      Awesomeness
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2008 Beiträge: 7.231
      Original von shakin65
      Original von Awesomeness
      Glaube aber kaum, dass 1$ sngs bei Party(hi@sick rake) mit dem chart schlagbar sind...

      Als absoluter Anfänger sollte man eh lieber mit SSS/FL anfangen, weil man da viel profitabler nur nach chart spielen kann.
      als richtlinie sind die starting hand charts für einsteiger durchaus brauchbar und die micros sollten damit durchaus zu schlagen sein.
      Ich meine ja auch nur den PoF-chart, die charts für frühe/mittlere Phase sind ja völlig ok.

      Aber wenn man halt keine Ahnung von ICM hat und nur nach PoF-Chart spielt, bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, dass man bei speed sngs mit sonem großen rake broke geht.