Reboot: Getting serious on Stars (SSS inside)

    • pistenstuermer
      pistenstuermer
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 1.564
      Hallo zusammen,

      Die letzten ziemlich "intensiven" 3-4 Wochen haben mich dazu bewogen, hier jetzt auch mal einen Erlebnis-Blog zu starten. Doch dazu gleich mehr. Erstmal meine Vorgeschichte. Ich bin vor knapp zwei Jahren über eine kleine Homegame-Runde zum Pokern gekommen. Habe mir dort ohne jegliche Ahnung den zweiten Platz erluckt und somit Spass gefunden. Habe mich bei Party angemeldet (einen anderen Anbieter kannte ich nicht....) und zwei Mal 20€ eingezahlt, die natürlich verdonkt wurden. Habe mir dann die "Pokerschule" gekauft und gedacht damit werde ich winning player. Wurde natürlich nichts daraus. Kurze Zeit später habe ich irgendwo von PS.de gelesen und habe mich hier angemeldet. Eine Basis-Strategie die schnell erlernt werden kann und sichere Gewinne verspricht, ohne Risiko, ohne weiteres Geld einzahlen zu müssen, das war genau mein Ding. Und so landete ich bei Titan, wo ich mich relativ schnell bis auf NL50 hochgearbeitet habe, das ging alles mit einmaligem Durchlesen der Artikel und Ausdrucken des SHC.

      Dann folgte der weitere Aufstieg auf NL100 und ich war mir bewusst, dass ich jetzt mal Zeit für Theorie investieren sollte. Habe mich etwas mit Steals beschäftigt, aber wirklich nur etwas. Und somit war bei NL100 auch erstmal Endstation, einzelne Shots auf NL200 waren ein Desaster. Ich verlor den Spass an der SSS, wollte auch mal richtiges Poker spielen. Also habe ich NL20SH probiert, wieder mit minimalem Theorieeinsatz. Der Beginn war grandios und ich fühlte mich unbesiegbar, doch dann folgte eine BR-Vernichtung ohne Gleichen. Bevor es zu spät war, habe ich mich wieder auf die bewährte SSS besonnen, aber die BR ging hauptsächlich seitwärts, was ich auf NL50 gewonnen habe, habe ich auf NL100 wieder rausgeworfen.

      Nach einer längeren Pokerpause letzten Sommer gab es dann meinen ersten Neubeginn auf Everest. Dank Welcome-Bonus konnte ich meine BR in diesem Fischteich auf weit über 1000€ boosten, aber dennoch wollte ich nicht dauerhaft mit dieser grauenvollen Software spielen. Habe dann von DoN-SnGs gelesen und gedacht das wäre mal was. Die Theorie dazu ist ja nicht schwer und klar hab ich von den ersten 20 gleich mal fast alle ITM beendet. Und klar blieb das nicht so.... Also wieder kein Patentrezept für easy money, also wieder SH probiert. Diesmal mit etwas mehr Ernsthaftigkeit, mit Theorie und vielen Videos. Jetzt hatte ich zwar weniger Leaks, aber diesmal übelstes Pech.

      Auch mit SSS hab ich mich noch beschäftigt, ein Dank an dieser Stelle an Ingolpoker, seine Videos fand ich sehr inspirierend und sie haben mich mehr als alles andere zu solidem, ernsthaftem Spiel animiert, und zu ernsthaftem Anwenden der Stats. (->das ewige Ärgernis Elephant abgeschossen und HM besorgt...) Zeitgleich kam auch das zweite Startkapital auf Mansion. Ich hatte noch immer die BR für NL100SSS, also könnte ich die tollen Boni locker clearen. Am ersten Tag gings gleich mal 260$ up! Doch das war es dann auch, und das meinte ich zu Beginn mit "intensiven" Wochen. Die folgenden 20k Hände waren die reinste Hölle. Ich erwischte einfach IMMER die oberen 1-2% von Villains Range, ich kann gar nicht zählen wie oft ich in Rockets gelaufen bin. Dass meine eigenen natürlich fast ausnahmslos ausgesuckt wurden, muss ich nicht dazu sagen. Wenn ich mal einen Tag unter 100$ Verlust gemacht habe, war das noch gut. Ja, ich weiss dass auch über 20k Hände die Varianz derart zuschlagen kann, aber dennoch sagte ich mir letzten Freitag, als meine BR nur noch 150€ betrug NIE WIEDER IPOKER! Scheiss auf die restlichen 400$ Bonus, wenn du um die zu kriegen sowieso mindestens das Doppelte dem Doomswitch in den Rachen werfen musst.

      Auf Stars hatte ich noch 50$ von dem DoN-Experiment liegen, also habe ich ich schnell mal 5 Tische NL50 aufgemacht. Nun, was soll ich sagen, am Ende des Tages hatte ich 9 Tische und knapp 200$..... Ist Varianz eigentlich nicht seitenübergreifend? Also wäre doch komisch, wenn der Varianz-Gott gerade meinen Seitenwechsel zum Anlass genommen hätte, mich wieder gewinnen zu lassen? Eine frappierende zeitliche Koinzidenz würde ich meinen! Also, nie wieder Ipoker, hab ich das schonmal gesagt?

      Jetzt bin ich gerade dabei, mein Häufchen Elend, also mein elendes Rest-Häufchen von Mansion nach Stars zu shippen. Und damit beginnt mein zweiter Neuanfang!

      Reboot: Getting serious on Stars!

      Und damit zum Thema dieses Blogs, ich möchte jetzt wirklich ernsthaft spielen.

      • Kein Rumgedonke in mir unvertrauten Spielarten wie SnG oder SH mehr! Bzw. wenn dann von langer Hand geplant und entsprechendem Theorie-Einsatz.
      • Session-Reviews machen! Meine eigenen Hände analysieren, und nicht bloss die verlustreichsten!
      • Nachträgliche EV-Berechnungen durchführen
      • Weiterhin alle SSS-Videos schauen


      Los geht es ab sofort mit NL50, ab 800$ BR werde ich NL100 shotten. Ich gebe mir auch dort mittlerweile definitiv eine Edge, auf Stars sowieso. Und damit kommen wir zu meinen Zielen für dieses Jahr:

      [] Aufstieg auf NL100
      [] Diamond werden
      [] Aufstieg auf NL200
      [] 10k $ BR
  • 3 Antworten
    • Matthew1986
      Matthew1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 300
      good luck dabei, mich nimmts zur zeit hart her auf stars SSS NL100 ;)

      vllt sieht man sich ja auf meinem abstieg^^
    • pistenstuermer
      pistenstuermer
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 1.564
      Tja, wenn ich davor nicht auf NL20 zurück muss.... Mich nahms heute auch hart ran, habe 5 Stacks gedroppt und das nervt mich erstmal sehr. Fische die mit 67o eine 4-bet callen und natürlich lucken.....ekelhaft! Ich hoffe es geht bald mal richtig aufwärts. Auf Stars bin ich jetzt auch schon 70$ unter EV, wenn ich die Mansion-Hände noch dazu zähle sind es 600$ unter EV auf knapp 30k Hände. Scheisse!
    • pistenstuermer
      pistenstuermer
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 1.564
      Höchste Zeit für ein Update! Übers Wochenende bin ich nicht viel zum Spielen gekommen, allerdings scheint mein Downswing nun weitestgehend überwunden. Ich bin auf Stars nach 17k Händen noch leicht unter EV, aber EV-bereinigt habe ich eine Winrate von gut 2BB/100. Ich würde mal sagen es läuft alles halbwegs nach Plan.

      Mein grösstes Leak sind wohl die non-SD-winnings, die sind nämlich so negativ, dass sie die Winrate ziemlich genau halbieren. Oder mit anderen Worten, ich verliere im Blindbattle und mit gescheiterten Contibets etc. genausoviel wie ich insgesamt gewinne. Und es soll ja Leute geben, die es selbst mit SSS auch langfristig schaffen, die non-SD-winnings positiv oder neutral zu halten. Werde daran arbeiten....

      BR: 336$