Erste Erfahrungen mit FL...

    • kloman
      kloman
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 83
      Hallo zusammen

      Da es in den letzten Monaten auf NL nicht soo gut lief, habe ich mich entschlossen ein wenig Limit (1K Hands, 2 bis 4 Tische) zu spielen. Wollte folgende Erfahrungen mit euch teilen:



      -Obwohl ich sehr konservativ spiele, sehe ich jeden 3. bis 4. Flop (Potodds in den Blinds nicht selten 5-8 : 1)

      -Headsup Situationen gibt es kaum, meist sind mindestens 3 Spieler am Flop, trotz 3bet und cap.

      -Die teilweise großartigen Potodds verführen zu calls mit any2 (Bsp. 7Limper, ich im SB mit 72o -> klarer call.)

      -Starke Starthände werden SEHR OFT ausgedrawed (3X AA -> 100% verloren; 6X AKs -> 50% verloren; 10X AKo -> 60% verloren; 2X KK -> 50% verloren; 3X QQ -> 66% verloren)

      -gleiches gilt für gefloppte Monster (2X mit Pockets Fullhouse am Flop getroffen-> 100% verloren)

      -geblufft wird so gut wie garnicht (Harringtons 10% - Regel gilt wohl nicht für FL)

      Resultat bisher: 0,5 ptBB/100 auf 0,25/0,5


      Finde das alles bisher eher demotivierend...

      Gruß
  • 10 Antworten
    • hazzardous
      hazzardous
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2005 Beiträge: 1.961
      Wenn ich das so lese hört sich das eher nach nem kleinen Downswing an. Ich hab gänzliche andere Erfahrungen auf dem Limit :D Unterm Strich ist es bisher eher profitabel für mich gewesen und auch Monster und starke Pockets kommen schon häufig durch..


      ka. Aber 1k Hands sind auch mal echt wenig... Das ist hal mal 2 Stunden spielen...
    • beutelwomb
      beutelwomb
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 710
      du bist nach 1000 händen im plus und bist demotiviert ?
      dann solltest du deine grundsätzliche denkweise über poker mal überdenken ;)
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      In multiway Pots wird grundsätzlich weniger geblufft.

      Dass deine Monster so oft gebusted werden ist unschön, wird sich bei mehr gespielten Händen aber relativieren. Das mit AK wird dagegen so bleiben. Aber sieh es doch einmal so: Du hast AK zu über 40% gewonnen! Das ist bei z. B. 6 Spielern im Pot enorm. Immerhin würde dein fairer Anteil ja nur 1/6 = 18% sein. Du hast also einen enormen Edge, den es besonders Preflop auszuspielen gilt. Tight-aggressive ist für diese loosen Games exakt die richtige Strategie. Bei sehr guten Pot Odds, kannst du dann natürlich auch spekulative Hände spielen.
    • kloman
      kloman
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 83
      Danke an alle

      Original von beutelwomb
      dann solltest du deine grundsätzliche denkweise über poker mal überdenken ;)
      Wie gesagt bin ich NL Spieler. Das seit 3 Jahren und mit Erfolg Die Idee mal FL zu spielen resultiert genau aus dem Gedanken mein Spiel zu überdenken und Poker einmal aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen.

      Original von hazzardous
      Aber 1k Hands sind auch mal echt wenig... Das ist hal mal 2 Stunden spielen...
      Da ich noch nie ernsthaft FL gespielt habe, kann ich auch noch nicht masstabeln.
      Hab´also etwas länger als 2 Stunden gebraucht ;-)

      Gruß
    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      :-)
      könnte ich geschrieben haben... spiele jetzt ebenfalls seit 2 tagen FL 0.5/1, normal spiele ich NL 100 und NL 200 SH, die ersten paar punkte sind mir ebenfalls aufgefallen, das ist halt der grosse unterschied zu NL. klar, wenn draws ankommen, ist TP oder ein overpair oft nicht mehr gut, was bei NL oft noch valueraises sind (wegen den vielen multiwaypötten bei FL). Im gegensatz zu dir werden jedoch meine monster oft mit A high runtergecallt, was ich sehr angenehm finde.
      alles in allem immerhin nach 2400Händen 1.5PTBB/100 Händen up :) was kann man denn auf diesen Limits longtime für eine winrate erwarten?
    • MajorBullfrog
      MajorBullfrog
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.123
      also bis 1/2 sind 2BB/100 für einen (sehr) guten spieler auf jedenfall noch drin. Danach ist man mit 1BB/100 sehr gut dabei
    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      Original von MajorBullfrog
      also bis 1/2 sind 2BB/100 für einen (sehr) guten spieler auf jedenfall noch drin. Danach ist man mit 1BB/100 sehr gut dabei
      SH oder FR? oder macht das keinen unterschied aus?
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      denke er meint sh
    • b1tttR
      b1tttR
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 1.187
      ich hab mal in meine db geschaut. 44k hände. (ich weiss, is noch keine richtige samplesize)
      ist von ,1/,2 - 1/2 fr alle limits zusammen:
      AA 83,72% win
      KK 76,59% win
      AKs 70,97% win
      QQ 64,88% win
      AKo 60,55% win

      kommt einem halt meist so vor, dass man ausgedrawed wird aber longterm siehts halt schon anders aus.
    • MajorBullfrog
      MajorBullfrog
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.123
      Original von mayestro
      Original von MajorBullfrog
      also bis 1/2 sind 2BB/100 für einen (sehr) guten spieler auf jedenfall noch drin. Danach ist man mit 1BB/100 sehr gut dabei
      SH oder FR? oder macht das keinen unterschied aus?
      macht keinen großen unterschied, wenn du ab 1/2 auf SH wechselst