Schlafproblem: Wie endlich >regelmäßig< morgens früh aufstehn

    • LasmirandaDennsiewillja
      LasmirandaDennsiewillja
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2008 Beiträge: 324
      Kriege das einfach nicht auf die Kette.
      (Liegt wohl mit daran das ich noch Student bin.. :D )

      Aber ernsthaft:
      Man geht auf ne Party oder war auf ner Homegamerunde und kommt erst um 3 oder 4Uhr wieder nach Haus und pennt dementsprechend dann auch seine 8,5 Stunden, so, dass man erst um 12Uhr oder so wieder wach wird.
      Das führt wiederum dazu, dass man in der folgenden Nacht noch später einschlafen kann usw..
      Wenn ich mir den Wecker stell und um 8/9Uhr aufstehe bin ich für den ganzen Tag nicht zu gebrauchen oder ich mach gegen NAchmittag ein ausgiebiges Nickerchen, was wiederum dazu führt, dass ich abends noch später einschlafen kann.. :evil:
      Kaffee hat auch nicht wirklich geholfen..

      Wie kriegt ihr das hin?
  • 40 Antworten
    • mirop
      mirop
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.629
      also wenn ich nicht aufstehen MUSS, verschiebt sich mein schlafrhythmus auch locker 4 stunden nach hinten... kann da auch nix gegen machen. such dir halt nen nebenjob ;)
    • Alangor
      Alangor
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2007 Beiträge: 1.038
      einfach früher ins bett gehen... Dauert zwar dann n bissl aberklappt oder du machst eien Tage durch.. Dann kannst bestimmt früh schlafen :)
    • Andy1957
      Andy1957
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 516
      Wenn ich Samstag auf Party geh und erst für um 7 oder so ins Bett komm dann schlaf ich höchstens 7 Stunden so das ich Sonntag Abend schnell einschlaf und Montag auf Arbeit fit bin!
    • LasmirandaDennsiewillja
      LasmirandaDennsiewillja
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2008 Beiträge: 324
      Original von mirop
      also wenn ich nicht aufstehen MUSS, verschiebt sich mein schlafrhythmus auch locker 4 stunden nach hinten... kann da auch nix gegen machen. such dir halt nen nebenjob ;)
      Aber ich wills ja ändern. Von daher ist das leider keine Option für mich.
      Und Pokern ist mein Nebejob, Studium Hauptjob.


      Original von Alangor
      einfach früher ins bett gehen... Dauert zwar dann n bissl aberklappt oder du machst eien Tage durch.. Dann kannst bestimmt früh schlafen :)
      Ja das hab ich auch schon gemacht und es hat auch funktioniert.
      Aber es ist recht anstrengend und auch aus Zeitgründen nicht möglich sowas häufiger zu machen, wenn ich mal wieder früh aufstehen muss...
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      also ich geh eigentlich nie vor 4 Uhr ins Bett! Musste heute morgen auch wg Uni schon um 8 Uhr aufstehen und bin dann trotzdem erst um halb 5 ins Bett... Hole den Schlaf im Semester halt am WE nach und sonst am nächsten Tag oder mittags. Hab's schon oft ausprobiert, aber vor 2 Uhr kann ich einfach nicht einschlafen...
      Ich glaube auch nicht, dass es sonderlich gesund ist, sich da gegen seinen inneren Rhythmus zu wehren
    • KKJudge
      KKJudge
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2008 Beiträge: 52
      Kenn ich nur zu gut aus dem Studium, den 4to12 Schlafrhythmus (oder 5to13) ;-)

      Meine Erfahrungen dazu:
      - Früher ins Bett, wenn man zufällig mal einen Tag später früh raus muss, bringt fast gar nichts.
      Wenn man den Rhythmus einmal drin hat, schläft man auch erst gegen 4 ein (evtl. ne halbe Stunde früher) 1-2 Stunden früher hinlegen würde ich machen, - mit der Brechstange 4 Stunden früher hat bei mir nie funktioniert von einem auf den anderen Tag.

      - So blöd es klingt, wenn man den Rhythmus wirklich umstellen will, muss man 1-2 Tage "da durch". vielleicht von 3 -7 Uhr schlafen, den Tag dann durchziehen und dann schauen dass man 2 Stunden früher in die Kiste kommt.

      - Im Studium hatte ich nie Probleme, weil die Tage wo ich früh rausmusste immer nur pö a pö kamen, da hat man sich halt nen Tag mit 4 Stunden Schlaf ab 8 Uhr durchgequält und dann weitergemacht.

      - Will man den Biorhythmus komplett umkrempeln ist das leider kein Kinderspiel. 2-3 Tage "Entzug" sind da drin. Evtl. kann man das balancen tagsüber mit einem kleinen Nickerchen, aber nie länger als eine Stunde, sonst gewöhnt man sich gar nicht mehr an den normalen Nachtschlaf.

      Die Easy-Line gibts da leider nicht ;-)

      Gruß
    • hellomynameismitch
      hellomynameismitch
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 713
      Ist eigentlich viel zu unterbewertet das Thema.

      Bin am überlegen ob ich mal Biphasischen Schlaf ausprobiere, d.h. 4 Std in der Nacht ala 3-7/4-8 und dann noch ein ausgedehntes Nickerchen von 4-7 am Tag
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      hab das problem auch, bin ein aboluter nachtmensch und mir fällt es morgens teilw. richtig schwer aufzustehen, auch wenn ich den wecker höre.

      falls ich es nicht rechtzeitig ins bett schaffe um ca. 8 std zu schlafen, also bspw. nur noch 6 oder 7 oder so hab ... dann bleib ich noch so lange wach das ich nur noch ca. 4 -5 std schlafen kann. da ich nach dieser nicht in einer tiefschlafphase bin fällt es mir dann halt auch dementsprechend leichter ausm arsch zu kommen.

      solltest also ein wenig deine schlafphasen analysieren. vielleicht hilft es dir schon die weckzeit um ca. 30 mins zu verschieben. falls das nicht klappt probiers nochmals mit + - 15 mins.
    • ZeusAUT
      ZeusAUT
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 179
      Original von LasmirandaDennsiewillja
      Kriege das einfach nicht auf die Kette.
      (Liegt wohl mit daran das ich noch Student bin.. :D )

      Aber ernsthaft:
      Man geht auf ne Party oder war auf ner Homegamerunde und kommt erst um 3 oder 4Uhr wieder nach Haus und pennt dementsprechend dann auch seine 8,5 Stunden, so, dass man erst um 12Uhr oder so wieder wach wird.
      Das führt wiederum dazu, dass man in der folgenden Nacht noch später einschlafen kann usw..
      Wenn ich mir den Wecker stell und um 8/9Uhr aufstehe bin ich für den ganzen Tag nicht zu gebrauchen oder ich mach gegen NAchmittag ein ausgiebiges Nickerchen, was wiederum dazu führt, dass ich abends noch später einschlafen kann.. :evil:
      Kaffee hat auch nicht wirklich geholfen..

      Wie kriegt ihr das hin?
      Omg hab 1 zu 1 das selbe Problem. Help pls :D
    • GrossKhan
      GrossKhan
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 11.278
      Ich glaub das Problem kann man nicht vollends lösen, ich bin auch absoluter Nachtmensch, auch wenn ich echt mal super im Rythmus bin einige Tage.
      d.h. wenn ich echt um 23 Uhr penne und um 7 raus muss. Bin dann zwar für morgendliche Verhältnisse deutlich fitter aber NIE wirklich richtig 100% wach.

      Würde ich von 3 Uhr bis 12 pennen wäre es viiiiiiiiiiiiiiiiiel besser
    • LasmirandaDennsiewillja
      LasmirandaDennsiewillja
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2008 Beiträge: 324
      Die Anteilnahme am Thread ist zwar schön, aber leider gabs noch bisher noch keine Lösungen die ich anwenden könnte.

      Veilleicht sollte ich einfach in die USA (westküste) ziehen, dann wäre ich im optimalen Schlafrhythmus.. ;)
    • Soerensen69
      Soerensen69
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2009 Beiträge: 113
      Habe das selbe Problem.

      Gehe im Moment nie vor 3 Uhr nachts schlafen. Auch wenn ich mich um 12 schon ins Bett lege schlafe ich vor 3 Uhr nie ein.

      Das Problem bei mir ist, das ich ab dem 1.4 zur Bundeswehr gehe und da heißt es ja 5 Uhr Morgens aufstehen.

      Ich glaub die erste Woche wird höllisch bis ich mich halbwegs daran gewöhnt habe.

      Naja, aber ich denke wenn man den Tag über genug macht dann fällt das einschlafen auch wieder leichter.
    • DerCorni
      DerCorni
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 1.476
      Sport treiben, auf gesunde Ernährung achten dann fühlt man sich am nächsten Tag auch mit wenig(er) Schlaf vital(er).
    • 2weiX
      2weiX
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.116
      morgens um drei ne kanne kaffe aufsetzen.
      währenddessen einen liter wasser trinken.

      kaffee reinkippen, hinlegen.
      dann biste nach zwei stunden so fit, daß du garnich anders KANNST als aufzustehen. ausserdem musst du SO PISSEN, daß Du aufstehen MUSST.

      klappt 1a.
    • slocheetah
      slocheetah
      Global
      Dabei seit: 10.11.2008 Beiträge: 516
      wenn ich erst morgens nach hause komme bleibe ich den ganzen tag wach und geh dann normal nachts ins bett dann verschiebt sich nix und man wird zur normalen zeit wach.is aber nich für jeden was da man dann auch ma 24h am stück wach is.
    • Buschm4nn
      Buschm4nn
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2008 Beiträge: 4.500
      Wenn du den ganzen Tag rumhockst und dich nicht bewegst, ist es klar, dass du nicht müde bist. Mach halt einfach jeden Tag etwas Sport, geh jeden Tag ne halbe Stunde früher schlafen, und schon hat sich das.
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.232
      - müdigkeit durch körperliche leistung tagsüber

      - den vorgang des schlafengehens "ritualisieren", wodurch man besser "abschalten" kann abends und im bett nicht über unverarbeitete sachen nachdenken muss

      - schlafrythmus nach _hinten_ verschieben (also genau andersherum als man es intuitiv machen würde), so kann sich der körper besser anpassen
    • AnnaKurnikowa
      AnnaKurnikowa
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 1.364
      Von eurem Pokergeld mal ne Nacht im Schlaflabor gönnen und anhand der Aufzeichnungen dann "wissen", wie die eigenen REM-Phasen verlaufen und Wecker so stellen, dass man nicht während einer REM-Phase aufwacht :) Gleich viel erholter!
    • Paty17
      Paty17
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 1.048
      Entweder an dem Tag richtig viel Sport machen. Wenn man sich dann total erschöpft ins Bett legt kann man pennen wie ein Stein.

      Für die Faulen: Eine Nacht, wenns gar net klappt au zwei einfach mal durchmachen. Irgendwann is man jedenfalls abends um 10-11 so müde, dass ma ohne Probleme schlafen kann. Wenn man dann am Tag drauf um 9e oder so aufsteht kann man dann ab sofort auch endlich um 12e abends regelmäßig pennen gehn.

      Die Lösung langsam aber stetig immer früher schlafen zu gehn dauert bei mir ewig.