Kinderporno-Verdacht: Tauss gibt zu, "Mist gebaut" zu haben

    • LifeIsARemiX
      LifeIsARemiX
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 398
      Nach seiner Vernehmung hat der unter Kinderporno-Verdacht stehende SPD-Bundestagsabgeordnete Jörg Tauss erstmals Fehler eingeräumt. Er habe sich „in einen stinkenden Schweinestall begeben, um ihn auszumisten“. Tauss räumte aber ein, dass seine Kontakte zur Kinderporno-Szene unter Umständen auch als Verstoß gewertet werden könnten. Gleichzeitig beteuerte er seine Unschuld: „Ich halte mich nicht für schuldig im Sinne der Anklage.“

      Nach seiner Darstellung hat er vor zwei Jahren versucht, sich der Szene „zu nähern“, um Missbrauch nachzuweisen und Kontakte zu knüpfen für seine politische Arbeit. „Man kommt heute der kinderpornografischen Szene nur nahe, wenn man selbst szenetypisches Material anbietet“, erklärte Tauss. Er habe die These belegen wollen, dass Kinderpornografie wieder häufiger über Handys, Telefonhotlines und die Post verbreitet werden. „Meine Recherche hat gezeigt, dass das Internet out ist“, sagte der SPD-Abgeordnete. Er halte sich „nicht für schuldig im Sinne der Anklage“.

      Es soll hier nicht um die SPD gehen, kann jeder Partei passieren.

      Aber komm wie seht ihr das, für mich sind das alles "Ausreden", habe noch nie son Schwachsinn gelesen, sich angeblich der Szene annähern zu wollen und deswegen son Shice aufm Rechner zu haben.

      Discuss

      Link ->>> http://news.de.msn.com/politik/Article.aspx?cp-documentid=14991707

      Mfg
  • 37 Antworten
    • craankl
      craankl
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 3.159
      hmm also ich glaube das so oder so eine "v-mann-tätikeit" nicht zum aufgabenfeld eines politikers gehört


      edit: also bei einem journalisten (beim akte moderator ulrich meyer zb wurde vor einiger zeit auch mal so zeuchs aufm pc gefunden) kann ichs ja noch verstehn, bei der pozilei isses ja eh np aber bei einem medienpolitischem sprecher???? nä
    • swerch
      swerch
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.066
      Seh ich genauso. Nur eine Ausrede.
      Es gibt Einsatzgruppen der Polizei die solchen Sachen nachgehen. Ein Bundestagsabgeordneter hat andere Sachen zu tun. Wenn es so wäre wie er sagt, wieso wusste niemand davon, und warum hat es so lange gedauert bis er es zugegeben hat.
      Bei Kinderpornos hört der Spass bei mir auf. Jeder kann seinen Fetisch ausleben wie er will, aber das ist das allerletzte.
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.890
      Wenn ich als Abgeordneter so eine Einzelkämpferaktion auf diesem strafrechtlichen Gebiet machen will informiere ich vorher die Behörden damit ich eben am Ende nicht so dastehe...

      Nice try kleiner Perversling...
    • Blecheimer
      Blecheimer
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 910
      Original von Sefant77
      Wenn ich als Abgeordneter so eine Einzelkämpferaktion auf diesem strafrechtlichen Gebiet machen will informiere ich vorher die Behörden damit ich eben am Ende nicht so dastehe...

      Nice try kleiner Perversling...
      So isses... und wenn ich die Behörden raushalten will / muss, würde ich das mindestens vorher mit einem Anwalt meines Vertrauens klarmachen.
    • guru
      guru
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2005 Beiträge: 685
      lol, so lächerlich
    • Pritt9090
      Pritt9090
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2009 Beiträge: 39
      KOPF ab
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      es gibt leider leute, die solche probleme haben... dafür kann man vielleicht nur bedingt etwas... aber man sollte es zugeben und sich professionelle hilfe suchen, das wäre zumindest ein schritt in die richtige richtung... leugnen ist das letzte...
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Und da sagt man immer Schüler würden sich kuriose Ausreden einfallen lassen...


      Ich werd auch mal in ein Haus einbrechen und wenn ich dabei erwischt werde sag ich: "Ich führe eine Feld-Studie zum Thema Alarmanlagen und Sicherheit durch - lassen Sie sich doch nicht weiter von mir stören..."


      Naja das einzige "V" dass diesen "V-Mann" bald erwarten wird ist seine Verurteilung


      Original von Pritt9090
      Schwanz ab
      FYP ;)
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 14.995
      Nunja ganz so einfach ist das nicht.
      ich findes es zumindest frag würdig das eine derart öffentliche verurteilung gibt bevor seine schuld überhaupt erwiesen ist.

      und zumindest muss man sagen das er mit dem thema schon vertraut war sich zumbeispiel gegen die "Filterlisten" ausgesprochen hat ...und wenn er nun sagte er gleubt das ist anders und da auf eigene Faust ermittel wollte muss man einfach erstmal sagen kann schon sein.
    • kaeptnkuk
      kaeptnkuk
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 993
      aber war er nicht iwie parteibeauftragter zu dem thema?

      ist doch dann klar das er mit sowas in kontakt kommt oderwie?

      naja aber mit der polizei zusammenzuarbeiten wäre sicherlich besser gewesen.
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 14.995
      Original von kaeptnkuk
      aber war er nicht iwie parteibeauftragter zu dem thema?

      ist doch dann klar das er mit sowas in kontakt kommt oderwie?

      naja aber mit der polizei zusammenzuarbeiten wäre sicherlich besser gewesen.

      ja und datenschutz beauftragter....es war sicherlich nicht klug das auf eigene Faust zu machen....und evtl stimmt das sogar vieleicht hat er was damit zu tun aber ichdachte dafür gibts gerichte um sowas zu klären .....Das da schon vorher so veröffentlich wird ist einem Rechtsstaat eigentlich nicht würdig....
    • verynicehandthx
      verynicehandthx
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 2.695
      Original von craankl
      also bei einem journalisten (beim akte moderator ulrich meyer zb wurde vor einiger zeit auch mal so zeuchs aufm pc gefunden) kann ichs ja noch verstehn,
      und ich war immer der meinung, die moderatoren bekommen den mist den sie verzapfen vorgelegt und müssten nicht selber recherchieren oO
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.196
      Hier muss ich Eltazo, ausdrücklich Recht geben. Die Berichterstattung kommt Rufmord schon bedrohlich Mord. Prinzipiell ist egal was bei der Anklage rauskommt, seine Karriere ist beendet.

      Ich maße mir kein Urteil an, finde seine Erklärung aber auch recht fragwürdig. Sollte er Recht behalten, wäre er sehr dämlich.
    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      Ich kenne auch nur grobe Details in dieser Sache, aber ich hab mich einfach gefragt:

      Wer in aller Welt, der schuldig ist, lässt sich denn eine derartig auffällige Ausrede einfallen? Oder ist das doch nur ein Versuch, zu retten, was zu retten ist?

      Level ich mich selber, indem ich an Tauss' Unschuld glaube, wenn er mit einer derartig bescheuerten "Ausrede" ankommt?
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Original von IgorTheTigor
      Ich kenne auch nur grobe Details in dieser Sache, aber ich hab mich einfach gefragt:

      Wer in aller Welt, der schuldig ist, lässt sich denn eine derartig auffällige Ausrede einfallen? Oder ist das doch nur ein Versuch, zu retten, was zu retten ist?

      Level ich mich selber, indem ich an Tauss' Unschuld glaube, wenn er mit einer derartig bescheuerten "Ausrede" ankommt?
      Naja die ausrede ist zwar dämlich aber ehrlich gesagt gibt es auch keine anderen glaubwürdigeren ausreden dafür.
      Zudem stand er wahrscheinlich unter ziemlichem Stress, da machen intelligente Leute die verrücktesten dinge...siehe Christoph "ich tue dies weil ich ein absolut reines gewissen habe" Daum ;)
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      In einem unwahrscheinlichen Szenario kann das schon so gewesen sein. Jedoch kann man auch nachforschungen betreiben ohne, dass man so zeug zum download anbietet, bzw. tauscht...
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.113
      Original von Kellerlanplayer
      In einem unwahrscheinlichen Szenario kann das schon so gewesen sein. Jedoch kann man auch nachforschungen betreiben ohne, dass man so zeug zum download anbietet, bzw. tauscht...
      #2
    • stillsebastian
      stillsebastian
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.377
      das is der größte Schmarn den ich seit langem gehört habe!
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Original von eltazo
      Nunja ganz so einfach ist das nicht.
      ich findes es zumindest frag würdig das eine derart öffentliche verurteilung gibt bevor seine schuld überhaupt erwiesen ist.

      und zumindest muss man sagen das er mit dem thema schon vertraut war sich zumbeispiel gegen die "Filterlisten" ausgesprochen hat ...und wenn er nun sagte er gleubt das ist anders und da auf eigene Faust ermittel wollte muss man einfach erstmal sagen kann schon sein.


      Also: Das Material wurde bei ihm gefunden, gibt er ja auch zu => Strafbar.

      Zu seiner Ausrede: Selbst wenn das sein Anliegen war und er nicht lügt, ändert das gar nichts, denn es steht ihm einfach nicht zu, so etwas zu tun. Eine Straftat zu begehen aus welchen Motiven gehört bestraft, außer man hat dafür quasi eine Erlaubnis apostiori, wie z.B. einen Durchsuchungsbefehl. Ein normaler Polizist darf auch nicht einfach eine Wohnung durchsuchen. Außer bei "Gefahr im Verzuge" und das gilt soweit ich weiß nicht für Abgeordnete und selbst wenn, so seh ich nicht, wie er das begründen will. Und das muß er imo.
    • 1
    • 2