Vorschlag zur Ergänzung des PS-Lehrmaterials

    • happyFool
      happyFool
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2006 Beiträge: 33
      Hallo,
      habe mir gestern Abend mal Gedanken gemacht, wie das derzeitige Lehrmaterial auf PS.de (Strategy-Section, Live-Coaching, Hand-Posting) meiner Meinung nach sinnvoll ergänzt werden könnte. Meine Gedankenspinnereien werde ich im Folgenden offen legen und würde Euch gerne um eure Meinungen & Kommentare bitten, ob es so was schon gab, gibt oder geben wird. Ob auch ihr es für eine gute Idee haltet, ob es umsetzbar oder zu aufwendig ist usw. ...
      Anlass waren die Kommentare von Korn u. Mooxl in ihren Coachings, dass das Live-Coaching in Zukunft auf Grund der steigenden Collusion-Gefahr eingeschränkt werden wird. Obwohl ich dies als regelmäßiger Zuhörer natürlich sehr schade finde, da die Gedankengänge und Überlegungen der "Pros" für mich meist sehr interessant sind, fand ich jedoch die Live-Coachings von ihrer Lerneffektivität (im Sinne von Leistung/Zeit) für mich nicht optimal.
      Das liegt meiner Meinung nach daran, dass
      1. das Live-Coaching eine sehr passive Sache ist und man zum zuhören und auf den Bildschirmstarren verdammt ist. Dies hat bei mir zur Folge, dass ich mich des Öfteren dabei ertappe wie meine Konzentration flöten geht und ich entscheidende Hände & Kommentare zumindest teilweise verpenne.
      2. das TS oftmals von der Qualität nur bescheiden ist und entscheidende Dinge wie "links unten" einfach in einem *krääähchzzzz* untergehen.
      3. Die Gedanken und Handlungen der Coaches (gerade wenn mehrere Hände gleichzeitig gespielt werden müssen) für mich als Anfänger, der zudem die Karten nicht offen sieht, teilweise einfach zu schnell ablaufen. Eigene Überlegungen, wie ich denn in dieser Situation gehandelt hätte, kommen hier eindeutig zu kurz und verringern imo den Lerneffekt.
      Die in Zukunft wohl häufiger angebotenen Coaching-Videos sind sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, lösen aber nicht 100% das Passivitätsproblem des Zuschauers und können vermutlich auch nicht optimale Qualität bieten. Mein Wunsch als Ergänzung zu Live-Coachings und Coaching-Videos wäre in Anlehnung an die Beispiel-Hände eine Art downloadbare offline Coaching-Session (50 - 200 Hände in Form einer speziellen Datenbank, entstanden an einem beliebigen Tisch auf einem bestimmten Limt, gespielt von einem Coach). Es müsste dann möglich sein, diese Session an einem (noch zu entwickelnden) PS-Coaching-Hand-Reviewer (ähnlich dem in PT integrierten) nach zu spielen.
      Dh. man würde den Tisch sehen (ohne Spielername, aber mit evtl. vorhandenen Stats) seine eigenen Karten und die Action der Gegner und müsste dann die Möglichkeit haben seine eigenen Entscheidung zu treffen (bet/fold/call/check/raise).
      Hat man diese Entscheidung getroffen sollte man dann die Entscheidung des Coaches in der jeweiligen Situation gezeigt bekommen und wenn möglich noch eine vom Coach in der Datenbank hinterlegte Begründung für den Move und evtl Alternativen. Die Kommentare könnten natürlich je nach Situation unterschiedlich lang ausfallen.
      Am Ende der Session könnte noch eine Auswertung der Übereinstimmungen folgen und evtl. Kommentare zur eigenen Spielweise (zu passiv oder zu aggressiv). Diese wären meiner Meinung nach aber nur "nice to have addons". Wichtiger fände ich dagegen eine zu der jeweiligen Coaching-Session verlinktes Diskussionsforum (evtl. geleitet vom entsprechenden Coach) für einzelne Hände in der Session (update der Datenbank mit Hinweisen zu evtl. besseren Spielweise nicht ausgeschlossen).
      Solche Coaching-Datenbanken müssen ja nicht jede Woche rauskommen, aber auf lange Sicht könnte man sich so eine Große Basis an gut dokumentierten/diskutierten Beispielhänden auf PS für das jeweilige Limit anlegen. Dies würde meiner Meinung nach nicht das posten und diskutieren von eigenen Händen ersetzen, und auch nicht das Live-Coaching oder Coaching-Videos aber wäre sicherlich eine gute Ergänzung. In einem DS verliert man ja zB auch oftmals einfach das Selbstbewusstsein über seine eigene Spielstärke (nicht das ich eine Nennenswerte hätte), die man sich zumindest teilweise wieder durch solche Trainingsspiele reinholen könnte. Wenn man weiß, dass man in entsprechender Situation zu 98% genauso gespielt hat wie der Coach, könnte das einem sicherlich wieder ein wenig Selbstvertrauen zurückgeben.
      Was haltet ihr von dieser Idee und wie groß wäre der Aufwand für die Entwicklung der Coaching-Tools (Export der Session in eine spezielle Coaching-DB, Hand-Reviewer mit den genannten Möglichkeiten)? Hab gerade mal das neue MBS überflogen und denke, da passt mein Vorschlag ja gerade voll in das Konzept "Die Spielstärke unserer Mitglieder ist uns das Wichtigste“.
      Gruß von einem allzeit happyFool
  • 1 Antwort
    • ampel456
      ampel456
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 659
      Hallo, also ich muss sagen, dass ich deine grundgedanken echt gut finde. allerdings denke ich, man kann nicht eben eine software programmieren mit der sowas möglich ist. aber, wenn man die handhistory von einer coaching session hat und sich diese mit dem pokertracker hand-reviewer anschaut, kann man ja quasi mit dem play/pause knopf vor jeder action überlegen, was man selber tun würde und sieht anschliessend, was der coach gespielt hat. so wird die eigene spielweise bestätigt oder man sieht, wo man evtl noch anders spielen könnte/sollte. was natürlich schade ist, dass man nicht weiß warum der coach die gezeigt action gewählt hat. eine extra software dafür zu entwickeln wäre kein kinderspiel, deshalb muss man sich mit einer lite version deiner gedanken zufrieden geben ;)