Krankmeldung Arbeitgeber

    • Eric84
      Eric84
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 6.962
      Hi,

      nachdem ich mich Mittwoch morgen im Büro übergeben habe bin ich nach Hause gegangen. Hat sich dann als Magen Darm Grippe heraus gestellt. Mittwoch Nachmittag alle Arztpraxen zu, Donnerstag den ganzen Tag geschlafen (Konnte nachts nicht schlafen, dauer Toilettenbesuch) und heute dann beim Arzt gewesen.
      Arzt meint jetzt er könnte mir rückwirkend nichts ausstellen, habe jetzt nur eine Krankmeldung für heute mein Arbeitgeber brauch die Krankmeldung aber ab dem ersten Tag.

      Weiß jmd was mich da am Montag erwartet? Wir haben ein ziemlich konservatives Personalbüro, Kulanz erwarte ich da eher weniger...
  • 9 Antworten
    • sh0rty2110
      sh0rty2110
      Global
      Dabei seit: 04.08.2008 Beiträge: 1.218
      gut dass meine mutter ärztin ist und ich solche probleme nicht habe ;)
    • hoff09
      hoff09
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2008 Beiträge: 566
      Steht das mit dem "Gelben" ab dem ersten Tag in deinem Arbeitsvertrag? Die gesetzliche Regelung ist nämlich ab dem 3. Tag.

      Mein Hausarzt stellt übrigens auch eine Rückwirkende Bescheinigung aus.

      Das Formular sieht das sogar vor, ansonsten wär das Feld "festgestellt am" nämlich überflüssig, da der Arzt ja nicht hellsehen und dich zukünftig krankschreiben kann.
    • fifaluda
      fifaluda
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 600
      völliger schwachsinn!!
      geh nomma zum arzt und mach dem klar das er dich auch rückwirkend bis einschließlich 2 tage (heißt. wenn du heute gehst ab mittwoch!!) krankschreiben MUSS. (solange du natürlich krank bist ^^)

      frag mich echt was das fürn arzt ist ^^
    • Renzi
      Renzi
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2005 Beiträge: 282
      also ich würde mir keine Sorgen machen, würde denen das so schildern, wie du es hier getan hast, im öffentlichen Dienst brauchst du z.B. auch erst ab den dritten Tag der Krankheit zum Arzt zu gehen. Wäre also in deinem Fall ok.

      Edit: Den Arzt würde ich allerdings auch wechseln...
    • s3nad
      s3nad
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2008 Beiträge: 1.012
      ey der ARZT darf heut zu tage max. 2 Tage rückwirkend krankschreiben... aber NUR BEI GRIPPALEN INFEKTEN!!!! Weiß ich zu 100% da ich grundsaetzlich immer erst arbeiten gehe wenn ich krank bin,...falls mich mein chef dann nach hause schickt ist es meistens zu spät zum doc zu gehen,.. und daher weis ich das das rückwirkend geht.... hab mich mal derbst auf der arbeit verhoben und dabei nen wirbel ausgerenkt,..erst naechsten tag zum doc weil ich mich nimmer bewegen konnte,..darauf konnte er mir kein Schein rückwirkend geben,... und ich mein dein Chef wird wohl mitbekommen haben das du Mittwoch gereiert hast auf der Arbeit und selbst wenn nicht, ieiner wirds mitbekommen haben..haste scho ma nen zeugen,... und das die ärzte Mittwoch nachmittag zu haben sollte wohl dein chef auch wissen,... ich mein ich weis ja ned wie dein chef so drauf ist,.. aber das sollte man wohl geregelt kriegen,... habt ihr keine brückentage für sowas? Müsst ihr wirklich schon für den ersten Tag nen Schein haben???? Also ich würd Montag morgen direkt morgens zum Chief ins Büro und direkt die Sit. erklaeren... besser du machst das von dir aus als das er noch fragen muss,...
      Ansonste bleibt zu sagen: Wechsel den Hausarzt,.. geht ja garnicht,...
    • Lio70
      Lio70
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 861
      Glaube kaum, dass ein Personalbüro einem bei so einer Sache entgegenkommen würde, denn die können das ja nicht verbuchen - für die hast Du nicht gearbeitet die 1,5 Tage.

      Einzige Möglichkeit jetzt: mit dem Arzt nochmal sprechen - wundert mich sowieso, dass Du nicht darauf bestanden hast, dass er Dich rückwirkend krank schreibt, denn soweit ich weiß kann er Dir rückwirkend eine AU ausstellen, denn schließlich steht dort ja "Arbeitsunfähig seit: ...., festgestellt am: ....". Es kann allerdings sein, dass der Arzt das nicht feststellen kann, dass Du seit 2 Tagen krank bist - somit liegt das in seinem Ermessen. Daher immer beim Arzt am nächsten Tag wenigstens anrufen ... es soll auch Ärzte geben, die Hausbesuche machen ;-)

      Einen Tag rückwirkend krank geschrieben zu werden passiert häufig, hatte ich auch schon.

      K.A. was passiert, wenn Du nochmal bei einem anderen Arzt vorbeischaust, aber kann gut sein, dass das auch Ärger gibt, weil das spätestens der Krankenkasse auffällt, dass Du wegen derselben Sache am selben Tag bei 2 Ärzten warst - würde ich also eher sein lassen.

      Lio
    • Eric84
      Eric84
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 6.962
      Der Arzt hat mich 5min lang zugetextet von wegen vom Gesetzgeber so vorgeschrieben usw., da hab ich mich erstmal drawing dead gefühlt.
      Mal schauen was am Montag bei raus kommt, zu Not müssen sie es mir halt vom Urlaub abziehen. Ich werde berichten was bei rauskam, sofern es jmd interessiert.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      wenn ich zB übers we krank bin und dann nur 1-2 tage fehle geh ich gar nicht zum arzt und hol mir irgendn schein, hat bisher auch keine probleme gemacht^^
    • Valain
      Valain
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 3.279
      Für die Zukunft aufjedenfall nen anderen Hausarzt suchen.