ein 3/4 jahr in peking

    • DarkXident
      DarkXident
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.200
      so also erstmal zu mir.bin zurzeit 19 jahre alt und ich werde in ca. 4-5 wochen nach peking ziehen für ca. 7-10 monate (steht noch nicht ganz fest)

      ich hätte einfach mal nen paar allgemeine fragen und würde mich über ein paar nette antworten freuen!

      - Was sollte ich unbedingt alles mitnehmen? (habe dort eine möbelierte wohnung)

      Zum einen stellt sich hier meiner Meinung nach die Klamottefrage, ist es sinnvoll alles mitzunehmen, oder einfach da viel (billig) einkaufen?

      Das zweite wichtige ist, ich will mir für die Zeit dort einen Laptop kaufen, ist es sinnvoll den hier zu kaufen, oder lieber da. Der Vorteil ihn da zu kaufen wäre natürlich der Preisunterschied. Hier stellt sich mir aber die Frage, ob Laptops da dann alle eine chinesische tastatur haben. (windows wäre ja kein prob nen deutsches raufzuspielen)

      btw. spreche ich kein chinesisch (fahre halt nach china um es dort in einem kurs zu lernen und halt auch hoffentlich anzuwenden ;)

      Ich überlege schon die ganze Zeit was so auf jedenfall sonst noch mitgenommen werden muss, aber irgendwie kommt da bei mir nicht viel zusammen, was mir einfällt. Vllt hat einer ein paar gute Ideen. z.B. auch nicht solche standardsachen wie ne zahnbürste (z.B. wurde mir von freunden geraten auf jedenfall genug pornos mitzunehmen, da das internet ja nicht gerade komplett frei dort ist :D )

      - Ein anderer wichtiger Punkt wäre für mich das Geld natürlich. Meine Eltern werden mir den Aufenthalt dort finanzieren. Dazu taten sich mir auch ein paar Fragen auf.
      Und zwar das erste, ich denke es macht keinen Sinn für 6 Monate dort ein Konto zu eröffnen, da es 1. nicht besonders einfach sein wird 2. ich keine fixkosten, die direkt vom konto gebucht werden haben werde. Das hat einfach den Grund, dass die Wohnung Freunden meiner Eltern gehört und sie somit forfree ist.

      Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich, dass meine Eltern mir jeden Monat einfach den Betrag auf mein !deutsches! Konto überweisen und ich per Kreditkarte einfach Geld am Automaten abhebe.

      Weiter interessiert mich wieviel Geld ich meinen Eltern ca. abknöpfen muss um in China für Haushalt (Essen, Getränke, Badezimmerkram, und halt wenn man scih mal etwas gönnen will) aufzukommen.

      Wäre nett wenn gerade hierzu mal jemand, der entweder selbst in China war oder Bänker ist, dazu seine Meinung (Vor- u. Nachteile) schildern kann.

      Außerdem habe ich im Inet gelesen, dass man Euro außerhalb Chinas nicht in ?Yuan? wechseln kann, dies ist zwar auch nicht zwingend notwendig, doch es wäre natürlich schön direkt ein bisschen chinesisches Geld zu haben, wenn man dort am Flughafen ankommt.

      Fals viele jetzt denken, viele meiner Fragen sollten ziemlich obv. sein wenn man sich entschieden hat so eine lange Zeit in China zu verbigen, doch die ganze Geschichte war mehr oder weniger ein Schnellschuss. Einfach aus dem Grund, dass es mir jetzt zufällig ermöglicht wird und ich einfach schon immer schon freundlich gesinnt eines Jahres im Auslands gegenüberstand. Also ist das ganze sehr kurzfristig, will es aber auf jedenfall machen, deshalb sind meine Planungen einfach noch nciht sehr weit vorangeschritten.

      Außerdem wären vllt ein paar Infos zur Kultuir sehr nützlich, damit meine ich einfach Sachen auf die man achten sollte.

      Es wäre außerdem natürlich sehr schön, wenn es hier jemanden gibt, der schonmal nen jahr oder so dort verbracht hat, mir seinen Skypenick geben würde, würde mich gern dann noch etwas aus erster Hand informieren.

      Zum Thema onlinepoker habe ich schonmal einen Thread eröffnet, dort habe ich zwar die Antwort erhalten, dass es auf jedenfall möglich ist dort online zu pokern (mir wurden dort lösungen, wie proxys/vpn (hieß das so?) vorgeschlagen). Aber auch hier würde ich auch gerne eine Meinung/Erfahrung von jemanden bekommen, der schon über längere Zeit in China online gepokert hat. (mir gehts hier vorallem um rechtliche folgen z.B., hierzu könnte vllt auch ein PS.de-Mitarbeiter mal ein kleines Statement dazu abgeben ob es viele Chinesen gibt, die über PS.de getrackt sind und auch wirklich spielen. Natürlich will ich hier keine genaue Zahl hören, sondern nur ne richtlinie ala es sind mehr als 20 Chinesen..


      Wäre nett wenn ich ein paar Meinunge zu meinen Fragen bekommen würde.
      (natürlich auch gerne allgemein über das Vorhaben in China chinesisch zu lernen)
  • 9 Antworten
    • DarkXident
      DarkXident
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.200
      *push*
    • Gelsa
      Gelsa
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 65
      okay, is ziemlich viel auf einmal. move to smalltalk wäre wohl angebracht.

      @klamotten: kommt drauf an wie deine statur ist. als "normalgewichtiger" junger europäer bekommst du alles an shirts, hosen, unterwäsche. ich würd auf jeden fall feste schuhe/sportschuhe mitnehmen, grössen ab ca. 44 sind schwer zu kriegen. gut ist auch ein altes lieblingteil mitzunehmen, die schneidern dir das günstig 1 zu 1 nach (z.b. gut sitzende lieblingshose). ausserdem kann ich dir empfehlen, dir dort nen anzug schneidern zu lassen, saugünstig, passt perfekt, nach deinen vorstellungen. also wenig klamotten, auch sachen die du notfalls dalassen kannst.

      @laptop: hab mir einen in hongkong gekauft, macbook, ersparnis ca. 20%. ich würd keinen auf dem festland kaufen, wer weiss was die da reinbauen.

      @geld: ich bin mit kreditkarte/postbank sparkonto gut gefahren. wenn du das geld für mehrere monate auf einmal bekommen kannst --> einmal abheben (gebühren sparen) und auf chinesisches konto packen.

      geld kann man am flughafen tauschen.

      krankenversicherung und impfen geklärt?

      @ chinesen bei ps.de: schau dir mal deren top250 an. und ich denk mal die wenigsten davon sind in china.

      @pron: brauchste nich mitnehmen, gibts überall und wenn du dich nicht dumm anstellst bekommst du auch echten körperkontakt.
    • h1as
      h1as
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2007 Beiträge: 2.580
      @Klamotten würd ich auch wenig mitnehmen und viel dort kaufen, einfacher viel günstiger ^^. Also unbedingt bei dem Markt am Zoo einkaufen, dass ist die Adresse! Wetter mässig wohl nicht viel Unterschied zu Deutschland, hat sogar geschneit heuer, wobei im Sommer wird es schon sehr heiß

      @ Poker einige Poker seiten liefen bei mir sogar, aber ich hab mich einfach nicht drüber getraut. Also keine Ahnung wies wirklich aussieht.

      @Geld das Problem mit Bankomat ist halt, man zahlt immer gebühren und ich konnte nie mehr als 3000 RMB abheben. Geh einfach mal zu deiner Bank und lass dich beraten.

      Wie viel du im Monat brauchst..., ein Mittagessen in der Mensa hat 8 RMB gekostet, 5 Liter Cola 6 RMB ^^.

      Wo wirsd du den wohnen in Peking ?
    • DarkXident
      DarkXident
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.200
      also wo ich in peking genau wohnen werde weiß ich leider noch nicht. wie gesagt, die wohnung gehört freunden meiner eltern (wie gesagt muss halt noch viel geklärt werden)

      krankenkasse klärt mein vater die tage.

      was ist denn bei impfungen zu beachten?

      wieviel gebühren zahlt man denn für 3000RMB(=ca. 350€!?)


      gibt es sonst vllt noch jemanden, der regelmäßig über einen längeren zeitraum in chian gepokert hat bzw dies noch tut?

      ist es denn so einfach dort für einen so kurzen zeitraum(wie gesagt 7-10 monate) ein chinesisches konto zu eröffnen?
    • SpaceMarine
      SpaceMarine
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 884
      das einzige was ich dir sagen kann, das fast alle seiten bis auf FTP in china geblockt sind.

      wo gehst du denn genau hin? ni xuexi hanxue?

      ansonsten gibt es nicht viel was man nicht auch in china bekommen würde, man muss nur etwas suchen.

      was ich dir raten würde mit zu nehmen, sind durchfallmedikamente... ;) das essen schmeck zwar super, aber ein bischen "dünn" kann es schon mal werden... lass dich nicht von irgendwelchen warnungen abschrecken, straßensachen sind zu gefährlich oder so. stimmt sind sie - aber genau so "unsauber" sind auch die küchen.. viel spaß..


      studierst du sinologie - oder machst du bloß "urlaub".. schreib mal hier rein wie es so ist. Ich studiere Sinologie im 1. Semester und will asap für 1Jahr nach Zhungguo (china) und suche noch was gutes.

      Was die Kontogebühren betrifft, kannich dir leider nicht weiter helfen, außer das ich von einem normalen automaten jedesmal ca. 2-5€ für einmal geldabholen bezahlt habe..

      gl
    • Gelsa
      Gelsa
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 65
      dinge die ich mitnehmen würde:
      [ ] ein paar gute deutschsprachige bücher

      [ ] mp3player mit lieblingsmusik

      [ ] karierte schreibblöcke (die haben nur liniert, hat mich wahnsinnig gemacht :evil: )

      [ ] ein paar tüten maggiemix bolognese (das chinesische essen ist super, in den kleinen verranzten garküchen meist besser als im schickeren restaurant ... aber die westlichen lokale sind überteuert und schlecht... und in 7 monaten kommt der eine oder andere tag an dem dir alles chinesische auf die nerven geht, dann hilft lecker pasta, ein rotwein und ne 50cent-dvd vom neusten kinohit :D )
    • DarkXident
      DarkXident
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.200
      joar wer dhier auf jedenfall mal nen paar updates machen.

      ne studiere nicht sinologie. bin einfach interessiert in der kultur chinas und habe jetzt die chance bekommen für ne weile dort zu leben, da konnt ich halt nicht nein sagen ;)

      ist zwar != urlaub, aber werd dort nur eine chinesischschule besuchen, was sicher schwer genug wird
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.479
      hab es mal zu Small Talk gemoved.


      ~Alex
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      also ich würd mir da sofort eine freundin anlachen, dann löst sich das pron-problem und vor allem brauchst du dringend jemanden, der die sprache spricht
      ich war 2 wochen mit paar klassenkameran damals da und zum glück hatten wir eine chinesin dabei, den rest haben wir mit händen und füßen gemacht