Umstieg von SnGs auf NL BSS FR - welches Limit zum Einstieg?

    • FlightByDay
      FlightByDay
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 80
      Ich habe bislang fast ausschließlich SnGs gespielt und mir so eine Bankroll aufgebaut. Jetzt möchte ich mit NL BSS FR anfangen. Ich bin mir sicher, dass ich noch einiges lernen muss, um ein guter BSS-Spieler zu werden.

      Zu welchem Limit ratet ihr mir zum Einstieg? Welche Seite empfehlt ihr hierzu?

      Die Bankroll-Frage lasst dabei bitte außen vor. Für mich ist wichtig zu wissen, ab welchem Limit die Gegner signifikant stärker werden könnten.

      Ich nenne mal ein Beispiel aus meiner SnG-Erfahrung: Auf Titan Poker findet meiner Meinung nach ein Qualitätssprung von $20- zu $30-SnGs statt. $5, $10 und $20 sind in Bezug auf die Gegnerschaft relativ gleichwertig bzw. die Sprünge eher gering. Um eine ähnliche Info bitte ich Euch zu Euren Erfahrungen mit den Limits zur NL BSS FR. Danke!
  • 6 Antworten
    • ProjectSpeed
      ProjectSpeed
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2008 Beiträge: 322
      meine erfahrung nl 2-50 rauf gibt es bei jedem limit einen "kleinen" sprung

      ich spiele bei party

      je höher das limit, desto:

      -aggressiver wirds: mehr 3 bets preflop, steals, weniger limps, weniger multiwaypots

      -weniger fische gibts: bei nl 10 sind alles donks, jeder callt alles runter, nl 50 gibts sogar nachts einige tische mit "nur" 1ner person mit einem krassen vpip von 50 +

      -fische wissen auch mnehr was sie machen: wissen bei nl5 manche leute nicht mal die grundregln, so ist der fisch auf nl50 halt einer der zu viel limpt und seine toppairmidkicker oder draws überspielt...er weiss aber um was es ca geht...

      -regs werden mehr und besser.....auf nl10 gibts 2-3 leute die man vom namen kennt und solide erscheinen.....auf nl25 gibts schon auf jedem tisch einen den man täglich sieht....auf nl 50 dann hat man recht interesante gute gegner am tisch...nicht alle aber 1-2 sind es doch oft


      nl2-10 sind sehr ähnlich.....hier braucht man einfach nerven....die leute callen preflop alles....multiwaypots sind an der tagesordnung....conit bets werden gar nicht respektiert.....man kriegt leute nicht aus ehand....hier ist mongopoker angesagt....nur die besten hände und monster spielen....viel mit poker hat da snicht z tun....rate ich eigentlich sogar ab....gerade weils auf vielen seiten nicht nl10 sh gibt sondern erst ab nl 25.....und ich denke man sollte sh spielen...viel mehr geld drinnen und macht merh spass

      nl25: gutes limit gerade nachts....fast nur idiotn mit hohem vpip.....trotzdem kennen sie die regeln....hier lernt man abc poker....gerade postflop abc poker...preflop gehts locker zu...wenig 3 bets imemr noch moderat viele limps....poostflop lernt man dann sein tp nicht überspielen...auch mal sein middlepair runter callen und so spässe....aab und zu hockt auch ein guter reg am tisch der auch beim aufsteigen ist und man lernt auch was!.....das limit sclag ich vor


      nl50: hier gehts schon eher zu poker....3 bets steals eingie regs mehr oder wengier gut.....nur seine monster spielen reicht nicht mehr....auch momentum, tischauswahl, gameflow spiele mehr eine rolle....es geht trotzdem leicht zu und ist leicht schlagbar...aber hier soltle man meiner meinung nach shcon mehr vom spiel und marginalen situationen wissen


      mein tip nl 25 sh party nachts
    • Guennilicous
      Guennilicous
      Black
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 7.817
      je nachdem wie groß deine BR bereits ist würde ich mal etwa 20-30 Stacks für ein Limit als gutes BRM bezeichnen auf den micros.
      Zum start würde ich dir allerdings empfehlen u.U. 1 Limit niedriger anzufangen um dich da um/einzugewöhnen.
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Original von ProjectSpeed
      meine erfahrung nl 2-50 rauf gibt es bei jedem limit einen "kleinen" sprung

      ich spiele bei party

      je höher das limit, desto:

      -aggressiver wirds: mehr 3 bets preflop, steals, weniger limps, weniger multiwaypots

      -weniger fische gibts: bei nl 10 sind alles donks, jeder callt alles runter, nl 50 gibts sogar nachts einige tische mit "nur" 1ner person mit einem krassen vpip von 50 +

      -fische wissen auch mnehr was sie machen: wissen bei nl5 manche leute nicht mal die grundregln, so ist der fisch auf nl50 halt einer der zu viel limpt und seine toppairmidkicker oder draws überspielt...er weiss aber um was es ca geht...
      #2

      @Bwin (Ongame)


      mE solltest du recht hoch anfangen, da du dich ansonsten an jedes Limit neu gewöhnen musst und die Gegner auf den Mikros generell (sehr) schlecht & beatable sind.
    • FlightByDay
      FlightByDay
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 80
      Danke für die bisherigen Antworten.

      Bankrolltechnisch könnte ich schon recht hoch einsteigen (bei dem von PS empfohlenen BRM mit 25 Stacks). Mein Problem des Einstiegs ist ein anderes. Bei SnGs sind oft andere Fertigkeiten gefragt, als dies bei der BSS der Fall. So kommt man bei SnGs zu nicht so vielen Händen, bei denen man deepstacked ist. Mir fehlt da die ausreichende Erfahrung im Postflop-Spiel, auch wenn mir die grundlegenden Dinge und Strategien zum guten Teil vertraut sind.

      Ich suche also ein Limit, auf dem ich mich "einspielen" kann, während ich Strategieartikel lese und Videos schaue. Das sollte am besten eines sein, auf dem nicht nur Vollfische rumlaufen, aber bei dem gewisse Leaks in der Spielweise noch verziehen werden, ich trotzdem zumindest break even sein kann. Ich möchte nicht nur auf Monster warten müssen, sondern anfangen, Poker zu spielen, am besten gegen Gegner, die auch halbwegs wissen, was sie tun, aber von unseren erfahrenen BS-Strategen relativ locker geschlagen würden.
    • Fistor
      Fistor
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.700
      dann würde ich NL25-50 bei full tilt vorschlagen, da denken die leute wenigstens jede 10. hand nach ;)
    • Jochenha
      Jochenha
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      ist das auf FTP in den micros noch mit den 10% Rake so?