NL SH Warum werde ich tighter? Anregungen zur Spielverbesserung erwünscht

    • sprengo
      sprengo
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.457
      Scheinbar werde ich mit steigenden Limits tighter und "weniger erfolgreich":



      Die 13 Prozent PFR auf NL50 hab ich mittlerweile auf 15 hochgeschraubt,
      allerdings kann ich mir wachsende Tightness nicht wirklich erkären.
      Besonders die abnehmende Steal Pct stellt mich vor ein großes Rätsel.

      Was sollte ich bei einem Aufstieg auf NL100 dringend verbessern, ich
      bin für jede konstruktive Kritik dankbar.

      Anzumerken ist noch, dass ich 90 Prozent der Hände auf Everest gespielt
      habe und dort sehr grossen Wert auf Table Selection lege, d.h. ich spiele
      eigentlich ausschliesslich Tische mit einem avg VPIP von über 30.
  • 18 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Also die Fragen warum dein VPIP, PFR und dein ATS sinkt musst du doch selber beantworten können! Im Vergleich zu NL10 stealst du ja beinahe nur die Hälfte. Da gibts doch sicher massig Hände die du auf NL10 stealen würdest, auf NL50 aber nicht!?

      Grundsätzlich sollte man sich dem Limit etwas anpassen und somit auf höheren Limits auch etwas looser werden, sprich die Entwicklung sollte eher andersrum verlaufen.

      Insgesamt ist mir aber die Lücke zwischen PFR und VPIP etwas zu groß und der ATS mit 22 deutlich zu klein.

      Du solltest da deine Ranges einfach nochmal überdenken und dir klar machen, warum du gewissen Handgruppen nun nicht mehr spielst. Dann kann man darüber diskuiteren, ob und warum das gut ist.
    • Ducilator
      Ducilator
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 926
      Original von MiiWiin
      Insgesamt ist mir aber die Lücke zwischen PFR und VPIP etwas zu groß und der ATS mit 22 deutlich zu klein.
      This!
      Das Gap zw. VPIP und PFR sollte bei dir nicht mehr als 2 sein. If you can't raise it, fold it!
      ATS ist auch recht tight, bist du Masstabler? Denke 30-35 sollte für NL50/NL100 gut sein. WTS ist für meinen Geschmack etwas zu hoch.
      Unabhängig davon ist die Winrate in Ordnung, alles über 4BB/100 ist imho Upswing.

      Gruß
      Duc
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      das ist holdem manager, sind nur big blinds, keine big bets. also nur 2BB/100.
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.459
      Original von Ducilator
      Das Gap zw. VPIP und PFR sollte bei dir nicht mehr als 2 sein. If you can't raise it, fold it!
      Wer sagt das?
      Im NL SH kann man ziemlich verrückte Werte haben, die von anderen abweichend sind und wohl hier am Weitesten von der Standardspielweise abweichen sein können.

      Es ist absolut kein Problem ne Gap von 4 zu haben. Man muss eben nur wissen, warum man das so macht und ob es gut ist.


      Auf NL 50 hatte ich ca. Die Stats x2, außer WTS natürlich. Da die Gegner im Durchschnitt viel zu oft gegen mich foldeten, entwickeln sich daraus aggressive Stats.
      Man darf nicht sein Spiel abhängig von den Stats machen, sie sind nur eine Begleitung und Unterstützung.


      Manchmal spiele ich 17/15, manchma 35/27, Alles gegnerabhängig. Solche Werte gehen noch, natürlich ist es irgendwann nicht mehr sonderlich profitabel, spielt man zu sehr abweichend.



      Man kann auch so tight 10 Tische zunitten, man muss nur wissen was man für´n Image hat, wie die Gegner drauf sind und später dann, was die Gegner Einem glauben.
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.027
      Sieht so aus als ob du viel mehr 3-betten könntest imo.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      könnt auch ein gutes indiz für scared money sein.
    • humpf
      humpf
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 1.331
      Original von soneji
      könnt auch ein gutes indiz für scared money sein.
      this
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      offtopic:

      Cashst Du gelegentlich was aus oder ist Dein BRM supernitty?
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      habe ich mich auch gerade gefragt...
      wie kommt man dazu 85k haende nl25 zu spielen, wenn man das limit obv schlaegt... (naja stats lassen auch scared moeny schliessen ,aber so krass ?)
    • Buschm4nn
      Buschm4nn
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2008 Beiträge: 4.500
      Original von soneji
      könnt auch ein gutes indiz für scared money sein.
      er hat ja mehr als 100 Stacks für NL50 (solang er nicht sehr viel ausgecashed hat)
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.142
      Bin ich der Einzige der die Winningrate von 16bb/100 und 31BB/100 über so viele Hände super sick findet ?
      Bei mir ist ne normale Rate bei circa 5 bb/100 wenn es läuft und ich gut spiele.
      Selbst mit gutem Upswing hab ich so um die 16-20bb/100.
      Meine Stats sind fast die selben wie seine.
      Und ich spiel auch an Tischen mit avg Vpip über 30% (in der Regel sogar über 38%)
      Ich habe Ist das echt eine normale Winningrate, ohne krassen Up ?
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      auf den limits werden deine guten hände eben viel öfter voll ausbezahlt, solides spiel + paar gute runs = up up up

      auf nl50 sieht man ja wirds schon weniger, nl100 muss sich noch zeigen
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.142
      Jo denke ist grad der selbe Fehler wie bei mir >> zu niedriger Won with out Showdownwert.
      Mach mal WonatSH und WonwoSH Werte in die Stats.
      Denke du stealst vermutlich zu wenig bzw. kriegst nur die Pots wo du auch nur deutlich die bessere Hand hälst.
    • Soulcatcher
      Soulcatcher
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2006 Beiträge: 1.435
      Ich spiel selbst auf Everest und finde die Stats gar nicht mal so schlecht. Lücke zwischen VPiP und PFR wurde schon erwähnt, aber ich habe das selbe "Problem" beim Aufstieg gehabt. Allerdings fahre ich mit dem "Shagg" Style sehr gut.
      Ich hab mir lange überlegt warum ich tighter wurde und festgestellt das ich marginale Hände die ich auf NL25 öfter geraist habe auf NL50 eher mucke. Das lag aber vor allem an der höheren Aggressivität, denn auf NL25 konnte ich mit solchen Händen Gegner oft isolieren, auf NL50 wird aber öfter geraist und daher mucke ich die dann. Dabei kann man schon etwas tighter von den Stats her werden.
      Je nach Tables hast du halt gerade auf Everest so viele Fische, gegen die ich dann auch nur starke Hände spielen möchte, da ich spekulative Hände gegen die nur schlecht spielen kann wenn sie dort mit nem halben Stack sitzen.

      Schieb den Fokus einfach nicht so sehr auf die Stats, sondern mehr auf die Lukrativität deines Spiels ;)
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.142
      wenn dein WonatSH wert gestiegen ist und dein WonwoSH deutlich negativer geworden ist, ist das ein gutes Indiz dafür das du zu tight spielst.
    • TribunCaesar
      TribunCaesar
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 13.264
      Die winrate ist nun kleiner, weil du vorher nen enormen upswing hattest. Man kann nicht erwarten, dass es immer so läuft und dass die Gegner machen was man möchte. ;)
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.142
      Seine Frage war ja ob er zu tight spielt.
      Ich denke wenn das Verhältnis von Gewinne mit Showdown und ohne Showdown sich verändert hat, so dass er ohne Showdown Verluste hat oder viel viel weniger als mit Showdown macht, kann das darauf Hinweisen das er rumgeschubst wird.
      zu wenig shoved,wenn die Gegner oder der Gegner schwäche zeigen er zu selten donkt, er zu selten raised, zu klein betet usw.
      Könnte halt sein das er sich etwas einschüchter lässt weil die Gegner so aggro sind.
      Kucken kann ja nicht schaden.
      Weil bei mir war vor kurzem fast so das ich alles was ich durch Showdown gewonnen hatte durch nicht Showdown Hände verloren hatte.
      Ich hatte katastrophal schlecht gespielt und dachte wäre alles nur Pech.
      Doch ich war einfach zu Passiv oder zu tight wo durch ich dann halt viel verschenkt hatte und mit Showdowns nur das gewonnen habe was ich vorher investiert hatte.
    • sprengo
      sprengo
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.457
      Vorab vielen Dank für die zahlreichen Antworten und sorry, dass ich
      mich solange nicht gemeldet hab.

      Erweiterte Stats (nur von diesem Monat):



      Der Grund warum ich weniger steale und somit tighter geworden bin ist wohl, dass ich zu viele Tische auf einmal spiele, auf Everest ist es einfach technisch (keine Timebank) nicht möglich mit 12 aktiven Tischen jeden Stealspot auszumachen oder Reads zu sammeln, geschweige denn Notes zu schreiben.
      Als ich gemerkt habe wie profitabel die unteren Limits auf Everest sind habe ich mir gesagt: "Es gibt so unfassbar viele Fischen, du musst soviele Tische wie möglich auf einmal kloppen, je mehr Tische desto mehr Profit!".
      Hier liegt aber jetzt wohl das Problem, ab einer bestimmten Anzahl von Tischen trifft das nicht mehr zu, deswegen werde ich ab NL100 weniger Tische auf einmal spielen und somit hoffentlich mein Spiel gegen schlechte Regs oder Nits verbessern, denen ich auf NL50 kontinuierlich aus dem Weg gegangen bin, was meine Tightness in der Steal Pct und in 3/4Bet Situationen auch zum Teil erklärt, da ich normalerweise fast auschliesslich gegen völlig hirnlose Everest Franzosen spiele.

      P.S. Scared Money spielt vielleicht auch eine kleine Rolle, sollte ich mittlerweile dank 40 BI BRM aber ganz gut im Griff haben.
      Desweiteren musste ich einige Male auscashen.