STT oder MTT SnGs spielen?

    • Viktor07
      Viktor07
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 220
      Hi,

      Nach inzwischen knapp 800 gespielten SnGs in allen Kategorien wollt ich mich eigentlich mal festlegen (spezialisieren). Leider bin ich mir nach wie vor unschlüssig welchen SnG typ ich spielen soll. Zur Auswahl stehen dabei STT (also 9/10 Spieler) oder MTTs (45-180 Spieler). Spass machen beide.
      Bei STTs komm ich zwar öfter ins Geld aber dafür ist die Gewinnauschüttung natürlich kleiner. Die MTTs dauern länger und sind swingiger aber dafür lockt mehr Gewinn. Was bevorzugt ihr und vor allem Warum? Sind die 2 oder 3 Table SnGs ne sinnvolle alternative?

      mfg
  • 7 Antworten
    • H4nd0fMida5
      H4nd0fMida5
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 3.333
      du solltest das spielen, was dir mehr liegt...
      die mtt sng's sind sicherlich swingiger und du brauchst ein solideres brm, aber dafür sind diese meist fishiger, weil die meisten regs auf den stt zu finden sind.

      ich schieb auch ab und zu mal ein paar mtt sng's mit rein und longterm sind die sehr profitabel
    • michaelg5pro
      michaelg5pro
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 2.628
      Eben, brauch man mitunter, manchmal auch nicht, noch mehr Geduld für, naja und eben Zeit. Muss man sich einfinden.
      Warum eigentlich keine größeren MTTs? Probier mal günstige Rebuys mit Addon, am besten mit GP, aus und schneller Upstacking Strategie (Sticky im mtt forum, von Eisfuchs glaub ich), kann einem schöne Sessions bescheren.

      Kleinere, 30, 45, 180 Mann MTTs haben natürlich auch ihren Reiz und können äußerst profitabel sein, bei den ganzen kleinen kann man zudem gänzlich das Turnier mitschauen, wenn man nicht gerade multitabled und man sich von Anfang an die Mühe mit Reads machen will.

      Ich bevorzuge derzeit schlichte STT, da die sich je nach Limit bei halbwegs vorhandener Edge "zügig" und halbwegs straight forward schlagen lassen (sollen) und ich mich denen auch nach SSS-Frust verschrieben hab und sie mir noch immer viel Freude wie Ärger bereiten. Größere MTTs mag ich auch gern, kann ich aber noch nicht spielen, und wenn ich die aus Spaß shotte und es dann nix wird ist man wieder BE und das kann es dann auch nicht sein, da nehm ich wenn es mit MTT mäßig kitzelt lieber n Freeroll und sahn meine 30 cent ab..., wobei die Zeit hat man auch nicht wirklich.

      Also die 2-3 Tables bewegen sich ja noch nicht so weit weg von den STTs, da würd ich die als sinnvolle Alternative nicht verneinen, solang es keine Superturbos sind. Siehst du in einer Spezialisierung denn einen Gewinn? Ok, es mag eine Binsenweisheit sein, das kann ich nur nicht beurteilen. Ich würde schlicht weiter beides spielen.
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Original von H4nd0fMida5
      du solltest das spielen, was dir mehr liegt...
      Als ich den Titel las, wusste ich, dass mindestens einer das antwortet...


      Ich finde es persönlich sinnvoll STT's zu zoggen und ab und zu mal ein MTT dazwischen zu schieben. So verlieren die MTT's nicht ihren Reiz und mit den STT's (sofern man diese beherscht) hat man eine solide Basis. Andersrum stelle ich mir das schwieriger vor, wobei es auch nicht unmöglich ist.

      Jetzt kommt der Begründungsteil, wo ich sehr ins schwanken komme. Wurde halt auch schon mal erwähnt, dadurch, dass es ein bisserl weniger swingig ist, als ein MTT, kann man innerhalb von relativ kurzer Zeit feststellen wo man steht. Und dann damit/daran arbeiten. Bei MTT's wird es mal schlecht festzustellen sein, was für ein Spieler du bist, allein anhand von paar Turnierserien.
      Ist geschmackssache.
    • brow888
      brow888
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2008 Beiträge: 568
      also ich kann nur von mir ausgehen und ich spiele immer die STT Turbo. Ich habe leider noch nicht so die Erfahrungen mit MTT´s machen können allerdings gibt es bei mir nen ausschlaggebenden Grund die Singles zu spielen. Ich habe einfach wenig Zeit und die STT kann man einfach besser zeitlich koordinieren finde ich.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      ich mag die kurze schnelle action. für längere turniere braucht man geduld, die ich sich selten aufbringe. aber das ist in der tat eine sache der persönlichen vorlieben.
    • Viktor07
      Viktor07
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 220
      Original von michaelg5pro
      Siehst du in einer Spezialisierung denn einen Gewinn?
      Kurz gesagt ja. Ich spiele inzwischen Blöcke aus 6-10 Turnieren und ich habe gemerkt wenn ich die mische bau ich bei einem der Typen nur Mist und die anderen laufen.

      Was Vielleicht gar nicht so dumm ist, so zu spielen wie ich Zeit hab. Bei weniger Zeit STT und bei mehr MTT, da geht der Reiz nicht verloren.
      Wieso ich da net selbst drauf komm.

      Original von michaelg5pro
      Warum eigentlich keine größeren MTTs? Probier mal günstige Rebuys mit Addon, am besten mit GP, aus und schneller Upstacking Strategie (Sticky im mtt forum, von Eisfuchs glaub ich), kann einem schöne Sessions bescheren.
      Werd ich mal probiern.


      Gibts eigentlich so ne Art userCoaching, quasi wo mann sich gegenseitig mal über die Schulter schaut und sagt ob der push oä sinnvoll war?

      Danke schon mal an alle.
    • Falek86
      Falek86
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 363
      die mtt sngs spielen viel weniger regs...
      schau dir einfach die boku challenge an. mit den mtt dingern kannste auf jedenfall mehr geld verdienen