Spielen gegen totale Anfänger

  • 5 Antworten
    • Olsenjun
      Olsenjun
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2005 Beiträge: 121
      Hi, erstmal Herzlich Willkommen!

      Du hast schonmal alles richtig gemacht, wenn Du dir die Artikel der Einsteigersektion durchgelesen und verstanden hast.

      Also 30 - 40 Runden ist garnichts!!! Wenn Du Dich an das Startingchart hälst und an die Anfängerartikel dann brauchst Du nicht mehr sooo viel Glück, weil Du die Gegner mit deinem Wissen schlagen kannst.

      Glück und Pech halten sich beim Pokern die Waage (auf lange sicht) und das können ist das einzige was entscheidet!
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Klar wirst du wenn ihr pro abend nur 30-40 runden spielt nicht jedesmal triumphierend mit dem ganzen geld nach hause fahren, dafür ist die varianz zu groß. auf längere sicht hast du aber sicherlich einen vorteil (allerdings solltest du dich etwas über No limit Holdem informieren)
    • Saller2000
      Saller2000
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15
    • icerain
      icerain
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2005 Beiträge: 1.023
      Spielst du etwa SnGs?
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      real life werden sehr oft SnGs gespielt, weil man da angeblich seine Gewinne und Verluste besser im Auge hätte und es spannender wäre als cashgames.

      @Saller:
      natürlich wirst du nicht jedesmal gewinnen. Im gegensatz zu den anderen wird es sogar so sein, dass du manchmal mit recht krassen Verlusten nach Hause fährst. Wenn die anderen sehr fischig spielen werden sie sicher nicht soviel raisen wie du, was dir einen klaren mathematischen Vorteil verschafft, was aber auch dazu führt, dass du nach 2-3 bad beats ziemlich schlecht dastehst.
      Wenn ihr SnGs oder NL Cash spielt, musst du bedenken, dass du nicht fixed limit spielst und damit dein Wissen nur geringen Wert hat. Das einzige, was dir vielleicht einen Vorteil verschafft, ist, dass du bei guten Händen viel Geld in die Mitte packen musst, auch wenn du das eine oder andere Mal dabei viel verlierst.
      Aus eigenen Erfahrungen mit Kumpels kann ich dir bei No Limit empfehlen mit sehr starken Händen (preflop AA, KK, QQ, JJ, TT, AK, AQ und vielleicht noch AJ) viel, aber nie alles reinzupacken. Ich hatte mal gegen nen Kumpel die Traum-allin-Situation dass ich AA hatte und er KK. ich geh preflop allin, er foldet...
      Wenn deine Gegner nicht gewöhnt sind um Geld zu spielen, haben sie einen viel höheren Verlustangstfaktor. Selbst wenn es nur um Cent beträge geht ist es sehr schmerzhaft für deinen Gegner wenn er davon ein paar verliert. Deshalb werden nur selten allins gecalled bei den ersten paar Pokertreffen, was diese zu guten Bluff-Mitteln macht, aber nur zu ganz miserablen Value-Schauflern.