Shagg Style für BSS? Was ist das?

    • Flibby
      Flibby
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 226
      Hallo,

      versuche gerade den Umstieg von FL auf NL. Habe jetzt in irgend einem Thread die Empfehlung von Karlo gelesen, man solle BSS Shagg Style spielen, weil diese Variante sehr varianzarm sein soll.

      Kann mir bitte jemand (kurz) erläutern, was man unter dem "Shagg-Style" zu verstehen hat?


      Viele Grüße
      Flibby
  • 40 Antworten
    • longdistancerunner
      longdistancerunner
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 4.510
      Das is ein ziemlich cooler Coach gewesen der hieß Leshagg.
      Der hat immer ziemlich tight aber sehr profitabel gespielt und irgendwer hat mal den Witz gerissen es gibt den Tag, den Lag und den Shagg. Naja jedenfalls tight spielen und ab und an image ausnutzen, so hab ich das beim rumnerden in Forum und Coachings jedenfalls mitbekommen;)

      €: heißt nicht hieß, lebt ja wohl noch^^
    • Flibby
      Flibby
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 226
      Vielen Dank schon mal soweit.

      Kann man das "sehr tight" noch irgendwie weiter beschreiben, z. B. anhand von Stats, Ranges, typische Spielzüge Postflop oder ähnlichem?

      Oder steht diesbezüglich möglicherweise etwas in den Strategieartikeln?

      (bin beim Lesen noch am Anfang, habe also noch nicht sehr viele lesen können - vom verstehen ganz zu schweigen)


      Viele Grüße
      Flibby
    • Theorist
      Theorist
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2009 Beiträge: 349
      Ich würd sagen alles zwischen 11/9 und 17/15 kann man als TAG sehen. Naja du kannst kaum erwarten, dass man das jetzt alles in einem Forumspost zusammenfasst.....

      Da wirst du schon die Strategieartikel lesen müssen ;)
    • Flibby
      Flibby
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 226
      Kein Problem, die Strategieartikel kommen einer nach dem anderen dran.

      Shagg-Style hörte sich irgendwie nach einem eigenen Ansatz an, der gewissen klar definierten Regeln folgt.

      War nur neugierig darauf, weil ich als blutiger NL Newbie am Anfang eine möglichst varianzarme Herangehensweise anstrebe.

      Viele Grüße
      Flibby
    • joseph2000
      joseph2000
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 717
      Original von Flibby

      Shagg-Style hörte sich irgendwie nach einem eigenen Ansatz an, der gewissen klar definierten Regeln folgt.

      TIGHT IS RIGHT
    • perfectturn
      perfectturn
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 4.050
      Shagg hat halt zu seinen tightesten Zeiten auf einen raise immer gefoldet, weil er sich beat sah (wenn er nicht gerade top2/set/straight/flush/usw. hatte).
      Was auf den low limits auch nicht unbedingt verkehrt und unprofitabel ist.
    • 2weiX
      2weiX
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.116
      Original von joseph2000
      Original von Flibby

      Shagg-Style hörte sich irgendwie nach einem eigenen Ansatz an, der gewissen klar definierten Regeln folgt.

      TIGHT IS RIGHT

      TIGHTER IS RIGHTER
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Irgendwie beeindruckend dass einen Tag zuvor exakt der selbe Thread im Diamond Forum eröffnet wurde... :)
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Shagg spielt BSS und hat fast SSS-Stats.

      Für PFR & VPIP gilt
      LAG > TAG > SHAG
    • Instinctively
      Instinctively
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2008 Beiträge: 2.191
      Original von 2weiX
      Original von joseph2000
      Original von Flibby

      Shagg-Style hörte sich irgendwie nach einem eigenen Ansatz an, der gewissen klar definierten Regeln folgt.

      TIGHT IS RIGHT

      TIGHTER IS RIGHTER
      ^^
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      Shagg spielte damals zu seinen coachingzeiten ein soliden 10/9-nit style (TPTK/TPGK gegen unkown auf ein flopraise wurde da zB oft einfach gemucked).
      Und quasie bei jeder ekligen/unsicheren Situation wurde auch einfach oft gemucked, denn "Ein schlechter Fold ist immer noch besser als ein schlechter Call, und die VARIANZ!!! Winning by folding!!!"

      Der perfekte Style um zu 24Tablen und trotzdem noch 2PTBB zu schaffen^^
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Shaggstyle: fold QQ auf 3bet, limp aces utg, kein openraise mit JTo vom CO
    • Binadas
      Binadas
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2008 Beiträge: 403
      Original von Pokerfu
      Shaggstyle: fold QQ auf 3bet, limp aces utg, kein openraise mit JTo vom CO
      wobei ich bei fullring grad auf den micros fold QQ auf 3bet noch einseh aber openlimp AA? Oo wtf?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn du nur 22-88 oder so openlimpst, dann bist du ein bisschen einfach zu spielen. Auf den Micros ist es egal, da das keiner versteht, aber so ab NL200 wirst du mit so stark polarisierten Ranges in Probleme geraten.
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Shaggstyle ist ungefähr das, was Chip Reese spielen würde, wenn man ihn jetzt vor einen PC setzen würde
    • Guennilicous
      Guennilicous
      Black
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 7.810
      Gibt ja ne Menge umschreibungen hier :D
      Aber wenn man das positiv formulieren möchte, dann ist man beim Shagg-Style in der Lage eine große Anzahl an Tischen zu spielen, was sich positiv auf RB/Boni auswirken kann :)
    • maRRRco
      maRRRco
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 4.442
      sein style erinnert mich an meinen stil habe auch so SSS-Stats für BSS-Strategy und spiele auch viele Tische 12+ :)
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.815
      Nun wenn man so tight (ich glaube 14/11 hat er ca. gespielt) spielt muss man sich wenig Gedanken machen ob man nun gerade gebluffed wird oder nicht. Weil meisten traut sich dann wirklich nur noch AQ+ zu 3betten. (Wenns nicht grad der FF vom Dienst ist.)

      Und wenn er da dann geschickt seine Bluffs einbaut, wirds schwierig für den Gegner da calls hinzulegen ohne wie der letzte Depp dazustehen wenn er denn callt. :)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Was ihr bei der ganzen Sache nicht vergessen dürft ist, dass Shagg Postflop recht gut spielen kann. Er gleicht seine geringe Preflopedge durch ganz gutes Handreading wieder aus (jedenfalls was ich damals in seinen Coachings so mitbekommen habe)