6-max Turbo: Sind die any2-Pushes vom SB oder BTN wirklich profitabel?

    • maxwi
      maxwi
      Black
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 451
      Sind die any2-Pushes vom SB o. BTN wirklich profitabel?

      Ich habe etwa 2000 Turbo 6-max SNGs auf Party gespielt.

      Dabei bekam ich das Gefühl, dass es besser ist einige dieser Pushes wegzulassen, weil man oft in so einer Situation ist,
      und wenn man dann jedesmal pusht kriegt man früher oder später einen Call und man ist meistens dominiert.

      (Bei 10-Mann SNG ist die Dynamik ziemlich anders. Man kommt deutlich seltener in solche Spots, vor allem ist man da dann nicht so oft gleich draussen oder crippled, weil die Chipstacks ungleichmässiger verteilt sind.)

      Wie macht ihr das?

      Pusht ihr diese any2 Dinger vom SB immer rein.

      Bei den besten SNG-Spielern gemäss Sharkscope sehe ich eigentlich immer einen sehr tighten Style und auch kaum solche any2-Pushes.
      Höchst selten einmal, wenn ihnen das Wasser bis zum Hals steht.

      Wenn ich nach Nash, resp. Gegnerranges loose pushe, kann ich sehr viel pushen. Wenn ich die daraus resultierenden Allins gewinne oder gar ein paar Mal aussucke gibt das einen Riesenupswing,
      aber treffe ich unterdurchschnittlich oder mittelmässig fliege ich viel zu oft als 4. oder 3. raus und die Bankroll geht im freien Fall runter.

      Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
      Sind diese any2 Allins, die zwar gemäss SNGWizard +EV sind, overall doch schlecht?

      Habe im ICM Strategieartikel das gefunden:
      Außerdem kann es zu Fehlern in den ICM-Berechnungen kommen, wenn Ultra-Shortstacks (unter 1 BB) involviert sind oder die Blinds extrem hoch sind. In diesen Fällen sollte man oft eher auf das eigene Gefühl, als auf die berechneten Werte hören.

      Bei Turbo 6-max SNGs sind die Blinds oft sehr hoch.
      häufig sind noch 4 Spieler übrig und der Average Stack bei 7 oder sogar 5 BB. Alle Spieler haben häufig eine ähnliche Stacksize.
      Wenn ich beim 3. any2-Push gecallt werde, bin ich trotzdem völlig crippled auch wenn ich vorher 2x die Blinds mitnehmen konnte.

      Wie spielt man da am besten und warum "versagt" ICM?

      Gerade gefunden:

      "When to Ignore ICM: A Winning Turbo Strategy That Is ‘Outside the Box’"

      "My call flies in the face of Poker ICM theory and completely ignores Sklansky’s gap concept. For a moment, forget everything you ever learned about how to play poker correctly, because I can promise you that Turbo SNGs are a completely different animal."
  • 8 Antworten
    • Tenebrus
      Tenebrus
      Black
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 1.775
      das problem habe ich auch oft und eine richtige antwort ist mir auch noch nciht eingefallen.
      Profitabel sind sie auf jeden fall, wenn es laut Sng-Wizard ein Push ist,ist es profitabel, jedoch ist ja profitabel nicht gleich maximaler Gewinn
      laut Sng-Wizard ist A7 für 12 BB auch ein push , jedoch hab ich einen größeren Gewinn, wenn ich solche sachen weglasse, bze noch eine gesunden stack hab und sie nicht nötig habe.
      so ähnlich wird es sich denk ich auch bei den any2 pushes verhalten

      ich push diese spots also eher selektiv,

      außerdem wie oft hat man schon eine hand der Bottomline der any2 range und wenn man dann mal einen 42o push weglässt wo er zwar leich profitabel ist, glaub ich kann ich in anderen spots mehr rausholen

      würd mir dazu immer die graphen im wizard anschaun, da sieht man ja wie stark die Eyuity Dif ist

      ach seh grad dass , dass du 6 max meinst, weiß nicht ist das da wirklich so anders?

      Mfg Tenebrus
    • Cornel80
      Cornel80
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 455
      ich kenne die Problematik auch von ca. 1250 6-max Turbo-Sngs auf PP.

      Ich sehe 2 Seiten:

      zum einen callen schlechte gegner die gern loose werden, wenn man das 2. oder 3. Mal aus dem SB pusht. die verlieren sehr oft zu schnell die geduld und callen da insta jeden K mit 10BB. Nicht umsonst spielen sie ja 6-max. Sie wollen Äktschn ;)

      zum anderen jedoch sind gerade "regs" oft zu tight im BvB, legen zu oft weg und verlassen sich auf ihre first-in pushes. Also isses gegen solche mit sicherheit profitabel.

      egro: hab auch noch kein richtiges mittel gefunden und pushe nach subjektiven reads der letzten orbits.
      Is villain eher nitty, dann gib ihm. Ist er eher der gambler, dann lass ich einige aus, um nicht zu provozieren ;)
      Denn solche kopflose aggros busten meist einige hände später oder nehmen nem anderen den stack ab.

      Grüße
    • StephanN
      StephanN
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 6.523
      Spiele auch die 6 maxs auf Party gelegentlich oder auch gerne die DONS auf Party da hab ich das selbe Problem mit den Any2 pushen, spielt ihr auch die 11er

      Ich finde die eigentlich ganz gut zu spielen, außerdem ist Party die beste Software zum multitablen meiner Meinung nach. Damit bin ich "perfekt" eingespielt, das kann natürlich auch etwas damit zu tun haben.

      Interessantes Thema hier, werd eich weiter verfolgen
    • Betrunkener
      Betrunkener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 5.270
      Super Turbo 6max SNG Late Game

      Es gibt einfach einige fragen auf die es wahrscheinlich keine Antwort gibt. Und wenn es doch jemand weiß dann will er es nicht Posten.

      Da muss man bei hohen Blinds jede Entscheidung einzeln abschätzen.
    • ZeroKiNG
      ZeroKiNG
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 1.652
      mein stack
      die anderen stacks
      mein gefühl
      die letzten hände
      der gegner
    • MadRene
      MadRene
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 693
      also ich bin in solchen siuationen relativ zuversichtlich, bei einer wie oben genannnten ähnlichen situation (7bb alle ca 4left) pushe ich aus UTG relativ loose danach wieder relativ tight bis zum sb, btn natürlich auch ETWAS looser als sb first in. Dadurch hat man noch mit am meisten fold equity und kann einmal wieder blinds über sich ergehen lassen.(spiele die 100er und 215er auf stars)
    • maxwi
      maxwi
      Black
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 451
      Also ich habe noch einmal mit dem ICM-Trainer speziell diese High-Blind-Bubble-Situationen geübt und konnte noch einige kleine Leaks beheben.

      Ich glaube das Wichtigste ist es, gegneraghängig zu spielen, wie hier schon einige erwähnt haben.

      Der Gameflow spielt eine grosse Rolle. Gegen Amateure nicht zu oft pushen, sonst callen die mit Any2 und der lachende unbeteiligte Dritte macht den ganzen EV-Gewinn.

      Nach ICM kann man halt extrem viel pushen bei 3-Mann-Bubble, grossen Blinds und ausgeglichenen Chipstacks. Wenn man da alles pusht, was man pushen sollte, läuft man meiner Meinung nach zu oft in eine Hand, von der man dominiert wird.
      Bei marginalen Pushes achte ich darauf, dass meine Hand eine gute Equity gegen die Callingranges der Gegner hat, d.h. ich folde schon mal A4o vom Button, pushe aber 89s locker rein.
    • Thiemo1981
      Thiemo1981
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 3.789
      Ich kopier einfach mal meinen Comment zu dem aktuellen 55$ SNG Sessionreview:



      Moin !

      Sehr gutes Video !
      Schade, dass er den J6o (als einzigen ?) loosen Push nach dem Resteal mit 32o auslässt.

      Unam, du sagst irgendwann im Video, dass er mit diesem Stil irgendwann auflaufen muss.
      Denke das stimmt nur bedingt, denn longterm läuft man damit nur gegen Regulars auf.
      Shortterm (auf 1 SNG bezogen) steigt sicher auch die Wahrscheinlichkeit, aufzulaufen (sprich die Callingranges der Gegner), aber ich denke nicht allzu sehr.
      Denn Hero sucht sich ja seine Gegner und die Spots perfekt aus!
      Ich denke, dass der Gewinn aus diesen Situationen den Verlust durch das Adapten übersteigt gegen einzelne non-reg Fische.


      Hab auch 1000+ 6max Turbos gespielt und denke bei diesen Spots sind der Gegner und die History entscheidend.
      Allerdings es ist bei 6max nach meiner Erfahrung so, dass bestimmte Gegner (Fische sowie Regs) dermassen schnell dermassen weit aufloosen (die angesprochenen Kx Calls wenn wir theoretisch 100% haben), dass man hier besser aufpasssen und adapten muss.