Aa Sh Sng Utg + Utg+1

    • stocki1328
      stocki1328
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2009 Beiträge: 977
      Hi,

      da ich es schade fand meistens immer nur die Blinds einzusammeln mit meinem Preflop Monster bin ich dazu übergegangen meine pocket rockets oft passiver zu spielen preflop von UTG und UTG+1 nur call in der Hoffnung einen Stealraise 3 betten zu können bzw. Postflop wesentlich aggressiver an die Sache ranzugehen. Auch auf die Gefahr hin mal in einen Flushdraw oder Straightdraw zu rennen.

      Noch dazu spiele ich die Aces natürlich nicht jedes mal gleich, mal aggro preflop und mal passiv um bei regulars nicht zu durchschaubar zu werden. Ich spiele diese Variante auch nur bei Shothanded SNGs.

      Standarttaktik? Eher davon abzuraten? 80% gehts bisher gut aus Erfahrungswerten und 20% musste ich mich halt Postflop von den Aces billig verabschieden. Aber im Regelfall hole ich halt damit deutlich mehr rein als mit Aggro preflop raise.
  • 1 Antwort
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Blindlevel?
      Limit?

      So allgemein ist die Aussage sicher falsch, kann Situationen geben, wo es an aggressiven Tischen Sinn macht, ein Limp aber dennoch nicht auffällt. Denke dabei so an Situationen wie 15BB, paar loose aggressive Spieler hinter einem, Limit müsste klein genug sein, denn du kannst die Line nicht balancen.

      Ansonsten würde ich davon abraten. (Spiele selber aber auch nur FR SNGs)