Hilfe

  • 12 Antworten
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Es kommt halt darauf an wieviele Hände du schon gespielt hast, die Basic SSS hat nur eine sehr geringe Gewinnerwartung, diese geringe Gewinnerwartung schlägt somit schnell in Verlust um, wenn man einige Spots falsch spielt. Es bleibt nur Geduld und die Angebote wie Handbewertungsforum, Videos, Coachings und Artikel zu nutzen, um so besser zu werden, dann stellt sich der Erfolg schon ein. ;)

      PS. Habe überlesen dass es tausend Hände bisher waren, dass ist leider keine aussagekräftige Anzahl.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      MFR hat alles gesagt :)

      1000 hände sagen sowas von gar nix und content nutzen hilft immer ;)
    • Barbarossa
      Barbarossa
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 923
      Wenn du bedenkst, dass du nur alle 250 Hände AA oder any Pockets bekommst hast du also max. 4 Mal ein hohes Pocketpair gehabt. Und somit ist das sowas von nicht relevant. 1000 Hände sind da schnuppe. Ich habe ja schon 12500 hände gespielt und den Graph hier gepostet, aber auch das ist keine gültige Samplesize.

      Was ich versucht habe war mal ein wenig mehr AA slowzuplayen. Heute in der Sesseion haben meine Aces keine Pötte bekommen sonder reine Stacks da hinter mir noch ein AK oder KK geraist hatte und ich ihn Trappen konnte. Vielleicht mal die AA KK ein bisschen delayen!?
    • Rocktitan
      Rocktitan
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2008 Beiträge: 3
      Vielen danke für die Antworten bestimmt sagen 100k hände nichts aus aber naja
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Deine Rechnung brauhc ich nicht widerlegen, du hast ja völlig aus der Luft gegriffene Annahmen ;)

      Weder verlierst du jedes 5. mal, noch ist dein Durchschnittsgewinn 50 ct ;)

      Deine Samplesizes sind EINSTELLIG, was willst du denn daraus ablesen?

      Wenn du 5x ne münze wirfst und 5x zahl wirfst, was schlussfolgerst du dann?

      A) es gibt einen riesigen unsichtbaren magneten, der die Münze so steuert
      B) Zufall

      ;)
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      C) Die Münze hat Zahl auf beiden Seiten. ;)
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Rocktitan ich habe genau die gleiche Erfahrung am Wochenende gemacht. Ich habe am Samstag angefangen und am Sonntag noch ein wenig gespielt. Zusammen nicht mehr als 1200 Haende. Ich habe am Samstag 7 $ plus und am Sonntag 15$ Minus gemacht und auch die Welt nicht verstanden, weil ich strikt nach der SSS gespielt habe. Allerdings habe ich mit einem Tag Abstand und ein wenig lesen hier im Forum gelernt, dass ich einige Fehler gemacht habe. Daher vielleicht der Tipp an dich, schau dir deine Verlusthaende nochmal an und poste im entsprechendem Forumsteile deine Haende. Die Handbewerter haben wirklcih interessante Tipps.

      Beispiel mit den AKo die bei dir verlust bringen. Ich habe die auch gespielt und oft verloren. Vor allem die Situation, ich bin Pre Flop aggressor und habe einen Caller der sehr tight ist. Ich treffe am Flop nichts und mache cb. Werde reraised... hab ein, zwei mal zum All-in Reraised.... 4$ weg.

      Genauso mit Damen gegen ein K oder A im Flop..... 4-6$ weg.
      Das aufzuholen mit AA gelingt einem nur selten.

      Naja schau einfach was die guten Spieler hier fuer Tipps geben. An sonsten

      immer ein gutes Blatt....
    • Barbarossa
      Barbarossa
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 923
      In nem anderen Thread habe ich mein Leid geklagt. Und glaube mir, seit über 20k händen gehts abwärts.

      Egal, wann ich wie vorne bin beim push ein Arsch hittet immer.

      Lieblingshände AQ me vs. A6 auf AJT76 board
      AA loost gegen runner runnder straights von KK QQ JJ
      JJ werden grundsätzlich zur Zeit von Axx flops empfangen (bei 2 Gegnern, einer hat immer AK)
      AK verfehlt komplett oder Knutscht nicht mit dem Board, dafür der A2 kicker von nem Vollhonk
      Grundsätzlich werden Flushes und Straights nicht ausbezahlt oder kommen nicht an und die Gegner floppen mit dem größten Scheiss lucky Straights und Flushes, so meine Liebling von heute: KK 8*BB wird von 86o gecallt flop: 457.. da half auf der river-K nimmer.


      Also 1500 hände sind frusto aber noch lange kein Anfang oder Ende :-) BTW in den letzten 5k händen musste ich gegen diese Vollidioten über 50 EURO lassen.

      Thats fucking poker
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Original von nacl
      Rocktitan ich habe genau die gleiche Erfahrung am Wochenende gemacht. Ich habe am Samstag angefangen und am Sonntag noch ein wenig gespielt. Zusammen nicht mehr als 1200 Haende. Ich habe am Samstag 7 $ plus und am Sonntag 15$ Minus gemacht und auch die Welt nicht verstanden, weil ich strikt nach der SSS gespielt habe. Allerdings habe ich mit einem Tag Abstand und ein wenig lesen hier im Forum gelernt, dass ich einige Fehler gemacht habe. Daher vielleicht der Tipp an dich, schau dir deine Verlusthaende nochmal an und poste im entsprechendem Forumsteile deine Haende. Die Handbewerter haben wirklcih interessante Tipps.

      Beispiel mit den AKo die bei dir verlust bringen. Ich habe die auch gespielt und oft verloren. Vor allem die Situation, ich bin Pre Flop aggressor und habe einen Caller der sehr tight ist. Ich treffe am Flop nichts und mache cb. Werde reraised... hab ein, zwei mal zum All-in Reraised.... 4$ weg.

      Genauso mit Damen gegen ein K oder A im Flop..... 4-6$ weg.
      Das aufzuholen mit AA gelingt einem nur selten.

      Naja schau einfach was die guten Spieler hier fuer Tipps geben. An sonsten

      immer ein gutes Blatt....
      Auch bei SSS wie bei allen anderen Pokerstrategien ist es leider so, dass man nicht nur den Rechner an- und die Tische aufmachen muss und der Kontostand wächst. Es gibt halt noch die Zufallskomponente und es gewinnt halt auch mal die schwächere Hand, muss sie auch, weil sie eine gewisse Gewinnerwartung hat, es geht nur mit Geduld und auf lange Sicht setzt sich die bessere Strategie durch. =)
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Original von Barbarossa
      Was ich versucht habe war mal ein wenig mehr AA slowzuplayen. Heute in der Sesseion haben meine Aces keine Pötte bekommen sonder reine Stacks da hinter mir noch ein AK oder KK geraist hatte und ich ihn Trappen konnte. Vielleicht mal die AA KK ein bisschen delayen!?
      Und du glaubst dass AK und KK ein Raise von dir nicht gereraist hätten sondern gefoldet hätten ja?

      Du hättest halt den selben Payout bekommen wenn du nicht gelimpt hättest sondern geraist hättest ;)
      Ein Nachteil beim Limpen ist halt nur, dass du im Endeffekt dem BB einen kostenlosen Pot zeigst und ihm damit die Möglichkeit gibst dich mit any2 auszusucken ;)
    • Barbarossa
      Barbarossa
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 923
      Ja, dem bin ich schon bewusst. Gestern hat die Taktik halt mal zurückgefeuert. AA slowgeplayed und Gegen AJ verloren, weil der BB den Push auf Jxx FLop gecallt hat und am River 2nd J landete.

      Ich denke, reines Slowplayen erhöht nur die Varianz weil man halt doch sehr oft freeplayes gibt, allerdings wenn man des ein bisschen versucht zu balancen, dass man nicht immer sofort auf Powerhousehände gesetzt wird, kann man den ein oder anderen Pot doch bekommen ohne das SB BB folden.

      Aus UTG ist ein 40bb openraise schon ein wenig stark, ggf. hier mal slowpalyen.
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Oft ist es auch eine Verschiebung der Wahrnehmung. Ich habe immer gedacht, dass mein JJ mich viel Geld gekostet hat weil ich damit, wie im Guide empfohlen damit auch ein Reraise gepushed hab.

      Hab dann einfach mal die Hand mit dem Elephant ausgewertet und siehe da, die hat Geld gebracht. Ist halt so, dass man die Niederlage oft deutlich laeger im Sinne behaelt als den Sieg, vor allem wenn man nicht verdoppelt sondern den Gegner nur aus der Hand draengt.