9.Klässler wird ausgeschlossen, what to do?

    • TeddyTheKiller
      TeddyTheKiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 5.175
      Im Voraus bitte ich darum BBV Style hier zu unterlassen und konstruktive Kommentare abzugeben.

      Wie ja manche wissen, gehe ich in Irland zur Schule und mache in nicht allzuferner Zeit Abschluss.
      Jedenfalls gibt es in 3rd Year (entspricht 9. Klasse) einen Jungen, der die ganze Zeit während der Pausen allein rumläuft. Er hat keine Freunde in seinem Alter, er ist übergewichtig und sieht ein bisschen awkward aus. Er versucht, wenn man mit ihm redet oft irgendwelche Witze zu machen und wenn es auch nur die sind, die jemand anders 5 Minuten zuvor gemacht hat. Aber alles in allem ist er ein ganz netter Typ.
      Ich war bisher ganz nett zu ihm allgemein, wenn ich ihn gesehen habe.
      Neulich ist er dann ca 10 mal hin und her gelaufen in der Pause irgendwo da, wo meine Kumpels und ich in der Sonne saßen und gelabert haben und kam dann und sagte hallo zu mir und ging dann weiter. Ein Freund von mir meinte dann richtigerweise, dass er nur da rum gelaufen ist um mir Hallo zu sagen. Ich bin dann wenig später zu ihm gegangen und hab ein bisschen mit ihm gelabert, aber er hat sich ein bisschen unwohl gefühlt dabei (Fing an übers Wetter zu reden, hat sich zwischendurch weggedreht), hab ihn gefragt, was er in seiner Freizeit macht. Er meinte, er spielt Golf und ich hab ihm angeboten mal mit mir spielen zu gehen, wenn er möchte.
      Naja jedenfalls tut er mir total Leid. Er ist im Prinzip ein sehr netter Typ und ich würd ihm gerne helfen. Er hat einfach wenig Selbstvertrauen, große Kommunikationsprobleme und sieht nicht ganz so ansprechend aus (riecht aber nicht schlecht oder so^^).
      Darum meine Frage an euch: Wie könnte ich ihm am besten helfen? Ich werde denk ich mir demnächst öfter mal ein wenig Zeit nehmen und mit ihm reden, vllt hilft das ihm zu lernen, wie man vernünftig kommuniziert.
      Sollte ich ihm einen Termin für Golfspielen anbieten und das praktisch ein wenig festklopfen?
      Ich habe natürlich das Problem nicht in seinem Alter zu sein und vllt fühlt er sich blöd, wenn ich mich um ihn "kümmere".
      Außerdem könnte es passieren, dass er sich an mich dranklettet, was ja suboptimal wäre, da es hauptsächlich darum geht, dass er mit den Leuten in seinem Alter besser klarkommt.
  • 69 Antworten
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      wirb ihn fürs pokern und coach ihn; )

      wenn ers rafft wird das seinem selbstbewusstsein guttun, er hat ne beschäftigung, kann sich mit dir darüber ausquatschen und:

      Wer Glück im Spiel hat, hat Geld für die Liebe :D
    • Barbarossa
      Barbarossa
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 923
      Die Fragen die ich mir stelle:


      a) Ist er geistig seinen Mitschülern voraus
      b) Ist er geistig ein wenig hinter seinen Mitschülern
      c) Wie siehts Familiär bei ihm aus - broken home? Oder eher Übermutterndes Elternnest?
      d) Hat er andere Hobbies als Golfen - was ja an sich ein 2-3Mann Sport wohl ist also nichts was einem große Integration verspricht?
      e) Kann es sein, dass er ne Art Großen Bruder braucht, eine Art Mentor oder Vorbild dem er nacheifern kann? Somit selbst Ziele setzten kann sich zu ändern?
      f) Wie ist er zu den Mädchen - schüchtern oder locker direkt?
      g) Wird er nur ignoriert oder gar von seinen Mitschülern gehänselt?
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Am besten ma mitschleifen wenn du mit deiner Truppe unterwegs bist. Vielleicht auch paar Jüngere mitnehmen. Und wenn du ihn da ganz freundlich eingliederst und ihm das Gefühl gibst das er auch angenommen wird kommt er vll etwas mehr aus sich raus und knüpft dort dann neue Kontakte. Aber net grade saufen gehen und so. Ich finds persönlich mies wenn Leute sich nur durch Alkohol zugehörig fühlen und sich dann regelmäßig die Kante geben und immer mehr und härter, um 'zu beeindrucken'.
      Oder geh mit deinen Leuten halt golfen und nimm ihn mit. Wenn er ganz gut drin is kanner deinen Leuten paar Tipps geben,das bricht das Eis und er fühlt sich evtl auch gut dabei.

      Ansonsten halt direkt mal drauf anfragen wieso er meist alleine is und ob er keine Freunde von früher mehr hat. Wer weiß, vielleicht isser auch homophob :D

      PS: Finds aber klasse das du ihn mit eingliedern willst, gibt ja zahlreiche Leute denen's so geht wie ihm in dieser Welt :heart:
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      Zeig ihm den PUA Thread^^

      Ne schmarn. was willst du hören? Du machst ja das richtige, wenn du mit ihm was unternehmen willst und ihm somit hilfst sich einzugliedern.

      Aber denk daran, sowas nie nur aus Mitleid zu machen, sondern weil du ihn auch magst. Mitleid ist immer nur ein Gefühl von geringer Dauer, und wenn du ihn nach deiner Mitleidstour einfach fallen lässt wie ne heiße Kartoffel, weil dir aufgefallen ist, dass du gar keine Kartoffeln magst, dann nimm die Kartoffel erst gar nich in die Hand, denn sonst kannst du den echt ziemlich kaputt machen, und der schuss geht komplett nach hinten los
    • turtok
      turtok
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2008 Beiträge: 94
      Hi, finde nat. schon mal lobenswert, dass du dir soviele Gedanken ueber diesen "looser" machst.

      Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?

      Ich wuerd mit ihm Golfen, wenn ihr dann was gemeinsam habtm ist das ja schonmal positiv fuer ihn und gibt ihm vll ein bisschen selbstvertrauen.
      Allerdings kannst du als außenstehenden einen "solchen" Jugen denk ich kaum integrieren in eine (Oberfleachliche) Gruppe von neunt Klässlern...

      mach ab und an was mit ihm, aber würde mich ned so 100% verantwortlich fühlen an deiner Stelle... dafuer gibt es in unserer Gesellschaft zuviele solche Leute, die nicht so ganz den mainstream draufhaben...

      imho, keine Ahnung was sonst...
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Mal auf funmaker und Co. warten, die von sowas Ahnung haben, aber ich denke es ist erstmal gut, wenn du weiterhin auf ihn zugehst (dass er auf dich zugeht und grüßt kostet ihn vermutlich schon sehr viel Überwindung/Mut) und durch deine Aufmerksamkeit sein Selbstwertgefühl ein wenig steigern kannst. Mit ihm zu Golfen ist bestimmt eine gute Idee, weil du ihn dann mal in einer anderen Kulisse erlebst und vielleicht hier und da ein paar Tipps unterbringen kannst - aber nicht zu aufdringlich, mehr als Kumpel, wenn du das Thema unterschwellig in solche Richtungen gelenkt hast.

      Tja, ansonsten... vielleicht finden die Leute aus seinem Jahrgang es ja cool, wenn er mit einem älteren wie dir rumhängt und wenn du einfach mal für fünf Minunten zu ihm hingehst und mit ihm abhängst, regt das eventuell ihr Interesse an ihm.


      Finde dein Verhalten übrigens sehr gut. :) Vielleicht solltest du den Thread ins Sorgenhotline-Forum verschieben (lassen). Da gibt's bestimmt mehr kompetente Antworten.
    • gronzi
      gronzi
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2005 Beiträge: 539
      irgendne sportart mit ihm mal machen, dass er sich vielleicht die ersten male hintraut mit dir ist vielleicht nicht verkehrt. aber golf? da wird man doch oft noch mehr ausgegrenzt oder? und viele golfkinder sind einfach nur kleine spacken. sind eigene erfahrungen habe lange gespielt und nicht nur vorurteile. sport ist für ihn und sein selbstvertrauen bestimmt gut, wenn er vielleicht bisschen abnimmt dadurch. mal zu nem homegame mitnehmen oder mal umhören obs irgendwo welche in seinem alter gibt die welche veranstalten? wenn er mit nem älteren diamond auftaucht färbt deine coolness vielleicht bisschen auf ihn ab.
      kannst ihm vielleicht paar sachen einfach sagen, dass er sich am anfang vielleicht bisschen zurückhält. gegen nen ruhigen typen haben die wenigsten was, wenn er aus irgendner unsicherheit heraus komische witze erzählt etc. mögen das die meissten nicht :(

      viel glück finds gut, dass du dem bisschen helfen willst
    • AGGROFORST
      AGGROFORST
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 3.805
      Finde es erst mal bemerkenswert, dass er Dir überhaupt auffällt und dass Du Dir dann auch noch solche Gedanken machst......sollte es öfters geben also Thumbs up!!

      Habe leider auch kein Patentrezept, ich denke aber das alles was dem Jungen sein Selbstvertrauen steigert gut sein sollte. Evt. reicht es ja schon wenn Du dich mit ihm öfters in der Pause unterhälst, denn welcher 9, klässler hat schon Freunde im Abschlussjahrgang. Ansonnsten finde ich es schwierig Kontakt zu Dritten (den Gleichaltrigen) herzustellen. Aufpassen musst Du auch, dass Du nicht Erwartungen weckst (Klettenproblem) die Du nicht erfüllen kannst/willst dass könte imo ein derber Rückschlag für den Kerl werden.

      So ein toller Vorschlag war jetzt nicht dabei aber viell hilft es trotzdem........

      EDIT: Muss alle hier mal loben keine flames und BBV style so soll das sein !!!
    • bate
      bate
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 311
      mir fällt gerade nichts ein was nich schon genannt wurde.

      wollte nur mal loswerden das ich das richtig spitze von dir finde! gibt ja scheinbar doch noch menschen die sich nich nur um sich selber kümmern :)
    • Brazz
      Brazz
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 637
      solche leute gibts ja eigentlich überall. ich hab immer versucht die leute normal zu behandeln und meine kumpels drauf aufmerksam gemacht wenn sie das nicht gemacht haben. selbst das war manchmal schon nicht leicht. peer-pressure usw... sucks

      das hat gereicht das einer dann mal meinte ich wolle sein bester freund werden. wollte ich nicht :/ um ihn dann wieder auf abstand zu halten zu können musste ich dann auch wieder arschloch sein...

      also wenn du die ballz hast deinen plan durch zu ziehen, haste meinen respekt sicher.

      aber:
      Original von cyan2k
      Aber denk daran, sowas nie nur aus Mitleid zu machen, sondern weil du ihn auch magst.
      this!
    • TheoTuppes
      TheoTuppes
      Silber
      Dabei seit: 25.10.2008 Beiträge: 223
      Ganz ehrliche Antwort?
      Lass die Finger davon, im Grunde kannst du dich nur in die Nesseln setzen.

      Im Idealfall passiert folgendes:

      Du hast eine dermassen hohe Reputation, dass sein Kontakt zu dir ihn zu einem "angesehenen" Menschen macht, der dadurch auch in seiner Altersklasse an Ansehen gewinnt und integriert wird.

      In einigen anderen Fällen hilfst du ihm zwar kurzfristig mit sich selber besser klar zu kommen aber dauerhaft ist das keine Lösung.

      In dem Rest der Fälle leidest entweder du darunter, er oder aber, im schlimmsten Falle, ihr beide.

      Eine mehr als knifflige Situation.

      Aber wie gesagt, das ist nur meine bescheidene Meinung.
    • TeddyTheKiller
      TeddyTheKiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 5.175
      Original von Barbarossa
      Die Fragen die ich mir stelle:


      a) Ist er geistig seinen Mitschülern voraus
      b) Ist er geistig ein wenig hinter seinen Mitschülern
      c) Wie siehts Familiär bei ihm aus - broken home? Oder eher Übermutterndes Elternnest?
      d) Hat er andere Hobbies als Golfen - was ja an sich ein 2-3Mann Sport wohl ist also nichts was einem große Integration verspricht?
      e) Kann es sein, dass er ne Art Großen Bruder braucht, eine Art Mentor oder Vorbild dem er nacheifern kann? Somit selbst Ziele setzten kann sich zu ändern?
      f) Wie ist er zu den Mädchen - schüchtern oder locker direkt?
      g) Wird er nur ignoriert oder gar von seinen Mitschülern gehänselt?
      a) und b) denke ich nicht
      c) vllt etwas übermuttert, das kann ich nicht genau beurteilen, ich kenn ihn ja nicht so gut, ich kenne seine Mutter, die ist Sekretärin in der Schule, die kümmert sich schon sehr gut um die Schüler.
      d) Er spielt Rugby, also einen Mannschaftssport
      e) Ich weiß nicht, ich könnte ihm eventuell gut helfen, da ich viele Schulwechsel hinter mir hab und mich immer neu integrieren musste, allerdings fällt mir das auch nicht sehr schwer :/.
      f) Ich hab ihn schon relativ locker mit Mädchen reden sehen, ich denk die finden ihn ganz nett.
      g) ich denk er wird eher ignoriert
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      huhu,
      finde auch super, dass du dich für ihn einsetzt. Vielleicht hilft es, wenn du net was allein mit ihm machst, sondern gleichaltrige dazu holst und da nen bissl den vermittler spielst, sodass er neue kontakte knüpfen kann.
    • Leihfisch
      Leihfisch
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 3.063
      wenn der typ ein loser is, bleibt er ein loser, zum. solang bis er das erste mal ne oide hat... da kannst du nix dran ändern

      trotzdem spricht nix dagegen mit losern befreundet zu sein, solang sie nich zur klette werden
    • Barbarossa
      Barbarossa
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 923
      Original von TeddyTheKiller


      a) und b) denke ich nicht Mh, es muss in dieser Hinsicht ein Prob geben warum ihn die Mitjungs meiden

      c) vllt etwas übermuttert, das kann ich nicht genau beurteilen, ich kenn ihn ja nicht so gut, ich kenne seine Mutter, die ist Sekretärin in der Schule, die kümmert sich schon sehr gut um die Schüler. Das könnte natürlich für ihn ein großes Problem sein - wenn die eigene Mutter an der Schule arbeitet. Da wird er wohl oft das ein oder andere Gehänsel ertragen müssen. Zudem ist es ja so, das egal was er macht seine Ma es sofort erfährt. Also kann er nicht einmal die Sau rauslassen ohne das sie ihren Jungen dabei über die Schulter schaut.


      d) Er spielt Rugby, also einen Mannschaftssport
      Hier ist es auch ein wenig kontrovers. Nur weil er Rugby mag und spielt, heißt es ja nicht das er sich integriert. Auf der anderen Seite: Wenn er im Team stark involviert ist (er schein ja ein kräftiger Mitstreiter zu sein: Statur ist für ihn in dem Fall ne Edge) kann er ja sehr wohl Kontakte aus dem Team haben. Aber warum steht er dann alleine rum? Sind die andere Schule? Älter? Und ist nicht schon diese Sportart an sich der Versuch Kontakte zu knüpfen, bei seinen Vorbildern?


      e) Ich weiß nicht, ich könnte ihm eventuell gut helfen, da ich viele Schulwechsel hinter mir hab und mich immer neu integrieren musste, allerdings fällt mir das auch nicht sehr schwer :/.
      Erfahrungsaustausch ist ja mal schonmal solide, da du ihm ja mit einem ganz aderne Ohr zuhören kannst


      Find Dein Engagement auch gut.

      f) Ich hab ihn schon relativ locker mit Mädchen reden sehen, ich denk die finden ihn ganz nett. Also hat er schonmal ein doch recht starkes Selbstwertgefühl dem anderen Geschlecht gegenüber (!) also scheint es eher ein Artgenossenspezifische Sache zu sein. Eher schlechte Erfahrung mit den Jungs, da Mädchen ihn wohl eher wohlgesonnen sind und ihne nicht ignorieren oder hänseln.


      g) ich denk er wird eher ignoriert
      Liegt es nur an der Kommunikation? Wenn ihn die Mädels mögen, aber die Jungs nicht (Hinweis ist ja das Wiederholen von Witzen) scheint es halt stark ne Kommunikationsblockarde gegenüber gleichaltrigen zu sein
    • LilRazor
      LilRazor
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2008 Beiträge: 1.502
      wie wäre es ihn einfach mal darauf anzusprechen in einer ruhigen minute unter vier augen? manchmal brauchen menschen ein quäntchen ehrlichkeit und einen schubs in die richtige richtung und dann läuft das von alleine..

      ich halte generell nichts von "durch die hintertür-integrations-politik" .. das muss schon von ihm selbst kommen..

      versuch doch lieber mit ihm zu ergründen, warum er vielleicht gemieden wird.. (komische art, klamotten [ist oberflächlich aber durchaus wichtig], schüchternheit..) wenn du es hinbekommst ihn offensiv mit seinem (offensichtlichen?) problem selbst zu beschäftigen kann ER an sich arbeiten... das entspricht dem konzept hilfe zur selbsthilfe, du bleibst ehrlich und er klettet sich nicht an dich.. :)
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Original von LilRazor
      wie wäre es ihn einfach mal darauf anzusprechen in einer ruhigen minute unter vier augen? manchmal brauchen menschen ein quäntchen ehrlichkeit und einen schubs in die richtige richtung und dann läuft das von alleine..

      ich halte generell nichts von "durch die hintertür-integrations-politik" .. das muss schon von ihm selbst kommen..

      versuch doch lieber mit ihm zu ergründen, warum er vielleicht gemieden wird.. (komische art, klamotten [ist oberflächlich aber durchaus wichtig], schüchternheit..) wenn du es hinbekommst ihn offensiv mit seinem (offensichtlichen?) problem selbst zu beschäftigen kann ER an sich arbeiten... das entspricht dem konzept hilfe zur selbsthilfe, du bleibst ehrlich und er klettet sich nicht an dich.. :)
      Klingt gut! :)
    • TeddyTheKiller
      TeddyTheKiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 5.175
      Original von Barbarossa
      Original von TeddyTheKiller

      a) und b) denke ich nicht
      Mh, es muss in dieser Hinsicht ein Prob geben warum ihn die Mitjungs meiden

      c) vllt etwas übermuttert, das kann ich nicht genau beurteilen, ich kenn ihn ja nicht so gut, ich kenne seine Mutter, die ist Sekretärin in der Schule, die kümmert sich schon sehr gut um die Schüler.
      Das könnte natürlich für ihn ein großes Problem sein - wenn die eigene Mutter an der Schule arbeitet. Da wird er wohl oft das ein oder andere Gehänsel ertragen müssen. Zudem ist es ja so, das egal was er macht seine Ma es sofort erfährt. Also kann er nicht einmal die Sau rauslassen ohne das sie ihren Jungen dabei über die Schulter schaut.

      Ja das könnte definitiv ein Problem sein.

      d) Er spielt Rugby, also einen Mannschaftssport
      Hier ist es auch ein wenig kontrovers. Nur weil er Rugby mag und spielt, heißt es ja nicht das er sich integriert. Auf der anderen Seite: Wenn er im Team stark involviert ist (er schein ja ein kräftiger Mitstreiter zu sein: Statur ist für ihn in dem Fall ne Edge) kann er ja sehr wohl Kontakte aus dem Team haben. Aber warum steht er dann alleine rum? Sind die andere Schule? Älter? Und ist nicht schon diese Sportart an sich der Versuch Kontakte zu knüpfen, bei seinen Vorbildern?

      Ich denke schon, dass das ein Versuch ist Kontakte zu knüpfen, wie erfolgreich das ist kann ich nicht beurteilen, er ist und bleibt eher ein stillerer Typ und wird auch dort eventuell Kommunikationsschwierigkeiten haben.

      e) Ich weiß nicht, ich könnte ihm eventuell gut helfen, da ich viele Schulwechsel hinter mir hab und mich immer neu integrieren musste, allerdings fällt mir das auch nicht sehr schwer :/.
      Erfahrungsaustausch ist ja mal schonmal solide, da du ihm ja mit einem ganz andern Ohr zuhören kannst

      Wie soll ich das aber anstellen? Ich kann doch schlecht zu ihm gehen und sagen: Du, ich seh, dass du oft allein rumhängst, vllt kann ich dir ein par Tips geben? Er würde sich da doch relativ blöd vorkommen oder?

      f) Ich hab ihn schon relativ locker mit Mädchen reden sehen, ich denk die finden ihn ganz nett. Also hat er schonmal ein doch recht starkes Selbstwertgefühl dem anderen Geschlecht gegenüber (!) also scheint es eher ein Artgenossenspezifische Sache zu sein. Eher schlechte Erfahrung mit den Jungs, da Mädchen ihn wohl eher wohlgesonnen sind und ihne nicht ignorieren oder hänseln.

      Joa ich denk mal, die hänseln ihn nicht, er ist ja wie ich schon sagte ganz nett und irgendwo sicherlich umgänglich. Mädchen gegenüber hat er es vllt auch nicht nötig schlechte Witze zu reißen. Jungs in Irland haben es einfach an sich witzig zu sein, es ist da nicht immer ganz einfach "mitzuhalten". Vllt muss er einfach verstehen, dass er nicht superwitzig sein muss, damit man ihn mag.

      g) ich denk er wird eher ignoriert
      Liegt es nur an der Kommunikation? Wenn ihn die Mädels mögen, aber die Jungs nicht (Hinweis ist ja das Wiederholen von Witzen) scheint es halt stark ne Kommunikationsblockarde gegenüber gleichaltrigen zu sein

      Ich kann nicht genau sagen woran das liegt. Wahrscheinlich daran, was ich oben schon genannt habe, dass er einfach versucht sich zu integrieren und dabei failed, weil er sich anders gibt als er ist.
    • TeddyTheKiller
      TeddyTheKiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 5.175
      Original von LilRazor
      wie wäre es ihn einfach mal darauf anzusprechen in einer ruhigen minute unter vier augen? manchmal brauchen menschen ein quäntchen ehrlichkeit und einen schubs in die richtige richtung und dann läuft das von alleine..

      ich halte generell nichts von "durch die hintertür-integrations-politik" .. das muss schon von ihm selbst kommen..

      versuch doch lieber mit ihm zu ergründen, warum er vielleicht gemieden wird.. (komische art, klamotten [ist oberflächlich aber durchaus wichtig], schüchternheit..) wenn du es hinbekommst ihn offensiv mit seinem (offensichtlichen?) problem selbst zu beschäftigen kann ER an sich arbeiten... das entspricht dem konzept hilfe zur selbsthilfe, du bleibst ehrlich und er klettet sich nicht an dich.. :)
      Das klingt tatsächlich ganz gut, ich hab ein bisschen Angst, dass er das doof finden würde so direkt.
      Klamotten sind kein Problem wegen Schuluniform.